Mann hat mich 6Monate betrogen. Hilfe...

Hallo zusammen... Ich war noch nie viel aktiv in diesem Forum, aber ich brauche Rat, oder vielleicht Meinungen, oder sogar Erfahrungen. Mein Mann und ich haben 2 Kinder (bald 3 und 1 Jahr alt). Er hat mich mit einer Arbetskollegin betrogen. 6 Monate lang. Ich habe es herausgefunden, er hat zuerst alles bestritten, aber IHR Verlobter hat mich angerufen (lange Geschichte abgekürzt) und mir alle Details erklärt. Sie haben sich jeden Tag vor und nach der Arbeit getroffen, gemeinsam Mittag gegessen und so eine Beziehung aufgebaut. Erst nach ca 3 Monaten giengs dann ordentlich zur Sache uns sie konnten nicht mehr voneinander lassen. Nun haben sie die Sache beendet. Halt weil es aufgeflogen ist und beide ihre Partner behalten wollen. Mein Mann möchte seine Kinder nicht verlieren und er hofft auf eine Chance von mir. Und ich stehe jetzt da, vor den Trümmern meines Lebensmittelpunkts und weiss nicht mehr ein noch aus. Hat hier jemand sowas erlebt. Kann sowas wieder in Ordnung kommen? Hilfe... 🙈

Hi du! Tut mir erstmal leid was dir widerfahren ist. Allerdings wundere ich mich das solche Verhältnisse oft erst beendet werden wenn es auffliegt. Ohne dies wäre es wohl noch so weitergegangen?
Was hat er gesagt wieso es überhaupt soweit gekommen ist? Hat er angeblich etwas vermisst bei dir?

Ich finde sein Verhalten auch ziemlich schäbig muss ich sagen und ich hoffe die Beiden lassen nun wirklich voneinander. Selbst wenn das so ist weiß ich nicht ob ich erstmal damit klarkäme. Denn die Beiden werden ja weiterhin in der gleichen Firma arbeiten und dein VErtrauen ist erstmal im Eimer.

Keiner kann dir garantieren das du auf Dauer damit klarkommst. Ich bin sicher du musst erstmal zur Ruhe kommen und dir selbst klar werden was du willst und was passiert ist. Manche Menschen schaffen es und danach wird es wieder, aber sicherlich auch nicht alle.

Wo euer Weg lang geht ist sicherlich abhängig davon wie sich dein Mann verhält und wie du damit klarkommst.
Lass dir aber auf jeden Fall soviel Zeit wie du brauchst.

Liebe Grüße und viel Glück

Ela

Danke dir für deine Nachricht. Ja es wäre weitergelaufen. Er meint zwar, er habe sich immer schlechter gefühlt dabei, hätte es aber nicht stoppen können. Die Gefühle seien zu stark gewesen. Bei ihr auch.
Nun wissen beide, dass sie Kinder möchte (sie ist 28) und er auf keinen Fall mehr. Er wollte sich sogar sterilisieren lassen. Bisher haben sie nicht über solche Sachen gesprochen. Das zeigt mir, dass es nichts realistisches war. Trotzdem haben sie darüber gesprochen, miteinander alt zu werden.
Ja bei uns liefs nicht so gut. Er hat sich stark seiner Karriere gewidmet und ich war oft alleine und darum ziemlich gefrustet. Unser Sohn war 6 Monate alt, als es angefangen hat bei ihnen. Ich hatte 8 Monate bis es mir wieder einigermassen ging. Der Sex hat ihm gefehlt.

Oh. Der arme....such dir einen guten Anwalt.
Dein Mann wird dich wieder hintergehen.

weitere 11 Kommentare laden

Da es über einen längeren Zeitraum ging, du es selbst herausgefunden hast und die Sache nur beendet wurde, weil sie aufgeflogen ist: Nein, da würde ich keine Chance mehr geben. Offenbar liebt er dich nicht wirklich. Meiner Meinung nach tut man sowas niemandem an, den man liebt.
Außerdem... es sind Arbeitskollegen, sie sehen sich also jeden Tag. Wer sagt, dass sie es wirklich beendet haben? Wer sagt, dass sie es nicht wieder anfangen? Mein Vertrauen wäre weg.

