Stress mit Mutter, verstehe sie nicht mehr :(((

    • (1) 21.06.19 - 18:02
      StressMitMutter

      Hallo alle zusammen, (sry lang geworden)

      Ich habe ein großes Problem und verstehe die Welt nicht mehr. Ich hatte zu meiner Mutter immer ein gutes Verhältnis und nie Probleme mit ihr. Bis jetzt!

      Ich habe vor 1,5 Jahren meine Zwillinge bekommen und seitdem hilft sie mir. Da sie alleine wohnt und in Rente ist hatte sie die Zeit. Sie wollte anfangs bei uns bleiben auch über die Nacht und meinte dass sie sobald die Kinder normal schlafen nach Hause geht. Schön und gut sie hat mir Anfangs auch echt geholfen und mir viel abgenommen. An Schlaf war wirklich gar nicht zu denken so dass sie immer irgendwann wach wurde und die Schicht übernommen hatte. Mein Mann arbeitet Vollzeit und muss sehr früh los und kommt abends oft spät heim.

      In diesen 1,5 Jahren wurde unser Verhältnis richtig schlecht manchmal denke ich sie hasst mich mittlerweile. Ach und ja sie lebt noch mit uns und geht nicht mehr nach Hause. Sie schreit rum, schreit auch die Kinder an, wirft mir vieles an den Kopf usw... es ist einmal sehr extrem eskaliert, da kamen von ihr auch Sätze wie was muss ich mir schon seit 1em Jahr von dir gefallen lassen ich hab das nur wegen den Kindern mitgemacht. Als ich sie fragte was ich denn gemacht habe oder sie versehentlich beleidigt habe dann solle sie mir das sagen kam keine Antwort. Ich achte wirklich immer darauf sie nicht zu verletzen ich denke immer sie war für mich immer da jetzt ist sie alleine und alt, hat Spaß mit den Kindern und überhöre manches. Das geht leider nicht immer. Daraufhin meinte sie auch sie will nicht mehr bleiben und nach Hause. Da habe ich gesagt mach das das wird uns allen gut tun, aber sie ist nie gegangen und das Thema wurde nicht mehr aufgemacht. Heute ist es wieder eskaliert weil ich gesagt habe pass auf dienen Ton auf wenn du mit den Kindern redest. Dann ging’s los und dann traf mich der Schlag, sie sagt: ich würde ja gehen aber was soll aus den Kindern werden? Ich dachte ich höre nicht richtig, sie will mir vorwerfen ich käme nicht mit meinen Kindern klar... nachts steht sie gar nicht mehr für die Kinder auf sie schlafen mittlerweile auch gut, das Essen bereite ich vor ich Wickel Sie ich bade sie eigentlich mache ich alles wie kann sie mir als Mutter so etwas vorwerfen??? Sie war auch mal 3 Wochen nicht da und kam zurück da kam ich doch super klar..

      Hatte das schon mal jemand mit der eigenen Mutter? Ich will nicht mit ihr in Streit auseinander gehen aber ich verstehe nicht wieso unsere Beziehung kaputt geht. Ich verstehe die ganze Situation nicht mehr. Es trifft mich wirklich vom Herzen 😭 können Mütter auf ihre Töchter eifersüchtig werden? Oder einfach mal so hassen? Ich habe meinen Mann gefragt ob ihm was aufgefallen wäre was ich falsch gemacht habe, er ist selber verwundert über die Situation... ich weiß echt nicht mehr weiter... 😭

      • Hast du dich während der ganzen Zeit schon einmal bei deiner Mama bedankt?
        Was sie da tut ist eine Menge und nicht selbstverständlich. Sie leistet sehr viel und ich könnte mir vorstellen, das sie nicht mehr kann.

        Macht gemeinsam einen Spaziergang und redet in Ruhe miteinander. Vor allem, lass SIE reden.

        Alles Gute für euch!

