Ohne Kinderausweis in Italien HILFE!!

Guten Abend ihr Lieben, ich bin neu hier und leider etwas verzweifelt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wir sind von Deutschland nach Italien gereist mit unserem 10 Monate allem Baby. Alles schön und gut, die Reise super überstanden. Vorhin dann der Schock. Wir haben eine deutsche Familie getroffen und nach einiger Zeit das Thema „Kinderreisepass/Ausweis“.
Durch meinen neuen Job und hausumbau etc. habe ich mich nicht informiert ob man sowas braucht (ja ich weis, über sowas informiert man sich .. nun ist es aber so gekommen:/ ) nun stehen wir hier. Deutsche Botschaft Rom: 3:15 Stunden entfernt, Botschaft Mailand knapp 4 Stunden. Meint ihr wir kommen nur mit der Geburtsurkunde zurück durch die Schweiz ?? Oder habt ihr einen anderen Plan ?? Hinzugs in der Nacht wurden wir nicht kontrolliert, daher ist es mir ja auch nicht aufgefallen. Aber Rückzugs weis man ja nicht, Bin echt ratlos :(
Schönen Abend euch trotzdem und schon mal vielen Dank !

Ich würde es einfach riskieren ! Aber bestimmt nicht 4 std zur nächsten Botschaft fahren. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dann überquert die Grenze unter der Woche zu Bürozeiten, zur Not können sich dann die Grenzbeamten mit eurer Stadtverwaltung in Verbindung setzen.

Aber die Wahrscheinlichkeit, dass ihr kontrolliert werdet, ist eher gering.
Lass dir den Urlaub nicht versauen!

Hi,

was befürchtest Du denn, was dann passiert ?

Ich würde das entspannt auf mich zukommen lassen. Mehr Sorgen hätte mir der Hinweg gemacht. Aber den habt ihr ja schon geschafft.

Liebe Grüße
die Landmaus

Ohne die dortigen Gesetze zu kennen, würde ich mal darauf tippen, dass es möglich ist, dem Kind die Ausreise zu verwehren.

Vielen Dank euch! Ja ich werde versuchen es entspannt angehen zu lassen. Unsere Rückreise ist halt leider an Fronleichnam also hat alles bei uns geschlossen :/
Wir fahren einfach wieder gegen früh morgens (3/4 Uhr) wie auch auf der Hinfahrt, vllt haben die dann Mitleid wenn wir ein kleines Baby im Auto haben.
Nächstes mal wird definitiv mehr informiert !

weitere 4 Kommentare laden

Warum und wo solltet ihr kontrolliert werden?

Beim Grenzübergang in die Schweiz zum Beispiel? Die Schweiz ist kein EU-Land und es werden wieder mehr Grenzkontrollen als auch schon durchgeführt.

Hihi, da fällt mir eine Story zu ein. Mein Mann und sein Kumpel auf dem Weg zum Surfen nach Holland. Der Kumpel sagt noch "ich kenne niemanden der mal an der Grenzen kontrolliert wurde " ... tatütata ... zack, wurden sie heraus gewunken.

Dabei sind die 2 jetzt wirklich nicht besonders auffällig oder zu schnell gefahren oder so ... und dann nichtmal auf dem Rückweg, wo man das ja mal eher vermuten könnte.

Es kann also immer passieren.

weitere 9 Kommentare laden

Ich habe 20 Jahre an der Schweizer Grenze gewohnt, habe diese wohl mehrere hundert Mal überfahren und musste nicht ein einziges Mal den Ausweis vorzeigen. Auch mit ortsfremdem Nummernschild nicht.

Gleiches hier, lebte lange in Basel. Sowohl ich als auch mein Mann und zahlreiche Freunde und Arbeitskollegen wurden immer mal wieder rausgewunken, wenn auch nur zum Pässe zeigen. Einmal wurden wir kontrolliert, als wir zu Fuss über die Grenze sind. Man kann spekulieren, aber ich würds aus meiner Erfahrung nicht machen.

Eine Geburtsurkunde in Verbindung mit Euren eigenen Pässen ist doch schon mal was, selbst wenn man Euch kontrollieren sollte. Steht ja nicht ganz ohne alles da.

