Wie oft seht ihr eure Schwiegereltern? Seite: 3

      • Habe ich das richtig verstanden, dass sie beide Kinder einmal die Woche sieht? Das finde ich echt gut und man kann so doch eigentlich super eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Hin und wieder seht ihr sie doch bestimmt auch am Wochenende, oder? Ich persönlich finde das als Kontakt völlig ausreichend, zumindest, wenn du nicht mehr Kontakt möchtest bzw keinen Wert auf Kontakt zu ihr legst. Sie sieht die Kinder regelmäßig und gut.
        Wir sehen unsere Eltern im Schnitt einmal im Monat. Mal etwas häufiger, wenn was ansteht, mal aber auch 6 bis 8 Wochen nicht. Entfernung beträgt 1,5 Stunden mit dem Auto, alle sind berufstätig. Ich lege ebenfalls keinen Wert auf Kontakt zu meiner Schwiegermutter. Nicht, weil sie nicht nett ist, sie ist eine gute Oma für unsere Kleine. Nur ich persönlich komme einfach nicht mit ihr zurecht.
        Es ist übrigens sowohl bei meinen Eltern als auch bei meiner Schwiegermutter so, dass sie sich bei gemeinsamen Treffen hauptsächlich aufs Kind (knapp 2) freuen und weniger auf uns. 😜 Das finde ich aber nicht schlimm und weitestgehend normal. Sie ist einfach klein und süß und bald kommt Nummer 2 dazu. 😂

        (52) 24.06.19 - 11:36

        Je nach Lust und Laune oder Bedarf. Eins bis drei Mal die Woche. Verstehen und prima. Entfernung 5 Min.

        1-2x wöchentlich

        Meine Schwiegereltern leben getrennt und meine Schwiemu ist auch erneut verheiratet.
        Ich kann an besten mit meinem angeheiraten Schwiegevater....

        Zum Glück leben alle etwa 300km entfernt. Wir sehen uns einmal im Jahr. Manchmal fährt mein Mann mit den Kindern für eine Nacht !!! zu seiner Mutter.

        Als unsere Kinder kleiner waren haben wir uns nur unwesentlich öfter gesehen, vielleicht 2 oder 3 Mal im Jahr. Mir paßt das gut so, die Kinder kennen es nicht anders, alles ist okay so.

        An deiner Stelle würde ich mal ganz offen mit meinem Mann reden und ihn bitten den Kontakt zu pflegen, ihn zumindest immer zu begleiten, dass du eben nicht alleine hinfährst mit den Kindern.

      • (55) 24.06.19 - 14:08

        Hi,

        mein Mann sieht meine Mutter 1-2x im Jahr, wenn sie zu uns kommt.
        Mein Vater wohnt gegenüber - den würden wir beide gerne weniger sehen, weil er gefühlt 10x am Tag rüber kommt zum Kaffee trinken, Internet nutzen etc.

        Ich sehe meine Schwiegermutter (10min entfernt) schon immer unregelmäßig. Auch nach der Geburt unseres Sohnes vor 16 Jahren war das so. Sie ist nett, aber würde ich sie jede Woche sehen, dann würde es richtig Stress zwischen uns geben (wäre bei meiner Mutter aber nicht anders).

        Meistens fährt mein Mann alle 14 Tage mal hin, manchmal öfter, manchmal seltener. Unser Sohn ist 16 und begleitet meinen Mann, wenn es passt.
        Da meine Schwiegermutter aber neben der Rente arbeiten muss, hat auch sie nicht sooo viel Zeit. Jede Woche zu besuchen wäre mir Zuviel, da ich Vollzeit arbeite und einen Nebenjob habe.