Ich gebe dir recht. Das sagt mein Kopf mir auch... Das wäre die schwarz weiss Variante . Jetzt kommt aber mein Herz dazu, welches nicht einfach aufgeben möchte... 🙈

Ja,aber ER liebt dich überhaupt nicht! Du hast es doch wohl verdient mit jemandem zusammen zu sein der dich liebt.

weitere 19 Kommentare laden

Das ist wirklich schlimm und tut mir sehr leid. Da du noch nicht weißt wie es weiter geht, würde ich aber einfach etwas Zeit verstreichen lassen und abwarten wie es dir in ein paar Tagen/Wochen geht, verlassen kannst du ihn schließlich immer noch.
Parallel überlege dir wie dein Leben ohne ihn wäre. Und treffe so oder so ein paar rational überlegte Vorkehrungen. (Ich kenne mich nicht aus, kannst dir ja vielleicht beim Alleinerziehenden Forum holen, aber ich habe mal gelesen man soll die Gehaltsabrechnungen des Mannes Kopieren, keine Ahnung was noch.) Aber so wärst du vorbereitet, falls du deinem Mann nicht verzeihen kannst, oder falls raus kommt, dass sie doch noch eine Affäre haben.
Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute.
LG

Also wenn ich ganz rational denke, wäre mein Leben ohne ihn sehr viel einfacher. 2 Kinder sind nicht ohne und eine Beziehung ist viel Arbeit. Ich weiss nur nicht ob ich das will... 🙈 Zeit wird sicher helfen. Im Moment haben wir funkstille vereinbart, weil wir viel geredet haben und nun Luft brauchen...

Ich bin ehrlich egal ob haus , Kind oder Kegel. Ich könnte niemals mehr mit meinem Partner zusammen sein. Allein ihm in die Augen zu schauen wäre viel zu schwer für mich.
Ich würde jedesmal denken , dass könnte wieder passieren.
Deswegen bin ich froh, dass ich immer unabhängig bin und das auch bleiben möchte. Denn im Fall der Fälle muss ich keine Rücksicht nehmen.

Sex ist wichtig und ich kann verstehen das man nach der Geburt keine Lust auf Sex hat. Ich bin in der 19 ssw und habe auch manchmal keine Lust aber verwöhne meinen Freund dann trotzdem regelmäßig. Ich habe halt nur in dem Moment keinen Lust auf Sex aber es macht mir Spaß ihm was gutes zu tun.
Viele Beziehung gehen teilweise ab oder während der SS kaputt oder bekommen einen Knacks.
Frau interessiert sich null mehr für den Partner sieht halt auch nicht ein was zu tun.
Nach der Geburt hat man evtl Geburtsverletzung oder ähnliches der Mann muss wieder verzichten. Usw
Man muss da echt ein gutes Mittelmaß für finden.
Ich denke mir immer wenn einer fremd geht weil einer kein Sex bekommt sind für mich beide schuld.

Wie gesagt ich würde mich trennen aber das muss jeder selber entscheiden.lg

"Ich denke mir immer wenn einer fremd geht weil einer kein Sex bekommt sind für mich beide schuld."
Na Holla die Waldfee.
Es gibt Erkrankungen, die machen es unmöglich, dass der andere Sex bekommt. Und dann ist, nach deiner Aussage, der Erkrankte Schuld, wenn der Partner/ die Partnerin fremd geht?
Unter in guten wie in schlechten Zeiten verstehe ich etwas anderes. Es gibt noch Hände...

Ich habe es auf die Te bezogen nicht auf Krankheit oder ähnliches????
Bitte richtig lesen und verstehen.
Selbstverständlich wenn einer schwer krank ist dann ist keiner Schuld und Fremdgehen ist für mich ein absolutes no Go.
Meine Antwort gilt nur für die Te auf ihren Thread bezogen.🙄

weitere 5 Kommentare laden

Ach weisst Du, es kann ja alles mal passieren. Wenn mein Mann angekrochen gekommen wäre und alles bereut und ehrlich gewesen wäre... dann hätte ich eventuell darüber nachgedacht noch eine Chance zu vergeben.
Aber so wie das bei dir gelaufen ist?? Erstmal abstreiten? Noch mehr lügen? Frau mit zwei kleinen Kindern betrügen? Bah!
Das ist aller unterste Schiene und der Kerl hat kein Rückgrat.
Von der Sorte gibt es viele und dann die Ausnahmen. Such dir so eine Ausnahme und der Blödmann muss mit den Konsequenzen leben. Darüber denkt man vorher nach, dass man seine Kinder nicht verlieren will. Sowas macht mich so sauer!
Grrr.
Es tut mir so so so leid für dich! :-(

Ich glaube mir wird langsam bewusst was ich zu tun habe... 🙈 So schwer es mir auch fällt...

