Mal eine andere Frage: Wohnungseinrichtung Tipps

    • (1) 03.07.19 - 22:55

      Hallo,
      kurz zu uns: Wir sind eine Familie mit Baby (8 Monate) und Kleinkind (2,5 Jahre), beides Mädchen. Wir vergrößern uns in zwei Monaten von einer 2 Zimmer Wohnung auf 4 Zimmer. Die Kinder bekommen einen kleinen Schlafraum und einen Spielraum. Wir leben ohne Fernseher, dementsprechend wird das Wohnzimmer nicht daraufhin aufgebaut.

      Ich überlege, welche Möbel es leichter machen, die Wohnung sauber zu halten.
      Aktuell ist es immer dreckig und staubig, auch wenn ich 5 Mal täglich staubsauge... Ein paar Sachen habe ich diesbezüglich schon geplant:
      Geschlossene Schränke auf hohen Füßen zum leichten darunter staubsaugen oder wischen und auch das Sofa auf hohen Füßen, dass man locker Dinge, die Kind darunter verliert hervorholen kann... Welches Material ist besonders kinder- und katzenfreundlich? Aktuell haben wir eine grob gewebte Couch mit stellenweise Lederimitat. Beides ein graus... Welche Stoffe sind Flusenmagneten?

      Zudem überlege ich, was man für Schränke für den Wohnbereich braucht, um Unterlagen, Laptop, Spiele, Bücher etc zu verstauen. Wir sind da eher nach dem Motto weniger ist mehr, aber auch nicht minimalistisch. Aktuell gleicht unser Wohnzimmer einem Kinderzimmer und für unsere Sachen haben wir kein Platz, es liegt dementsprechend irgendwo rum oder drauf oder im Keller... Was habt ihr da für Schränke/ Kommoden/ Regale?

      Was habt ihr sonst noch für Tipps für die Küche, um Platz zu schaffen?

      Wo verstaut ihr sonst Bettwäsche etc und solche Sachen, die man nur Saisonal braucht? Ich bin da irgendwie teils für Schubkästen unter dem Bett, und dann wieder denke ich, dass es für die Sauberkeit nachteilhaft wird wegen Staub. An unserer Wohnung ärgert mich nichts mehr, als der Dreck, der einfach nicht weg geht... Wir haben halt auch diese Belüftungsschächte...

      Ich bin für jeden Tipp dankbar.
      lg

      • Ich würde eher Schränke ohne Füße wählen, dann ist gar nicht erst was drunter zum Saubermachen. An die Füße unseres Sofas habe ich unten passende Holzleisten zugesägt und drangenagelt, damit sich kein Spielzeug drunter sammelt. Es bringt sehr viel, jetzt ist auch Playmobil, Flummi oder Murmeln spielen kein Problem mehr :-)
        Wir haben im Wohnzimmer eine Ecke für Kinder. Nicht besonders individuell aber recht praktisch sind Möbel von IKEA z.B. Trofast oder Kallax zum Verstauen von Kinderspielzeug.
        Sonst haben wir z.B. unseren Kleiderschrank im Schlafzimmer gleich bis zur Decke hoch und die ganze Zimmerseite lang geplant, da passt bei uns locker noch Bettwäschen, Badetücher und Skikleidung ect. rein.
        Wir haben außer für die Kinder keine offenen Regale, alle Möbel sonst sind geschlossen, damit sich nicht so viel Staub dahinter ansammelt.

        Ach ja, und natürlich kräftig ausmisten, wir hatten noch Handys und Ladekabel von vor 10Jahren rumliegen, Bücher die nur einmal gelesen wurden und für die ich die nächsten 5Jahre wohl auch keine Zeit habe, .... da haben wir den Schrankinhalt von ner ganzen Kommode mal eben wegrationiert.

        Küche:
        Oberschränke gibt es in verschiedenen Größen, immer die hohen nehmen.
        Vernünftige Mülltrennung einbauen, sonst sammelt sich die Müllsorte ohne eigenes Fach (zB Papier) dann doch irgendwo in der Ecke.
        In tiefe Lastenschubladen passt „mehr“ als normale Schränke, es fällt nichts raus.

        Generell Raumhöhe nutzen, zB mit high boards statt low boards

        Kleiderschränke:
        Würde nur noch IKEA Pax nehmen mit 2,36m Höhe.
        Die teureren Schränke aus anderen Möbelhäusern sind oft schlechter durchdacht und zu niedrig.

        Boxspringbett mit integriertem Bettkasten für Bettwäsche und saisonal nicht benötige dicke/dünne Decken

        Ansonsten ausmisten!