        Gruß
        Kim

        (56) 24.06.19 - 14:29

        Wie besuchen meine Schwiegereltern sehr unregelmäßig. Manchmal sehen wir uns 6-8 Wochen überhaupt nicht.
        Vor drei Jahren, als unsere Tochter geboren wurde, gab es deshalb mal Zank. Meine Schwiegereltern wollten die kleine öfter sehen, ich hätte nichts dagegen und auch so verstehe ich mich eigentlich gut mit meinen Schwiegereltern, aber sie wohnen 70 Kilometer weit weg und wollten immer, das ich mit der kleinen hinfahre. Da unsere ein schreibaby war und allein mit ihr Autofahren bedeutete ca. 60 Minuten Dauergebrüll am Steuer, habe ich gesagt, dass sie gern einmal in der Woche zu uns können und wir gern am Wochenende zu ihnen fahren, da würden wir dann als Familie fahren, ich würde mich hingen um die kleine kümmern und mein Mann würde fahren. Das war ihnen sich nicht recht. In der Woche hatten sie immer viele Besuche von und bei Freunden, da hatten sie keine Lust noch extra zu uns zu fahren und am Wochenende ging oft ja auch nicht, weil mein Schwiegervater Fußball gucken möchte und da will er keinen Besuch...

        Das wurde mir zu blöd und irgendwann sagte ich Ihnen, dass sie die kleine besuchen können, wann sie wollen und uns auch gern mal einladen dürfen, wann es ihnen genehm ist, aber selber anstoßen würde ich es nicht mehr, weil nur Absagen kommen. Nun ist es so wie es ist... ich kann damit leben. Manchmal kommt ein blöder Spruch, dann sage ch aber auch eiskalt, sorry, du wolltest lieber Sport schauen, dein Pech. Seit dem wird es ruhiger.
        Wir arbeiten beide. Ich fange recht früh an, damit die lütte nicht soo lang in der Kita ist, mein Mann kommt dafür etwas später heim, damit er sie in die Kita bringen kann. Wenn er dann zuhause ist, ist 18 Uhr. Da bleibt nicht mehr so viel Zeit für so weite Fahrten, selbst wenn wir wollten. Wir müssen auch noch zu Abend essen und eine Stunde hin eine Stunde her, wären wir schon bei 20 Uhr... das geht nicht. Wenn sie näher dran wohnen würden kein Problem, da würde es sich auch mal nur auf einen kurzen Sprung für die kleine lohnen. So wird sie nach einer Stunde fahrt schon müde und nörgelig. Am Wochenende wie gesagt läuft oft Fußball, dann geht nichts... wenn es dann mal am Freitag läuft und am Wochenende nichts ansteht, sind wir willkommen, aber dann haben wir evtl auch anderes vor. Ein Geburtstag der nachgefeiert wird, ein kindergeburtstag aus der Kita... ich hab ja auch noch Familie... das sehen meine Schwiegereltern nicht immer so. In dem Punkt sind sie komisch... naja so passiert es schon mal. Dass man sich länger überhaupt nicht sieht. Mein Schwiegervater ist auch der Typ, der nicht zu Geburtstagen kommt, wenn Sport läuft. Seit der Rente wird das bei ihm immer schlimmer. Er besucht am Wochenende eh niemanden, wenn der Fernseher nicht läuft. Da heißt es immer bei euch kann ich xxx dann ja nicht sehen. Ich finde es schade, mein Mann regt sich fürchterlich auf und meine Schwiegermutter leidet viel darunter, aber es ist ihr Ehemann, ich kann ihr da nicht helfen...

