Schwiegereltern 2.0

    • (1) 30.06.19 - 03:55
      Schlaflos13

      Ich rege mich gerade wieder so √ľber meine Schwiegereltern auf, dass ich nicht schlafen kann und das nervt mich noch mehr ūüôą
      Meine Schwiegereltern sind eine Nacht zu Besuch und es reicht mir gerade schon wieder.
      Ich habe zu meiner Schwiegerfamilie ein oberflächliches Verhältnis, es wären insgesamt nie Leute mit denen ich freiwillig etwas zu tun hätte.
      Unser Sohn ist jetzt 3 Monate alt und wir sind super gl√ľcklich mit ihm (ist unser erstes Kind)
      Jetzt bekommt meine Schwägerin im Dezember ihr erstes Kind.
      Gestern Abend bin ich mit meinem Sohn Richtung Schlafzimmer gelaufen um ihn zu stillen, da h√∂re ich beim Weggehen wie meine SM zu meinem Mann sagt "dass sich seine Schwester ja unbedingt ein M√§dchen w√ľnscht, weil die ja ihre Mutter viel mehr lieben als Jungs" (Zitat).
      Ich √§rgere mich jetzt einfach so √ľber diese Bemerkung, nicht weil ich irgendwie bef√ľrchte, dass mein Sohn mich weniger lieben wird, aber einfach weil ich mich frage was so eine Aussage soll?
      Ich √§rgere mich irgendwie auch √ľber mich selbst, dass ich dazu nix gesagt habe, aber ich war in dem Moment quasi schon im Flur zum Schlafzimmer und sie hat es nicht direkt zu mir gesagt, sondern eher zu meinem Mann. Irgendwie bin ich gerade auch sauer auf ihn, weil er da auch nicht nachgefragt hat was so ne Aussage soll.
      Das Problem ist, dass solche Dinger schon öfters vorgekommen sind und mich mittlerweile schon ihre Anwesenheit passiv aggressiv macht und ich das so langsam auch auf meinen Mann projeziere, was ja auch nicht richtig ist.
      Oh Mann -. -

      (5) 30.06.19 - 04:43

      Wegen dem Spruch schlaflose N√§chte zu haben ist wirklich √ľberfl√ľssig.
      'M√§dchen lieben ihre M√ľtter mehr als Jungs' ist ein altbekanntes Vorurteil und bezieht sich darauf, das Jungs irgendwann gross werden und in die Ferne gehen um Mammuts zu jagen und M√§dchen das Lagerfeuer bewachen und ihre alten M√ľtter pflegen.

      Gr√ľsse
      BiDi

      Ich verstehe tats√§chlich nicht warum Du Dich da angesprochen f√ľhltest.

      Wenn jemand sich angesprochen gef√ľhlt haben k√∂nnte, dann doch Dein Mann. Er ist schlie√ülich ‚Äěder Sohn der seine Mutter weniger liebt als seine Schwester es tut‚Äú. Wenn man Deine Schwiegermutter w√∂rtlich nimmt. Vielleicht ist das ja sogar so?!

      Kann es sein, dass Du Dir selbst ein M√§dchen gew√ľnscht h√§ttest (wenn man eine Wahl h√§tte!) und bevor Du Deinen Sohn im Arm hattest und Dich sofort unsterblich in ihn verliebt hast?
      Anders kann ich mir gerade nicht erklären warum Du den Satz Deiner Schwiegermutter, der ja obendrein ein Zitat Deiner Schwägerin war, so sehr auf Dich und Deinen Sohn beziehst.

      Ergr√ľnde mal f√ľr Dich selbst WAS genau es ist was Dich so sehr an Deiner Schwiegermutter insgesamt √§rgert. Vielleicht vergeht dann diese ungesunde Wut. Die bringt ja nichts!

      Ich hoffe Du konntest dann doch noch gut schlafen.

      Lieben Gruß,
      Manja

    Guten morgen.