So, jetzt atme aber auch mal durch. ES fällt dir auf jeden Fall schwer, ist doch klar. Lass es erstmal sacken und beruhige dich erstmal, soweit das geht. Es wird ohnehin auf eine Trennung hinauslaufen, wenn du irgendwie noch bei Sinnen bist. Das ist allerdings deine Entscheidung und nicht die von Fremden aus dem INternet. Es fällt dir schwer, logisch! Aber du musst jetzt nichts übers Knie brechen und dich mit dem wie trennen, wie geht es dann weiter allein und wohin du dann sollst beschäftigen. Ich würde meinen Mann jetzt erstmal bitten zu gehen. Wohin auch immer. Hotel, Eltern etc. Du brauchst jetzt Zeit um runter zu kommen und ein paarmal tief durchzuatmen, zum weinen, zum in die Ecke rollen und gegen Kissen hauen (soweit das geht mit den Kindern). Und dann fängst du an deine Pläne zu machen. Wie du ohne ihn klar kommst. Jetzt bist du aber noch in Schockstarre und darfst und musst erstmal trauern.

weiteren Kommentar laden

Nein, sorry aber ich würde sowas nicht verzeihen. Wer ein mal fremd geht, wird es noch mal tun!

Für mich wäre die Beziehung mit diesem Mann definitiv beendet!

Es war ja nicht mal nur ein Seitensprung.er hat mit der Frau eine Beziehung geführt.. 🙈

Und zudem gibt er zu sich für SIE zu entscheiden, wenn alle Single wären ?! Das sagt ja schon alles über seine Gefühle ihr gegenüber. Das tut mir leid für dich :-( du hast das bestimmt nicht verdient und ich wünsche dir einen mann der dich besser zu schätzen weiß. Wünsche dir viel Kraft für alles weitere und hoffe in deinem Sinne, dass du dich gegen ihn entscheidest.

Hallo,

ich wurde von meinem Partner ebenfalls betrogen. Mittlerweile sind wir verheiratet und haben ein Kind.
Der Unterschied ist, bei meinem Mann war es ein ONS.
Eine Affäre über solch ein langen Zeitraum hätte ich nicht verzeihen können. Dazu das er sagt das es weiter gegangen wäre wenn es nicht aufgeflogen wäre.
Außerdem würde ich nicht mit klarkommen das er seine Affäre jeden Tag bei der Arbeit sieht.
Wenn du euch dennoch eine Chance geben möchtest, sei es vor allem der Kinder wegen, macht eine Paartherapie. Das Vertrauen wird nur nicht mehr zu 100% da sein.

Und nein, nicht immer sind es die Frauen die während oder nach der Schwangerschaft keine Lust auf Sex haben, es gibt auch einige Männer die es nicht möchten!
Nur kommen Frauen nicht so gut in Gelegenheit ihren Spaß anderweitig auszuleben (zumindest nicht, wenn Baby permanent anner Brust hängt)

Hast du es damals rausgefunden oder hat er es dir gebeichtet?
Was war der Grund, dass du ihm das verzeihen konntest?

Jeder wie er verdient. Sorry aber ist so. Es id wie es id.

Also ich habe mir hier deinen Beitrag durchgelesen und auch durch deine Antworten konnte ich mehr herauslesen.

