Essen aus Kühlschrank geklaut Seite: 2

      • >>>Wenn das aufgebraucht ist, isst er entweder bei uns zu Hause bzw. bringe ich ihm etwas mit.<<<

        Vielleicht sollte dein Freund mal lernen, sich selbst zu versorgen. Jedes mal den Lieferdienst kommen lassen, wenn Mutti oder die Eltern der Freundin nicht für ihn sorgen, wird teuer auf die Dauer.
        Kochen ist kein Hexenwerk, aber natürlich ist es bequemer, die Kocherei der Frauenwelt zu überlassen. :-)

        (27) 09.06.19 - 20:05

        Und zum Glück könnten meine Söhne (gerade 11 Jahre geworden) bereits drei einfache Gerichte schon selbst kochen. Die beiden werden zumindest mal selbst für ihr Essen sorgen können...

        • (28) 09.06.19 - 20:08

          Wenn es einer dem anderen dann nicht auch aus dem Kühlschrank klaut. 😇

          Sorry aber das musste jetzt sein. 😉

      Herrje, da gibt's doch wirklich schlimmeres. Ich mein der junge Mann wird doch in der Lage sein sich schnell was zu essen zu zaubern. Wenn nicht, dann koch du ihm doch netterweise etwas vor, in ein paar Jahren spätestens wird das (sofern ihr dann noch zusammen seit) sowieso dein Job sein.

Freitag abend passiert .... und Sonntag abend platzt Du gleich....

#freu

Würd ich auch, wenn mein Freund nicht kochen könnte.

(37) 09.06.19 - 20:27

Frage: warum weisst du das sie zu Hause SITZT? Hat sie denn keine Tochter, kein Haushalt oder dergleichen??

  • (38) 09.06.19 - 20:31

    Natürlich. Aber das haben andere auch und bringen es trotzdem fertig Essen zu kochen bzw. arbeiten halbtags oder vielleicht sogar den ganzen Tag.

    • Und warum kann es dein Freund nicht?

      (40) 09.06.19 - 21:06

      Hä? Vorhin hast du noch geschrieben, dein Freund kann es nicht, weil der Arme ja arbeitet.

      Jetzt schreibst du, alle anderen könnten es , die Haushalt, Kind, Jobs haben.....

      Warum gilt das dann nicht für das Bübchen?

      Mein Sohn ist 20 und kocht seit einem Jahr für sich. Oft mit nem Freund zusammen.

      Könntest du ja auch machen. Offensichtlich hast du ja genügend Zeit, wenn du ihm sogar was bringen würdest. Kauf halt ein und ihr kocht zusammen.
      Ganz verrückte Idee: ihr kocht auch für 2-3 Tage vor!!!

      So funktioniert das Leben und erwachsen werden.

      • (41) 09.06.19 - 21:37

        Ich habe nie gesagt das er es nicht kann. Er könnte es schon aber nur einfachere Gerichte. Dazu zählt sicherlich auch Spaghetti Bolognese.

        Er hat sich eben darauf verlassen das noch etwas im Kühlschrank ist.

        Wenn du genau gelesen hättest, war das meine Antwort das Andere Personen die auch Kinder, Haushalt etc. haben und evtl sogar Teil- bzw. Vollzeit arbeiten das auch hin bekommen. Im Gegensatz zu seiner Schwester die "nur die Tochter und den Haushalt" hat.

        Ich möchte meinen Freund hier auch keinesfalls entschuldigen oder in Schutz nehmen!

        Natürlich kann ein Kind auch ein Vollzeit Job sein.

        Die Nichte meines Freundes geht aber schon in die zweite Klasse. Da hätte man zumindest den Vormittag Zeit um auch nur eine Kleinigkeit zu kochen bzw. gibt es ja wie mehrfach geschrieben noch TK (was sicherlich auch eine Option für meinen Freund wäre - auch wenn es das bei ihm zu Hause sonst nicht gibt).

        Seine Schwester hätte auch kurz Bescheid geben können. Dann hätte er gewusst das er sich selbst kümmern muss. Aber so...

        Ja, ich habe Zeit ihm Essen von uns zu Hause zu bringen. Ich wohne auch nur 15 Minuten entfernt. Ich kann auch kochen. Bisher bin ich jedoch noch nicht auf die Idee gekommen die Küche seiner Mutter zu benutzen.

        • (42) 09.06.19 - 22:00

          Ich versteh schon was du meinst und hab es auch gelesen. Klar ist das blöd, wenn man nicht eingekauft hat, weil man noch Vorrat im Kühlschrank hat und plötzlich ist der leer.

          Warum betonst du, sie hätte 15 min. fahren müssen? Sie ist extra gekommen, um den Kühlschrank zu plündern????
          Oder hat sie die Tochter abgeholt und in dem Zug hat sie das Essen mitgenommen?

          Redenden Menschen kann geholfen werden!!! Woher wilst du wissen, was sie morgens vorhatte als ihre Tochter in der Schule war?
          Warum fragt ihr sie nicht, warum sie sich bedient hat anstatt sich nach 2 Tagen noch aufzureden.

          Und mit gemeinsam kochen meinte ich nicht vordergründig DU sollst die Küche der Mutter benutzen. ER wohnt ja dort und kann sie jederzeit nutzen. Du hilfst ihm beim Schnippeln oder was auch immer. Kochen kann auch kommunikativ sein.