    Also ich kenne es eigentlich genau andersrum. Das M√§dchen eher papakinder sind und die Jungs an der Mama h√§ngen. Aber rede mal mit deinem Mann, wenn du dich schon √ľber ihn aufregst, weil er da nichts zu sagt. Das ist auf Dauer bestimmt nicht gesund f√ľr eure Beziehung wenn da immer mehr tropfen von deiner Schwiegermutter kommen, irgendwann ist dann bestimmt auch das Fass f√ľr dein mann voll zum √ľberlaufen. Redet dar√ľber. Und mach dir nicht so einen Kopf √ľber deine Schwiegermutter, die Hauptsache ist, das du mit deinem Kind und deinem Mann gl√ľcklich seid, was auch so bleiben soll.

    Ich verstehe das Problem nicht....
    Über so einen Pup muss man sich nicht aufregen und schon gar nicht schlaflose möchte haben. Dein Mann wird zu dieser Aussage nichts gesagt haben, weil es nichts zu sagen gibt. Total belanglos, unwichtig. Alberne Aussage, noch alberner sich den Kopf zu zerbrechen.

    (10) 30.06.19 - 08:03

    Ich verstehs, auch wenn das wieder so ein unnötiges ammenmärchen ist.

    Wenn du schon auf hab acht bist wenn sie kommt, dann legt man schon einiges mehr als n√∂tig auf die goldwaage. √úberh√∂r es f√ľr deinen Seelenfrieden oder frag sie das n√§chste mal was das soll.

    Ich pers√∂nlich finde es aber auch eher eine spitze gegen√ľber deinem mann.

    Hallo.

    Dass dieses Ammenmärchen nicht stimmt, ist doch wohl jedem klar. Sie meinte wohl eher, dass Mädchen (in späteren Jahren) dicker mit ihrer eigenen Mutter sind, als mit der SM. Und DAS bestätigt sich hier ja auch täglich bei Urbia. ;-)

    Und au√üerdem: Deine Schw√§gerin kann sich doch w√ľnschen, was sie m√∂chte. Und sie darf dies auch √∂ffentlich kundtun.

    Warum DU dich da jetzt so reinsteigerst erschließt sich mir jedoch nicht. Wahrscheinlich, weil die Aussage jetzt von der SM kommt, oder? #zitter

    (12) 30.06.19 - 08:10

    Ich kann dich verstehen, bei uns ist es auch so ! Meine SE und auch die Schwägerin hauen ständig Sachen raus, die mich echt nerven oder verletzen.
    Ich glaube, zum Teil sind es unbedachte Spr√ľche, die man sich verkneifen k√∂nnte.
    Zum Teil sind es aber auch bewusste Spitzen gegen mich.

    Mittlerweile versuche ich, dr√ľber zu stehen und es zu ignorieren.
    Da jedes Mal eine Diskussion starten f√ľhrt eh zu nix und st√∂rt blo√ü den Familienfrieden.

    Mein Mann sagt da √ľbrigens auch nie was zu seinen Eltern weil er die Spr√ľche nicht schlimm findet.

    (13) 30.06.19 - 08:36

    Hi,

    was ist an dem Zitat jetzt so schlimm?

    1. Es ist nur ein Zitat deiner Schwägerin, deine Schwiegermutter hat es nur wiedergegeben.
    2. Wenn man sich draußen in der Welt mal umschaut, ist das doch gar nicht so falsch, wenn man mal schaut, wer denn die Eltern oder Schwiegereltern später pflegt.
    Zu 80% sind das die (Schwieger)T√∂chter, die sich um alles k√ľmmern, daher k√∂nnte man das schon so sagen, ob man jetzt von weniger Liebe sprechen muss, sei dahingestellt.
    Aber die Erfahrung zeigt nun Mal, T√∂chter sind sp√§ter eher f√ľr ihre Eltern da als S√∂hne.

    3. Was hätte dein Mann denn sagen sollen? "Nein unser Sohn liebt seine Mutter abgöttisch, nie im Leben stimmt das?

    W√§re ja auch d√§mlich, denn Babys lieben ihre Mamas immer und den Papa nat√ľrlich auch. Und ich verstehe nicht, warum man sich als Mutter da gleich angegriffen f√ľhlt, wenn man sich doch sicher ist, dass es Quatsch ist.

    (14) 30.06.19 - 08:52

    Das verr√ľckte ist, dass deine Schwiegermutter deinem Mann damit gleichzeitig gesagt hat, dass seine Schwester die Mutter angeblich mehr liebt.

