Sohn 15 mit Kumpels 16 allein an gardasee

Ich muss euch mal fragen wie ihr das seht? Ich bIn eine junge Mutter die viel akzeptiert und mit macht. Aber irgendwie ist hier bei mir eine Grenze erreicht. Mein Sohn plant mit seinen Kumpels alle 16-17 außer er (September 16) in den ferien mit dem flixbus eine Woche an gardasee zu fahren ihren Abschluss feiern bevor im September die Ausbildung beginnt. Die anderen Eltern sehen kein problem darin. Ich und mein Mann jedoch schon. Es ist keiner volljährig. Es wird hier schon immer wieder gern Bier getrunken. Ich habe Angst das es da unten ausartet. Ich kann doch nicht eine Gruppe Minderjähriger ohne Aufsicht so weit weg fahren lassen. Das ist doch unverantwortlich oder ist das heut zu Tage normal? Ich würde mir ja noch Bodensee gefallen lassen, wo man notfalls in 45 min wäre wenn was ist. Aber nach Italien?!

Ist in Ordnung kein Problem

Hallo

Lasst ihn fahren.
Es ist ein einmaliges Erlebnis.

Sie werden klar kommen

Meiner dürfte das, ich sehe da kein Problem, Alkohol bekommen sie auch bei organisierten Fahrten, das kannst du kaum verhindern. Meiner war mit 12 in Zeltlager und die größeren haben sich regelmäßig, zusammen mit den Betreuern, betrunken.
Lass ihn fahren und gönnen ihm den Spass.

LG
Visilo

Sehe ich ähnlich. Meine Jugendfreizeitkarriere begann mit 13 (kurz vorm 14. Geburtstag) in Ungarn am Plattensee und was soll ich sagen? In der Disco, in die wir problemlos reinkamen (!) hat es niemanden (!!) interessiert wie alt wir waren - wir hätten trinken können was wir wollten.
Anders war es im Jahr drauf in Schweden - aber das lag primär am Reiseziel und der Tatsache, dass außer den beiden Häusern und dem See da nichts war - und Alkohol in Skandinavien eh viel zu teuer.
Es folgten weitere Jugendfreizeiten auf Korsika mit ordentlich Alkoholkonsum. Da wurde sich auch fröhlich über Regeln hinweggesetzt - denn die schlimmste Konsequenz war im Zweifel ein Tag Klodienst.

Wenn sie an Alkohol kommen wollen, kommen sie auch dran. Egal ob Bodensee oder Gardasee; egal ob mit oder ohne Betreuer.

WOW und da bist Du stolz drauf oder was?

Die Betreuer betrinken sich zusammen mit den Teilnehmern...ganz großes Kino #pro

weiteren Kommentar laden

Puh, gute Frage.

Kommt auf das sonstige Verhalten meines Kindes an. Ist er verantwortungsbewusst im Alltag? Weiß er sich zu benehmen? Kann er umsichtig in diversen Situationen reagieren?
Mit 15,5 kann man ja schon einiges vorraussetzen.

Wie oft und wieviel wird hier Alkohol konsumiert? Artet es jedes Mal aus? Sind sie dann total übermütig und machen eine blöde Aktion nach der anderen?


Ansonsten würde ich mich ehrlich gesagt nach der Rechtslage erkundigen. Dann bist du auf der sicheren Seite. Auch versicherungstechnisch, wenn dort was passiert und sei es nur ein eingeschlagenes Fenster oder aufgeschlagenes Knie.

lg lene

Hallo,

ich bin normalerweise in allem entspannt und locker, aber hier wäre bei mir auch eine Grenze erreicht und ich würde es nicht erlauben.
Wie du schon sagst, du weißt nicht wie es ausartet. Lass dort mal was passieren und es ist kein Verantwortlicher dabei. Wer soll im KH Entscheidungen treffen? Bis meine 18 und für sich selbst verantwortlich sind, lasse ich sie definitiv nicht alleine so weit weg in den Urlaub. Alles was wir schnell im Notfall mit dem Auto erreichen können wäre ok. Alles andere nicht.

LG
Michaela

Warum schließen Sie sich nicht einer Jugendreisegruppe an?
Ich war damals 17, als wir mit dem Landessportbund nach Italien gefahren sind. Die Betreuer waren zwar auch erst 19, aber es verlief alles reibungslos und man hatte zumindest einen Ansprechpartner vor Ort.