          • (43) 09.06.19 - 22:05

            Sorry das habe ich gar nicht geschrieben. Sie waren Mittag schon da als sie ihre Tochter von der Schule geholt hat. Hat die kleine erzählt.

            • (44) 09.06.19 - 23:27

              Dann frage ich nochmal: habt ihr mit ihr gesprochen, warum sie extra Essen dort abgeholt hat? Was sie morgens getrieben und nicht selbst gekocht hat? Bevor du ihr unterstellst, sie sei zu faul obwohl sie den halben Tag Zeit hat?????

              Irgendwoher muss sie ja gewusst haben, dass es was zu holen gibt. Hat sie mit ihrer Mutter im Urlaub telefoniert und die hat gesagt:"Kind, du hattest heute so viel um die Ohren.....in unserem Kühlschrank steht noch was..."
              So lange ihr nicht wisst, was sie geritten hat, kann man wohl kaum ungefiltert deine Meinung unterstützen. Dein Freund wird möglicherweise auch wissen, ob sie tendenziell eher stumpf und dreist ist oder nicht.

              Aber darauf bekommt man von dir keine Antwort!
              Mir drängt sich der Verdacht auf, das ist nur ein Aufmischpost.

              • (45) 09.06.19 - 23:39

                Nein er hat sie nicht darauf angesprochen.

                Ich kann auch nicht sagen ob sie an dem Tag etwas vor hatte bzw. einen Termin o.ä.

                Sie kommt aber ein paar mal pro Woche vorbei und isst bei ihrer Mutter bzw. bringt ihr die Mutter teilweise auch was vorbei.

                Aber warum hat sie dann alles mitgenommen? Eine Portion wäre sicherlich für ihren Bruder noch raus gesprungen. Oder sie hätte Bescheid sagen können das alles weg ist.

                • (46) 10.06.19 - 10:31

                  Irgendwie klingst du missgünstig, weil die Schwester von ihrer Mutter mit Essen versorgt wird und als würdest du die Frau nicht leiden können. Was geht dich das eigentlich an? Scheint ein Konkurrenzkampf unter den Geschwistern zu sein.
                  .....Mama hat das aber für mich gekocht....du darfst da nicht drangehehn......mimimi....du bekommst Essen, wenn sie wegfahren und ich nicht........mimimimi......

                  Deren Mutter fährt offensichtlich das Verwöhnprogramm für ihre Kinder. Warum auch nicht, wenn sie dazu Zeit und Lust hat.
                  Vielleicht tut sie das auch eher für ihre Enkelin, damit sichergestellt ist, dass die Kleine was vernünftiges zu Essen bekommt. Wir wissen es nicht.

                  ------
                  Aber warum hat sie dann alles mitgenommen------

                  Meine Güte!!!! DANN FRAGT SIE DOCH!!!! Woher sollen wir das wissen? Seit 2 Tagen wurmt euch das.
                  Ich hätte sie gefragt als sie ihre Tochter von euch abgeholt hat. Sie hat mittags das Essen geklaut und später habt ihr auf die Tochter aufgepasst, die davon erzählte, wenn ich das richtig verstanden habe. Wo war jetzt das Problem, den Mund aufzumachen und sich zu beschweren?
                  Und gleich drauf hinweisen, dass das so nicht gedacht war. Anschließend einen Zettel an die Kühlschranktür geklebt "Finger weg!!!!" Wenn er was gekocht oder von dir geliefert bekommen hat, soll sie die Finger davon weglassen. So....Problem gelöst.....

                  • (47) 10.06.19 - 11:05

                    Ich kann schon verstehen was du mir damit sagen willst.

                    Das Verhältnis zwischen uns ist meine ich zu behaupten schon gut. Mit 18 denkt man aber vielleicht auch anders als mit 30.

                    Wie schon geschrieben wollte ich hier auch kein riesen Fass aufmachen.

                (48) 11.06.19 - 18:56

                Oh man, ist das jetzt nicht egal, wieso? Es ist nun mal passiert. Das Einzige, was ihr daraus lernen solltet: der Schwester sagen,dass sie nächstes Mal Bescheid sagen soll, dann käme er vorbei zum Essen (hab ich ja in ner anderen Antwort erwähnt)

                Aber da so ein Drama draus zu machen, ist für mich unnötig und zeigt, dass ihr grade erst dem Teenager- Alter entwachsen seid.

            (49) 09.06.19 - 23:48

            Und es ist KEIN "Aufmischpost".
            Auch wenn es sich vielleicht etwas verrückt anhört...

Jup, andere als dein Freund arbeiten auch denk ganzen Tag und kochen sich etwas selbst.
Okay, finde ich es allerdings trotzdem nicht, dass sie das Essen einfach nimmt. Ich nehme an, dass dein Freund noch bei seiner Mutter lebt, richtig? Die Schwester hat ihren eigenen Haushalt, da kümmert man sich natürlich um sein eigenes Essen. Aber du solltest trotzdem nicht so urteilend ihr gegenüber sein, zumindest nicht, was das Essen angeht. Dein Freund schafft es ja anscheinend auch nicht, sich selbst etwas zu machen. (Wenn das Essen der Mutter alle ist, bringst du ihm etwas vorbei.) Von daher: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht ...

Top Diskussionen anzeigen