        • (3) 21.06.19 - 18:52

          Habe mich sehr oft bei ihr bedankt und das auch mit kleinen Geschenken immer wieder. Ich weiß dass es nicht selbstverständlich ist ich habe es von ihr nie verlangt sie wollte es immer von sich aus. Das ist weiß ich natürlich zu schätzen. Ich habe ihr auch sehr oft vorgeschlagen mal nach Hause zu gehen damit sie sich ausruht und sobald sie sich besser fühlt jederzeit zurück kommt, aber sie möchte nicht gehen.
          Wenn ich mit ihr reden möchte blockt sie ab ändert das Thema und redet nicht 🤷🏻‍♀️ Ich bin echt am verzweifeln. Als mal meine Cousine bei uns war und miterlebt hat wie sie manchmal mit mir redet war sie geschockt und hat sie versucht darauf aufmerksam zu machen. Von meiner Mutter kam nur ihr seid zu empfindlich. Ich bin wirklich überfordert mit der Situation 😭

          Hm..... vielleicht ist sie einsam und braucht das Gefühl gebraucht zu werden. Ihr müsst ganz dringend miteinander sprechen, den anderen ausreden lassen...

      Hallo,

      das klingt echt schräg - hast du gar kein Bedürfnis nach Privatsphäre? Oder den Ehrgeiz, es als erwachsene Frau im Wesentlichen allein zu schaffen? Klar, Zwillinge sind vermutlich eine ziemliche Belastung - aber warum hast du zugelassen, dass sie über Nacht bleibt? Jetzt habt ihr plötzlich eine WG...

      Ich glaube, dass sie es dir wirklich nicht zutraut, gleichzeitig aber auch ziemlich kaputt ist von der Belastung. Wenn es für dich schon anstrengend war und ist, wie soll es da einer viel älteren Person gehen?

      Vielleicht hättest du nach den 3 Wochen, als sie mal weg war, die Chance ergreifen sollen und ihre (aus meiner Sicht) übertriebene Hilfe ablehnen sollen. So nach dem Motto, hab gemerkt dass ich es alleine kann, aber deine Hilfe in der ersten Zeit war echt toll!

      Willst du nicht mal mit einem normalen Familienleben zu viert beginnen? Mein Mann würde sich bedanken, wenn meine Mutter ständig da wäre. Und für mich wäre es auch viel zu nah. Ich stelle es mir besser nicht vor. Oh Gott, Kopfkino läuft schon: Küssen auf dem Sofa, wenn Muttern mal kurz im Bad ist... sorry, konnte ich mir nicht verkneifen.

      Beweisen deiner Mutter und dir, dass du es auch allein kannst (sie steht nachts nicht mehr mit auf - toll! Und genau richtig.). Dann sag ihr, dass sie beruhigt wieder nach Hause umziehen kann, sie dich aber gern tagsüber ganz oft unterstützen kann, wenn es für euch beide passt. Mit etwas Abstand wird das Verhalten ganz sicher wieder annehmbar werden.

      LG

      • (6) 21.06.19 - 19:00
        StressMitMutter

        Da hast du was falsch verstanden, ich habe sie nie eingeladen oder ihr angeboten mit zu helfen, das kam alles von ihr. Sie wollte es unbedingt. Ich bin ihr auch dankbar für diese Zeit.
        Ich habe ihr sehr oft angeboten zu gehen dass das klappt und wir alleine gut klar kommen, aber sie möchte nicht. Ich mache meinen Haushalt komplett alleine ich koche ich mache alles, seitdem es besser alleine klappt desto schlimmer wird ja das Verhältnis.
        Mein Mann hat ebenfalls sehr oft angeboten sie nach Hause zu fahren wenn sie sich ausruhen möchte, aber sie nimmt es nicht an.

        Auch nach diesen 3 Wochen dachte ich sie kommt nicht mehr ich war erleichtert und dann stand sie vor der Tür. Direkt nach ihrem arzttermin war sie wieder da. Wir wollen sie nicht einfach rausschmeißen immerhin hat sie uns viel geholfen aber mit lieben Worten kommen wir nicht weiter.

