Familienvergrößerung

    • (1) 29.05.19 - 12:28

      Hallo !

      Ich würde gerne mal ein paar Anregungen haben.
      Wir Papa Mama Kind (2jahre) sind aktuell rundum zufrieden.
      Finanziell kommen wir jeden Monat immer so hin, gibt auch Monate in denen wir etwas über haben.

      So nun...der Wunsch, nach Baby Nummer Zwei.

      Der Finanzielle Punkt ist eigentlich so ....der Punkt der einen Zweifeln lässt.
      Wie seid ihr daran gegangen?

      Ich möchte meinem Kind schon einiges bieten, bin jetzt aber auch nicht der Mensch, der sagt mein Kind braucht ständig alles...also zum Geburtstag zb bekommt sie von anderen was und ich backe und kaufe etwas Deko. Letztes Jahr gab es etwas im Wert von 20€.
      Also immer Materielles muss für uns nicht sein.

      Irgendwo teuer in den urlaub müssen wir auch nicht....wir sind lieber so draußen mit dem Rad.

      Was gibt es denn noch, was man überdenken sollte, was mit Baby nummer zwei auf einen zukommt?

      • Man muss natürlich die Einbußen in der nächsten Elternzeit bedenken.

        Was ins Geld geht, können die Betreuungskosten sein, je nachdem wo ihr wohnt.

        Zudem muss man natürlich in die Rechnung mit einbeziehen, dass Kinder größer werden und eine Hose nicht mehr nur ein paar Euro kostet und auch Nahrungsmittel und Co mehr kosten...doppelt Jacken und Schuhe geht in den jeweiligen Monaten auch ins Geld. Genau wie Kindersitze, Fahrräder und ggf Freizeitaktivitäten.

        VG Isa

        • Elterngeld wäre jetzt alles nicht so wild bei uns.
          Kita gebühr entfällt ab dem 2ten Kind.

          ja so kindersitz,fahrrad....da kriegen wir aber auhc viel von den schwiegereltern.

          kleidung kaufen wir günstig und ich hätte noch alles vom ersten kind

          • Haben wir auch, aber bei Nummer zwei passt vieles nicht auf Grund anderer Statur und anderer Größe zur jeweiligen Jahreszeit. Ich kaufe also doch noch nach.

            Schuhe gibt es für Tochter Nummer 2 auch neu.

            VG Isa

            • ja,das kann sein. würde versuchen !! abr so ungefähr wieder zur gleichen zeit schwanger zu werden

              klar einige sachen werden sicher nicht passen,aber ich muss sagen, wir kaufen auch jetzt nicht teuer. mein kind ist immer schick und ordentich angezogen.

              • Ich habe es geschafft zwei Kinder zur gleichen Zeit zu bekommen. Sogar beides Mädchen. Trotzdem kann ich kaum etwas von den Sachen benutzen, weil das zweite viel kleiner als das erste ist. Ihr würden die Sommersachen im Winter passen und umgekehrt. :-)

          (7) 29.05.19 - 14:17

          "ja so kindersitz,fahrrad....da kriegen wir aber auhc viel von den schwiegereltern."
          Sollte man nicht in erster Linie selbst zusehen, dass man sich alleine finanziert, statt von vorneherein die Schwiegereltern mit in die Finanzen einzubeziehen?
          Mit "schick und ordentlich" für ein paar Euro wirst du einen Teenie nicht mehr kleiden können...wenn dir jetzt 15€ teuer erscheinen, dann bekommst du mit 13, 14, 15 höchstens ein einfaches KA-Shirt dafür. Normale Jeans 30€! Und nein, du kannst nicht davon ausgehen, dass Kind 2 die Sachen von Kind 1 aufträgt.

          • Nein damit war gemeint,dass die Schwiegereltern viel noch haben. Von ihren Kindern.

