VW Multivan Als Familienauto Erfahrungen

    • (1) 12.06.19 - 12:06

      Hallo,

      Wir hatten überlegen uns als Zweitwagen für zu unsern Audi Q3 der leider etwas klein ist.

      Wer hat den schon einen und wie zufrieden seid ihr
      Wie überlegen uns das Generation Six Modell mit den 2 Farbigen Lack zu bestellen.

      Was habt ihr für Erfahrung mit dem Multivan?

      Ich freue mich über alle Antworten

      • Wir haben ihn, da wir 4 Kinder haben.
        Er ist quadratisch, praktisch, gut....unseren Geschwisterwagen (Bugaboo Donkey) kann man einfach so in den Kofferraum stellen 👍👍.
        Zur Auswahl standen eben der Multivan oder die V-Klasse von Mercedes. Preislich nahmen sie sich nichts.
        Wir hatten zuvor auch einen SUV, Mercedes GLC, aber damals mit „nur“ 3 Kindern schon ein Ding der Unmöglichkeit 😂😂😂

        (3) 12.06.19 - 15:29

        Im Alltagsverkehr einfach unpraktisch, da nicht wendig knd einfsch nur ein Quader-Klotz. Dazu echt sauteuer, auch im Unterhalt.
        Wurde dann ein Ford Galaxy, in den der Zwillingswagen ebenfalls komplett aufgebaut eingepasst hat.

        • (4) 12.06.19 - 20:11

          Du bist den niemals gefahren oder?
          Der Vermieter Multivan hat die gleichen Maße wie ein Passat. Er ist eben nur höher und es fehlt eine unnütze lange Motorhaube.
          Ich fahre den seit fast zwei Jahren im Stadtverkehr in Berlin. Wir haben eine Rückfahrkamera die das Ganze sehr gut zum einparken macht.
          Auf der Autobahn ist er die rasende Schrankwand. Und wir haben uns extra für einen Benziner entschieden, da die Sache mit dem Diesel hier zum
          Problem werden kann und wir auch nicht mehr als 12000km im
          Jahr fahren.

      (5) 12.06.19 - 15:47

      Wir haben auch einen und lieben das Auto. Was total unpraktisch ist, da er so Groß ist, einen Parkplatz zu finden ggf. in ein Parkhaus zu kommen. Wohnen in der nähe der VW Stadt und können in kein Parkhaus rein😭 was echt nervig ist.

    (9) 12.06.19 - 15:54

    Ich hatte in der Familienzeit mit drei Kindern zwei Multivans und finde das Auto einfach unschlagbar! Egal ob im Alltag, mit Fahrrädern, oder im Urlaub (Skiurlaub oder Camping auf Sardinien), er hat mich einfach nie im Stich gelassen.

    Dabei fährt er sich wie ein PKW, und man kommt nach jeder Fahrt entspannt an.

    Mercedes V-Klasse kannst du dagegen vergessen vom Gebrauchawert - genauso groß, aber weniger nutzbarer Platz.

    (10) 12.06.19 - 15:59

    Huhu,

    hatten auch einen, aber Preis/Leistung stimmt für uns nicht.
    Beim VW Bus zahlt man viel für den Namen, denn an der Qualität kann es nicht liegen.

    Und mit den neuen Motoren ist er furchtbar lahm und auch nicht so sparsam wie er sollte.

    Sportlich zu fahren sind sie jetzt alle nicht unbedingt, aber hilft halt nix wenn man viele Kinder hat.

    Wir haben den Viano von Mercedes und uns taugt der besser als der VW.
    Aber Geschmäcker sind ja verschieden.

    Viele Grüße

    (11) 12.06.19 - 16:01

    Wir haben uns kurz nach der Geburt unseres 3. Kindes einen T5 Multivan gekauft. Wir sind total zufrieden. Wir können uns den Platz durch die verschiebbaren Sitze selbst so einteilen wie wir ihn brauchen und je nach Situation zwischen 4 und 7 sitzen wählen.

    Da er auch 2,5t ziehen darf, ersetzt er auch fast unseren ML. Das einzige, dass uns zum absoluten "Glück" fehlt, ist Allradantrieb. Aber man kann ja nicht alles haben 😅 mit Parkhäusern habe ich kein Problem, allerdings gelegentlich mit Parkplätzen. In letzter Zeit fällt mir immer mehr auf, dass die Menschheit leider verlernt zu parken... Ich habe aber bisher immer einen Parkplatz gefunden.

    • (12) 12.06.19 - 16:36

      Ja das mit den zuleimen Parkplätzen kenne ich selbst wir habe für die Stadtverkehr den kleinen Audi Q3 der Multivan darf dann die großen und langen Strecken meistern

      • (13) 12.06.19 - 18:46

        Ich fahr den Bus zu 98%. Auch in die Stadt oder in Wald und Wiese 😅 den Mercedes nehm ich nur gelegentlich um den Bus mal zu entlasten oder wenn ich ohne Kinder bin. Der Mercedes ist aber auch nicht viel schmäler, nur etwas kürzer...