      • Hallo, bevor unsere Tochter da war, hab ich sie alle paar Tage gesehen und manchmal eine Woche gar nicht. Mein Mann öfter. Wir wohnen auch nur ca. 200 m entfernt. Seit unsere Tochter da ist, seh ich zumindest meine Schwiegermutter jeden Tag, manchmal sogar mehrere Stunden, weil sie nicht von ihrem Enkel weg kommt, bis auf einen Tag, wo ich von morgens bis abends bei einer Freundin bin. Wir besuchen zusammen mit unseren Babys einen Kurs und ich bleib dann bis abends bei ihr. Sie ist regelrecht süchtig nach ihrem Enkelkind. Sogar wenn ich den ganzen Tag bei meinem Vater war (ca alle zwei Wochen) will sie abends noch kommen, bis wir ins Bett gehen.
        Manchmal hätte ich auch gern mal einen Tag nur mit meiner Kleinen alleine. Aber nicht, weil ich meine Schwiegereltern nicht mag, (im Gegenteil, die sind super lieb, ich kann mit meiner Schwiegermutter über alles reden und sie ist immer für einen da) sondern, weil ich einfach ab und zu mal meine Ruhe brauch. Ich bin einfach so. War auch schon vor der Schwangerschaft so. Hab das auch schon angesprochen. Ohne Erfolg. Erst hat man sich dann gar nicht mehr gemeldet und jetzt ist es sie vorher. Manchmal am Wochenende lass ich dann einfach meinen Mann alleine mit der Kleinen rüber gehen. Dann haben Oma und Opa ihr Enkelchen und ich kann in Ruhe was erledigen oder kurz abschalten, bis er wieder kommt, weil ich stillen muss. Ist auch schon öfter passiert, dass er nur 10 Minuten drüben war. Eigentlich ist es ganz geschickt, wenn man sich mal eben spontan besuchen kann, aber manchmal hätte ich auch wirklich gern meine Ruhe.

        Der guten würde ich gepflegt was husten...ich versteh ja, dass die Großeltern ihre Enkel lieben und gerne Zeit mit ihnen verbringen. Aber diese übergriffige anspruchshaltung geht gar nicht...eure Kinder sind nicht zu deren Belustigung und Freizeitgestaltung da!

        Meine Schwiegereltern wohnen ca 50 km entfernt. Als die Kinder kleiner waren, haben wir uns ca alle vier Wochen gesehen, jetzt, wo sie fast erwachsen sind, nur noch etwa alle acht Wochen, wobei von Anfang an immer erwartet wurde, dass wir zu Ihnen kommen. Sie selbst sind eigentlich nur am Geburtstag eines der Kinder oder von uns Eltern hier.

        (59) 24.06.19 - 18:05

        Ich finde die Lösung die ihr jetzt habt gut. Sie will mehr. Es geht bei Euch nicht. Dann ist das halt so.
        Unsere Eltern wohnen so weit weg dass sie für lange Wochenenden anreisen im Moment. Anfangs war das alle 6-8 Wochen. Dh jedes 3. Wochenende war komplett dicht. Ich finde das auch viel. Gsd hat es sich jetzt ob unterschiedlicher Tendenzen etwas eingependelt.
        Wir fahren gerade gar nicht da der Kleine Autofahren hasst und dabei bricht.
        Wären wir näher beieinander wäre unsere Taktung weiter auseinander, so alle 1-2 Wochen wären für mich wohl perfekt.

        (60) 24.06.19 - 18:15

        Als meine Schwiegermutter noch lebte, fuhr ich auch alleine so durchschnittlich 2x im Monat mit meinem großen Sohn (damals Baby und Kleinkind) ebenso zu meiner Mutter. Beide wohnten in einer Straße und wir von den beiden ca. 25 km entfernt. Und jeden Tag kommen wäre den beiden auch Zuviel gewesen, weil beide auch noch andere Interessen hatten. Meine Mutter meinte mal, jeden Tag kommen, da würde sie denken, wir hätten Langeweile und nichts um die Ohren .Es wurde auch nie verlangt häufiger zu kommen. Die freuten sehr wenn wir kamen. Beide Omas haben wir ab und an auch mal zu uns geholt, da beide kein Auto bzw. Führerschein haben/hatten.


        Liebe TE, so wie du es machst finde ich es völlig ok. Die Schwiegis sehen die Kinder eigentlich häufig genug. Mit meinem Jüngsten kam ich aber eher noch seltener, weil er eben halt sehr laut war, etwas schwierig im Umgang und auch sehr wild war als Kleinkind. Dafür konnte er nichts, da er eine Schwerbehinderung in Form von frühkindlichen Autismus hatte. Meistens war ich dann alleine bei meiner Mutter, weil sie Hilfe brauchte und auch in Ruhe mit mir Klönen wollte. Oder bei meiner Schwiegermutter, mit der ich mich sehr gut verstand. Und es war auch eine Zeit, wo ich 2 bis 3 ganze Tage in der Woche gearbeitet hatte, der Große Hilfe bei den Hausis brauchte und ich eh mit den Kindern sehr häufig unterwegs war späten Nachmittag wegen Therapien und Sport. Da beschränkte sich der Besuch eher mal auf einen oder zwei Sonntage im Monat bei den Omas.

