Schlimme „Geschenke“ der Schwiegerfamilie 😭

    • (1) 11.06.19 - 12:48

      Hallo ihr Lieben,

      Ich versuche mich mal kurz zu fassen. In wenigen Wochen ist unser Baby da. Von meiner Familie haben wir bisher einen Kinderwagenzuschuss und ein Babyphone erhalten. Fragen auch, was wir vllt noch benötigen, was man dann zur Geburt erst schenkt. An sich fordere ich keine Geschenke und erwarte auch nicht wirklich etwas, nun aber das ABER:

      Wir bekommen von meiner Schwiegermutter und den Schwiegergroßeltern nur Ramsch. Es fing an mit einer 13 Jahre alten Wickelauflage. Da ich sowieso einen bestimmten Überzug wollte, dachte ich, ich nehme es dankend an. Joa.. die Wickelauflage war jedoch vollkommen durchgelegen und unbrauchbar.

      Beim nächsten Mal bekam ich alte abgenutzte Kuscheltiere, zwischen 13 und 30 Jahren alt...

      Als nächstes folgte eine riesen Tüte mit Babypflegeprodukten. Ich habe mich total darüber gefreut bis ich gesehen habe, dass diese seit 11(!!!!!) Jahren abgelaufen sind! Sowas gebe ich doch nicht meinem Kind...

      Und jetzt folgen dauernd Kleidung bzw vor allem Lätzchen, die auch wieder zwischen 13 und 30 Jahre alt sind.. sie sehen wirklich furchtbar aus!

      Ich habe wirklich überhaupt nichts gegen gebrauchtes, nehme auch gern Sachen von Mamikreisel oder vom Basar, es muss auch nicht alles totschick aussehen, aber doch bitte erträglich und nicht vollkommen abgenutzt! Jetzt ist unser ganzer Schrank mit Müll voll der eigentlich wirklich nur auf den Müll gehört! Vor allem die abgelaufenen Produkte.

      Ich weiß einfach nicht wie ich es der Familie sagen soll.. damit es wenigstens in Zukunft nicht noch mehr wird, habt ihr Ideen?

      Verletzten möchte ich natürlich niemanden!

      • (2) 11.06.19 - 12:54

        Hy,
        ganz ehrlich..... Ich spreche aus Erfahrung.
        Nur klare Worte bringen da evtl etwas.
        Sag einfach freundlich und bestimmt, das du die Pflegeprodukte leider nicht verwenden möchtest, da sie abgelaufen sind.
        Zu den Lätzchen ja gut..... Lass sie im Schrank und verwende sie zufällig einmal wenn die Eltern da sind 😜
        Meine Schwiegereltern z. B sind auch von DIESEM Schlag 🤣🤣

        (3) 11.06.19 - 12:56

        Die pflegeprodukte wurde ich ganz einfach entsorgen. Frag doch deine Schwiegereltern beim nächsten Besuch im babyladen ob sie mitkommen möchten, vielleicht finden sie dann spass dran was schönes zu kaufen.

        (4) 11.06.19 - 12:57

        Ich würde es gerade heraus sagen. Ohne das zu beschönigen. "Bitte schenkt uns keine abgelaufenen Pflegeprodukte, das verwenden wir nicht" mit den alten Stofftieren das selbe. Ich würde auch sagen dass ich für so extrem alte Kleidung keine Verwendung habe, einfach weil's nicht mehr zeitgemäß ist.

        Was sagt denn dein Partner dazu??

        LG Yen 22 SSW 💙

      • (5) 11.06.19 - 12:59

        Hi du,
        Bevor du deine Schränke zumüllst, gib es lieber zur Textilspende... ihr selbst werdet noch Einiges anhäufen.

        Wie du diese Spendenflut stoppen kannst, ohne direkt zu werden, weiß ich auch nicht. Man will ja nicht unhöflich und undankbar erscheinen. Wobei mir dieses massenhafte Beschenken wie Müll abladen vorkommt. Nach dem Motto „ sollen die entscheiden, was sie damit machen.“

        Lg lelamari 29+5

        PS kenne das auch so ungefähr: meine Schwiemu kauft immer Selbstgestricktes von der Nachbarin ab. Da ich selber stricke und sehe, was ein ordentliches Maschenbild ist, traue ich mir, ihr zu sagen, dass sie dafür bitte kein Geld ausgeben soll. Das werde ich nämlich meinem Kind nicht anziehen und es ist eine Sauerei, für so ein Gemurkse Geld abzuknöpfen. Ist aber ein bissl anders als dein Fall geartet.

