Wer kocht bei euch?

    • (1) 28.06.19 - 19:35

      Mein Mann ist total Macho.

      Er ist berufstätig und ich gerade in Elternzeit zu Hause.

      Koche fast täglich für uns 3 um 17.00uhr steht alles parat.

      Gerade wieder Diskussionen, wollte mit was bestellen wäre zu teuer.
      Mir tut heute alles weh steh wieder in der Küche um mir Essen zu machen.
      Er kann weder kochen noch hat Lust da zu.

      Der Rest Haushalt natürlich auch nicht, wäre ja gerade mein Job.

      An Oktober arbeite ich wieder und such da wird sich nichts ändern.
      Mein voheriger Partner war total anders und haben alles 50/50 geteilt...

      • (2) 28.06.19 - 19:42

        Huhu,
        ich koche auch zu 90%, selten Mal mein Mann. Wenn ich allerdings was holen möchte oder bestellen möchte ist er immer dabei. 😁
        Wir gehen beide zur Zeit Vollzeit arbeiten und teilen uns ebenfalls die Aufgaben km Haushalt. Putzen tun wir also beide und da tut er wohl auch mehr als ich. 🙈😁
        Bin momentan schwanger und wenn ich dann Vollzeit zu Hause bin, ist der Großteil des Haushalts mein Part und das Kochen wohl ebenso. Aber wenn ich Hilfe benötige, werde ich die auch bekommen und wenn ich dann lieber Mal ne pizza hätte ist es eben so. 😁

        Aber du könntest ja eventuell auch Tiefkühlware kaufen ? Pizza und auch einige Reisgerichte usw. Gibt's ja tiefgefroren. Dann kommt sowas mal eben in den Ofen ? Das wäre ja wirklich keine Arbeit und eine TK-Pizza schmeckt auch lecker 😊

        • (3) 28.06.19 - 19:45

          Wir machen Pizza mittlerweile sogar selbst, da mir die Pizza beim Liefermann um die Ecke absolut nicht schmeckt. Man muss nur Hefe, Mehl und passierte Tomaten Zuhause haben. Alles gar kein Stress. Und ein riesen Aufwand ist es auch nicht - und schmeckt besser, als TK.

          • (4) 28.06.19 - 20:09

            Wir machen pizza auch am liebsten selbst. Aber wenn es mir nicht gutgehen würde und ich was schnelles möchte gibt's auch TK-Ware. Ich mag gern diese piccolinis und es war ja auch nur ein Beispiel 😁😊

        • Mein Mann könnte um 17 Uhr gern am Tisch sitzen... allein, denn wenn ich frei hab bin ich zu der Zeit noch mit den Kindern unterwegs.

          (8) 29.06.19 - 13:10

          Bei uns kocht mein Partner. Ich kann nicht kochen. Natürlich helfe ich ihm dabei, ich würde mich echt schämen, mich nur bedienen zu lassen! Ich schneide das Gemüse, sammle nebenbei und danach dreckige Geschirr, decke den Tisch,...

          Wir teilen alles 50:50

    Hallo!

    Jetzt werden wahrscheinlich die Meinungen auseinander gehen. Ich finde es selbstverständlich, dass derjenige Haushalt macht und kocht, der Zuhause ist. Bei Kind 1 war ich es und bei Kind 2 mein Mann. Mich ärgert es manchmal, dass ich bei schönem Wetter am Wochenende drin bin und koche, während mein Mann mit den Kindern im Garten spielt. Aber das ist ein organisatorisches Problem. Denn ich habe festgestellt (OMG 😂) dass ich Freitagabend auch einfach schon vorkochen könnte. Vielleicht wäre das ja auch was für dich, dass du einfach mehr kochst und einfrierst. Natürlich ist bestellen einfach, aber auch teuer. Kann da deinen Mann auch verstehen.

Augen auf bei der Partnerwahl 😉

Du wirst ihn nicht umerziehen können. Faules Stück bleibt faules Stück.

Ich mache zwar in der Elternzeit auch mehr im Haushalt als mein Mann, aber das geht auch gut. Ab und zu kocht er, staubsaugt, kauft ein, bügelt... je nachdem.

Wenn es mal schnell gehen muss, gibts halt Nudeln mit Soße oder strammen Max.

LG

Ich bin in EZ und somit koche ich. Und wenn ich keinen Bock/keine Zeit dazu hatte oder es mir nicht gut ging, bestelle ich was oder es gibt eben Rohkost und Brotzeit. Da frage ich nicht großartig.

Also bei uns ist das so... Ich bin Vollzeit Zuhause und habe zwei Kinder 2,5 j und 1,5j und wieder Schwanger.

Mein Mann geht Vollzeit arbeiten dennoch teilen wir uns auf. Es wird gemeinsam eingekauft zumindest der große Wocheneinkauf. Kleine Sachen geh ich schnell kaufen.
Putzen mach eigentlich immer ich außer jetzt da ich schwanger bin. Da machen wir es am Wochenende zusammen.
Kinder richten bespaßen machen wir beide. Kochen ist meistens mein Ding. Ich koche gerne und dafür spielt mein Mann mit den Kindern. Danach sauber machen wird auch aufgeteilt.
Bei uns wird alles aufgeteilt. Es ist nicht nur mein Job.. auch wenn ich etwas bestellen mag ist das OK aber ab und zu mag auch mein Mann kochen - auch ok. Es gibt keine Regel aber jeder unterstützt und schaut dass wir gemeinsam Feierabend haben.