        • Bei den hohen pax Schränken muss man aber schauen ob die Deckenhöhe reicht. In unserem Wohnkeller tut es das gerade nickt. Es sind knapp 2,40 Stockhöhe. Stehend würde er rein passen aber die Diagonale zum aufstellen reicht nicht. Ja ich würde auch die Höhen nutzen wo immer möglich man muss aber aufpassen nicht jeder wohnt in Wohnungen mit hohen Decken. Ich mag auch Pax im Arbeitszimmer. Ordner und Ablage hinter geschlossenen Schranktüren sieht besser aus als Ordnerrücken in offene Regalen.

      Hey,

      ich mag ja Ikea gerne, was sowas angeht. Wirst du auch gleich merken.

      Erstmal würde ich keinesfalls Möbel wählen, die Füße haben. #schwitz Ich würde auch nicht wieder Laminat wählen, ein fieser Staubmagnet. #aerger Zumindest ist es der irre Wahnsinn, wie viel Staub sich bilden kann, da wird man bei hoch stehenden Möbeln glaube ich blöd im Kopf. Ich zumindest- bin da aber auch etwas zwanghaft unterwegs.

      Geschlossene Möbel ziehe ich auch vor, daher wird unser Wohnzimmer (renovieren es gerade) aus Billy und Kallax von Ikea bestehen.

      Billys sind 2,02 m hoch (gibt auch niedrigere, wenn man es etwas auflockern möchte), haben hinten eine Einkerbung für die Fußleiste, so dass sie nah an der Wand stehen und gibt es in 20 und 40 cm Tiefe (die niedrigen allerdings nur 20 cm) und 40 oder 80 cm Breite. Außerdem gibt es verschiedene Türen: halb hohe, entweder um das halbe große Billy oder ein kleines Billy zu schließen, bei den hohen Türen komplett mit Glas, oben Glas und unten geschlossen, komplett geschlossen. Ganz glatt, bisschen ausgebuchtet. Man hat ein wenig Auswahl.

      Spiele, Bastel- und Malsachen, Ordner,... passen total toll da rein. Dazu gibt es auch ein Boxen-Sortiment von Ikea (Sockerbit), die gut reinpassen. So kann man schön paar Sachen unterteilen und hat nicht alles lose im Schrank stehen. Auch Zusatzböden kann man zukaufen, um niedrigere Abstände zu gewinnen. Ein passendes CD-Regal gibt es ebenfalls, das dann aber ohne Tür.

      Naja, man kann zumindest einiges darin verstauen, was ich einfach super finde. Auch als Schuhschrank kann man Billys nutzen. Mit Tür davor stauben die nicht so schnell ein und nicht jeder sieht sofort alles.

      Kallax gehören hier ebenfalls dazu. Ganz unten Stoffkörbe (oder was es sonst gibt) für Kinderspielzeuge, Platz für Bücher, man kann Türen, Schubladen o.ä. einsetzen, eben so wie man es braucht und leiden mag. Günstig ist das auf Dauer nicht, je nachdem was man noch so dazu holt, aber praktisch ist es allemal. Sieht auch im Wohnzimmer gut aus, sofern man es natürlich leiden mag. Ich bereue die Entscheidung nicht.

      Trofast für Kinderspielzeuge haben wir in jedem Kinderzimmer (wie auch Kallax).

      Im Schlafzimmer bzw. allgemein als Kleiderschrank käme für mich nur noch PAX von Ikea in Frage. Wenn die Raumhöhe es zulässt 2,36 m Höhe, ansonsten die 2 m. Kann man übrigens auch stehend aufbauen, falls die Raumhöhe ein aufrichten verhindert. Hatten wir gerade erst, da ist nur noch 1cm Platz zur Decke.#hicks

      Bei 58 cm Tiefe kann man einiges in den PAX bekommen, dazu wählst du die Inneneinrichtung so, wie du es brauchst. Die Regalböden in der Anzahl und den Abständen, wie es für dich hilfreich ist, Schubladen, Aufhänger oder was auch immer wenn und wie du es willst. Die Auswahl ist groß, da kann man spaßeshalber mal mit dem PAX-Planer auf der Homepage arbeiten. Hier verstaue ich auch mangels Bettkasten unsere Bettwäsche. Die warmen Bezüge im Sommer ganz oben, im Winter wird getauscht, da ich oben eh nur mit Stuhl oder Tritt dran komme und nur Dinge lagern kann, die ich nicht ständig brauche.

      Große Farbauswahl, große Auswahl an Türen, Griffen,... - also besser gehts kaum. Kann man auch theoretisch als Garderobe nutzen.

