Sonntags Besuche?

    • (1) 23.06.19 - 15:47
      Author

      Eure Meinung würde mich interessieren.
      Meine Schwiegereltern (und das wird kein Contra Schwiegereltern Post, ich mag sie eigentlich sehr) riefen gerade wieder an und haben sich selber zum Kaffee einladen wollen. Mich nervt das. Sie sind Rentner und leben 5 km entfernt und ich habe Elternzeit. Sie können unter der Woche nahezu jederzeit vorbei kommen. So haben wir das auch allen Verwandten gesagt: unter der Woche freuen wir uns über Besuch, wer arbeiten muss ist bei uns natürlich auch samstags oder in Ausnahmefällen sonntags willkommen. Aber wieso müssen meine Schwiegereltern jedes mal spontan sonntagsmittags kommen wollen? Wir hatten andere Pläne, wollten gleich das Planschbecken aufbauen und im Garten spielen. Wenn sie da sind, geht sowas leider nicht. Sie wollen dann am Tisch sitzen und plaudern.
      Reagiere ich über? Wir waren uns da eigentlich immer einig und haben diese Regel auch allen klar mitgeteilt. Dieser eine Nachmittag gehört uns dreien. Sonntagvormittag muss ich arbeiten, samstags arbeiten wir am Haus und unter der Woche kommt mein Mann spät heim. Mein Mann knickt jedes mal ein, wenn sie anrufen. Aber sobald seine Eltern dann hier sind, verdrückt er sich. Macht Sport, nimmt sich ein Buch, fährt irgendwohin und ich sitze dann mit unserem Sohn drinnen und ärgere mich über den verlorenen Familientag, den wir so dringend bräuchten und doch eh nur einmal pro Woche für wenige Stunden haben.
      Ich habe heute gesagt "schade, dass ihr das so spontan fragt. Wir hatten ... geplant und heute passt es uns daher nicht so gut. Aber wir freuen uns, wenn ihr morgen oder die Tage vorbei kommt." War das jetzt unhöflich? Mein Mann ist sauer auf mich...

      • (2) 23.06.19 - 15:49

        Nö, alles richtig gemacht! Und ich wäre richtig sauer, wenn mein Mann sich immer absetzen würde, wenn seine Eltern da sind!

        • (3) 23.06.19 - 15:54

          Er versteht sich nicht so super gut mit ihnen und ist dann immer schnell genervt. Aber wenn ich nach so einer Ankündigung sage "okay dann würde ich gerne in der Zeit mal baden/ was für die Arbeit vorbereiten/..." wird mir vorgeworfen ich wäre so unhöflich. Finde das auch nicht okay... Aber am meisten ärgert mich der verlorene Tag, der mir wirklich sehr wichtig ist. Das ist meine kleine Auszeit vom Alltag

          • (4) 23.06.19 - 18:14

            Er kann seine eigenen Eltern nicht ab und verpisst sich, wenn sie kommen, wirft Dir aber vor, dass Du Eure Pläne nicht über den Haufen werfen willst, um sie (allein) zu bespaßen? Interessanter Typ!

      (5) 23.06.19 - 15:52

      Ich fände den Besuch selbst nicht so schlimm. Bei dem Wetter aber draußen damit die Kids spielen können.

      Dass dein Mann sich aber verzieht wenn seine Eltern da sind finde ich ein No-Go.

      • (6) 23.06.19 - 16:02

        Das geht leider nicht, sie wollen am Tisch sitzen und sind nicht so Fans vom draußen sein. Am liebsten drinnen und Rollläden unten. Und unseren Sohn alleine raus lassen kann ich nicht, er ist erst ein Jahr alt. Sie sagen immer sie wollen ihn besuchen kommen, aber letztendlich wollen sie doch nur erzählen und er soll im Hochstuhl sitzen. Findet er natürlich öde. Ich auch.

