Kragen geplatzt und sauer Seite: 2

        • (28) 10.06.19 - 17:04

          Meine Tochter war auch krank anfangs (inkl. Operation am offenen Herzen). Ich verstehe Ängste durchaus aber man darf sich nicht dadurch leiten lassen.

          Ich küsse meine Kinder nicht auf den Mund (für geben Bussis auf die Wange) und bei manchen Dingen die mich stören kribbelt es bei mir aber ich halte mich zurück. Mein Vater ist z.B. starker Raucher und füttert die Kids (3,5 und 1) gerne von seinem Löffel. Stört mich mega. Aber er ist der Opa. Und die Gefahr die davon ausgeht es nicht besonders groß. Deshalb sage ich nix - auch wenn es mir schwer fällt.

          Die kleine spürt deine Abneigung und könnte dadurch ein Problem im Umgang mit ihrem Opa bekommen. Dabei meint er es nur lieb. Auch wenn es schwer fällt - ich würde mich zurück halten.

          • Da würde ich zum Beispiel definitiv was sagen. Es geht da immerhin unmittelbar um die Gesundheit deiner Kinder (Nikotin, Tabak), das wäre mir wichtiger als die Beziehung zum Opa. Im übrigen werden Kinder durch Teilen von Besteck und küssen auf den Mund von Karies angesteckt.

            • Wir sehen meinen Vater etwa 1x im Monat. Da denke ich ist die Gesundheitsgefahr durch viele andere Dinge (Abgase, Feinstaub etc. pp.) deutlich größer.

              Auch das mit dem Karies weiß ich und habe es auch schon angemerkt. Aber er ist da lern resistent. Und ich selbst teile auch mein Besteck mit den Kindern. Eben da mein Vater starker Raucher ist, gehe ich nicht davon aus dass meine Kinder noch bis ins Erwachenenalter etwas von ihm haben und somit möchte ich Ihnen die Zeit die sie mit ihm haben nicht vermiesen.

        (31) 10.06.19 - 17:42

        Hallo

        Grundsätzlich verstehe ich deine Sorge.

        Ich habe zwar eine grundsätzlich andere Einstellung aber ich akzeptiere deinen Wunsch.

        Mich würde es mal interessieren , was du machst, wenn dein Kind in die Schule kommt und oder Kita?

        Was denkst du was da " rum läuft ".

        Oder beim Kinderarzt, bus oder Bahn?

        Du kannst dein Kind nicht 100 % schützen.

        Ich möchte dir nur sagen,dass du vielleicht ein bisschen los lässt.

        Fühle dich gedrückt. Sei mir nicht böse .

        Alles Liebe

        • (32) 10.06.19 - 17:45

          Achso

          Und ich bin eine knutscht Maus.

          Solange es meine Kinder akzeptieren werde ich sie weiter Küsschen auf den Mund.

          Ich küsse meine Mama auf den Mund und meine Oma. Für mich normal.

          Die " intensive " küsse bekommt meine Mann.

          Alles Liebe

          (33) 10.06.19 - 18:21

          Kita, Schule ist was anderes. Dann ist ja ihr Immunsystem ganz anders aufgebaut wie jetzt mit 4 Monaten. Ich sag ja auch, wenn sie auf die Großeltern zu geht und ein Kuss will, dann ist das auch völlig legitim. Verbieten werde ich es ihr nicht, wenn sie es möchte.

    Du triffst es auf den Punkt. Bei diesem Beitrag hier schüttelt es mich. Wie kann man mit seiner eigenen Familie so umgehen.

    Der Schwiegervater hat es gar nicht auf den Mund geküsst, sondern aufs Ärmchen. Abwaschen und gut.

    Der arme Schwiegervater.

    • (36) 10.06.19 - 16:16

      Sie sind nicht meine Familie, wenn du den letzten Beitrag mal richtig gelesen hättest, dann wäre dir aufgefallen das ich nicht sonderlich gut mit meinem SV zurecht komme. Seine ganze Persönlichkeit widert mich an... Lässt du gerne Menschen an dein Kind, mit denen du so gar nicht wirklich verstehst? Zuzüglich zu der Angst, daß sie dein Kind mit irgendwas anstecken? Mein SV hat zb ne chronische Sinusitis = Keime und Bakterien

      Wenn man es nicht versteht, was in dem Moment in mir vor geht, dann sollte man vielleicht meinen Beitrag ignorieren statt kommentieren

      • Die chronische Krankheit hast Du jetzt abercerst nachträglich draufgepackt? !

        (38) 10.06.19 - 17:24

        Nein, das ist nicht deine Familie. Du hattest nur Geschlechtsverkehr mit dem Sohn von diesem ekligen Typen. Und ein Kind mit deren Genen.

        Vielleicht stellst du mal ein Foto von deinem Schwiegervater rein, damit wir alle beurteilen können wie eklig wir ihn finden. Über seine Sinusitis und Alkoholkonsum wissen wir ja nun schon mal Bescheid.

        Ich freue mich jedenfalls auf weitere Dramen um Martha und Schwiegervater.