Wahrscheinlich kommt ihr mit einer mündlichen Ermahnung davon.

Würde mir keine Sorgen machen und den Urlaub genießen.

Ich habe mal einen Pass verlegt und als verloren gemeldet. Fand ihn dann wieder, habe aber die Verlustmeldung nicht aufheben lassen.
Bei der nächsten dienstlichen Schulung in London stand ich dann als Blondine im Business Kostüm mit einem beim Interpol (!) als verloren gemeldeten Reisepass in der Hand da. 😳
Dazu hatte ich auch den Personalausweis, der mit gleichem Foto und gleichen Personendaten wie ein Zwillingsdokument aussah.
Der Personalausweis war aber gültig und nicht als verloren gemeldet.
Der britische Beamte hat mich dann durchgewunken und meinte, ich soll mich nach der Heimkehr um die Aufhebung der Verlustmeldung kümmern.

Hallo, echt ärgerlich. Aber ihr habt zumindest die Geburtsurkunde als Beweis dabei . Ist wahrscheinlich auch eher unwahrscheinlich, dass ihr kontrolliert werdet . Aber kann natürlich vorkommen. Ich wurde letztes jahr auf der Heimreise von Kroatien auch seid langen mal wieder kontrolliert. Aber ich fahre häufig mal ins Ausland und kommt sonst nie vor .

Bekannte von mir hatten allerdings mal Pech. Die sind mit ihrer Tochter in die Tschechei rüber, wurden beim Rückweg kontrolliert : Pass der kleinen vergessen. Die Eltern durften erstmal nicht weiter. Könnte ja eine Entführung sein . Wurden stundenlang dort fest gehalten, es wurde rum telefoniert, bis bewiesen wurde , dass das Mädchen tatsächlich ihre Tochter ist .

Natürlich ärgerlich, aber auch das kann passieren. Und falls wirklich eine Verschleppung vorliegt auch extrem wichtig , dass auch mal genauer kontrolliert wird .

Ich hoffe aber für euch , dass ihr ohne Komplikationen nach hause kommt . Und wie gesagt , ihr habt zumindest eine Geburtsurkunde dabei. Trotzdem noch schönen Urlaub , lasst euch den jetzt nicht deswegen vermiesen!

Hallo
Fahrt ganz normal zurück und bleibt ruhig. Kommt es zu einer Kontrolle, wäre das unglücklich, aber kein Weltuntergang. Immerhin habt ihr die Geburtsurkunde dabei.
Wenn ihr heim kommt, beantragt ihr am besten direkt das Reisedokument eurer Wahl und vergesst es sicher nicht noch einmal.

LG

Wir würden noch nie kontrolliert,da passiert nix...

Kleine Geschichte dazu: - letztes Jahr, Sommerferien. Montagmorgen steht eine völlig aufgelöste und leicht derangierte Familie aus unserem Ort im Bürgeramt - Vater, Mutter, 2 Kinder (Kindergartenalter).
Die waren am Samstag mit dem Auto zum Sommerurlaub nach Kroatien gestartet. Deutschland, Österreich, Slowenien - alles prima - dann Einreise Kroatien und Kontrolle. Keine Pässe für die Kinder - haben sie nicht gewusst, dass die benötigt werden. Hatten auch keine weiteren Papiere für die Kids dabei.
Keine Einreise nach Kroatien!
Den ganzen Weg zurück nach Deutschland um bei uns Pässe ausstellen zu lassen, damit sie verspätet doch noch in die Ferien starten können.

Wir kamen in Österreich einmal in eine allgemeine Verkehrskontrolle - auch da mussten wir uns alle ausweisen.


Ich nehme den RP unserer Tochter sogar in Deutschland mit, wenn wir z.Bsp. in einen Freizeitpark fahren und es günstigeren Eintritt bis zu einem bestimmten Alter gibt oder Geburtstagskinder freien Eintritt haben.