        • Meinst du, dass man das nur sehen kann, wenn man selbst strickt? Ich stricke selbst auch, auch komplizierte Sachen. Ich würde meine Pullover aber z.B. nie verkaufen, weil die einfach noch nicht richtig sitzen (Taille). Das sieht aber jeder und nicht nur Stricker*innen.

          • Ja, wahrscheinlich sieht man es schon.
            Ich denke aber, dass man da kritischer ist.. mich stört's halt, wenn dann ne Masche statt rechts, rechts verschränkt ist. Das sieht man, denke ich, schneller als jemand der ungeübt ist. Ich suche ja nicht regelrecht nach dem Maschen- bzw. Musterfehler. #schein

            • Zum Verständnis: Es stört dich, wenn eine einzelne Masche rechts verschränkt ist, wo sie rechts sein sollte oder wenn die Maschen insgesamt rechts verschränkt sind? Das ergibt ja schon ein unruhiges Maschenbild. Meine Mutter hat mir damals nur verschränkte Maschen beigebracht. Irgendwann hab ich mal die richtigen linken Maschen gelernt. Plötzlich sah alles total unordentlich aus.

      (9) 11.06.19 - 12:59

      Ich weiß nicht, wie euer Verhältnis normalerweise ist, aber einfach das Gespräch suchen.
      Ich könnte sowas ganz in Ruhe und freundlich mit meinen Schwiegereltern kommunizieren. Verstehe zwar, dass du sie nicht verletzen möchtest, aber hat ja so auch keinen Sinn. Einfach freundlich ehrlich sein. Ihr stellt euch halt einfach etwas anderes vor. Du kannst ja darauf hinweisen, dass du so alte Pflegeprodukte nicht nutzen möchtest, da sie oft eh schon eine ganz andere Wirkung haben. Ist manchen ja auch nicht bewusst.

      Wie gesagt, es kommt echt auf deine Art an, wie du es sagst und auch natürlich wie deine Schwiegerfamilie allgemein tickt.

      Ansonsten könntest du ja eine Baby Wunschliste erstellen und diese per Mail verschicken. Geht ja bei diversen Online Händlern ;)

      (10) 11.06.19 - 13:07

      Ich würde klipp und klar sagen, dass du die nettgemeinten Geschenke jetzt entsorgst, da sie alt und unbrauchbar sind und dass deine Schwiegerfamilie bitte von weiteren Geschenken dieser Art absehen soll.

      Niemanden verletzten, schön und gut, aber Müll horten, nur weil sie nicht checken, was sie da eigentlich verschenken? Never ever. Dafür bin ich eindeutig nicht nett genug. 😏

      (11) 11.06.19 - 13:16

      Ich würde da vielleicht auch mit deinem Mann reden. Ich hab zum Glück das Glück, dass von beiden Seiten der Fokus auf neuen und schönen Sachen liegt. Aber wenn beispielsweise meine Eltern und so Ramsch schenken würden, dann würde ich es denen selbst sagen und es nicht meinem Freund überlassen. Vom eigenen Kind kann man sowas eher vertragen als vom jeweiligen Partner. Sag deinem Mann er soll da einfach Mal mit seinen Eltern reden. Er wird am ehesten wissen, wie man es ohne Verletzung Gefühle rüberbringt.

    (13) 11.06.19 - 13:17

    Huhu!:-)

    Ohje, ich kenn das...man möchte höflich bleiben und weiß nicht, wie man es möglichst freundlich rüber bringen soll.#schwitz

    Bei uns ist es so:
    Wenn MEINE Eltern mit Plunder ankommen, bin ICH diejenige, die ihnen sagt, dass sie sowas bitte nicht mehr mitbringen sollen. Denn ich bin ihre Tochter und weiß sie zu nehmen.

    Da es sich bei dir um die Schwiegerfamilie handelt, soll doch bitte dein Mann mal den Mund aufmachen.
    Wieso sollst du diesen Job übernehmen? Es sind doch seine Eltern! Oder hat er nichts dagegen, seinem Baby jahrelang abgelaufene Pflegeprodukte auf die empfindliche Babyhaut zu schmieren?

    Es wäre etwas anderes, wenn es um ein Thema ginge, das nur dich allein und deine Schwiegerfamilie betrifft...dann wärst du die Ansprechpartnerin. Aber so?

    Lass es deinen Mann regeln, er kennt seine Eltern länger und besser als du.