Mir persönlich wäre auch nicht so wohl bei dem Gedanken, wenn mein Sohn in diesem Alter komplett alleine fahren würde.

Warum schließen sie sich nicht einer Jugendreisegruppe an?
Ich war damals 17, als wir mit dem Landessportbund nach Italien gefahren sind. Die Betreuer waren zwar auch erst 19, aber es verlief alles reibungslos und man hatte zumindest einen Ansprechpartner vor Ort.

Mir persönlich wäre auch nicht so wohl bei dem Gedanken, wenn mein Sohn in diesem Alter komplett alleine fahren würde.

Hallo,

ich bin ehrlich etwas erstaunt, wie hier einige darin so gar kein Problem sehen und Besäufnisse unter Kindern/Jugendlichen in sogar betreuten Ferienfreizeiten als damalig "tolles Erlebnis" darstellen #kratz

Ich sehe das auch eher mit gemischten Gefühlen. Einerseits würde ich meinem Sohn nicht im Wege stehen wollen, aber andererseits hat man nun mal eine Aufsichtspflicht und es handelt sich auch nicht um ein zumindest betreutes Ferienerlebnis.
Klar kommen sie an Alkohol, egal wo. Aber soll etwa das die Rechtfertigung sein?

Ich würde vermutlich selbst in der Nähe Urlaub machen um zumindest im Notfall schnell abrufbar zu sein. Das wäre meine "Bedingung".

LG
sonntagskind

Sehe ich genauso!
Hier gibt es auch Zeltlager/ Jugendlager - eine der Grundregeln ist: Kein Alkohol. Nichtmal Handys werden mitgenommen. Und das (Alkohol) wird peinlich genau überwacht. Auch die erwachsenen Betreuer trinken keinen. Wer erwischt wird, fliegt sofort.
Der 15Jährige darf ausschließlich im Beisein der Eltern Alkohol trinken, so ist nunmal die Rechtslage. Die TE schreibt so, als wäre Alkohol öfter im Spiel bei den 16/17Jährigen - können sie ja halten wie sie wollen, mein 15Jähriger wäre bei dem Trip nicht dabei und könnte sich lieber um einen Sommerjob bemühen und einer Jugendreise anschließen - oder uns.

Hallo,

also wir kommen ganz aktuell gerade wieder zurück vom Gardasee und ich würde das nicht erlauben! Was wir da gesehen haben an Gruppen von Jugendlichen, welche sich unmöglich aufgeführt haben....das ging gar nicht! Laute, nur schwer ertragbare (Schimpfwörter, Diskriminierung von Frauen) Musik am Strand, das Machogehabe der Jungs wenn Mädchen angebaggert wurden und die ständigen negativen Ausdrücke.......das Saufen schon mitten am Tag....also da vergeht einem fast schon der Urlaub! Am Abend mussten wir sogar das Sicherheitspersonal holen, weil um 23.00 Uhr noch lautstark das Abi gefeiert wurde...haha ....fanden wir sehr witzig mit kleinen Kindern....:-[

"Überleben" tut ein Jugendlicher das sicherlich....wieso auch nicht, die Früchtchen wissen schon ganz genau wie die Nahrungsaufnahme funktioniert und wie sie auch ohne Führerschein von A nach B kommen. An Regeln halten sich die meisten fern ab von den Eltern eh nicht mehr.
Ich habe selbst auch einen großen Sohn mit 19 Jahren und habe diesen auch einmal auf ein Ferienlager nach Spanien mitfahren lassen (da war er 16). Dort wurde auch mit den Betreuern Alkohol konsumiert...........FINDE ICH NICHT prickelnd. Meine anderen Kinder werde ich nicht auf solche Reisen schicken.....schließlich wird einem da noch vorgegaukelt, dass auf die Jugendlichen geschaut wird und dafür ja auch Geld kassiert!

Daher wäre ich schon mit Betreuung skeptisch...ohne wäre es für mich ein absolutes NO-GO!!!!

Was ich übrigens überhaupt nicht verstehen kann..........warum hat eigentlich niemand etwas dagegen, dass Jugendliche die Sau so dermaßen rauslassen? Und warum muss man dann in ein anderes Land fahren....tut es der Baggersee zum Feiern des Schulabschlusses nicht mehr?