        • (7) 23.06.19 - 16:37

          Dann sag ihnen das nächste Mal, dass sie gerne kommen können, ihr aber im Garten seid und dort auch den Nachmittag verbringen werdet, da ihr unter der Woche nicht dazu kommt.

          Dann können sie es sich selber überlegen.

          Ich würde das auch nicht einsehen, dann drinnen zu hocken, nur weil sie es gerne so hätten.

          Zuerst wollte ich schreiben, dass der Sonntag durchaus für die Familie reserviert sein kann (bei mir persönlich sind auch Freunde herzlich willkommen) und eure eigenen Eltern hoffentlich auch zur Familie zählen.

          Dann hab ich deinen Text gelesen. Habe Verständnis für eure terminliche Situation.

          Der Gastgeber bestimmt wie der Besuch bei ihm abläuft, der Gast kann aufgrund dessen entscheiden, ob er kommt oder nicht. Sofern keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen, würde ich mir nicht diktieren lassen, wie der Besuch abläuft.

          Und ich finde es unmöglich, dass sich dein Mann verdrückt wenn seine Eltern kommen und noch dazu die Dreistigkeit besitzt, DIR Unverschämtheit vorwirft!!! Ich hasse diese Doppelmoral.

          Was ich machen würde: Klar können die Schwiegis kommen. Klar kommunizieren, dass der Besuch outdoor stattfindet. Falls es ihnen zu heiß wird, können sie ja jederzeit reingehen, während ihr draußen weiter spielt. Und dein Mann ist der Ansprechpartner für seine Eltern.

          (9) 23.06.19 - 18:51

          Tja dann würde ich trotzdem.mit dem Kind rausgehen und schauen was sie machen. Würde mir im Traum nicht einfallen nur weil SIE es wollen, mein Kind drin "einzusperren".

          Ich kenne ähnliche Situationen mit meinem Schwiegervater und seiner Partnerin. Sie jammern dass sie ihren Enkel selten sehen (wohnen 10 min.mit dem Auto entfernt). Und wenn sie da sind oder wir dort wird 5 min.mit dem kleinen gespielt und dann sind sie k.o. Er wird im Oktober 3 und rennt natürlich entsprechend rum und möchte immer jemanden mit dabei haben. Schwiegerpapa sitzt lieber im Stuhl und trinkt sein Bierchen und jammert über Arbeit und Wehwehchen.

          Was das besuchen an sich betrifft ist es bei uns umgekehrt, wir laden sie ein und sie haben keine Lust, beschweren sich aber im gleichen Atemzug dass sie den kleinen selten sehen. Oft kommt dann "wir wollen nicht raus aber ihr könnt zu uns kommen"- wir haben ein Haus mit Garten und alle Spielzeuge hier, dort würden wir in einem Mini-Garten hocken mit super wenig Platz.
          Heute wollten wir sie zum Eis essen mitnehmen, "nö wir sitzen im Garten, da müssten wir ja die Möbel weg räumen". Hm quasi das andere Extrem und auch nicht schön.

          Und was deinen Mann angeht, das geht gar nicht. Da wäre ich an deiner Stelle mal eher verschwunden und ließe ihn allein mit Kindern und seinen Eltern

          (10) 23.06.19 - 20:05

          Dann würde ich genau das als Antwort geben, warum sie nicht kommen können. Mehr braucht man da gar nicht sagen. Wenn sie bereit sind, mit in den Garten zu gehen und mit dem kleinen zu spielen, können sie ja gerne kommen 😉

    (11) 23.06.19 - 16:01

    Mit deinem Mann würde ich mal Klartext reden, damit er einfach mal merkt, dass man Sonntage nicht einfach so verplant.

    Und ganz ehrlich, an deiner Stelle hätte ich das Planschbecken aufgebaut, fertig. Dann müssen die Schwiegis eben halt warten oder mithelfen. Das muss man dann eben aushalten.

