Kragen geplatzt und sauer

    • (1) 10.06.19 - 12:38
      Inaktiv

      Hallo,

      vielleicht haben schon ein paar meinen letzten Beitrag gelesen. Darin ging es um meine komplette Schwiegerfamilie und unter anderem auch ums Küssen von meiner 4 Monaten alten Tochter.

      - Wie gesagt, sie war nach der Geburt schwer krank und ich stehe dem Thema küssen sehr skeptisch gegenüber -

      Vor ein paar Tagen waren wir bei meinen Schwiegereltern und Martha war bei meiner SchwieMu auf dem Arm. Sie hatte das Ärmchen auf ihrer Schulter liegen. Plötzlich kam mein Schwiegervater von hinten und knutschte die Hand und den Arm ab. Nicht nur so ein bisschen, sondern als würde er regelrecht ihren Arm und ihre Hand fressen wollen.

      Ich habe ihn dann ganz ruhig gebeten, das er das bitte sein lässt, da ich das nicht möchte. Daraufhin schaut er mich an, sagte er würde doch nichts machen und fing wieder an ihren Arm und Hand zu küssen. Da ist mir ja der Kragen geplatzt - ich habe ihn drum gebeten, das er das bitte sein lässt und er provoziert mich und macht es mit purer Absicht wieder.

      Konnte dann leider nicht mehr an mich halten und wurde auch etwas lauter und hab ihm mal klipp und klar die Meinung gegeigt. Ich möchte einfach nicht, daß Martha seine Spucke auf der Hand kleben hat und sich dann ihr Händchen in den Mund steckt. Er ist zwar der Vater von meinem Mann, aber ich habe wegen verschiedener Vorfälle kein Vertrauen mehr in ihn. Und es ekelt mich an, wenn er sie voll sabbert.

      Verstanden hat er es nicht, es wurde direkt mit den Türen geknallt und ich wurde angeschrien wie empfindlich ich wäre und maßlos übertreiben würde.

      Ja, ich übertreibe - aber es ist meine Entscheidung und er hat diese zu respektieren und nicht meine Bitte eiskalt zu ignorieren!

      • (2) 10.06.19 - 12:45

        Oh, ist Familie nicht was schönes 🙄. Naja jetzt kennen sie zumindest deinen Standpunkt und egal wer es wie findet es ist dein Kind und somit entscheidest du. Ich bin Kinderkrankenschwester und bei mir war küssen bei allen drei Kindern verboten. Schlimme Sachen gesehen. Muss nicht sein.

        Dann bleib doch weg, wenn es dich so ekelt.

        Mir wurde als Kind schon beigebracht, Säuglinge nicht an die Hände zu fassen, ist ja auch verständlich. Ich bin der Meinung, das kann man Erwachsenen auch an Kopf bringen, der Ton macht die Musik.

        Normalerweise werden Kinder auch nicht "eingespeichelt", wenn man mit ihnen schmust.

        (4) 10.06.19 - 13:02

        Hallo😊

        Ich kann dich vollkommen verstehen. Ich möchte auch nicht, das mein Sohn von anderen geküsst wird🙄 zumal ich noch nicht mal meinen Sohn auf dem Mund küsse. Bis jetzt ist noch alles gut, aber meine Schwägerin widert mich auch immer an. Beispielsweise leckt sie sich über die Lippen und sagt dann zu meiner und ihrer Nichte, komm gib mir ein Küsschen. Sie ist selbst häufig krank und hat kein gepflegtes Äußeres.
        Ich habe des öfteren schon meinen Standpunkt klar gemacht und auch mein Mann weiß Bescheid, dass er darüber mit seiner Familie sprechen muss.
        Mach ich es bin ich sowieso immer die blöde. Aber naja.

        Ich kann dich wie gesagt vollkommen verstehen und gebe dir recht. Gegen ein! Küsschen auf die Stirn kann man ja noch absehen aber Hände, Mund und co sind tabu.

        Ich würde es weiter beobachten und immer wieder ansprechen.
        Wenn das alles nichts hilft, einfach mal wegbleiben und wenn die nachfragen, sagen das deine Interessen ja nichts Wert sind und du somit kein Grund hast zu kommen..

        Alles gute für dich 😊

        • (5) 10.06.19 - 13:11

          Du küsst Dein eigenes Kind nicht auf den Mund?

          • Ach Herrjeh, nun kommt das wieder... Ja, es soll dann doch tatsächlich Menschen geben, die Küssen auf den Mund als erotisches Küssen sehen und deswegen ihre Kinder und auch sonstwen (außer Partner/Partnerin) nicht auf den Mund küssen.

            Ich zum Beispiel bin so jemand und ich finde es immer befremdlich, übergriffig und ja, eigentlich auch ziemlich widerwärtig, wenn Kinder von wem auch immer auf den Mund geküsst werden.