Im Grunde genommen ist es ja egal, wo sie hin fahren, ob zum Garda See oder am Baggersee im Nachbarort. Da kann bei einer Horde Betrunkener Jugendlicher immer was passieren.

Ich denke, ich würde mit ihm offen reden, meine Bedenken mitteilen und ihn unter der Bedingung fahren lasen, dasss sie sich vernünftig und besonnen verhalten.

Wie ist denn euer Sohn so sonst drauf? Kann man sich auf ihn verlassen? Ist er vernünftig, kann man ihn allein lassen?

>>Ich denke, ich würde mit ihm offen reden, meine Bedenken mitteilen und ihn unter der Bedingung fahren lasen, dasss sie sich vernünftig und besonnen verhalten.<<

Und daran halten sich die Jungs dann bestimmt auch, denn was man Mama versprochen hat, das muss man dann natürlich auch halten! 😉

Ist sicher ein gut gemeinter Plan, nur welcher 15 Jährige würde seiner Mutter nicht wer weiß was alles versprechen, nur um an der Reise teilnehmen zu dürfen?! Und vernünftig und besonnen verhalten sich nicht mal erwachsene Männer auf einem Männertrip (Ballermann o.ä.), also darauf zu hoffen halte ich ehrlich gesagt für ziemlich naiv 🤷‍♀️

Keine Ahnung... ich war in dem Alter ziemlich vernünftig in sollchen Dingen... keine Ahnung, ob das generell bei Jungs anders ist.

Dass der Gardasee aber die neue Costa Brava ist hab ich nicht gewußt.

Bin ich vielleicht wirklich zu naiv.

Ich dachte mir halt nur, dass es m grunde egal ist WO die Jungs feiern. Passieren kann überall etwas.

weiteren Kommentar laden

Definitiv Nein
Alle Beteiligten sind noch Minderjährig.
Wenn da was passiert? Wer hat die Verantwortung?
Ich bin auch erstaunt, wie locker und cool das hier Einige sehen .....

Wie hier alle stolz drauf sind wie toll sie sich mit 14/15/16 betrunken haben!? Gaaanz tolle leistung! Schon nach den antworten würde ich mein kind nicht mehr fahren lassen.

Du hast auch mit 15 (und mit 16 auch) noch die fürsorge- und aufsichtspflicht.
Ich bin mit 17 das erste mal allein im ausland gewesen, wir haben mal nen wein getrunken. Ich war also wohl eher von der vernünftigen sorte...

Ganz klar: Nein, bei mir würde er nicht fahren.

LG Bianca

Hallo,

dann beglückwünsche dich doch dazu: du weißt aber schon dass man auch Wein erst ab 18 trinken darf, oder? Denn auch Wein gehört zu den alkoholischen Getränken..... erkläre mir mal wieso du dich als vernünftig bezeichnest?
Und ja, ch würde sie fahren lassen, warum auch nicht. Ich habe zu meinen Kindern Vertrauen gehabt: mein Sohn ist mit 14 Jahren mit einigen Kumpels 1.000 km innerhalb von 10 Tagen durch unser Bundesland gefahren, hatten Zelte (für Notfälle) usw. mit dabei. Jugendherbergen wurden vorher gebucht. Ausreichend Geld auch und Telefonkarte!!!! (Handy gab es da noch nicht). Es wurde jeden Abend bei irgendeinem Elternteil angerufen und berichtet und damit dann eine Telefonkette in Gang gesetzt durch die Eltern.
Meine Tochter und Freundin sind mit 16 Jahren mit RainbowTours erst in London gewesen und danach in Paris und im Disneyland. Verlief alles ohne Probleme, wie gesagt man sollte dann 1. hinter solchen Aktionen der Kinder stehen und 2. Vertrauen haben in die Kinder/Jugendlichen.