    LG Hinzwife

    Ich finde das generell schwierig. Du die ganze Woche allein mit Kind, samstags und sonntags nur der Mann da und dann ungeplant Besuch...
    Aber dass dein Mann weg geht und erwartet, dass du seine Eltern bespaßt? Das hab ich ja echt noch NIE gehört. In meiner Vorstellung würde man Kaffee trinken, auch spontan und Opa würde beim Aufbau des Planschbeckens helfen während Oma mit dem Kind spielt. Oder sind sie gebrechlich?
    Auf jeden Fall seeeehr merkwürdig. Aber dein Mann ist der merkwürdigste Part. Besuch ist für mich Besuch und da geht niemand einfach weg zum Radfahren,baden oder arbeiten.

    (13) 23.06.19 - 16:24

    Nein, gar nicht, manchmal muss man sich die Leute erziehen...

    (14) 23.06.19 - 17:40

    >>>Mein Mann ist sauer auf mich...<<<

    Ihm ist halt ein freier Sonntagnachmittag entgangen.

    (15) 23.06.19 - 17:53

    Ich wäre nicht von meinem Plan abgewichen. Sollen die Schwiegereltern doch kommen. Am besten bringen sie noch Eis oder Kuchen mit. Aber sie müssen dann auch aushalten, dass draußen gesessen wird und das Planschbecken aufgebaut.

    Einfach freundlich kommunizieren, wie eine Userin schon schrieb: "Wir sind im Garten, setzt euch gerne dazu."

    Und dein Mann ist ja der Knaller. Haut selbst ab, wirft dir aber vor, unhöflich zu sein. Das geht nun gar nicht.

    Ich finde, du reagierst nicht über und ich finde, so wie du deinen Schwiegereltern gesagt hast, dass ihr Besuch nicht wirklich gut passte, war es auch nicht unhöflich.

    (16) 23.06.19 - 18:12

    Neee...vollkommen okay. Ich mag solche Überraschungen auch nicht.

    Dein Mann ist sauer, dass du ihnen abgesagt hast? Warum? Er hätte sich sowieso verkrümelt. Oder geht es genau darum, dass er das jetzt nicht kann?

    (17) 23.06.19 - 18:15

    Nein passt. Warum ist er sauer, er geht eh immer was anderes machen?

    Warum MÜSSEN die Besuche denn so steif ablaufen? Ich bin sonst nicht dafür, immer nur die eigenen Vorstellungen durchzusetzen. Aber es wäre doch ein leichtes gewesen zu sagen: Ja klar könnt ihr kommen. Wir bauen jetzt das Planschbecken auf und können gemütlich im Garten sitzen... Es ist natürlich auch völlig ok nein zu sagen, aber letztendlich könntet ihr doch auch die Besuche der Schwiegereltern einfach in euer Familienleben integrieren. Und wenn ihnen das nicht passt, dann sollen sie eben wann anders kommen bzw. ist es ja nicht ausgeschlossen, es auch mal nach ihren Vorstellungen zu gestalten...

    (19) 23.06.19 - 19:01

    Wir waren uns einig? Da lese ich was anderes. Mach es doch mal wie dein Mann und sein dich ab

    (20) 23.06.19 - 19:04

    Ich finde du hast es gut erklärt. Heute habt ihr etwas vor aber morgen oder die Woche sind sie herzlich willkommen. Vor meinem Kind war mir mein Sonntag heilig. Da habe ich das gemacht was ich möchte. Manchmal zeit für mich genommen, manchmal Unternehmungen mit meinem Mann. Jetzt mit Kind ist mir wichtig das wir einen Familientag machen. Aus den selben genannten Gründen wie bei dir. Manchmal sind Freunde dabei, manchmal besuchen wir die Eltern oder machen etwas zu dritt. Wenn es jetzt einmal vorgefallen wäre, würde ich sagen ok. Aber nicht ständig. Du warst höflich und sachlich. Das ist der richtige Weg um seine Wünsche zu berücksichtigen.