      Es gibt natürlich im schwedischen Möbelhaus noch viel mehr Möglichkeiten, aber das sind meine Favouriten, über Jahre herausgefiltert.

      Als Bett finde ich das Brimnes ganz gut. Es hat, wenn man das größere (1,4 oder 1,8 m Breite) wählt, auf beiden Seiten je 2 Schubladen, die sich an sich auch für Bettwäsche eignen würden. Oder bei den Kindern für Stofftiere. Ich würde dieses Bett auch wählen, wenn unser Schlafzimmer dran ist. Wir haben noch eines von Malm, leider das niedrigere, da passt keine Box und gar nichts drunter. Furchtbar!

      Für die Küche ist es schwierig, braucht ihr da eine neue? Da würde ich glatt auch bei Ikea schauen, muss ich sagen. Unsere ist nicht wirklich gut durchdacht, ist aber auch schon 21 Jahre alt. Ich würde möglichst hohe Schränke wählen, um den Raum gut zu nutzen und nicht diese doofen offenen großen Flächen auf den Hängeschränken zu haben. Das ist bei uns der Fall, zum abgewöhnen! Da unsere Küche klein ist, steht auch noch ein PAX mit drin, um Stauraum zu schaffen.

      Ich miste immer wieder Schränke und Schubladen aus. Nicht in zu engen Abständen, eher sind da auch mal 2-4 Jahre zwischen. Dann sehe ich gut, was wir wirklich nicht benötigt haben und kann mich besser trennen. Manchmal ist man ja doch noch unsicher.

      Was das Sofa angeht, kann ich nicht so helfen. Wir hatten erst ein glattes, glaube Microfaser. Haare hat es nicht angezogen (hatten begrenzte Zeit einen Pflegehund), aber jeder noch so kleine Fleck, sei es ausgekipptes Wasser, Sabber (wenn Kind rumklettert, einschläft,...) oder sonst was, war guuuut sichtbar. Wir haben es oft gereinigt, aber so richtig schön sah es nicht mehr aus irgendwann. Jetzt haben wir ein gewebtes, aber ich glaube mit Tierhaaren ist das nicht so spaßig. Das ist aber nur eine Vermutung.

      Das mal als paar Anregungen meinerseits, stets auf der Suche nach kleinen Stauraumwundern, die mir das putzen einfacher machen. ;-)

      #winke

      LG erdbeerchen

    • (7) 04.07.19 - 07:19

      Mit Pax, ausmisten und Co schliesse ich mich an. Im Wohnzimmer sieht auch Ikea besta mit Türen gut aus.
      Denk parallel über einen Roomba nach. Der hilft extrem was Sauberkeit betrifft.

      Hallo!

      Hier auch eine Stimme für Ikea.

      Wir haben im Wohnzimmer Ikea Besta mit Türen in Hochglanz.
      Haben alle Schränke (für den Fernseher 3x120cm und als Schrankwand 3 Etagen à 3x120 cm) an der Wand hängen mit ca. 30 cm Abstand zum Boden.

      Badezimmer: Waschtische mit Schrank, Stauschränke, Toilette, Klobüste hängt alles an der Wand.
      Ich hasse nichts mehr, als zum Putzen und saugen erst alles hochzuräumen oder abzurücken.

      Kinderzimmer:
      Je Kind ein großes Zimmer mit relativ wenig Möbeln.
      Kind 1:Babybett, Wickelkommode, großer Kleiderschrank auf hohen Füßen. Leider nicht deckenhoch, das gab es aus der Serie nicht. Dazu ein Kallax mit Türen für Spielzeug, auch an der Wand hängend. Eine Kuschelmatratze und ein Kaufladen.
      Kind 2: Feuerwehrbett, Schrank (leider auch nicht deckenhoch), Kallax 5×5 mit Kisten und Türen für Spielzeug und Bücher. Ein Spielzelt, eine Rutsche, eine große Kiste mit Verkleidungsutensilien.
      Kind 3/Teenie: Bett 1,40x2,00 auf hohen Füßen, deckenhoher Schrank 3 türig, Sofa, TV-Wand an der Wand hängend, Schuhregal an der Wand hängend, Tisch mit Mini-Kühlschrank, Hantelbank.

      Schlafzimmer:
      Bett 2x2m, auf hohen Füßen, Schrank deckenhoch 5 türig, 2 Nachttische an der Wand hängend.

      Flur: Große Garderobe stehend, Kindergsrderobe an der Wand.
      3 Schuhschränke an der Wand hängend.

      Küche: U-Form, Fronten weiß Hochglanz, mehrere Schränke deckenhoch, keine Oberschränke oder offene Regale.