Rein evolutionär betrachtet hat ja dein Mann sein Ziel bei dir erreicht . Er hat dich geschwängert, und somit für Nachkommen gesorgt. Die biologische Aufgabe des Mannes besteht darin seinen Samen möglichst weit zu verstreuen und mit möglichst vielen Genen zu vermischen.
Und auch so wie andere Leser schreiben , wenn er dann auch noch keinen Sex bekommt von dir , und die andere Frau bei der Arbeit ihm den Sex anbietet , ist es eine logische Konsequenz.
Ich glaube trotzdem das dich dein Mann noch liebt, weil du ihm durch eure Ehe (Beziehung) über die Jahre viel Sicherheit und Stabilität geboten hast. Das ist für mich auch der Hintergeund warum er es geheim gehalten hat, und jetzt auf einmal Panik bekommt. Als Außenstehender muss ich sagen birgt es für mich trotzdem ein hohes Risiko , weil dein Mann seine Affäre jeden Tag weiterhin in der Arbeit sieht .
Ich kann dir aber ehrlich gesagt garnicht sagen was der richtige Schritt wäre, weil ich euch beide nicht kenne , und auch nicht eure emotionale Abhängigkeit zueinander , bzw. ich kann aus der Ferne auch nicht beurteilen wer mehr am anderen hängt .
Männer verlassen eher selten ihre Partnerin , sondern betrügen sie viel mehr . Für den Mann ist es seit jeher immer die Aufgabe möglichst viele Frauen an sich zu ziehen .

Ich weiß nicht ob ich dir damit helfen konnte, es mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Viel Erfolg noch

Vielen Dank für deine Gedanken. Wir haben eigentlich eine gute Basis und konnten bisher über alles reden. Logisch gab es Streit, lauter Streit, da wir beide ziemlich emotional sind. Aber wir konnten uns jedes mal wieder finden und einen Haken setzen. Wir sind auch keine Langweiler, haben Interessen, auch unterschiedliche. Es war halt einfach eine schwierige Zeit. Eine endlos scheinende, schwierige Zeit. Im letzten halben Jahr habe ich mich erholt von meinen Strapazen. Wir haben ja sogar eine Paartherapie gemacht (parallel zu seiner Affäre), die gefruchtet hat. Es lief sogar wieder richtig gut. Das schmerzt ja noch viel mehr deswegen. Bei uns liefs wieder an und die anderen beiden hatten immer öfter Sex und haben scheinbar alle Hemmungen verloren.

Dieses pseudo-evolutionäre Begründen würde genauso rechtfertigen, dass sie sich die Kinder von einem stärkeren, gefährlicheren Typen machen lässt, während sie sie von einem Softie großziehen lassen würde.
Ich bin echt nicht der Moralapostel, was Sex angeht. Aber nicht jeder Mann geht fremd, wenn er außerhalb der Beziehung Sex-Angebote bekommt während einer Durststrecke.

weitere 13 Kommentare laden

Von meiner Seite aus würde so etwas nicht wieder in Ordnung kommen. Ich finde einmal betrogen zu werden schon hart. Aber ein halbes Jahr und da ist es völlig egal das es erst nach 3 Monaten zur Sache ging, ist für eindeutig der Grund zur Trennung. Und das er Kinder hat wusste er als er mit ihr geschlafen hat, über Monate. Lass ihn gehen.

Wenn ich auf meinen Kopf höre, bin ich genau dieser Meinung!

Gelegenheit macht Sex und wenn der funktioniert und die Gelegenheit quasi von alleine kommt, wird die Affäre auch fortgeführt, bis sie irgendwann langweilig wird. Da beiden klar war, dass sie bei ihren Partnern bleiben wollen, wird es wohl wirklich nur um den schnellen heißen Sex gegangen sein. Das Gefühl für den anderen permanent anziehend zu wirken, ohne sich zwischendrin einen Anraunzer für den nicht raus gebrachten Müll abzuholen ist doch der Hammer...
Und es ist auch klar, wenn man selbst keine Energie in die Affäre stecken muss (Zeiten frei schaufeln, Nachrichten löschen etc.pp.) und sie nicht auffliegt, wird sie immer mehr zum Alltag und gehört dazu - der Mensch ist ein Meister der Verdrängung und des Selbstbetrugs, d.h. Dein Mann konnte, wie jeder Fremdgeher sein schlechtes Gewissen gut abschalten, grade wenn es mit euch besser gelaufen ist....

Ein nicht unerheblicher Teil von denen die sich hier in moralischer Überlegenheit wähnen, sind selbst schon betrogen worden, oft ohne es zu wissen. Und nicht jeder Fremdgeher ist gleich ein notorischer welcher, eigentlich die wenigsten.