Es ging hier um Italien und nicht um den halben Balkan...
Da hätte ich auch nicht so geantwortet.
Seit nun 30 Jahren würde ich in Österreich und der Schweiz Richtung Italien nie kontrolliert..
Sicher kann es mal passieren...aber sehr unwahrscheinlich in dem Fall...
Die sind ja auch schon in Italien

weitere 3 Kommentare laden

Sind Vater und Mutter dabei?
Wobei, wer sagt, dass ihr kontrolliert werdet...

Ich bin schwer beeindruckt über das Maß an Halbwahrheiten in diesem Thread.

Tatsache ist, das Kind ist gerade illegal im Ausland.

Tatsache ist, selbst wenn hier einzelne Personen nie kontrolliert wurden, es gibt Kontrollen. (Mein Mann kam mal 2 Stunden zu spät heim, weil das Auto quasi zerlegt wurde, allerdings NL Richtung D.)

Tatsache ist, wenn die threaderstellerin ertappt wird, hat sie einen spannenden Tag. Die Geburtsurkunde mag helfen, jedoch droht auch eine gehörige Geldstrafe in drei- bis 4-stellinger Höhe.

Ich würde die Botschaft kontaktieren und erfragen, ob dort Kinderreisepässe ausgestellt werden, dann wenn möglich mit allem Papierkram und passendem Foto dort aufschlagen.
Kostet zwar den ganzen Tag, aber wenigstens schiebt ihr nicht den Rest der Reise Panik.


Ich bin froh, dass die Regelungen so streng sind, Kindesentzug und Menschenhandel sind beides große Probleme.

Das ist wirklich total übertrieben und unnötig. Die TE hat einen Fehler gemacht aber schließlich noch die Geburtsurkunde dabei.

Und bitte vergleiche Grenzübergang NL nicht mit der Schweiz. Die Holländer spinnen in der Hinsicht. Ich kenne beides aus der Familie, mein Vater musste früher dienstlich 1x Monat nach NL, der hat immer Geschichten erzählt.

An die TE: Bleib entspannt und vergeude deinen Tag nicht auf der Botschaft. Wir waren letztes Jahr auch in Polen mit den Großen Kind meines Partners ohne Reisepass. Nichts passiert.

Es ist ja ok, dass es Gesetze gibt, aber Grenzbeamte haben während der Urlaubszeit wahrlich nicht die Zeit sich mit sowas kleinem auseinander zu setzen wo eine Geburtsurkunde vorhanden ist.

Thumbnail Zoom

Das ist weder übertrieben noch unnötig, sondern schlicht und ergreifend die Wahrheit! Die TE hat einen Fehler gemacht, ja. Aber um andere Eltern in Zukunft darauf hinzuweisen, finde ich es schon gut, das einfach mal Fakten genannt werden!

Und einfach nur darauf zu hoffen, das der Grenzbeamte in der Urlaubszeit keinen Bock hat, finde ich ziemlich naiv und fahrlässig. Am Ende ist das Gejammer dann groß wenn doch mal eine Kontrolle kam, der Grenzbeamte seinen Job macht und die Familie eine fette Strafe plus stundenlange Zeitverzögerung erwartet!
Außerdem könnten noch andere Fälle eintreten (siehe Bild), wer das mitmachen möchte kann gerne weiter ohne Pass unterwegs sein...

weitere 15 Kommentare laden

Schön, dass hier alle so tun, als wäre es nicht weiter schlimm im Ausland ohne gültige Ausweispapiere unterwegs zu sein.
Ich kenne mich mit den italienischen und Schweizer Gesetzen nicht aus, wenn jedoch ein Ausländer nach Deutschland ohne Ausweispapiere einreist begeht er die Straftaten der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthaltes.
Wenn man also nicht bei der Einreise sondern erst bei der Ausreise oder während dem Aufenthalt kontrolliert wird, ist man dabei.
Das ganze sind Straftaten und da drückt sicher keiner ein Auge zu, da der Beamte sich strafbar macht, wenn er es nicht anzeigt (Strafvereitelung im Amt).

Und wie schon jemand geschrieben hat, um muss ja keine Grenzkontrolle sein. Reicht, wenn man in einen kleinen Unfall verwickelt wird und die Polizisten die Ausweise aller im Auto befindlicher Personen haben wollen !

"Ich kenne mich mit den italienischen und Schweizer Gesetzen nicht aus..."

