Geschenkwünsche der Eltern

    • (1) 24.06.19 - 19:58
      Inaktiv

      Guten Abend zusammen,

      ich verzweifel langsam an den geschenkbedingungen meiner Bekannten.
      Das Mädchen wird 2 Jahre und ich suche fieberhaft.

      Das Geschenk muss folgende Punkte erfüllen:
      - darf nicht laut sein
      - darf nicht blinken oder leuchten
      - darf nicht aus Plastik sein
      - möglichst aus Holz
      - darf kaum bis gar keinem Platz wegnehmen
      - darf nicht Rollen haben, da dadurch Türen Kratzer kriegen könnten.

      Bauklötze, Bücher, CDs, Puzzle im Überfluss vorhanden.

      Vom Geburtstagskuchen will ich gar nicht erst anfangen. KEIN Zucker, Weizen, künstliche Süße, Sahne, Butter, Honig, Farbe...

      Ich bin langsam wirklich am verzweifeln 😅

      Was würdet ihr da tun? Trotzdem was schönes holen und einfach schenken?
      Habt ihr sonst noch Ideen?

      Liebe Grüße 🤗

        • Super Idee #rofl #rofl
          Ja solche Mütter liebe ich auch. Stehen bei mir auf gleicher Stufe mit denen "am besten gibst du mir Geld, ich such was aus und sag ihm dann, dass das Geschenk von Dir ist".....Danke...erledigt.
          LG Moni

      (10) 24.06.19 - 20:42

      Die Antwort ist klasse, herzhaft gelacht 😂 ja bei uns ist auch Kinderparadies. Unsere Kleine hat die ganze Bandbreite. Wenn das Mädchen dann da ist, ist pure Eskalation angesagt 😂😂

      (11) 24.06.19 - 20:52

      Ich hätte eine Kerze in eine Kartoffel gesteckt... #schein

      Aber Wassereisbombe ist natürlich auch gut... #rofl

    (13) 25.06.19 - 11:13

    #rofl#rofl#rofl bestimmt fragt sie dann ob es Leitungswasser oder Bio Quellwasser ist #rofl

(15) 24.06.19 - 20:07

Hallo!

Da fallen mir gleich mehrere Dinge ein;-):

- schöne Buntstifte (Stabilo o.ä.)
- Sachen zum Baden von Tinti o.ä.
- Knete
- ein erstes Gesellschaftsspiel (wie Obstgarten o.ä.)
- ein Ausflug (je nachdem wie nah ihr euch steht?!)
- wenn sie schon eine Puppe hat, Sachen dafür...
- Murmelbahn

Ich kenne natürlich deine Bekannte nicht, aber du kannst sicher einschätzen, ob sa etwas sinnvolles dabei ist.

Viele Grüße

Lydia.

Schau dir mal die Ostheimer Tierfiguren an. Die sind echt toll!

(18) 24.06.19 - 20:11

Hallo
Wir hatten mal so einen Holzzug wo oben drauf noch überall Holzklötze drauf gestapelt werden konnten. Oder einen Stapelturm. Oder eine Kullerbahn. Aber mit zwei Jahren... Naja...
Ich würde einen Gutschein schenken und das mit dem Kuchen komplett lassen. Blöd fürs Kind aber das wäre mir einfach zu doof🙈
LG

(21) 24.06.19 - 20:24



Es gibt soooo viele unkomplizierte zuckerfreie Kuchen und meine Kinder und Gäste waren immer sehr begeistert

  • Ja und ohne Weizen, Butter, Honig, was noch Eier usw? Klar gibt es das. Aber irgendwann sind die Abstriche so gross, dass ich lieber auf Kuchen verzichte.

    Mein Sohn sagte so treffend nach einem Kindergeburtstag mit veganem, allergenfreien Kuchen, es habe Tortenverarsche gegeben ....und er ist durchaus abgehärtet mit Zöliakie in der Familie.

    • Ehrlich gesagt habe ich dies noch nie erlebt in wirklich 20 Jahren,meine sind nun schon lange groß und alle 6 haben wirklich nichts,keine Allergien und auch sonst keine Wehwehchen.
      Man kann wirklich bei ganz vielen Dingen auf Industriezucker verzichten der eigentlich reines Gift ist.
      Und wer spricht hier von Vegan?
      Vegan hat eher was mit Tieren zutun.
      Arschlochtorte= gleich sehr feine Ausdrucksweise

      • (24) 25.06.19 - 07:45

        #kratz
        Du hast da etwas grundlegend falsch verstanden.
        Die übrigen Vorgaben, was alles nicht im Kuchen sein soll neben Zucker stammen von der Mutter des Geb.-Kindes.

        Der Junge sprach von "Tortenverarsche" nicht A*torte - das ist ein feiner Unterschied.

        Und niemand hat gesagt, dass DU vegane Kuchen machst.

        Du hast aber im Eingangstext schon gelesen, was der Kuchen alles nicht beeinhalten darf? Es geht nicht um Kristallzucker sondern um so gut wie alles, was einen Kuchen ausmacht.
        Es geht auch nicht darum ob und welche "Wehwehchen" deine Kinder haben.
        Zöliakie (von der ich betroffen bin) ist übrigens kein Wehwehchen, sondern ein Geburtsgebrechen, an dessen Folgen (Darmkrebs) übrigens meine Grossmutter, mein Vater und meine Halbschwester gestorben sind.
        Kein Honig ist ein sehr klarer Hinweis auf vegan. Lies einfach den Ausgangstext....Honig hat übrigens was mit Tieren zu tun.

        Und nein, mein damals 6 jähriger Sohn hat NICHT Arschlochtorte gesagt, sondern eine sehr saloppe aber durchaus treffende Umschreibung gefunden, für etwas das ohne Butter/Margarine/Mehl/Zucker/Ei/Honig/Backpulver/Milch gebacken wurde, sich Kuchen nannte, aber weder so aussah noch so schmeckte.

Top Diskussionen anzeigen