    Hallo,

    beim Lesen deines Textes hat man das Gefühl, es fehlt ein Teil in der Mitte...

    "Sie wollte anfangs bei uns bleiben auch über die Nacht und meinte dass sie sobald die Kinder normal schlafen nach Hause geht."
    - Wie ist das gemeint? Hat sie ihrem eigenen Wohnsitz aufgegeben und ist bei euch komplett eingezogen?

    Vielleicht kannst du nochmal erläutern, wie euer Alltag in den letzten 1,5 Jahren aussah und ab wann das Verhältnis zwischen euch gekippt ist?

    • (8) 21.06.19 - 19:15
      StressMitMutter

      Also meine Mutter ist seit 10 Jahren alleine in ihrer Wohnung gewesen (Trennung mit Papa)
      So kurz bevor die Zwillinge kamen, bot sie an mir zu helfen. Sie sagte anfangs wird es bestimmt sehr schwer vor allem wenn sie schlecht schlafen. Ich war dankbar für das Angebot. Ca 2 Wochen später sagte sie wenn die beiden wirklich schlechte Schläfer sind dann würde sie auch bei uns übernachten bis die Kinder nachts besser schlafen und ihren Rhythmus haben. Ich wusste nicht was ich davon halten soll aber ich sagte wir schauen dann. Dann kamen die beiden auf die Welt und ja einer der beiden hat gar nicht nachts geschlafen. Also war ich froh sie doch da zu haben. Ihre Wohnung besteht noch sie könnte jederzeit zurück.
      Die ersten 3 Monate hat sie ca ab 5-7 Uhr morgens Dir Schicht übernommen so dass ich etwas zum Schlaf kam. Danach wurde es immer besser. Als die beiden 5 Monate wurden sagte sie sogar die Kinder schlafen ich sollte langsam gehen, wir sagten ok und sie könne ja immer zu Besuch kommen. Dann ging sie eine Woche nach Hause und war dann plötzlich wieder da, mit den Worten habe die Kinder vermisst. Wir waren nicht begeistert darüber das hat sie bestimmt gemerkt aber wir dachten die geht bestimmt bald. Dann nach ein paar Monaten war sie 3 Wochen weg und seitdem ist sie hier.

      Anfangs hat sie täglich für uns gekocht und wenn ich geputzt habe hat sie mir geholfen, damit wir schnell fertig werden. Später habe ich das kochen übernommen, jetzt kocht sie auch manchmal aber nur wenn sie selber sagt ich mach mal heute dies und jenes. Wäsche habe ich von Anfang gemacht. Die Kinder haben wir manchmal zu dritt gebadet manchmal ich alleine mit ihr und manchmal habe ich es auch komplett alleine gemacht. Spazieren gehen mit den Kindern mache ich, habe sie nie alleine gelassen.
      Seitdem die Kinder richtig essen haben wir das Problem von Süßigkeiten. Ich bin dagegen vor allem vor dem Essen und sie ignoriert diese Regel sehr oft. Vielleicht hat das ganze so begonnen ich weiß es nicht mehr.

      Ich habe oben bereits geschrieben, ich habe sehr oft mich bei ihr bedankt auch mit Geschenken🤷🏻‍♀️

      • Vielleicht fühlt sich deine Mutter ungebraucht, weil sie sieht, dass du mittlerweile super alleine zurecht kommst. Das kann sehr frustrierend sein und schlägt manchmal auch in Agressionen um. Ich würde nett, aber bestimmt sagen, dass du sehr dankbar bist, aber so wie sie sich jetzt verhält, ist sie keine Hilfe sondern eher das Gegenteil. Sag ihr auch, dass du sie nicht abschieben willst, aber du fühlst dich mit der Situation schlecht und unwohl. Das muss sie akzeptieren!! Und wenn gar nix hilft, musst du sie wohl oder übel bitten zu gehen!