Mein Mann und ich führen eine offene Beziehung und wenn die Sprache darauf kommt, erzählen wir davon. Und wir haben die letzten Jahre öfter die Bekanntenkreise gewechselt, weil wir umgezogen sind, unsere Beziehung ist auch schon fast 15 Jahre alt... unsere Bekannten reagieren fast immer gleich. Erst wollen sie mehr wissen und dann erzählen sie davon, wie sie fremd gegangen sind. Warum, wie lange, wie oft, wie es dazu kam, ob es raus kam (allermeistens nicht)
Dein Mann sticht da nicht sonderlich extrem raus...

Aus eigener Erfahrung: Ja, man kann darüber hinweg kommen. Es braucht Zeit und ab einem gewissen Punkt braucht es dann keine Gespräche mehr, sondern Taten. Händchen halten und schauen wie es sich anfühlt, nebeneinander liegen und schauen, wie es sich anfühlt, miteinander was kochen, mit den Kindern spielen... kurzum: Gemeinsamkeit zelebrieren. Irgendwann tritt das dann an die Stelle der Angst und des Misstrauens und dann kann man auch noch einiges aufarbeiten, was liegen geblieben ist.

Es ist nicht einfach, aber eine Trennung ist es auch nicht und in einer neuen Beziehung kann Dir das so oder so auch wieder passieren, also ist die Frage, was Dir diese Beziehung wert ist und wieviel ihr da nun beide rein investieren wollt. Ob es sich noch gut anfühlt, ob da Liebe ist... natürlich ist es jetzt schwer und natürlich ist diese Prüfung durch einen von euch beiden herbei geführt worden (anders als Tod, Krankheit etc.pp) aber nun steckt ihr da beide drin und vermutlich - wenn ihr eure Beziehung fortführt - wirst Du Dich irgendwann mit dem ein oder anderen Mist den Du baust, "revanchieren" können.

Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir alles Gute!

Ich danke dir für deine Ansicht. Es tut wirklich gut verschiedene Meinungen und Ansichten zu lesen. Obwohl es mein bisher zwar realistisches, aber offenbar doch naives Weltbild zerstört. 🙄

Das hast du aber sehr schön zusammen gefasst 😊. ..

weiteren Kommentar laden

Hi, ich würde versuchen herauszufinden was mein Herz will. Keine Entscheidungen übers Knie brechen, auch der Kinder wegen. Wenn das Herz noch dabei ist und noch nicht aufgeben will, dann versucht es doch und schaut was draus wird. Beenden kann man das ganze ja jederzeit. Und das wichtigste ist jetzt wohl reden, reden, reden....Und da das Vertrauen stark beschädigt wurde, wird ihr Mann es aushalten müssen die Karten über seine Aktivitäten auf den Tisch zu legen und sich auch mal ins Handy schauen zu lassen ohne sich aufzuregen....

Ganz viel Glück und Kraft für alle Beteiligten in der kommenden Zeit!!!

Danke! Schön gibt es auch noch andere Ansichten. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob dies aufgrund davon geschrieben wird, weil man den Schmerz nicht kennt, oder ob es wirklich der Optimismus zum grossen Ganzen ist. Es stimmt halt schon, es könnte genauso gut mit einem neuen Partner wieder passieren.

Bei mir ist es Realismus. Und Betrug muss nicht immer eine Affäre sein. Es gibt so viele Möglichkeiten den Partner zu betrügen, man kann körperlich treu sein und trotzdem seit Jahren immer noch vom Ex träumen, das gemeinsame Vermögen verzocken, so dass man am Ende bei plusminus Hartz IV landet, Krankheiten verschweigen... es gibt so viele Möglichkeiten Mist zu bauen und natürlich hinterlässt es beim Partner Spuren, fieseste Verletzungen.
Mein Mann und ich haben das beide durch, haben in den 15 Jahren beide - im Abstand von einigen Jahren ordentlich Mist gebaut und wir beide kennen den Schmerz, dazu hatten wir beide noch Krankheit (bei ihm) und Tod (in meiner Familie) zu verdauen... die Beziehung wird durch jede Krise nur enger und von dem Erlernten in der Krise profitieren wir auch beide.