            • Widerwärtig......Herr im Himmel... Es gibt dich nichts, was es bei urbia nicht gibt.
              Ich freue mich, wenn ich von meiner 12jährigen Enkelin mal einen dicken Schmatz auf den Mund bekomme; wenn DAS erotisch sein soll, dann bin ich lebenslang falsch programmiert gewesen.
              Manchmal fragt man sich wirklich.... #augen

            Was bitte ist denn erotisch dran ein kind auf dem mund zu küssen? 😱 ich küsse sowohl meine kinder als auch meine nichten und neffen ( bis zu nem bestimmten alter) auf den mund. Solange sie es von sich aus auch wollen. Meine eine tochter mag es z.b. nicht und hält dann immer ihre wange hin.

            Bei fremden will ich auch kein geknutsche, aber oma, opa, onkel und tanten dürfen meine küssen soviel sie wollen. Und ich mach es auch bei meinen nichten und neffen.
            Außer man ist natürlich krank.
            Mein bruder frisst meinen kleinen regelrecht auf 😂😂
            Na und. Er liebt ihn halt und zeigt es so. Und ich finds ok. Er war übrigens der 2. nach meinem mann, der ihn im kreissaal getragen hat. Er hat mit meinem mann auf ihn gewartet.
            Ich liebe meine familie und meine schwiegerfamilie genauso.
            Man kann doch froh sein, dass man sich versteht.

            An die TE. Dürfen deine Eltern die kleine knutschen?

            • (11) 10.06.19 - 16:10

              Nein, sie küssen sie aber freiwillig nicht. Meine Mama neigt zu Herpes und mein Papa möchte erst, wenn sie alt genug ist und von selbst kommt.

              Weil dann darf sie das natürlich. Wenn sie für sich entscheiden kann, kann sie gerne Omas und Opas Küsschen geben

              • (12) 10.06.19 - 16:31

                Ok. Es hörte sich für mich so an, als würde es dich nur bei deinem SV stören. Wenn du es bei allen so handhabst ist es ok. Vor allem, wenn sie eine krankengeschichte hat. Vielleicht sollte dein mann seinem vater nochmal erklären worum es geht und warum ihr da so empfindlich seid. Wenn er es dann immernoch nicht kapiert, dann bleibt das kind halt bei dir aufm arm, wenn ihr da seid.

                Lg

                • (13) 10.06.19 - 16:37

                  Nein, die Regeln gelten für alle nur er ist der einzige der sich nicht dran hält und mich anschreit, wenn ich darauf hinweise, das ich etwas nicht möchte.

                  Genauso wie mit dem Rauchen... Seiner Aussage her, sind die Abgase von draußen schlimmer für mein Kind statt Zigarettenqualm

          Wieder?

          ICH höre das heute zum ersten Mal und bin froh dass unsere Familie kleine keimverseuchte sich liebende Hygieneschweinchen sind...

          Peace!

      (15) 10.06.19 - 13:27

      Nein.

      Er ist gerade mal 5 Monate und habe zwischenzeitlich immer mal wieder Herpes.
      Das ist mir jetzt einfach zu unsicher.
      Wenn er älter ist, dann natürlich 😊

    (17) 10.06.19 - 15:08

    Ich küsse meine Kinder auch nicht auf den Mund. Ich finde das auch immer komisch wenn andere das machen. Aber meine Jungs wollen nicht mal mehr das sie nen knutscher auf die Backen bekommen, auf die Haare geht grad noch so^^

    Also ich hab meine Kinder auch noch nie auf den Mund geküsst. Wüsste jetzt nicht warum auch ehrlich gesagt.🤷‍♀️
    Ich hab selten mal nen Lippenherpes und ab und an Aphten. Meine Sorge wäre dabei zu groß dass ich sie damit anstecken könnte.
    Sie sind mittlerweile 16 und 13 und ich hab sie auch ohne Mundküsse groß bekommen 😅

(19) 10.06.19 - 15:23

Hi
Ich habe schon mal einen Beitrag über deine Martha und deinen Schwiegereltern gelesen.
Dir ist scheinbar bewusst, dass du übertreibst und du suchst hier nach Zuspruch. Bekommst du ja auch zur Genüge.

Im Endeffekt wirst du dich aber irgendwann entscheiden müssen was dir wichtiger ist. Die Familie von deinem Mann, die deine Tochter sehr liebt, oder ein Haufen unbekannter Mütter die dir hier anonym zur Seite stehen.