Warum antwortest du dann auf die Frage?

"... wenn jedoch ein Ausländer nach Deutschland ohne Ausweispapiere einreist begeht er die Straftaten der unerlaubten Einreise..."

Darum geht es hier nicht. Nicht mal annähernd.

Es ist keine Straftat, sondern eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld sanktioniert werden kann.

§10 iVm §8 des Gesetzes über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern (Freizügigkeitsgesetz/EU - FreizügG/EU)

weitere 5 Kommentare laden

Hallo, wir waren jetzt schon mehrfach mit unseren Kindern in Italien . Jedes Mal habe ich für die Kleinen einen Ausweis ausstellen lassen bzw. Die ausweisbilder erneuert. Kontrolliert worden sind die Ausweise jedoch noch nie. Bis jetzt war es sogar jedes Mal so, dass wenn wir am grenzpunkz ankamen ( das war meistens in der Nacht) noch nicht einmal ein Kontrolleur da war weder am Übergang Italien Schweiz noch am Übergang Schweiz Deutschland. Was passieren kann kann ich dir leider nicht sagen aber ich gehe mal davon aus das ihr ohnehin nicht kontrolliert werdet.

Genau so ist es!

wir haben sämtliche privaten Dokumente,z.B. auch Kopien von Geburtsurkunden und Pässen und wichtige Kontaktdaten von Versicherungen oder Kreditkarten Sperr-Nummern usw...... digitalisiert und in der cloud (oder auf dem Handy) gespeichert.

Es könnte ja auch sein, dass im Ausland jemand den Geldbeutel stiehlt ???
Das würde ich für die Zukunft raten.

Für heute: -- habt ihr jemanden mit Wohnungs-Schlüssel, der eure Geburtsurkunde fotografieren und mailen kann? -- dann seid Ihr für Rückfragen gerüstet ....

ansonsten: einfach positiv denken und hoffen, ihr kommt gut durch.... --- mehr als Verzögerung oder Geldstrafe kann euch auf dem Heimweg nicht passieren....

Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer und über die Integration
(Ausländer- und Integrationsgesetz, AIG

Art 115 iVm Art 5


Art. 115 Rechtswidrige Ein- oder Ausreise, rechtswidriger Aufenthalt und Erwerbstätigkeit ohne Bewilligung

1 Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe wird bestraft, wer:

a.
Einreisevorschriften nach Artikel 5 verletzt;
b.
sich rechtswidrig, namentlich nach Ablauf des bewilligungsfreien oder des bewilligten Aufenthalts, in der Schweiz aufhält;
c.
eine nicht bewilligte Erwerbstätigkeit ausübt;
d.
nicht über eine vorgeschriebene Grenzübergangsstelle ein- oder ausreist (Art. 7).

und was soll das jetzt? hier will ja keiner fahrlässig ohne Papier rumreisen.

--- hier geht es ja drum, was sie jetzt machen kann (oder was man machen kann, wenn einem was gestohlen wurde).

weitere 10 Kommentare laden

Letztes Jahr dort gewesen mit Kind und massiv kontrolliert worden auf der Rückreise durch die Schweiz. Urkunde reicht nicht, ist kein Bild drauf. Argument man könne trotzdem ein Kind entführen und als seines ausgeben.

Würde mich schlau machen ehe ich zurück fahre und Probleme bekomme. Hatte damals zum Glück so einen Kinderausweia. Und war froh drum

Übrigens, wir hätten unsere Ferienwohnung nicht mal ohne Kinderausweis anmieten können. Wir mussten alle Ausweise abgeben, wurden kopiert und genau angeschaut. Die einzige deutsch Sprechende Dame am Empfang sagte mir, nachdem ich gefragt habe, dass Kindesentführung in dem Raum derzeit so aktuell wäre wie nie und das, hätte ich keinen Ausweis oder das Bild würde nicht passen, direkt die Polizei alarmiert werden müsste um weiteres zu klären. Das war schon krass die Aussage.