Aber es hilft Dir einfach nichts, wenn ich sage, es tut irgendwann nicht mehr weh... erst weniger, dann irgendwann gar nicht mehr. Im Moment tut es scheisse weh und da kann Dir erstmal auch keiner bei helfen oder es einfacher machen. Die Frage ist nur, was davon bleibt für Dich...

weiteren Kommentar laden

Puuuuuuuhhhhh... das ist ne krasse Sache...
Ich habe alle deine Posts gelesen... ihr seid sogar parallel bei einer Paartherapie gewesen? Das muss echt hart sein für dich... das ist so ein Arschtritt... Schlag ins Gesicht...
Ihr habt an eurer Beziehung gearbeitet während er dabei mit seiner Kollegin eine neue Beziehung aufzubauen...
Das finde ich noch viel mehr Vertrauensbruch... krass...
Dann kommt dazu aber dein Vetrauen ihm gegenüber... könntest du so mit ihm Schlafen? Der Gedanke, dass er über Monate mit seiner Kollegin Sex hatte, würde mich anekeln...

Er wird seine Kinder nicht verlieren... egal wie du dich entscheidest...

Ich wünsche dir, dass du für dich und deine Kinder eine Lösung findest, die sich gut anfühlt...

Das kannst du wirklich laut sagen. 🙈
Soweit wegen dem Sex konnte ich noch nicht überlegen. Ehrlich gesagt, hat er mich schon seit diesen Monaten nicht mehr angezogen, eher abgestossen. Obwohl ich wirklich wieder Lust gehabt habe. Wir hatten zwar Sex, war auch toll, da wir in der Therapie auch über Sexualität gesprochen haben. Aber danach wieder nichts mehr. Ist mir jetzt auch klar, warum ich in nicht mehr anfassen konnte,obwohl ich wollte.
Und in Zukunft? Keine Ahnung... Im Moment sowieso unvorstellbar.

Ich weiß nicht, ob Dir diese Geschichte was bringt, ist aber die andere Perspektive:

Ich habe (zwei Kids, verheiratet) mit meinem Arbeitskollegen (verheiratet, zwei kinder) so etwas erlebt! Ich kann es nicht beschreiben... es fängt an damit, dass man sich mit dem Kollegen gut versteht, dann immer besser. Verbringt die Pausen zusammen, erzählt von daheim, lacht viel, schreibt Nachrichten... alles ist aufregend und neu und nicht Alltag. Man fängt an, sich extra aufzuhübschen für die Arbeit. Stellt sich im Aufzug extra nah an den anderen dran. Zufällige Berührung in der Kaffeeküche ... irgendwann haben wir nach einer Firmenfeier geknutscht - mehr nicht! Und es war total schön!
Am nächsten Tag habe ich meine Versetzung beantragt, meinem Mann alles gebeichtet und dem Arbeitskollegen gesagt, dass ich keinen privaten Kontakt möchte! Ich habe dann erst verstanden, was ich da aufs Spiel setze für einen kleinen Ego-booster... ich war so doof, aber ich könnte es einfach nicht steuern!

Ehrlich gesagt, habe ich ganz schön gelitten danach, weil ich meinen Arbeitskollegen so vermisst habe, die Aufmerksamkeit und die Dpannung auf der Arbeit... jetzt erst ein Jahr später denke ich nicht mehr täglich an ihn!
Ich habe mich für meinen Mann und meine kinder entschieden. Mein Mann hat mir verziehen. Und ich bin unendlich dankbar und glücklich. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber auch das gehört zur Ehe!! Heute sind wir wieder total glücklich! Sehen aber unser Beziehung als etwas zerbrechliches und gehen vorsichtiger damit um!

Jetzt könnte man sagen, wenigstens hatten wir keinen Sex ... macht für mich aber keinen Unterschied! Dieser emotionale Betrug ist doch viel schlimmer! Kannst du das verzeihen? Ich glaube da gehört sehr viel größe dazu!!
Ich will deinen Mann nicht in Schutz nehmen, ich kann ihn aber verstehen. alle machen Fehler. Schwere Fehler. Ich finde, jeder hat eine zweite Chance verdient.

Dir alles gute! Wie du dich auch entscheidest!

Ich danke dir für deine Ehrlichkeit! Ja das bringt mir was. Mich verunsichert einfach, dass er nicht 100% versichern kann, dass es nicht mehr vorkommt, obwohl er gleichzeitig sagt, dass er nicht mehr will, dass es vorkommt. Er vertraut sich gerade selber nicht mehr. Wie war das bei dir?