LG
LG

Ich bezeichne das deshalb als vernünftig, weil ich mir nicht ne ganze flasche deftigen rotwein hinter die kiemen gekippt hab, sondern nach einem glas (oder vielleicht nem halben - weils mir nichtmal geschmeckt hat) aufgehört hab. Es war auch nicht an der tagesordnung, alkohol bereits morgens um 10 in der prallen sonne zu konsumieren... und ich war keiner der mitläufer, die trinken mussten, weil alle trinken.
Im übrigen wundere ich mich heute auch ein bisschen über meine eltern, dass die mich mit 17 alleine ins ausland fliegen lassen haben (keine organisierte reise) 🙆

Meine 13!!!jährige tochter berichtet mir, dass ihre klassenkameraden (!!!) aufm volksfest wodka getrunken haben! Mit 13 (14)! Erklär mir mal einer, was hier noch normal ist in sachen alkoholkonsum!

weitere 8 Kommentare laden

Würde ich sicher nicht erlauben! Vor allem nicht mit einer Horde trinkwütiger, verantwortungsloser Halbwüchsigen. Wäre ich Hotelbesitzer, Pensionsbesitzer, Campingplatzwart, ich würde so einer Gruppe auch nichts vermieten. Erziehungsberechtigte weit weg, wer haftet dann für Schäden? Der Besitzer selbst wohl. Nein, ich würde es nicht erlauben (und meine Kids dürfen im Vergleich zu anderen in ihrem Alter schon sehr viel). VG

Meine Kinder waren in Vereinen und durften mit diesen natürlich wegfahren, auch ins Ausland. Gut, da wurde auch mal was getrunken, aber die Gruppenleiter hatten ihre Pappenheimer gut im Griff.
Nie und nimmer hätte ich sie alleine unter 18 nur mit Gleichaltrigen zu so einer Sauftour aufbrechen lassen. Wie andere schon schrieben, Krankenhaus, Polizei....wenn irgendwas passiert,ist kein Verantwortlicher dabei.
Mein Nachbar hat einen Wohnwagen am Gardasee, er überlegt bereits, diesen woanders hinzubrigen, weil die Gruppen von saufenden, die ganze Nacht grölenden Jugendlichen immer mehr werden. Sehr oft ist die Polizei auf dem Platz und nimmt Jugendliche auch mal mit.....und dann?
Dann darfst Du dort runterfahren und den Knaben abholen? Letztendlich sind die Eltern für ihre Kinder verantwortlich bis 18 Jahren, das ist nun mal so.
Ich verstehe es nicht, wie manche das hier angeblich so locker sehen - und das nicht nur aufgrund meines Alters. Die Kinder meiner Nichten oder Freunde durften unter 18 auch zu keinen voraussehbaren Saufgelagen fahren. Ab 18 hatten sie dann ja freie Fahrt.
LG Moni

Eh ehrlich, ich bin cool und jung, aber mit 15 lasse ich keinen auf eine Sauftour ohne Aufsicht fahren mit lauter hormongesteuerten und auch nicht wesentlich reiferen Jugendlichen. Und machen wir uns nix vor....nix anderes ist der Gardasee. Die werden sich da ordentlich die Kante geben, besoffen in den See fallen und Mädels abschleppen.

Und klar kann das gut gehen.....kann aber auch sein, dass einer ne Alkoholvergiftung bekommt und die anderen nicht wissen, was sie machen sollen.

War auch Mal dort mit 16 auf Klassenfahrt und sagen wir es so wir sind einmal übel von einer solchen Gruppe Teenager belästigt worden, zur Vergewaltigung hat nicht mehr viel gefehlt. Gott sei Dank waren die alle so stramm, dass wir flüchten könnten.

Ne, ich würde den nicht da so mitfahren lassen.

Ich bin doch erstaunt über einige lockere Antworten hier. Sonst heißt es in diesem Forum immer „warum muss man mit 16 Alkohol trinken?“ Aber wenn eine Gruppe Minderjähriger ohne Aufsicht ins Ausland fährt, ist das ok. 🤨
Ich sehe weniger in dem wahrscheinlich anstehenden Alkoholkonsum das Problem als darin, dass sie nun mal minderjährig allein im Ausland unterwegs sind. Warum können sie nicht einfach auf einen Zeltplatz in der Nähe fahren? Da sind sie auch ohne Eltern, aber wenn doch mal was ist, seid ihr eben nicht weit weg. Ist natürlich blöd für ihn, wenn er tatsächlich der Einzige aus seiner Clique ist, der nicht mit darf.
Meine Schwester hat ungefähr in dem Alter eine betreute Jugendreise gemacht. Vielleicht wäre das auch was?