(14) 12.06.19 - 18:14

Hi,

hat es irgendein Bewandnis, dass du AudiQ3 explizit erwähnst? Zweitwagen ist Zweitwagen, ist doch egal, zu welchem Erstauto.#kratz

Ich finde den Six zu klobig und groß (bin bei Bekannten mitgefahren) - Parkplatzsuche in der Innenstadt ein Graus und in das - schon sehr alte - Parkhaus konnten wir nicht reinfahren wegen der Höhe. Ich wollte das Auto nicht geschenkt.

Die zweifarbige Lackierung, ist das Muss? Ich persönlich finde die arg häßlich - aber gut, die Geschmäcker sind verschieden.

Alles in allem solltet ihr euch den einfach mal ausleihen und damit rumfahren und an möglichst vielen Alltagssituationen testen.

VG
Gael

(15) 12.06.19 - 20:19

Top Auto.

Preislich kann man viel machen wenn man einen Eu-Reimport bestellt. Da gibt es viele spezialisierte Händler. Wir haben etwa 15000€ gespart und das Auto kam aus dem gleichen Werk wie das in Deutschland verkaufte Auto. Nur das unser Auto einen Umweg über Schweden machte.
Witzig ist auch, dass die Deutschen Ausstattungen maßlos überteuert sind.

Das Auto fährt sich prima. Unser Bulli hat die normalen Maße, also nicht die Long-Version. Damit passt er in jede Parklücke, abmäße wie ein Passat, dafür unglaublich vielseitig.... eben ein echtes Multitalent. Wir haben drei Kinder und ein pampersbomber alla alhambra und co. wäre für uns nie in Betracht gekommen.

(16) 12.06.19 - 23:02

Wir fahren seit Jahren nichts anderes, dürfen uns alle 6 Monate einen neuen aussuchen und lieben ihn.

Ich liebe den Fahrkomfort und die Abmessungen sind perfekt. Allerdings kann ich (mittlerweile) die Leute verstehen die auf das schlechte Preis-Leistungsverhältnis verweisen. Er hat seine Macken - und trotzdem gibt es eine wachsende Fangemeinde die ihn immer wieder kaufen würden. Das ist wirklich beeindruckend.

Das mit dem Reimport war ein guter Tipp von einer Userin. Ich würde ihn an eurer Stelle auch zweifarbig foliert nehmen und nicht lackiert. Das schützt gleichzeitig den Lack und ihr bekommt jede Wunschfarbe.

Aber wenn ihr den Generation Six zweifarbig als Zweitwagen zu eurem Q3 wollt, dann dürftet ihr eh keine Finanzierungs- oder Spartipps brauchen ;-)

Wir fahren mittlerweile einen California Beach. Für unsere Kinder ist das Aufstelldach zum Schlafen das Größte. Man gewinnt zudem Stehhöhe im Bus weil sich der Lattenrost hochklappen lässt. Vielleicht auch für euch eine Überlegung wert, falls ihr dies dann auch sporadisch nützen würdet?

  • (17) 13.06.19 - 06:24

    Guten Morgen,

    Mein Mann ist total Fan und hat sich in den 2 Farbigen Look verliebt.

    Der Tipp mit den Reimport ist super, vielen Dank.

    Ob wir einen mit Dach zum drunter schlafen nehmen wissen wir noch nicht eigentlich ist es eine gute Idee aber wir werden uns vor dem Kauf definitiv einen leihen und schauen ob er auch zu und passt ob wir überhaupt damit klar kommen.

    Danke für alle Antworten

(18) 13.06.19 - 14:05

Alter Falter, ist das hier ein Protz- Thread 🙄 ,, als Zweitwagen zum Q3,, oder ,, haben Mercedes und Multivan,, .

Die Höher, schneller, weitergeneration.

(21) 13.06.19 - 14:24

Wir haben 3 Kinder und hatten mal überlegt, einen Multivan zu kaufen. Im Nachhinein sind wie seeeeehr froh, es nicht getan zu haben, viel zu unpraktisch im Alltag. VG

(22) 14.06.19 - 09:48

Euer "Kleinwagen" kostet sicher so viel wie ein T6 und verbraucht mehr Sprit etc.

Bei mehreren Kindern oder Gepäck ist der Bus sowieso die beste Wahl. Probiert ihn mal aus, er wird euch begeistern.

Kann euch das Autohaus Schwaiger in Reutte empfehlen (je nachdem wo ihr herkommt, eventuell mit Urlaub verbinden). Sie sind auf Reimporte von Multivans und California spezialisiert

Top Diskussionen anzeigen