Hallo, erst einmal tut es mir wahnsinnig für dich leid, dir muss es das herz zerrissen haben und die Panik allein mit 2 kindern.
Also ich könnte es auf keinen fall verzeihen, da er dich in einer schweren phase direkt ersetzt hat, die beiden hatten eine Beziehung mit Gefühlen, die verschwinden nicht so schnell... du schreibst wenn ihr alle single wärt, dann würde er bei ihr sein, dass hat er dir so gesagt? Ich könnte auch nicht mehr mit ihm schlafen, da ich immer denken würde das er dabei an sie denkt, oder es ihm mit ihr mehr gefallen hat. Wenn du es schaffst dann trenn dich, es wird erstmal schwer, aber auf lange sicht, besser für dein herz und deine Nerven. Jedes mal wenn er früher zur arbeit geht oder später heim kommt, wirst du durchdrehen. Die Mittagspause können sie auch immer zusammen verbringen, ohne das du es merkst. Ich denke du wirst dir mit allem kein gefallen tun und deine Kinder brauche eine Mutter die glücklich ist und sich nicht selbst kaputt macht. Ich hoffe für dich du schaffst das und denke bitte nicht das ich denke das sei so leicht, jmd zu verlassen den man liebt ist furchtbar, aber wenn die liebe einen irgendwann zerstört muss es sein, fühl dich gedrückt

weitere 6 Kommentare laden

Ich würde meine Kinder zusammenpacken, zu meiner Mutter bringen. Meinen Mann schnappen und ein paar Tage wegfahren, und dort dann reden, viel reden auf neutralem Boden und ohne Kinder. Und dann eine Entscheidung treffen, wenn müsst ihr euch als Paar wiederfinden. Alles Gute

Phuuu also ds würde mich ersticken. I ertrage ihn im Moment nur mit Abstand und in die Augen schauen geht gar nicht. Die Kids sind noch so klein... Leider keine Variante

Hallo...tut mir Leid, was Dir passiert ist :-(
Ich kann nur aus Erfahrung sprechen: Bin selbst betrogen worden, während der Schwangerschaft, vier Wochen vor der Hochzeit ist alles aufgeflogen. Mir hat es den Boden unter den Füßen weggezogen, weil ich mit allem gerechnet hatte, bloß damit nicht, denn unser Sexleben war gut, trotz Schwangerschaft.

Aber: Mein damaliger Partner hatte seine Expartnerin schon mit mir betrogen; er verließ sie wegen mir, und letztendlich wurde ich dann wiederum nur ausgetauscht.

Ein Mann, der fremdgeht, tut es meines Erachtens immer wieder, weil er nie der Ursache des Fremdgehen-Wollens auf den Grund geht, sondern immer nur "Heil" in der Begegnung mit anderen sucht.

Mein Ex bat mich auch um Versöhnung, allein, um sein Gesicht nicht zu verlieren.
Die Zwillinge, die ich damals erwartete, hatte ich in all dem Stress übrigens per Fehlgeburt verloren.

Solch einen krassen Vertrauensbruch kann man meines Erachtens nicht wieder kitten. Es ist wie ein Spiegel: Du kannst die Scherben zwar kleben, die Narben bleiben aber immer zu sehen.

Eine Trennung durchzuziehen ist anfangs hart, aber man überlebt es. Wo eine Tür zufällt, gehen Tore auf, das ist meine Erfahrung.

Alles erdenklich gute.

Oh nein das ist ja auch harter Tobak... Das tut mir leid für dich! So mies von ihm.

Habt ihr denn darüber geredet und wusste euer Umfeld davon?
Mein noch Mann hat es sogar im Geschäft kommuniziert. Es wissen alle Bescheid.

Sorry aber dein Mann erzählt es freudig rum dass er dich bescheisst und du machst dir Gedanken dass er endlich zufrieden in der Arbeit ist. Ich hätte da viel zu viel stolz um mich so behandeln zu lassen.

weitere 4 Kommentare laden

So was kann nur dann wieder in Ordnung kommen, wenn derjenige, der Mist gebaut hat, von sich aus die Entscheidung trifft und von alleine beichtet. Und dann natürlich alles dafür macht, das zerstörte Vertrauen wieder aufzubauen.

Bei dir trifft nichts davon zu.

Er hätte weiter gemacht, wenn es nicht raus gekommen wäre.
Er würde sich im Single Fall für sie entscheiden.
Er bleibt weiter in der Firma.


Wo bitte ist dein Stolz?

Du bist zweite Wahl, weil es einfacher ist.