Liebe Grüße

(16) 28.06.19 - 19:53

Ich koche meistens. Wenn die Familie zusammen isst frisch, wenn ich arbeiten bin koche ich meistens vor und die Männer müssen es sich nur aufwärmen.
Manchmal habe ich keine Zeit oder Lust, dann macht mein Mann das auch anstandslos selbst.
Er geht Vollzeit arbeiten, ich hab ne halbe Stelle. Daher mache ich definitiv mehr im Haushalt und fände eine 50/50 Aufteilung auch unangemessen.

Warst du mit deinem vorigen Partner auch in Elternzeit Zuhause während er Vollzeit gearbeitet hat?

(17) 28.06.19 - 19:57

Derzeit arbeiten wir beide Vollzeit (aktuell bin ich krank geschrieben und gehe nächste Woche in Mutterschutz). Da kochen wir zusammen oder einer kocht und der andere macht was anderes im Haushalt.

Da er ab August in Elternzeit geht bin ich mal gespannt wie es sich entwickelt. Er hat auf jeden Fall grosse Pläne den Haushalt komplett zu schmeißen damit ich nach der Arbeit mehr Zeit für den Kleinen habe.

(18) 28.06.19 - 20:01

Ich! Ich will es ja auch essen können 😆
Nein in ernst. Er könnte es bestimmt und macht es auch, wenn ich in der Arbeit bin. Qualitativ is es wirklich nichts tolles - fertige Lasagne oder fertige Pfannengerichte oder mal Ravioli. Aber er und Kind sind satt und es muss ja nicht immer nur gesund sein.
Dafür macht er im Winter die beste Reissuppe mit Ei und das sogar ohne Maggi und Konsorten 😊

(19) 28.06.19 - 20:08

Ich koche (fast immer) und ich liebe es 😊

(20) 28.06.19 - 20:11

Ich koche, mein Mann kann es nicht.
Aber mal bestellen oder nur Abendbrot ist auch kein Problem.

Anders bei meinem Papa und Stiefmutter.
Mein Vater sagte immer:

„In der Woche kocht sie, damit wir satt werden. Am Wochenende koche ich, damit es schmeckt“

🤪

Hallo,
für uns (beide!!) ist kochen nicht einfach nur Essenszubereitung. Wir kochen beide gerne und mit Leidenschaft. Einmal im Monat kochen wir für Freunde. Seid wir Kinder haben kocht dafür meistens mein Mann, dafür räume ich das Gröbste auf und bringe die Kinder ins Bett.
Während der Woche entscheiden wir jeweils spontan. Montags koche immer ich, dienstags meistens ich, donnerstags immer mein Mann. Andere Tage spontan.

Aber meine Theorie wäre:
Wenn einer alleine fürs Kochen verantwortlich ist, muss derselbe auch die Einkäufe verantworten. Also entscheiden, ob Steak oder Hackfleisch gekauft wird. Möhren oder Spargel. Bei solchen Entscheidungen tun sich finanzielle Spielräume auf ;-) Und das Geld, dass man spart, wenn man kein Känguruh-Steak, keinen Spargel und keinen Kaviar kauft kann man dann in angeliefertes Essen investieren... Oder?

LG!

Bei uns ist die Küche erhöht, damit mein Mann angenehmer arbeiten kann. Er kocht zu 99% und ich genieße das total.

Dafür backe ich lieber (sofern mich meine Kleine 8-Monatige mal lässt).

Haushalt machen wir, was gerade anfällt wem es gerade auffällt.


lg lene

(23) 28.06.19 - 20:33

Hallo.
Da mein mann vollzeit arbeitet und ich zu hause bin koche ich fast immer. Außer mir gehts nicht gut oder ich schaffe es nicht. Dann gibts tiefkühlpizza oder mal ein hähnchen vom hähnchenstand.
Oder er brät sich pommes. Er ist zum glück nicht sehr wählerisch.
Im haushalt mach ich alles. Er ist von 4.30 uhr bis 15.45 uhr arbeiten. Er hat nen harten job. Da muss er zu hause nichts machen. Dafür ist er für garten und wochenendeinkauf zuständig.

Lg

Ich hasse koche.

Kinder essen im Kindergarten bzw Schule, Mann auf Arbeit und ich esse in der Woche nichts warmes. Kannte das von zu Hause auch nicht so.
Am Wochenende kocht mein Mann.
Und wenn er wieder auf Dienstreise oder mit Freunden weg ist, koche ich für die Kinder und mich am Wochenende. Aber dann nur einfache Gerichte 😂

(25) 28.06.19 - 20:37

Wir kochen abwechselnd, bestellen viel oder gehen auch oft essen, je nach Lust und Laune.
Mittags wird immer warm gegessen, Abends manchmal auch nur Brotzeit.
Putzen und Bügeln ist komplett Aufgabe der Haushaltshilfe, wir machen nix.

Top Diskussionen anzeigen