    Eine schöne Restschwangerschaft und alles Gute für euch!#blume

    (14) 11.06.19 - 13:20

    Ganz ehrlich,ich würde direkt sagen,dass ivh kein Müll haben möchte.Warum schaust du nivht vorher rein,wenn die schon so drauf sind.Statt dich im nachhinein aufzuregen,kannst du die Tüte gleich mitgeben.Ist ja schon sehr unverschämt..

    (15) 11.06.19 - 13:24

    Frag doch, ob denen die Entsorgung zu teuer war und du das übernehmen sollst😁

    Ne im Ernst, ich hatte auch so einen Fall und habe mich aufgeregt. Sachen, die verschimmelt waren, weil sie falsch gelagert wurden. Hab dann gesagt, dass ich keine gebrauchten Dinge geschenkt bekommen möchte, da ich mir diese auf dem Basar selbst aussuchen mag und beim ersten Baby doch gerne vieles neu besorgen möchte. Seitdem geht es auch wenn ich mir dumme Sprüche anhören musste (sobald du die ersten Pampers bezahlst, sind die gebrauchte Sachen auch gut genug)..

    (16) 11.06.19 - 13:36

    Ich hab ein ähnliches Problem mit meiner Schwägerin, die hat ihre Kinder letztes Jahr bekommen und somit die Babyplanung abgeschlossen.. die hat damals Vieles von Freunden geschenkt bekommen oder schon gebraucht gekauft - nun will die alles mögliche an uns verschenken... wenn es um Kleidung geht nehme ich diese auch gerne an (und sortiere selber aus was noch tragbar aussieht) aber manchmal verstehen die Leute halt nicht dass man kein Schrott zu Hause haben möchte

    Sie hat uns letztes mal ihren Hochstuhl angeboten, den sie auch von xyz geschenkt bekommen hat und der einfach schon sehr alt ist und vom Design her total schrecklich aussieht.. ich habe ihr dazu gesagt dass ich bereits was selber ausgesucht habe, und bestimmte Vorstellungen davon habe was ich haben möchte aus xxx Gründen, die ich als praktisch erachte

    Naja, die hat es aber nicht verstanden uns hat mich angefangen zu belehren dass es total egal ist wie der Stuhl aussieht und dass ich damit unnötig beschäftige und wenn das Baby da ist werde ich es bereuen so viel Geld unnötig ausgegeben zu haben #klatsch

    Das gleiche Theater hatten wir bereits bei einer Babywanne, Beistellbett und Spielbogen für Kinder - und denk bloß nicht das ich da einfach so ne Bonzenbraut bin die nur das Beste vom Besten möchte - diese Sachen sind einfach schon so alt bzw. abgenutzt dass es sich nicht lohnt sie zu verkaufen, deswegen kriegen wir immer so liebe Geschenk-Angebote - die ich immer wieder dankend ablehne ;-)

    (17) 11.06.19 - 13:42

    Hallo!

    Oh, ich kenne das auch nur zu gut.
    Meine Schwiegermutter ist auch so, hat alle alten Spielsachen, Kleidung etc. von früher aufgehoben und meint jetzt, ich würde ihr überschwänglich um den Hals fallen, weil sie es an mich weiter geben kann.
    Ja, auch ich habe nix gegen gebrauchte Sachen, gehe gern in den Kinder-Second-Handshop bei uns in der Stadt, auf Flohmärkte, kaufe gebrauchtes im internet...oder oder. Aber ich achte eben darauf, ob ich es wirklich brauche und welche Qualität es hat.

    Ich habe auch viel unbrauchbares von ihr bekommen und hatte ein schlechtes Gewissen. Mittlerweile nehme ich die Sachen von ihr und sage immer
    „Danke, ich schaue mir die Sachen an, ob ich etwas davon gebrauchen kann. Was soll ich denn mit den Sachen machen, die ich nicht haben möchte?“
    Entweder kommt dann, dass sie den Rest wieder haben möchte, oder dass ich es dann weitergeben oder wegschmeißen kann... so mülle ich mir nicht das Haus voll und sie ist glücklich, weil ich die Sachen erstmal annehme und durchschaue 😊😉

    LG Sally (33. SSW 💙)

    • Das gleiche hab ich mit meinen 2 Freundinnen die mir Zeug überlassen haben, die haben beide Klipp und klar gesagt sie wissen nicht mehr was genau in den Schachteln drin ist, ich soll bitte so sortieren dass ich zufrieden bin, und wenn was absolut nicht mehr geht bitte Photo, dann entscheiden sie ob tolle Erinnerung oder Müll. Ich denke das ist absolut okay wenn man viel geschenkt bekommt.