            Also nicht Mal meine jeans kostet 30€ 😅😆 denke das ist echt Ansichtssache wo man was kauft. Und wie man sein Kind erzieht. Ob mit Markenkleidung oder nicht

            • (9) 30.05.19 - 12:05

              Ähm, nein, von Marke war überhaupt nicht die Rede :-). Eine gewöhnliche 25€-Jeans von H&M, New Yorker oder Leffers. Wenn du dich bei Kik oder beim Lebensmitteldiscounter einkleidest, kein Problem, aber das wird es irgendwann für deine Kinder, da geht es nicht mehr darum "Hauptsache etwas an den Beinen". Aber völlig egal, du wischst sowieso jedes Argument achtlos zur Seite. Ich drücke dir die Daumen, dass alles so hinkommt, wie ihr euch das vorstellt und ihr euch nicht übernehmt :-). LG

    Das Baby bleibt nicht Baby. Am Anfang braucht es nicht so viel, Ausstattung ist ja da. Aber zwei Kinder heisst ja alles doppelt in Zukunft. Doppelt Klamotten, Kindergeburtstage sind heute schon ein Wettbewerb der Eitelkeiten(der Mütter;-)), Vereine, Hobbys, Schule samt aller Kosten und Ausflüge bis hin zur Ausbildung.
    Wenn ihr mit einem Kind gerademal so hinkommt, wird es immer öfter knapp werden, dann darf keine Waschmaschine mehr kaputtgehen.
    Das bleibt ja nicht dabei, dass Du nur auf Geschenke von anderen hoffen kannst und mit einem Kuchen fertig bist. Wann möchtest Du wieder mitarbeiten? Dann würde es natürlich besser.
    LG Moni

    • Kleidung hab ich ja alles da vom ersten Kind.

      Kindergeburstag mag ich nicht so...ist auch kein muss, wenn man es nie macht...verlangt das kind ja sowas nicht. ich hatte sowas nie und bin auch nicht dran gestorben :D

      kann man aber wenn machen,aber dann eben eingrenzen mit 2-3 freunden und dann ist gut.


      wir kommen so mit dem einnahmen immer hin oder haben plus. aber aber finanziell sehr viel angespart. also daran liegt es nicht ^^

      ich arbeite aktuell das würde ich auch weiterhin,weil ich selbstständig bin und minijobber.

      und geschenke, finde ich...das kommt ja darauf an, wie ich es dem kind vorlebe. wenn ich mit 3-4-5 jahre dem kind immer tonenn kaufe, verlangt es das später auch. wenn es immer nur was kleines gibt, bleibt es auch so.
      ich habe das als kind zb auch gewusst, meine mama hatte kein geld,wenn gab es was von oma und das war vollkommen ok für mich

      • Weil Du so knapp und sparsam aufgewachsen und " nicht daran gestorben bist" glaubst Du, es ist auch für Deine Kinder so richtig?
        Meiner Enkelin wird auch nicht alles erlaubt und gekauft, wir sind auch nicht reich.
        Aber von vornherein so quasi zu sagen, das Kind soll gefälligst verzichten lernen, das finde ich sehr traurig.
        Dann bleibt lieber bei einem Kind.
        Also ich war sehr oft traurig, weil meine Mutter nur Nein sagte....und nein Kinderbesuche gab es nie, weil ich ja auch nirgends hin durfte, hätte ja ein Geschenk mitbringen müssen.
        Bei meinen Kindern damals musste ich wahnsinnig sparen, aber sie hatten tolle Kindergeburtstage mit vielen Freunden, durften auch in die Vereine, in die sie wollten und auch sonst unternahmen wir viel zusammen - inklusive Urlauben....eben in Deutschland.
        LG

      Dein Kind wird hoffentlich Freunde haben. Und dann wird irgendwann eine Einladung ins Haus flattern. Und Dein Kind wird sehen, wie andere Geburtstage feiern, und wird das auch wollen. Wenn Du Glück hast, sind es tolle Spielnachmittage mit Kuchen. Wenn Du Pech hast, sind es Megaevents für mehtere hundert Euro.