Wir mussten im April in Südtirol auch den Ausweis unserer Tochter an der Hotelrezeption abgeben, und die nette Dame erklärte mir, dass das in Italien so normal wäre. Jeder noch so kleine Urlaubsgast wird registriert, da wundert es mich, das die TE keine Probleme hatte 🤔 Ich habe allerdings nicht gefragt, was die Konsequenz gewesen wäre, wenn wir keinen Kinderreisepass gehabt hätten.

weiteren Kommentar laden

Ruf beim Bürgerservice Eurer Stadt an, wo der Kinder-RP ausgestellt wurde, schildere kurz den Sachverhalt und lass Dir per Mail eine Kopie des Antrags mit Bild schicken und eine Bestätigung vom Amt.
Ob das bei einer Kontrolle tatsächlich akzeptiert wird, kann ich nicht beurteilen aber so habt Ihr auf jeden Fall, zusätzlich zur Geburtsurkunde, auch noch den Nachweis, dass ein Pass existiert.

Hi!
Ich arbeite in einem Meldeamt und ich würde unbedingt in deinem Fall die Botschaft aufsuchen!
Wir hatten schon panische Anrufe von Bürgern, wo ein Elternteil mit einem Baby oder Kleinkind ohne Dokument nicht wieder einreisen durfte. Auch bei Bildern, die nicht mehr aktuell sind, kann es massive Probleme geben.
Meist ist nicht die Ausreise aus Deutschland das Problem, sondern die Einreise.

Ich würde über Österreich zurück fahren, da wirst du ziemlich sicher nicht kontrolliert. Und selbst wenn, wird wohl kaum etwas Schlimmes passieren.
Natürlich kannst du auch da Pech haben, aber normalerweise will da niemand Pässe sehen.

Hi,
ich hoffe, dass ihr glimpflich davonkommt! Ich als Sicherheitsfreak würde tatsächlich nach Rom zur Botschaft fahren, das Prozedere durchmachen, abends vorm Trevi-Brunnen erleichtert eine Pizza essen und dann die nächtliche Rückfahrt mit hoffentlich schlafendem Baby antreten.

Alle anderen "Ist-nicht-so-schlimm"-Schreiber wundern mich doch sehr. Ich höre schon wieder den Aufschrei derselben, wenn ein Fall von Menschenhandel oder Entführung durch die Presse gehechelt wird. Unglaublich! Es IST schlimm, wenn zwei Erwachsene mit einem Baby unterwegs sind, dessen Identität nicht auf einen Blick festgestellt werden kann.

Wie erwähnt im anderen Post. Ich würde erst mal anrufen. Vielleicht gibt's ja einen einfacheren Weg, wie z.B., dass man das ganze per Kurier oder per Fax erledigen kann.

Die ganze Diskussion die hier jetzt geführt und dazu genutzt wird, das der Eine den Anderen als dümmer hinstellen will bringt im Endeffekt überhaupt nix. Zumindest nicht der TE. Ich zb wurde kontrolliert, selbst beim Check in vor Ort, andere noch niemals etc...wenn du Glück hast wirst du nicht kontrolliert, wenn nicht dann eben doch. Es kann keiner wissen.
Was ich allerdings nicht verstehe ist wie es überhaupt dazu gekommen ist. Du hast ja anscheinend dran gedacht die Urkunde mitzunehmen. Das heißt du hast irgendwo schon drüber nachgedacht, dass man vielleicht irgend nen Identitätsnachweis für euer Püppchen benötigt. Google und 15 Sekunden deiner Zeit hätten die Antworten gegeben.

Nun ist es wie es ist. Du wirst sicher irgendwie zurück nach Deutschland kommen. Es wird glatt laufen oder Nerven kosten. Ob du das jetzt zum Anlass nimmst zur Botschaft zu fahren oder nicht ist deine Entscheidung. Wünsche euch eine gute Heimreise!

Damit die Diskussion ein Ende hat, wir haben mit der Botschaft gesprochen und wir sollen einfach auf dem Heimweg vorbei fahren und einen beantragen oder „einfach über Österreich fahren, wäre am unkompliziertesten“ wortwörtlich die Worte der netten Dame von der Botschaft.
Trotzdem danke für eure tips, das wird mir nächstes mal definitiv nicht passieren, schönen Abend euch noch :)

Na also! Dann eine gute Heimreise.