Mann hat mich 6Monate betrogen. Hilfe...

    • (1) 22.06.19 - 20:35

      Hallo zusammen... Ich war noch nie viel aktiv in diesem Forum, aber ich brauche Rat, oder vielleicht Meinungen, oder sogar Erfahrungen. Mein Mann und ich haben 2 Kinder (bald 3 und 1 Jahr alt). Er hat mich mit einer Arbetskollegin betrogen. 6 Monate lang. Ich habe es herausgefunden, er hat zuerst alles bestritten, aber IHR Verlobter hat mich angerufen (lange Geschichte abgekürzt) und mir alle Details erklärt. Sie haben sich jeden Tag vor und nach der Arbeit getroffen, gemeinsam Mittag gegessen und so eine Beziehung aufgebaut. Erst nach ca 3 Monaten giengs dann ordentlich zur Sache uns sie konnten nicht mehr voneinander lassen. Nun haben sie die Sache beendet. Halt weil es aufgeflogen ist und beide ihre Partner behalten wollen. Mein Mann möchte seine Kinder nicht verlieren und er hofft auf eine Chance von mir. Und ich stehe jetzt da, vor den Trümmern meines Lebensmittelpunkts und weiss nicht mehr ein noch aus. Hat hier jemand sowas erlebt. Kann sowas wieder in Ordnung kommen? Hilfe... 🙈

      • Hi du! Tut mir erstmal leid was dir widerfahren ist. Allerdings wundere ich mich das solche Verhältnisse oft erst beendet werden wenn es auffliegt. Ohne dies wäre es wohl noch so weitergegangen?
        Was hat er gesagt wieso es überhaupt soweit gekommen ist? Hat er angeblich etwas vermisst bei dir?

        Ich finde sein Verhalten auch ziemlich schäbig muss ich sagen und ich hoffe die Beiden lassen nun wirklich voneinander. Selbst wenn das so ist weiß ich nicht ob ich erstmal damit klarkäme. Denn die Beiden werden ja weiterhin in der gleichen Firma arbeiten und dein VErtrauen ist erstmal im Eimer.

        Keiner kann dir garantieren das du auf Dauer damit klarkommst. Ich bin sicher du musst erstmal zur Ruhe kommen und dir selbst klar werden was du willst und was passiert ist. Manche Menschen schaffen es und danach wird es wieder, aber sicherlich auch nicht alle.

        Wo euer Weg lang geht ist sicherlich abhängig davon wie sich dein Mann verhält und wie du damit klarkommst.
        Lass dir aber auf jeden Fall soviel Zeit wie du brauchst.

        Liebe Grüße und viel Glück

        Ela

        • Danke dir für deine Nachricht. Ja es wäre weitergelaufen. Er meint zwar, er habe sich immer schlechter gefühlt dabei, hätte es aber nicht stoppen können. Die Gefühle seien zu stark gewesen. Bei ihr auch.
          Nun wissen beide, dass sie Kinder möchte (sie ist 28) und er auf keinen Fall mehr. Er wollte sich sogar sterilisieren lassen. Bisher haben sie nicht über solche Sachen gesprochen. Das zeigt mir, dass es nichts realistisches war. Trotzdem haben sie darüber gesprochen, miteinander alt zu werden.
          Ja bei uns liefs nicht so gut. Er hat sich stark seiner Karriere gewidmet und ich war oft alleine und darum ziemlich gefrustet. Unser Sohn war 6 Monate alt, als es angefangen hat bei ihnen. Ich hatte 8 Monate bis es mir wieder einigermassen ging. Der Sex hat ihm gefehlt.

        • Hi du!
          Das ist natürlich sehr sehr schade das es weitergelaufen wäre. –Gerade wenn er sagt er hätte es nicht stoppen können stellt sich mir die Frage wer einem dann garantiert das es nicht wieder passiert wenn irgendwie eine Anziehungskraft entsteht. Ne Garantie hat man eh nie das hab ich auch nicht. Aber unter solchen Umständen hätte ich wahrscheinlich immer ein komisches Gefühl und wüßte nicht ob das Vertrauen hinterher wieder aufgebaut werden könnte. Aber auch dies kann man nicht pauschal sagen. Wenn es ihm ehrlich leid täte liegt es an dir ob du ihm eine Chance geben willst. Wenn nicht kann ich es auf jeden Fall verstehen.

          Sicherlich will sie noch Kinder und dein Mann hätte keine mehr gewollt, das aber mag manche Frauen nicht davon abhalten Tricks anzuwenden wenn es möglicherweise einfach nur um die Erfüllung des Kinderwunsches geht. Von daher muss es für ihn nicht realistisch gewesen sein Kinder zu kriegen, und vielleicht wäre es auch von alleine irgendwann erledigt gewesen. Aber es hat einfach ein Gschmäckle. Und immerhin finde ich geht’s schon über ein (sorry) Fickverhältnis hinaus wenn man über eine gemeinsame Zukunft spricht. Ist die ganz sicher vorbei nur weil sie jetzt erwischt worden sind? Das sind Fragen die ich mir stelle. Immerhin sind sie ja noch weiterhin in der gleichen Firma.