Ich bin mit 16 Jahren (kurz vor meinem 17. Geburtstag) mit meiner besten Freundin und einem Freund zusammen für eine gute Woche nach New York geflogen. Damals gab es keine Handys geschweige denn Internet, Skyp o.ä. Ich habe lediglich ne Postkarte an meine Eltern geschickt, ich hab nicht mal angerufen, dass ich gut gelandet bin...
Grundsätzlich hätte ich also mit einer Reise von einem fast 16 jährigen Jugendlichen ohne Erwachsene keine Probleme. ALLERDINGS käme es bei mir sehr darauf an, wie vernünftig ich mein Kind und seine Freunde einschätze. Zu einem Saufgelage würde ich mein Kind definitiv nicht schicken.

Würde ich nicht erlauben. Und bei Jugendfahrten welche sicher viele hier gemacht haben, gibt es immer Betreuer im Hintergrund. Wenn diese selbst saufen, dann ist das keine seriöse Jugendfahrt!

Weißt du warum mein Kind mit 15 noch nicht mit dürfte wenn es schon mit 15 Bier trinkt? Genau deshalb! Die geistige Reife langt einfach nicht wenn er in dem Alter schon trinkt, ab 16 ist es erst erlaubt!

Außerdem finde ich saufende Jugendliche ne Zumutung für andere Urlauber dort. Sas würde ich nicht unterstützen.
In Italien ist ebenso Bier erst ab 16 geduldet und ab 18 kann man es erst in Bars und Restaurants bestellen.
Wie laschig manche den Konsum von Alkohol finden betrachte ich als bedenklich. Mal nen Bier ab 16, ob, aber saufreisen zu tolerieren....mmhh...da fällt der Apfel wohl nicht weit vom Stamm!

Also nein! Jugendreise im Zeltlager ja! Da gibt es immerhin ein paar Leute die drauf achten dass abends alle da sind!

"Jugendreise im Zeltlager ja! Da gibt es immerhin ein paar Leute die drauf achten dass abends alle da sind! "
Ich berichte nochmal von den Zeltlagern wie ich sie erlebt habe. Wie gesagt, in Ungarn (kurz vor meinem 14. Geburtstag, die Reise war für 14-16 Jährige) war ich selbst perplex, wie lasch man an Alkohol in der Disco kam. Ich kann mich allerdings nicht daran erinnern, da selbst welchen getrunken zu haben - wohl aber gab es Leute in der Gruppe, die das taten...
Die Freizeiten auf Korsika, Reisealter 16-18 waren auf einem recht großen Campingplatz wo fast nur Jugendgruppen waren. Von "uns" waren drei Lager gleichzeitig da, ein großer anderer Teil des Platzes war von Rainbow Tours ausgebucht und dann gab es noch einen anderen größeren Veranstalter, der den Platz "belagerte". Familien traf man auf dem Platz echt sehr wenig. Der Platz selbst hatte ein Disco - wo wiederum nichts kontrolliert wurde.
Bei unserem Lager hing die Erlaubnis bzgl. Alkoholkonsum tatsächlich an den Betreuern. Es gab Lager, da war Alkohol komplett verboten - mit mäßigen Konsequenzen (nach Hause fliegen musste keiner, ich weiß von einem, der dann mit einer anderen Gruppe früher abreisen musste, als seine abgereist ist) bei Zuwiderhandlung.
Es gab Betreuer, die erlaubten Bier und Wein und es gab auch Betreuer, denen relativ viel egal war.
Schwierig fand ich auch damals schon die Variante "Gruppe 16/17 Jähriger, komplettes Alkoholverbot" - denn durch die drastischen Verbote schafft man doch nur mehr Anreize.
Was ich aber tatsächlich gar nicht erlebt habe war das Saufen schon am Strand. Alkohol wurde tatsächlich erst auf dem Weg zur Disco konsumiert. Mittags schon Alkohol hätte wohl auch andere Konsequenzen gehabt - so das denn aufgefallen wäre.