    Das ist schon absurd und damit solltest du dir deinen Teil zur emotionalen Intelligenz deiner Schwiegermutter einfach denken.

    Und wenn man den Gedanken oben mal weiterspinnt, sagt es evtl auch, dass deine Schwiegermutter die Tocher lieber hat.
    ... wenn man ständig denkt die Tocher hat einen lieber, projiziert man das sicher auch ... aber das nur nebenbei.

    Und sowas zum Sohn zu sagen ist schon krass. Das war auch bestimmt hat nicht an deinen R√ľcken gerichtet. Die hat halt n Knall, w√ľrde ich sagen.

    Ich kenne ähnliche Situationen und vermeide einfach enges und langes aufeinander hocken, selbst in unserer Wohnung, wenn sie zu Besuch ist, gehe ich etwas anderes machen, nur um nicht auszubrechen, damit nichts aufstaut.
    Und so lange man das einfach hinnimmt, geht es f√ľr mich. Sie sind toll mit den Kindern und ich mach das f√ľr meinen Mann und die Kinder.
    Aber grrrrr sie macht mich manchmal wahnsinnig!!
    Mein Mann kann es zum Gl√ľck nachvollziehen. ;)

    (15) 30.06.19 - 09:42

    Dein Mann hat wahrscheinlich nix dazu gesagt, weil man ja auch nicht jeden Unsinn kommentieren muss. Und deine Schwiegermutter hat ja auch gar nicht gesagt, dass sie derselben Meinung ist. Mit dir und deinem Sohn hat die Aussage au√üerdem √ľberhaupt nichts zu tun.

    Versuch dich nicht so rein zu steigern. Ist nur schlecht f√ľr den eigenen Seelenfrieden.

    Tja, leider denkt nicht nur deine Schwiegermutter so das M√§dls ihre Mutter mehr lieben als Jungs. Guck doch nur mal im Schwangerschaftsforum wieviele ungl√ľcklich √ľber einen Jungen sind. Da ist es doch auch der Gedanke das M√§dls eher Familiengebunden sind.

    Sie hat es nicht *zu dir* gesagt. Sie hat auch nichts *√ľber dich* gesagt. Sie hat einfach nur eine unqualifizierte Meinung von sich gegeben, die f√ľr deine Ohren nicht mal bestimmt war.
    Eigentlich könnte man sowas glatt ignorieren.

(20) 30.06.19 - 12:56

Sorry, das war doch nur ein dummer Spruch! Nichts Pers√∂nliches gegen dich, dein Kind, deinen Partner. W√ľrde mich ebensowenig aufregen, wie die Schlu√üfolgerung des Geschlechts aus der Bauchform u.√§..

Sorry, wenn ich das so offen sage, aber wenn du keine anderen Sorgen ast als dic √ľber so eine banale Sache aufzuregen,dann hast du ein super Leben. Warum regt dich das denn so auf; ein Ohr rein, anderes Ohr wieder raus. Und gut is.

Im Gegensatz zu vielen anderen denke ich schon, dass es "gegen dich" gerichtet war. Ich vermute, dass deine Schw√§gerin neidisch auf dich und euer Baby ist... Du hast es schon und sie muss noch bis Dezember warten. Dann hast du einen Jungen bekommen und oft ist es so, dass die Schw√§gerin oder Schwester das andere Geschlecht m√∂chte, dass man dann damit noch ein bisschen punkten kann. Denn du hast das √§ltere Kind, dann m√∂chte sie wenigstens die mit dem M√§dchen sein. V.a. ihren Eltern gegen√ľber, darum sagt sie ihnen solche Sachen. Das ist nicht pers√∂nlich gemeint, sie m√∂chte nun einfach noch etwas anderes als das genau gleiche wie du nur ein halbes Jahr sp√§ter. Antworte am besten auch mit kurzen S√§tzen, wie hier schon viele geschrieben haben f√§nde ich es toll, wenn du mit dem Beispiel deines Mannes kommst. Du k√∂nntest auch von dir aus sagen, dass dich dieser Satz besch√§ftigt hat und du dich fragst, ob alles ok.ist in der Familie deines Mannes. Dann √ľberlegt sich die Schw√§gerin n√§chstes Mal was sie sagt oder deine SM sagt solche S√§tzenicht einfach weiter.

Top Diskussionen anzeigen