Ich finde es gleichzeitig etwas befremdlich wie übertrieben du deine Tochter vor deinem Schwiegervater beschützt (und uns hier laufend über die Verfehlungen deiner Schwiegereltern auf dem Laufenden hältst) und gleichzeitig in einem öffentlichen Forum mit privaten Informationen um dich schmeisst. Denkst du dein Mann oder deine Tochter wären erfreut über deine Beiträge hier? Es geht hier um seinen Vater und ihren Opa, mit den gelben Zähnen der so eklig ist etc.
Lass doch wenigstens mal ihren Namen weg...

  • (20) 10.06.19 - 15:39

    Ich suche hier nicht nach Zuspruch, ich suche hier nach Müttern denen es genauso geht wie mir.

    Du findest es also befremdlich, das ich meine Tochter die schwer krank war, vor weiteren Krankheiten schützen will? Hast du mal gesehen, wie ein Kind mit Nadeln durchlöchert auf der Intesiv gelegen hat? Wie dein Kind sediert wird, damit sie Nervenwasser entnehmen können? Nein? Dann kannst du nicht ansatzweise verstehen, welche Ängste ich durchstehen musste!

    Und das ist genau mein zweiter Beitrag, also halte ich dich nicht laufend über die Verfehlungen auf dem laufenden.

    Zu den privaten Informationen... Du weißt das ich Isabella heiße, meine Tochter Martha und wie alt sie ist... Und jetzt kannst du mir sagen wer ich bin? Mit 2 Namen und einem Alter... Ja ne is klar 🤔

    Und wenn du es schlimm findest, das ich hier Dinge preis gebe, ja dann les sie doch bitte nicht

    • (21) 10.06.19 - 16:11

      Also ich kann dich vollkommen verstehen. Ich kann dieses "abgeschlabber" von Säuglingen und Kleinkinder in keinster Weise nachvollziehen. Manche Menschen haben einen hang so ihre Zuneigung auszudrücken. Und auch bei meinem Kind wäre das tabu.
      Ich finde du hast richtig reagiert. Und ja man darf auch mal ausflippen. Mache Leute kapieren es auch einfach nicht anders...

      Ich habe ähnliches mit meiner Tochter durch gemacht und es wäre mir niemals in den Sinn gekommen, sie von der Liebe ihrer Familie abzuschirmen, nur weil ich persönliche Antipathie hege.

      Das man sich in einem (öffentlichen!) Forum dermaßen schlecht über seine Familie äußert und die schwere Krankheit seines Kindes instrumentalisiert und sich zum Helden aufspielt um sein schlechtes Benehmen zu rechtfertigen und gar feiern zu lassen zeugt von sehr schlechtem Charakter.

      Und soll ich dir mal was richtig Ekeliges sagen? Dein Kind hat 25% seiner Gene von Deinem Schwiegervater.

      • (23) 10.06.19 - 16:23

        Ich spiele mich in keinster Weise als Heldin auf 🤦🏻‍♀️ ich versuche nur zu veranschaulichen, warum ich solche Bedenken habe. Manche Mütter stecken sowas gut weg und andere, so wie ich, haben damit Probleme. Und ich Schirme sie nicht ab, er darf sie auf den Arm nehmen, er soll sie bloß nicht küssen!!

        Als Mutter darf ich sowas entscheiden. Wenn du dein Kind gerne abknutschen lässt, ja dann bitteschön

    (24) 10.06.19 - 16:33

    Mit Sicherheit ist es unerträglich wenn das eigene Kind krank wird oder sich verletzt. In deinem Fall war das wohl so und ich könnte mir vorstellen, dass du schlimmste Ängste und Verzweiflung durchstehen musstest.
    Ich will das weder bestreiten noch bagatellisieren.
    Ob ich dich kenne tut ja nichts zur Sache.

    Deine Tochter würde sich aber erkennen, genauso wie dein Mann, seine Freunde, deine Nachbarn, Freunde der Schwiegereltern und so weiter. Bei allem Verständnis für deine angespannte Gefühlslage, die Kommentare über deinen Schwiegervater sind teilweise Respektlos und nicht verhältnismässig. Ich wollte dich nur dafür sensibilisieren. Martha ist erst 4 Monate alt. Wenn du so weitermachst werden deine Schwiegereltern Martha irgendwann ohne dich sehen wollen. Das wäre wohl kaum in deinem Sinne.

    • (25) 10.06.19 - 16:44

      Genau, meine Tochter wird - wenn sie größer ist - in einem Forum über Schwangerschaft, Babys und Familienleben genau meinen Beitrag ergoogeln.

      Wo ist es respektlos, das mich meinen SV nicht gerade ansprechend finde? Respektlos wäre es wenn ich Ausdrücke in den Mund nehmen würde, ich beleidige ihn aber hier nicht. Ich drücke nur meine Gefühle zu ihm aus. Ekel ist keine Beleidigung.

Top Diskussionen anzeigen