(19) 11.06.19 - 14:19

Manchmal muss man ehrlich sein. Ich habe jedem gesagt, dass ich schon genug Klamotten und Kuscheltiere habe. Und auch Pflegeprodukte etc.

Meine Mama wollte auch gerne was schenken. Sie bezahlt mir jetzt den Pekip Kurs. Meine Schwiegermutter hat einen Heizstrahler besorgt.

Meine Schwiegeroma bringt leider immer noch 1000 Mützen, die ich so hässlich finde. Aber die Frau ist 83 und versteht das nicht. Da sag ich einfach danke und packe sie weg 😅

  • (20) 11.06.19 - 14:32

    Oh ja, die Omas! #schein
    Wir haben hier schon eine Sammlung von Oma auf dem Dachboden mit lauter Dingen, von denen sie meinte, wir bräuchten sowas (Häkeldeckchen, Trachtenhemden, Katzendecken, ...) Mein Mann traut sich nie, seiner Oma zu sagen, dass er sowas nicht möchte.

(21) 11.06.19 - 14:29

Also ich würde da auch freundlich, aber resolut sagen, dass es zwar nett gemeint ist, ihr aber diese Sachen nicht benötigt.
Außerdem finde ich es schon peinlich, euch abgelaufene Pflegeprodukte zu schenken.

Also einfach klipp und klar ansprechen. Und dann ist gut.

Wir haben auch von der Familie meines Mannes immer wieder alte Dinge angeboten bekommen (nicht mehr zugelassene Autositze z.B. und alte DDR-Babykleidung *kreisch). Ich habe dann wirklich klargemacht, dass ich unserem Baby NICHTS anziehen oder geben werde, was nicht auch nur ansatzweise unserem Geschmack oder irgendwelchen Sicherheitsstandards entspricht. Auch ein Plastikspielzeugverbot haben sie bekommen :D Und wenn die Familie uns etwas Gutes tun möchte, dann fragen sie bitte, was genau wir benötigen.
Ich kann da aber auch etwas zickig werden. Denn mich macht es immer sooooo böse, wenn Leute ihre alten Ramschsachen bei mir loswerden wollen, weil sie meinen, ich könnte sowas gebrauchen. :-[

Alles Gute :)

Eryniell

(22) 11.06.19 - 14:30

Na dann kann ich froh sein, dass von meinen Schwiegereltern gar nichts kommt. Es wurde nichtmal zur Geburt gratuliert!

(23) 11.06.19 - 14:37

Warum solltest du was sagen? Ich finde ehrlichgesagt, dass das dein Mann übernehmen kann.
Das wäre meine Lieblingsvariante.

Alternative: Danke sagen, wegschmeißen, fertig.

Weitere Alternative: Sachen durchschauen im Beisein der Schwiegermutter und dann alles, was nicht gefällt zurückgeben. Gerne mit sachlicher Erklärung.

Ich hasse dieses Müll-Verschenke auch wie die Pest. Wir haben über die Jahre auch so Zeug bekommen, welches wir nicht schön fanden, nicht gebrauchen konnten, was völlig überflüssig war usw 🙄

(24) 11.06.19 - 14:42

Also ich hab meiner Schwiegermutter relativ schnell gesagt dass ich nicht auf Flohmarkt stehe... für mich ist ein Geschenk nix altes vom Flohmarkt. Das mag jetzt eingebildet wirken aber ich zieh auch keine Kleidung vom Flohmarkt an also warum die Kinder anders behandeln.
Ich hab viele Kisten von Freunden bekommen also kein Problem mit gebrauchtem aber ich will es schön finden.

Kurz und knapp es ging ein bissl aber irgendwann hat sie es verstanden dass ich die Sachen auch nicht nutze. Mittlerweile wird gefragt was wir brauchen.

Das gleiche war mit Kleidern die voller Tüll und Glitzer sind zieh ich nicht an. Gefällt mir nicht und solange es die Mädels nicht verlangen kauf ichs nicht. Da wurde ich bei der ersten Tochter auch von immer den gleichen Leuten beschenkt damit die arme sowas tolles aus Glitzer und Tüll auch haben. Tja es lag einfach im Schrank und das hat dann auch die letzte Schenkende kapiert

Meine Schwiegermutter macht auch, was sie will.

Ich habe versucht den Schrott abzubestellen, aber das ging nicht. Jetzt packe ich die Sachen sofort in den Müll.

Aber erstmal reden, wichtig ist, dass dein Mann dabei ist und das selbe fordert...

Top Diskussionen anzeigen