        • (39) 10.06.19 - 17:28

          Mein Mann ist das komplette Gegenteil von seinem Vater und von Alkohol war nie die Rede 🤦🏻‍♀️

          • (40) 10.06.19 - 17:42

            Ach entschuldige, da hab ich was verwechselt.
            Dann haben wir also zusammengefasst rauchen, chronische sinusitis, eklige Zähne und kein Alkohol. Er zupft komisch an ihren Füssen wenn sie im Maxi cosi liegt.

            Und die Schwiegermutter hat der Martha mal ein Stück Apfel gegeben ihr unterstellt Bauchweh zu haben.
            Das rechtfertigt natürlich einiges und ich freue mich auf die Fortsetzung.

            • (41) 10.06.19 - 18:18

              Sorry, das ich mir einfach mal Luft machen will. Du kannst und musst es auch nicht verstehen und ich muss mich nicht an deinen Kommentaren stören, also werde ich dich jetzt gekonnt ignorieren! Ist schön, daß du mit deinem Schwiegervater zurecht kommst, seine Persönlichkeit völlig tutti findest und keine Problem hast 👍🏻 bei mir ist es nicht so und ich denke ein Forum ist dafür da, mal über sowas zu schreiben! Dir steht es ja völlig frei, das du es liest - aber so als Tipp: Ignoriere mich doch auch einfach😉

          (42) 10.06.19 - 17:49

          Aber dein Kind ist das Kind von seinem Kind. Solltest du mal so eine Schiegerochter haben, musst du ja volles Verständnis haben wenn du deinem Enkel kein Kuss geben darfst, weil sie es eckig findet.

          • (43) 10.06.19 - 18:19

            Ma ich werde meiner Schwiegertochter ihr Säugling ganz bestimmt nicht küssen. Erst wenn sie oder er alt genug ist!

    Du kannst nicht von jedem erwarten jeden deiner vorherigen Beiträge zu lesen. Man kann erstmal nur von dem ausgehen was in diesen Beitrag steht.

    2. Es ist deine Familie wenn du von Schwiegervater redest. Eingeheiratet oder Blutsverwandt. Egal Familie ist Familie und nur selten wählbar. Mein Mann ist auf die Mutterqualitäten seiner Mutter auch nicht gerade wohlwollend zugeben. Da die mütterliche Aufgabe von der Oma übernommen wurde und seine Mutter viele Fehler gemacht hat, auch viele unverzeihliche. Aber sie hat sich gebessert und ist heute eine aufopfernde Oma. Natürlich macht sie immer noch Fehler, das mach ich auch. Aber ich bin da nicht päpstlicher als der Papst. Sie ist Raucherin. Mein Mann raucht auch. Aber nicht in geschlossenen Räumen mit den Kindern sondern draußen und auch nicht mit Kind auf Arm. Trotzdem steck ich sie in kein Sauerstoffzelt und lass sie desinfizieren bevor sie ihr Enkelkind aufm Arm nimmt und auch mal busselt. Auch wenn ich die Frau selbst ned knutschen wollte.

    (45) 10.06.19 - 23:58

    Du bist ja schräg. Das ist der opa. Und sogar blutsverwandt. Was sagt denn der Vater zu so einem gezicke?

    (46) 11.06.19 - 06:37

    Auch wenn du sie nicht als deine Familie siehst, so ist es aber die Familie deines Mannes. Dein Kind ist ihr Fleisch und Blut. In deinem Kind schlummert ihre DNA. Ich bete echt zu Gott, dass mir meine Söhne nicht mal so eine Schwiegertochter abschleppen.

(47) 10.06.19 - 17:03

Ich kann dich verstehen.
Ja, er ist zwar der Vater deines Mannes, aber es ist DEIN (natürlich euer ;)...) Kind und wenn du ihm sagst, dass du das nicht möchtest, dann ist das so und er hat es zu respektieren. Punkt!

Meine Schwester hat auch so SE, die es nicht sein lassen können, ihr Mann fand es gar nicht so schlimm. Habe sie dann mal gebeten sich über Herpes bei kleinen Babys zu informieren und dass ihrem Mann und den SE mitzuteilen- das hat geholfen.

SE, die eigenen Eltern und alle, die Umgang mit dem Baby haben müssen sich einfach an die Vorgaben halten, die wir als Eltern vorgeben- ist so. Das ist meine Meinung.

Übrigens habe ich meinen Sohn auch nicht auf den Mund geküsst, bis er altgenug war und ankam und mir einen Kuss gegeben hat...und das mache ich immernoch so!

(48) 10.06.19 - 17:31

Naja, ich finde es ist im Grunde völlig egal ob dein Kind krank war oder nicht. Wenn du bestimmte Dinge nicht möchtest, dann sollen andere auch gefälligst dran halten.
Egal ob sie es nun gut oder richtig finden oder eben nicht. Wenn er laut wird, würde ich meine Sachen packen und gehen.

Ich finde es immer total daneben wenn hier ständig unterstellt wird, man sucht nur Bestätigung. Manchmal will man sich auch einfach nur mal Luft machen und andere Meinungen hören, egal in welche Richtung.

Top Diskussionen anzeigen