      Was die Finanzen insgesamt angeht haben die anderen ja viel geschrieben. Ich persönlich denke, es ist unmöglich, realistisch abzuschätzen, wie viel Geld in 10 oder 15 Jahren da sein wird, in dem Zeitraum passieren so viele Dinge. Als meine Eltern uns bekommen hatten, schien alles sicher, vom kalten Krieg mal abgesehen.
      Mit 10 hatte ich eine neue Währung und einen Pass aus einem Land, das nicht mehr existiert, und die geplante Laufbahn meines Vaters war Asche.
      Meine Uroma hatte zu dem Zeitpunkt 2 Kriege und den kalten Krieg dazu, 4 Währungen, mehrere politische Systeme, Wirtschaftskrisen und gute Zeiten mitgemacht, war von einem Kind durch den eisernen Vorhang getrennt gewesen, war früh verwitwet und musste drei der sieben Kinder begraben, und fast nichts davon war jeweils 10 Jahre zuvor absehbar.

      Von daher ist ein Kind immer auch eine Reise ins Blaue. Wenn aktuell einigermaßen viel passt, sollte man meiner Meinung nach den Kinderwunsch nicht ignorieren.

      Liebe Grüße
      Aozora

      Du möchtest Deinem Kind einiges bieten, aber auf Kindergeburtstage soll es verzichten? Ernsthaft?

      • Ich finde das sowas kein Muss ist. Ich kenne das ehrlich gesagt gar nicht so. Und wenn ich als Mama das nicht anfange warum. Soll sie es dann verlangen? Und damit war nur die Feier mit Kindern gemeint. Wir feiern Geburtstag immer. Aber eben als Familie und nichtht als Kinderparty

        • Ich kenne kein Kind, dass nicht bereits im Kindergartenalter seinen Geburtstag mit seinen Freunden gefeiert hat. Selbst wenn man es selbst nicht so handhaben sollte, wird auch dein Kind früher oder später zu zahlreichen Geburtstagen eingeladen werden. Selbstverständlich erwächst doch dann der Wunsch, selbst auch so zu feiern. Willst du das deinem Kind Jahr für Jahr verwehren?
          Für meinen Sohn ist diese Feier das absolute Highlight und er wäre maßlos enttäuscht, fiele das auch nur einmal aus.
          Klar, du musst es trotzdem nicht machen, aber diese Entscheidung geht zulasten deines Kindes.

          Vielleicht haben wir einfach unterschiedliche Vorstellungen von "seinem Kind was bieten". Du meinst vielleicht ein Dach überm Kopf und genug Nahrung.

          Für mich gehört mindestens der Kindergeburtstag zwingend dazu. Und zwar der mit Kindern, nicht der mit der Verwandtschaft. Wenn Deine Kinder keinen Kindergeburtstag feiern, zu dem sie andere Kinder einladen können, isolierst Du sie sozial. Über kurz oder lang werden sie dann nämlich auch keine Einladungen von anderen Kindern mehr bekommen.

          Wenn der Preis für ein zweites Kind ist, dass Du Deinen Kindern erschwerst, sich in soziale Gefüge einzupassen, dann würde ich es lassen!

Könnt ihr denn die Kindergartenkosten für ein zweites Kind bezahlen?
Deinen Gehaltsausfall, wenn Du wieder in Elternzeit gehst?
Teuer werden Kinder eigentlich erst, wenn sie größer sind:
- Klassenfahrten
- Schulmaterialien
- Hobbys (vereine,...)
- evtl. Nachhilfestunden
- Ferienbetreuungskosten während der Schulferien
- Handy, Laptop, (in den größeren Klassen), Fahrrad
und ich vermute, irgendwann haben Deine KInder auch mal andere Wünsche, die über 20,-€ definitiv hinaus gehen.

  • zweites kind ist bei uns frei

    nur das essen,aber das wäre ja dann plus ...da wir ja jetzt die kitagebühren haben

    das ist klar. aber wer weiß was in 3-4-5jahren ist
    da verdienen wir auch wieder anders, vll ich mehr.

    und schule usw ist klar...aber das kann man ja auch einberechnen.
    und wir haben ja erspartes. mir gehts eig nur so um die monatlichen ausgaben

Wo 3 mäulchen satt werden da werden es auch 4 😊 irgendwie bekommt man alles hin.

Top Diskussionen anzeigen