Im Zwiespalt

    • (1) 16.06.19 - 15:27
      Zwiespalt

      Hallo ihr Lieben,
      Ich bin gerade etwas im Zwiespalt mit meinen Gedanken.
      Kurz zu uns,
      Wir sind eine Patchwork Familie, ich habe 2 Kids mit in die Beziehung gebracht, mein Partner 1. Gemeinsam haben wir Zwillinge die jetzt 7 Monate sind. Meine Kids sind jedes 2 Wochenende beim Papa, sein Sohn ist jedes 2 Wochenende hier, wenn die Kleinen auch da sind. Somit haben wir 2 Wochenenden im Monat als Familie, plus die hälfen der Ferien. Sein Sohn ist allerdings schon 15 und die Besuche werden mit dem Alter weniger, was vollkommen in Ordnung ist.
      Nun zu meinem Zwiespalt, mein Partner wie auch ich hätten die Chance in Österreich zuarbeiten. Ein kleines Haus mit Garten, wäre auch sicher.
      Klingt alles toll, aber was ist mit den Kids. Meine 2 wären nicht mehr am Wochenende beim Papa, sein Sohn nicht mehr bei uns. Das würde sich auf die Ferien reduzieren. Mein Sohn müsste die Schule wechseln. Freunde Familie müsste man hier lassen.

      Wenn man meinen Sohn fragt wie er es findet, sagt er er wäre traurig würde sich aber freuen neue Menschen und so kennen zu lernen, er ist 7. Meine Tochter ist 4, sie versteht die Tragweite noch nicht.
      Sein Sohn hätte damit keine Probleme.

      Vielleicht ist von euch ja schon mal jemand ausgewandert mit Kids und kann seine Erfahrungen teilen.

      Liebe Grüße

      • (2) 16.06.19 - 15:37

        Wäre denn der Vater Deiner Kinder damit einverstanden?

        (3) 16.06.19 - 16:11

        Hi!

        Kommt ein bisschen auf die Entfernung an... aber wenn du sagst, besuche am Wochenende gehen nicht mehr, gehe ich davon aus, es handelt sich um ein ordentliches Stück?

        Was sagt denn der Vater deiner ersten Kids? Ich persönlich würde da wohl nicht zustimmen. Da wäre ich zu egoistisch undgrade bei so kleinen Kids ist das regelmäßige sehen schon wichtig!

        Aber wenn das kein ziehendes Argument ist... Andere Probleme sehe ich eigentlich nicht... der 15 jährige kommt eh bald sehr gut ohne euch aus und für mich ist Österreich jetzt nicht direkt auswandern im engeren Sinne... selbe Sprache, ähnliche Kultur etc. Das ist für mich nichts anderes als ein Umzug 😀

        Hallo
        Als erstes würde ich abklären wie der Vater deiner Großen ob er einverstanden wäre.

        Dann würde ich mich erkundigen wie man die Kinder zum Papa befördern kann.

        Z. B die Kinder fliegen betreut oder DB.

        Wenn das alles positiv ist würde ich es machen.

        Alles Gute

      • (5) 16.06.19 - 19:11

        Ich würde an eurer Stelle lieber in der Nähe von Familie und Freunde bleiben.
        Das vermisst man schnell sehr, spreche aus Erfahrung.
        Und dem Vater gegenüber finde ich es auch nicht fair.

        (6) 16.06.19 - 20:36

        Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass der Vater der Kinder damit einverstanden wäre. Ich finde der regelmäßige Kontakt der Kinder zu ihrem Vater steht „über allem“ und würde es daher nicht tun. Die Kinder werfen es dir hinterher womöglich noch vor..

      • (7) 17.06.19 - 00:11

        Hallo,

        natürlich hängt alles von der Meinung des Vaters deiner älteren Kinder ab. Was ich nicht ganz verstehe: wäre es denn beruflich für euch eine Verbesserung? Habt ihr schon Bekannte dort vor Ort? Ein Haus mit Garten gibt’s ja auch in Deutschland😉
        Ich verstehe nicht ganz, warum ihr von Deutschland nach Österreich umziehen wollt - oder wohnt ihr jetzt in einem fürchterlichen deutschen Ort und der österreichische Ort ist wunderschön? Das würde ich wiederum verstehen.
        Und ja ich habe Erfahrung mit 'Auswandern' mit Kindern im europäischen Raum - und auch mit dem Zurückwandern nach Deutschland 😊 für mich gibt es viele gute Gründe, in Deutschland leben zu wollen.

        Alles gute, c

Top Diskussionen anzeigen