        Viel Glück

      Ich glaube sie hat Angst vorm Allein sein.
      Vermutlich fällt ihr zu Hause die Decke auf den Kopf. Bei euch geht es mit Zwillingen bestimmt turbulenter zu. Vielleicht zu turbulent für deine Mutter. Dennoch wird es ihr bei euch besser gefallen.
      Der Mittelweg wäre eigentlich, dass sie in ihrer Wohnung ist und gelegentlich bei euch zu Besuch kommt oder auch mal tageweise die Enkel betreut, wenn du und dein Mann mal etwas Zeit für euch möchtet.
      Hat sie keine Freunde, Bekannte oder Hobbies? Wie sieht ihr soziales Umfeld aus?
      Es klingt stark danach, dass sie nur euch hat, oder bin ich auf dem Holzweg?

      • (12) 21.06.19 - 20:14

        Hey Danke für deine Gedankenstösse,

        Es könnte evtl. daran liegen, dass wir jetzt erwarten dass sie geht aber sie nicht allein sein möchte. Daran hatte ich nicht gedacht.

        Ich bin ihr einziges Kind. Sie hat aber 2 Schwestern und die kommen eigentlich alle gut klar. An Wochenenden waren sie sehr oft zusammen. Aber sie sagte auch immer wieder sie möchte niemanden stören da alle ihre Männer haben und auch mal ihre Ruhe brauchen. Sie tragen sich hauptsächlich dann wenn die Männer arbeiteten. Freunde hat sie auch also so ganz einsam ist sie nicht gewesen. Dass ich mit meinem Mann auch wieder alleine sein möchte merkt sie anscheinend nicht :( trotzdem bleibe ich höflich ich will sie wirklich nicht verletzen dafür bedeutet sie mir viel zu sehr

        • Such in Ruhe nochmal mit ihr das Gespräch.
          Mit Diplomatie kannst du ihr hoffentlich vermitteln, dass sie nicht alleine ist, auch wenn sie alleine lebt.
          Manchmal ist es erforderlich getrennte Wohnungen zu haben um ein gutes Verhältnis aufrecht zu erhalten.
          Ich hab auch den Eindruck, dass sie bei euch als Besucherin gerne willkommen ist, nur nicht mehr in dem heftigen Ausmaß.
          Wenn das erstmal vermittelt ist, dann wirds hoffentlich alles gut.

(15) 21.06.19 - 19:21
StressMitMutter

Noch zu erwähnen wäre dass ich abends die Kinder alleine ins Bett bringe und mittags auch. Sie legt sich mittags dann auch hin bis die Kinder aufstehen und sie wecken.

Ich habe mal alles durchgelesen und habe die These, dass sie in der Frustzone schwebt zwischen Überforderung (bei euch) und Einsamkeit (bei sich zuhause). Sie ist nirgends zufrieden, deshalb - meine ich - wird sie ausfallend. Sprecht ein Machtwort mit ihr, d.h. ihr sagt, wie oft pro Woche/Monat usw. für wie lange sie zu euch kommen darf. Ihr müsst ihr helfen, damit sie die "Work-Life-Balance" wiederfindet. 3 Wochen ganz weg, dann wieder ganz da ist ungesund. Gleichmässig verteilte Besuche ohne Übernachtungen (oder meinetwegen max. 1x/Monat - du und dein Mann bestimmt!). Sie braucht wohl einen Richtungsweisung, sonst hat sie sich selbst nicht im Griff..

lg
nizanra

  • (17) 21.06.19 - 20:16
    StressMitMutter

    Danke auch an dich. Du hast wohl recht. Ich werde mich mit meinem unterhalten und es in Angriff nehmen.

    • Meinst du, es wäre möglich, dass sie selber eher „muttergefühle“ als „omagefühle“ für deine Kinder hat?
      Das wäre vielleicht ein Grund für diesen gefühlten Hass. Eifersucht, dass du die Kinder bei dir haben kannst.