          Vielleicht wars auch ein wenig ein Ego Gefühl wenn er auf dem Karriere Trip war und dann hat ihn ne Frau möglicherweise angehimmelt? Das du immer alleine daheim gefrustet warst kann ich verstehen. Sicherlich mag ihm der Sex gefehlt haben das gestehe ich ihm auch zu, aber deswegen gleich fremd gehen? Dann ist es triebgesteuert. Wo ist hier der Halt für dich oder das Verständnis?
          Ich wünsche euch alles Gute.

          Ela

          Du siehst wir machen uns die gleichen Gedanken.
          Allerdings bin ich nach wie vor skeptisch trotz der Mail die er ihr schrieb. Er kann es in diesem Moment auch so meinen ob das auf Dauer Bestand hat steht wieder auf einer anderen Seite! Die kann dir keiner garantieren. Und das Tete a Tete der Beiden ging mir für ein reines Fickverhältnis ( sorry) zu lange und wurde eben nicht ganz freiwillig beendet. Auch hier sehe ich nach wie vor SChwierigkeiten. Das haben hier ja offenbar auch ein paar Anderen so gesehen.
          Ob der Widerstand gegen Sie auf Dauer funzt wird die Zeit erst zeigen. Ich wage auch mal zu behaupten, das du ihn trotz der Enttäuschung ja noch liebst und auch erstmal glauben willst das alles gut ist.

          Ela

Da es über einen längeren Zeitraum ging, du es selbst herausgefunden hast und die Sache nur beendet wurde, weil sie aufgeflogen ist: Nein, da würde ich keine Chance mehr geben. Offenbar liebt er dich nicht wirklich. Meiner Meinung nach tut man sowas niemandem an, den man liebt.
Außerdem... es sind Arbeitskollegen, sie sehen sich also jeden Tag. Wer sagt, dass sie es wirklich beendet haben? Wer sagt, dass sie es nicht wieder anfangen? Mein Vertrauen wäre weg.

  • Ich gebe dir recht. Das sagt mein Kopf mir auch... Das wäre die schwarz weiss Variante . Jetzt kommt aber mein Herz dazu, welches nicht einfach aufgeben möchte... 🙈

    • (18) 22.06.19 - 21:59

      Ja,aber ER liebt dich überhaupt nicht! Du hast es doch wohl verdient mit jemandem zusammen zu sein der dich liebt.

      • (19) 22.06.19 - 22:09

        Da hast du recht... 🙈 Es braucht ganz schön viel Mut eine Trennung durchzuziehen... Ich glaube da liegt auch mein Problem. Mir gehts echt zu schnell. Der einzige der die Wahl hatte, war er.

        • Ich würde nicht sagen, dass er dich nicht liebt. Er hat definitiv einen krassen Fehler gemacht und hätte er das Ganze von sich aus beendet, würde ich die Situation anders bewerten. An deiner Stelle würde ich auch intensiv über eine Trennung nachdenken, weil das doch dauerhaft das Vertrauen beeinflusst. Aber das heißt nicht, dass er dich nicht liebt.

    Ich kann das verstehen, man hat sich ja so viel zusammen aufgebaut.
    Aber gerade deswegen würde ich mich trennen. Denn er hat offenbar nicht darüber nachgedacht, was er da tut. Ihm war egal, was ihr euch aufgebaut habt.

Ja das stimmt. Sie werden sich immer wieder sehen. Er kann mir halt auch nicht abschliessend sagen, ob er sie vermisst oder nicht. Ob er mich noch will oder nicht. Er sagt nur sehr sicher, dass er mich in seinem Leben behalten möchte, weil ich ihm viel Wert bin.

  • (24) 23.06.19 - 09:02

    Wenn du ihm so viel wert wärst, dann hätte er dich nicht 6 Monate lang hintergangen! Tut mir Leid, das ist meine Meinung! Er hätte das Verhältnis nicht aufgegeben, wenn es nicht aufgeflogen wäre, da kannst du ihm ja nicht so viel wert sein.
    Einen einmaligen Seitensprung könnte ich wohl verzeihen, aber ein monatelanges Verhältnis nicht. Da wäre bei mir jedes Vertrauen weg! Und wer weiß denn, ob er sich nicht doch wieder seiner Kollegin zuwendet, wenn du dich endgültig für die Trennung entscheidest?!

Top Diskussionen anzeigen