        LG Hinzwife

        Zum Thema Beziehung aufbauen, nur wenn man sich wöchentlich sieht.

        Ich habe im Haus meiner Großmutter eine Zeitlang gelebt, bis die Wohnung meiner Eltern saniert war. Mit der Frau hab ich trotz 3 Jahren zusammenlebens keine Beziehung.
        Meine Oma lebt 300km entfernt, ich sah sie als Kind vl 3x im Jahr ein paar Tage, sie ist meine Oma!


        Meine SM sehe ich alle 14 Tage bis 3 Wochen mal ein paar Stunden. Meine Kleine hat mit ihren 8 Monaten einen guten Draht zu ihr, denn sie beschäftigt sich mit ihr, wenn wir uns sehen.


        lg lene

        (62) 24.06.19 - 22:15

        Meine Schwiegereltern sehen ihren enkel jeden Tag, wohnen gleich neben an.
        Mir ist an manchen Tagen so langweilig, das ich froh bin jemanden erwachsenen zum reden zu haben. Wir reden über alles mögliche was uns gerade einfällt.

        Und wenn ich nicht hingehen will, dann geht mein Mann mit den kleinen am Abend noch zu ihnen.

        Meine Eltern hingegen wohnen 20 Minuten entfernt und die sehen den kleinen 2/3 mal im monat (dafür schläft er auch schon paar mal bei meinen eltern)

        Bei meinen Schwiegereltern hat er noch nie geschlafen (außer mittagsschlaf) weil diese jeden tag von Mo bis so um 4 uhr aufstehen müssen.

        Soviel mal dazu wie wir es machen.

        Aber auch wenn meine eltern ihren enkel leider nur 2/3 mal im monat sehen, hat er schon eine starke Bindung zu ihnen aufgebaut.

        (63) 25.06.19 - 06:36

        Hallo


        Wir können mit meiner SM nicht das vorweg.

        2 der 3 Kids sieht die wöchentlich 1x es seiden es kommt was dazwischen.
        Sie holen sie aus dem Kiga und mein Mann nimmt sie nach der Arbeit mit nach Hause.


        Ich sehe meine SM
        Geb Tochter 1 feb
        Ostern märz/April
        Ihren geb mai
        Geb SV August
        Geb Kind 3 sep
        Geb Kind 2 Okt
        Weihnachten dez

        Also mind 8x im Jahr.

        + 3-4 x im Jahr zu sonstigem Kram wie Kirmes etc.

        Grob gesagt also 1x im Monat.


        Das ist auch mehr als ausreichend.


        Allerdings wohnen sie 15 km weg. Gsd sonst käme sie wohl häufiger auf die Idee das man sich treffen könnte....


        Wie das rechtlich mit den rechten und Pflichten aussieht weiß ich nicht. Solange die Kinder und die Großeltern das möchten dürfen sie sie besuchen.


        LG

        (64) 25.06.19 - 14:42

        Hi,

        ich sehe meine Schwiegereltern täglich mindestens 2x, eher 3x.
        Wir haben aber auch ein super Verhältnis. Bis vor 2 Jahren haben wir im selben Haus gewohnt und jetzt direkt nebenan.
        Für beide Kinder (4 und 1) sind sie absolute Bezugspersonen, die alles übernehmen können, fütten, in den Schlaf begleiten, trösten usw.
        Und ich bin sehr froh darüber.😊

        Ich kann dich einerseits gut verstehen, dass du deine Zeit nicht verschwenden möchtest, aber auch die Großeltern, die ihre Familie (die schließ dich nunmal mit ein) gerne regelmäßig sehen möchten.
        Versucht doch einen Kompromiss zu finden, das du ein Mal die Woche hinfährst, sobald du aus dem Wochenbett bist. 2 Stunden reichen doch gut aus.

Top Diskussionen anzeigen