    (21) 23.06.19 - 19:07

    Dein Mann ist sauer auf dich ?! Das versteht mal wieder nur ein Mann. Ich kann da jetzt gar nichts schlimmes dran ausmachen. Du hast ja nur gesagt das ihr etwas anderes vorhabt.

    (22) 23.06.19 - 20:10

    Also wir verbringen fast jeden Sonntag bei den Schwiegereltern. Ich mag das gerne :) und die Kids freuen sich.
    Aber unhöflich war das von dir nicht....warum ist dein Mann sauer? Er kümmert sich ja nicht um den Besuch dann.

    (23) 23.06.19 - 21:44

    Super gemacht.

    Wenn dein Mann sauer ist deswegen, soll er sich künftig selbst mit ihnen beschäftigen.


    Er sagt ja und du hast die Folgen, ist feige. Das sollte er auch dem Kind gegenüber lernen.
    Wenn er ja / oder nein sagt, sollte er auch dazu stehen.

    Oder kommen ihm die Sonntagnachmittagsbesuche seiner Eltern gerade sehr gelegen, DAMIT er sich verdrücken kann? Aus der Dreierkonstellation kann er nicht so leicht raus, aus dem Elternbesuch schon, du bist ja da....

    (24) 24.06.19 - 07:54

    Das Problem sind ja nicht deine Schwiegereltern. Die verhalten sich doch ganz normal, Sonntag ist traditionell Familientag mit nachmittäglichen Kaffeetrinken, genau deshalb wollen sie vorbeikommen. Außerdem, so wie es aussieht, wird es an anderen Tagen wohl auch schwierig bei euch...

    Das Problem ist dein Mann. Er kann sich doch nicht so einfach zum Sport verziehen während SEINE Eltern da sind. Die kommen sicherlich auch gerade wegen ihm.
    DAS, was dein Mann da abzieht, ist tatsächlich schwer unhöflich, und nicht etwa deine freundliche und begründetet Absage.
    Und genau da ist wirklich ein ernstes Gespräch mit deinem Mann notwendig.

    (25) 24.06.19 - 09:30

    Danke für eure Antworten. Ich würde gerne noch erzählen, warum mein Mann derzeit so Probleme mit seinen Eltern hat. Es kam vielleicht etwas anders rüber und stieß ja auf viel Unmut.
    Meine Schwiegereltern sind beide Alkoholiker, leider nicht bekennend. Dies führte in den letzten Monaten zu viel Ärger. Mein Mann hatte Ende letzten Jahres schon mit dem Tod seiner Mutter gerechnet weil sie im Suff eine schwere Kopfverletzung erlitt. Er bemühte sich sehr um Hilfe aber sie lehnten alles ab und reagierten wütend. Ich kann das mittlerweile gut als Suchtverhalten akzeptieren, er nicht. Vor wenigen Wochen hat mein Schwiegervater dann einen Unfall verursacht und beging Fahrerflucht. Personen kamen nicht zu Schaden, aber er war stark alkoholisiert. Das hat mein Mann ihm nicht verzeihen.
    Ich auch nicht, aber ich trenne das. Sie wollen ihren Enkel sehen und das finde ich auch schön und wichtig. Aber dass er dann weg geht ist natürlich unfair.
    Mir geht es primär aber tatsächlich um den Sonntag an sich. Wir haben keine Paarzeiten, durch die Arbeitszeit meines Mannes und den Hausumbau ist das einfach nicht drin. Umso wichtiger finde ich diese knapp 4 Stunden in der Woche, in der unser Sohn sich auch mal auf Papa konzentrieren kann und wir mal etwas gemeinsam unternehmen können. Ohne dass Oma und Opa dazwischen funken. Sie dürfen wie gesagt sehr gerne unter der Woche kommen und meinen Mann sehen sie auch regelmäßig, da er einmal die Woche abends dort aushilft. Mäht, was am PC repariert etc.

Top Diskussionen anzeigen