Solche Jugendzeltlager kenne ich nicht.....zum Glück. Hier gibt es einige von der evangelischen Gemeinde, auch ins Ausland (Spanien, Schweden, Ungarn, Polen, Norwegen...). Auch 12-14, 15-18 usw.! Alkohol gibt es da für keinen, auch nicht für Ü18. Dafür tolle Action (und nein, die beten nicht rund um die Uhr ;-)). Die Kids sind begeistert.
Ich vermute, es hängt davon ab, wer due Freizeit organisiert und wie Regeln durchgesetzt werden.

weiteren Kommentar laden

Sorry aber nein auf keinen Fall. Der Junge ist dann immernoch gerade erst 15 Jahre alt. Da ist kein Erwachsener vor Ort, kein Ansprechpartner. Neee auf keinen Fall. Dürfte meine Tochter nicht.
Bin auch etwas erstaunt das hier so wenige ein Problem darin sehen.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu antworten. Ich antworte mal hier. Ich danke euch für eure zahlreiche Meinungen.
Meine größte Sorge ist eben auch das kein volljähriger dabei ist der die verantwortung übernimmt. Ich hab hier noch ein paar kleine Kinder und kann notfalls nicht einfach ins Auto sitzen und los fahren. Klar. Hier geht er verantwortungsbewusst mit Alkohol um. Er weiß aber auch da wenn er Sturz betrunken heim kommen würde die kacke am dampfen wäre. Wie es ist wenn er eine Woche frei Bahn hat. Ganz ehrlich keine Ahnung. Ich bin froh das es viele oder sogar die Mehrheit es so kritisch sehen wie ich. Und ihn nicht fahren lassen würde.
Ich suche heute das Gespräch mit ihm. Das ich einem campingtrip hier in der Nähe nicht im Wege stehe. Aber das Italien auf keinen Fall geht. Er dafür einfach zu jung ist. Und mir das Risiko das etwas passiert zu groß ist und die Verantwortung immer noch bei mir/uns liegt. Und er nächstes Jahr mit 16 darüber nachdenken kann. Aber dieses Jahr definitiv noch nicht.
Vielen Dank euch allen. Ihr habt ihr sehr geholfen.

Selbst WENN einer der Kids 18 wäre, so hätte derjenige trotzdem nicht die Verantwortung. Ich würde SOWAS auch mit 16 nicht erlauben. Ich war auch in dem Alter unterwegs mit Zug/Fahrrad mit 1 Freundin oder auch mal ne Busreise nach London, da war ich 17. Meine Freundin und ich haben da 1 Glas Sekt getrunken (der mir nichtmal geschmeckt hat), das war's. Unsere Eltern wussten, dass wir verantwortungsvoll sind, egal, was um uns herum passiert, deshalb durften wir alleine los.

Eben... das wollte ich auch sagen... ein 18 jähriger, der dabei ist kann nicht ie Verantwortung für alles, was a passiert tragen.

weiteren Kommentar laden

Ich würde es von vielen Faktoren abhängig machen, ob unsere Kinder bei sowas mitfahren dürften...

Einerseits wäre für mich der Charakter des Kindes entscheidend, kann ich meinem Kind vertrauen oder verliert es sofort die Kontrolle, sobald es mal raus darf... Wobei 15 echt noch ein No Go für mich wäre, ab 16 hätte ich ein besseres Gefühl...

Der Urlaubsort wäre sicherlich auch ein Faktor, an dem es scheitern würde... Eine Städtereise, weil man sich für das Land interessiert, würde ich mit Sicherheit positiver sehen als eine Gruppenreise zum Saufgelage auf eine Partymeile...

Wichtig wäre mir noch, wer da überhaupt mitfährt... Wenn es irgendwelche Kumpels wären, die für Blödsinn bekannt sind, wäre ich eher dagegen, als bei Freunden, die ich gegebenenfalls als vernünftig kennen gelernt habe...

Ich war mit 16 Jahren mit einer Freundin (die sogar noch 15 Jahre alt war zu der Zeit) mit einer Freundin im Ausland, aber wir haben uns benommen... Es war eine Städtereise, weil wir die Stadt kennenlernen wollten, kein Saufgelage zum Party machen... Meine Freundin hatte ein Handy dabei damals, welches wir allerdings gar nicht nutzen konnten... Ja, unsere Eltern hatten großes Vertrauen zu uns, aber wir wussten damals, wenn wir das Vertrauen missbrauchen, haben wir Hausarrest auf Lebenszeit und definitiv eine verdammt große Menge Ärger am Hintern kleben... Heutzutage haben viele Jugendliche (nicht alle, also nicht falsch verstehen!) doch kaum noch Respekt vor ihren Eltern, wie sollen sie da Respekt vor Fremden haben?