      • (19) 21.06.19 - 21:13

        Ich wollte genau das nicht aussprechen weil ich Angst hatte dass es möglich ist. Das ging mir auch durch den Kopf :/

        Sie sagte noch letztens ich solle doch endlich arbeiten gehen sie wäre ja da zum aufpassen und worauf ich warten würde... also sie hatte wirklich darauf bestanden, ich hatte kurz das Gefühl sie wolle mich loswerden und dann redete ich mir ein dass es Quatsch ist und sie es bestimmt nur gut meint. Ich hoffe wirklich dass es nicht so ist

        • Hallo

          Also, ich habe jetzt nicht ganz alles gelesen. (Deinen ersten Beitrag natürlich schon)

          Ich knöpfe aber genau da an, wo es dir wohl am Meisten zu schaffen macht...
          Ich kann mir gut vorstellen, dass deine Mama nicht mehr unterscheiden kann zwischen „wer ist die Mama“ und „wer ist die Oma“ der Kinder.
          Eine Oma muss sich auch als Erstes in ihre Rolle einleben. Deine Mama war aber von Anfang an voll dabei. Also fühlt sie sich als Erziehungsberechtig (oder wie soll ich das anders nennen?) Unsere Oma zum Beispiel, ist immer Besucherin oder wir kommen bei ihr zu Besuch.
          Diese Ebene einer Beziehung hat sie, hast du und haben deine Kinder bis jetzt nie gelernt. Ich hab das Gefühl, dass es an der Zeit wäre, diese Kurve zu kriegen. Rede mit deiner Mama. Ich finde es übrigens grossartig, dass sie euch soo viel geholfen hat! Aber irgendwie habt ihr den Zeitpunkt verpasst die Situation wieder zu ändern und nun artet „es“ aus.

          Vielleicht ist das ein Ansporn dafür. Ich hoffe für dich/euch, dass ihr das hinkriegt!

          • (21) 24.06.19 - 23:50
            StressMitMutter

            Ich Danke dir für deinen Beitrag.
            Ja du hast recht und ja wir schätzen sehr ihre Hilfe. Deswegen und wegen unserer vorherigen Beziehung möchte ich nicht in Streit auseinander gehen sondern alles im guten lösen. Wir haben mit meinem Mann uns vorgenommen demnächst in Ruhe mit ihr zu reden. Werden die Kinder währenddessen bei der anderen Oma ablassen damit wir wirklich ungestört reden können und jeder sich ausspricht. Vor allem möchte ich dass sie ihr Herz ausschüttet damit wir sie verstehen und alles wieder gerade biegen können.
            Lg

Wo wohnt sie denn wenn sie bei euch ist ?
Im Gästezimmer ? Und was ist, wenn ihr mal Übernachtungsgäste bekommt?

Wie schaut der Alltag bei euch aus ?
Sitzt sie abends mit Dir und deinem Mann auf dem Sofa oder ist sie in ihrem Zimmer ?

Und stört deinen Mann ihre permanente Anwesenheit nicht ?

  • (23) 21.06.19 - 21:15
    StressMitMutter

    Sie schläft im Gästezimmer und wir bekommen keine Gäste zur Übernachtung. Zur Not kann man unsere Couch zum Bett umfunktionieren.

    So langsam stört es uns beiden, wie gesagt wir dachten nie dass sie so lange bleiben wird.

    • Wie wäre es wenn du ihr einen Brief schreibst? Dann kann sie ihn lesen und das kommt dann doch anders rüber als wenn du es ihr persönlich sagt. Denn da stellt sie ja momentan wohl auf Durchzug.
      Über geschrieben Worte kann sie erst mal nachdenken und muss nicht sofort antworten.
      Vielleicht versteht sie dich dann mehr und nimmt es nicht sofort persönlich.

Top Diskussionen anzeigen