Treffe deine eigene Entscheidung und such vorher nochmal deinen Stolz und dein Selbstwertgefühl.

Wenn du es hast, stellt sich die Frage, was du tun sollst, nicht.

Hi.

Erstmal tut es auch mir sehr leid,was dir passiert ist und ich kann mich ein bisschen einfühlen,denn mir ist vor etwa 3,5 Jahren ähnliches passiert.

Mein Ex-Mann hat mir da kurz vor Weihnachten und mal eben so sonntags beim Tatort erzählt,das er sich in seine Kollegin verliebt hat.
Angebändelt haben sie damals wohl auch über Wochen mit Treffen in der Pause etc. und an dem We wahr wohl erstmalig mehr.

Mich hat es damals sehr getroffen und mir etwas den Boden unter den Füßen weggezogen.
Wir hatten auch eine schwere Zeit zuvor mit Frühgeburt und Herz-OP unseres Kleinsten.

Ich habe allerdings noch am gleichen Abend ohne langes Überlegen die Trennung vollzogen.
Mein Ex ist am nächsten Tag noch ausgezogen.
Ich habe es nie angezweifelt und nie bereut,das so entschieden zu haben,denn ich hätte da nicht mit umgehen können.
Einen ONS zu verzeihen wäre schön schwer für mich,aber sowas geht bei mir gar nicht.

Meine Söhne waren damals 10 und 2 Jahre alt,besonders für meinen grossen Sohn war das ganz schwer. Ich glaube er hat am meisten von uns allen gelitten.

Mein Ex ist im Übrigen nach zwei Monaten mit seiner Kollegin zusammen gezogen und immer noch mit ihr zusammen. Auch er wollte zuerst natürlich zurück zu mir.

Ich muss gestehen,das mein Selbstwertgefühl und mein Vertrauen im Bezug auf Partner da echt einen Knacks bekommen hat,aber ich bin dadurch natürlich auch wieder gewachsen.

Aktuell in der 37. Schwangerschaftswoche...alles findet sich irgendwie immer.

Lass dir Zeit und geh ich dich. Du wirst dich richtigen Entscheidung für dich/euch treffen.
Fühl dich unbekannter Weise gedrückt von mir.

Ich danke dir! Stark von dir, dass du das so durchgezogen hast. Ich wünschte mir, ich könnte so taff sein! Es ist wohl was dran, dass ich mental unterworfen bin 🙈

Die Frage ist doch warum er eine andere Frau gebraucht hat?
Was sagt er und kann er ehrlich antworten?
Nur so kann es weiter gehen bin ich der Meinung.

Wo er kann, gibt er mir ehrliche Antworten. Er weiss nicht, wieso er es getan hat. Er weiss nur, dass ihm der Sex gefehlt hat und sich von mir nicht genug geliebt gefühlt hat. Er glaubte wir wären nur noch wegen den Kindern zusammen.
Mir ist klar geworden, dass wir zu wenig und auch aneinander vorbei geredet haben.

Darin sehe ich eine Chance,was hat BEIDEN gefällt und können wir dies GEMEINSAM überwinden..

An alle Leser, die sich interessieren sie es ausgegangen ist.
Ich habe meinem Mann angebotenen, mit Hilfe einer Paartherapie denn Weg zusammen zu versuechen.
Leider ist er so uneinsichtig und versteift darin, dass er kein böser Mensch ist, dass er keinen Weg sieht, dass sich die Sache lohnen könnte. Er gibt kampflos auf.
Er ist es also nicht Wert. Wir werden uns scheiden lassen.
Ein wirklich mieses Verwachen. Ich habe alles gegeben. Aber es ist der einzige Weg!

Das tut mir leid. Ich finde aber dass dein Mann schon sehr deutlich war und eigentlich klar gezeigt hat dass er gar kein Interesse an dir und eurer Ehe hat.
Ich würde mich jetzt schnellstmöglich darum kümmern ein eigenes Leben zu führen in dem es dir gut geht.bewahre dir ein bisschen stolz.

Hi.

Puh,das ist hart und tut mir leid für dich.

Ganz ehrlich,dann hat er dir diese Entscheidung jetzt abgenommen!

Es wird sicher in der ersten Zeit nicht einfach,aber du schaffst das!!!!!

Alles Liebe ❤️

weitere 3 Kommentare laden