LG

Hallo,
wo ist denn die Übernachtung geplant? Unsere Tochter wollte mal ein Wocheende mit 15 auf einen Campingplatz hier in der Nähe mit ihrer Freundin und das wäre dort unter 18 gar nicht erlaubt gewesen. Somit haben wir uns alle Diskussionen erspart.
Ansonsten muss ich sagen, Gardasee wäre mir in dem Alter auch zu weit.
LG

Also ich finde so Fragen immer ganz interessant.
Kindern wird soooo viel zugemutet( habe gerade die Tochter meiner Nachbarin getroffen total erschöpft aus der Schule gekommen,krank und bekommt deshalb einen Anschieß,sie hätte sich im Hort bis 17.30Uhr hinlegen können,armes Kind,aber alleine mit dem Fahrrad zur Schule geht nicht,zu gefährlich 🙈🙈🙈
Genau dieses Kind hat gestern ihre 10 Impfung bekommen,da wird alles geimpft was auf dem Markt ist)und so ganz natürliche Dinge wie eben so ein Ausflug ist ein Problem.
Meine haben innuendo Alter schon lange Radfahrten auch über Nacht gemacht und waren reif dafür.
Passieren kann natürlich immer was,aber wir hatten zu allen 6 Kindern eine sehr gute Beziehung und haben so eine Selbstständigkeit immer unterstützt.
Für uns war es ganz normal...

Impfen ist also gleichzusetzen mit der Einwilligung, zu einer alleinigen Urlaubsreise mit 15 Jahren?

🤦‍♀️

Manchmal ist es sinnvoll etwas verstehen zu wollen...
Hier ging es nicht um Gleichsetzung.
Dir auch einen schönen Abend

Ich halte mich auch für locker, aber das würde ich nicht erlauben. Mein Großer ist 16 und fährt mit Freunden zusammen mit Ruf Reisen nach Spanien. Ich war selber als Jugendliche mit diesem Veranstalter unterwegs und die machen das toll. Nicht zu streng, aber es hat halt jemand ein Auge drauf.

Ruf hat durchaus auch Partyclubs in Lloret de Mar im Angebot... Auch ab 16.
Bei dem was ich früher so hörte, egal ob mit Ruf oder Rainbow, aber gerade die Touren nach Lloret waren schon immer "reine Sauftouren". Wobei ich ja bei deiner Aussage "nach Spanien" nicht weiß wohin in Spanien es geht und somit nichts unterstellen will.

Nach Lloret geht's auf keinen Fall, aber den genauen Ort habe ich nicht im Kopf #sorry
In seinem Freundeskreis ist noch ein 15jähriger, daher ist mein Sohn mit einer U16 Gruppe unterwegs. Aber damals wurde auch gefeiert, aber eine Sauftour war das garantiert nicht. Vielleicht haben sich die Zeiten ja geändert, bin mal gespannt, was mein Sohn berichten wird :-)

weitere 3 Kommentare laden

Lass ihn fahren und die Erfahrung machen, so würde ich es machen.
Er wird im September 16 das sind dann nur mehr ein paar Wochen und wenn es um den Alkohol geht, den bekommt man so oder so. Das ist dann egal ob sie zuhause feiern oder weiter weg.

Meine Freundin war auch paar Monate älter als ich und immer wenn ich bei ihr übernachtet habe, haben wir zum Film Schaun etwas getrunken, das bekam keiner mit.

Darum geht es doch gar nicht!
Natürlich kommen die irgendwie auch an Alkohol...aber wenn sie zu Hause sind und es passiert irgendwas, dann sind die Eltern schnell vor Ort.
So weit weg ist das schwierig.

Immer die gleichen dummen Argumente: Die kommen schon an Alkohol, wenn sie wollen...
Ja, meine 10jährige wahrscheinlich auch. Soll ich es ihr deswegen erlauben?
Sind ja nur noch 5,5 Jahre bis sie 16 ist #klatsch