      Dazu eine "Waschküche" für WM und Trockner mit vielen Kallax Regalen mit Türen für Werkzeug usw. Dort ist auch noch ein Schrank für Schuhe und Jacken, die momentan/saisonal nicht benötigt werden. Außerdem wandert in diesen Raum alles, was woanders im Weg steht.

      Liebe Grüße vom Hummelinchen

      • Ach, ja. Beim Sofa lese ich gern mit, da bin ich auch unzufrieden. Unseres ist aus Struktur und nicht besonders pflegeleicht. Beim nächsten hätte ich gern hochwertiges Kunstleder, da ich Leder nicht mag. Definitiv wieder in L- oder U- Form auf höheren Füßen und ganz auf dem Boden.

        Und Teppiche nie wieder hell. Wir hatten in den Kinderzimmern schöne Teppiche in rosa und hellgrau. Sind die einmal versaut, geht da nix mehr raus.....

        Ach ja, ein zusätzliches Spielzimmer haben wir auch noch.
        Du kannst es dir denken: die Regale
        mit Türen hängen an der Wand🤣

        • Hallo, dein Tipp mit den schwebenden Regalen und so finde ich gut. Wie habt ihr das denn befestigt und ist das kein Sicherheitsrisiko für kleine Kinder? Das wäre meine Angst... lg

          • Hallo!

            Nee, das ist bombensicher👍 die passenden Wandschienen bekommst du bei Ikea einzeln. Da wackelt nix und die Schränke sind auch sehr schwer belastbar 👍
            Einziger Nachteil wäre evtl, dass man nicht spontan die Bude umräumen kann. Das machen ja viele Frauen recht gern, aber mir liegt das eh nicht.
            Will dann natürlich sehr gut überlegt sein, wo genau man die Schränke haben will.

            (12) 04.07.19 - 21:21

            Wie man halt Hängeschränke befestigt. Vernünftiger Dübel + Schraube und aufhängen.

    (13) 04.07.19 - 08:38

    Hallo taekdine,
    wir sind mit Kleinkind in unser Haus umgezogen und hatten endlich Platz für ein neues großes Sofa. Wir wollten aber keine Unsummen ausgeben, wegen der noch zu erwartenden Filzstift-, Saft- und Pipiunfälle #schwitz.
    Wir haben letztlich ein gebrauchtes Ledersofa über Ebay gekauft, für ein paar hundert Euro. Wir haben die Kissen frisch gefettet, es sieht super aus, ist pflegeleicht und kein Drama, wenn es doch mal einen Fleck gibt.
    Ich persönlich würde übrigens auch lieber Möbel auf Füßen wählen als welche mit Sockel. So kommt man bis an die Fußleiste zum Putzen und muß sich nicht ausmalen, was sich hinter dem Schrank so ansammelt #zitter.
    #winke

    (14) 04.07.19 - 09:14

    Hallo

    wir hatten Nussoptik Möbel. Dunkel also, war ein Graus. Jedes Staubkörnchen sah man. Ebenfalls ganz weiß finde ich schkecht, da sieht man wieder die dunklen Sachen so gut.

    Geschlossene Schränke sind eine gute Idee. Man kann ja mit Glasfronten auch für Auflockerung sorgen.

    Unsere Nachtkästchen am Bett sind schwebend, da kommt man auch gut drunter.

    Schubladengriffe können auch leicht anstauben, wenn sie eher flach sind. Viel Dekokram auch. Wirst du aber bei Kindergartenkindern nicht drum rum kommen, die basteln ja immer was. 😂
    Saisonales ist in einer Kommode im Schlafzimmer einfach. Der Rest im Keller.

    Milchglasduschwand minimiert sichtbare Kalkflecken, da sie eh schon trüb ist.

    Keine Hochglanzküchenfronten.
    Seramis statt Blumenerde reduziert diese kleinen Fliegen.


    Mehr fällt mir grad nicht ein.


    lg lene

    • Ach ja, wir haben einen Schrankraum, wo alles bis auf Unterwäsche und Kleinkram (Gürtel, ...) aufgehängt wurde. Reduziert die Putzflächen auch deutlich.

      Und alles was möglich ist, an die Wand montieren (Klobürste zb).

      Keine schweren Möbel kaufen, zB unser Hocker der Couch kann mit einer Hand rumgefahren werden, erleichtert das Staubsaugen.

      lg lene

(16) 04.07.19 - 13:29

Wir sind vor 1,5 J. in unser Haus gezogen ,wohnen auf 3 Etagen,unsere Kids sind aber schon älter.
Der unempfindlichste Fußboden ist unser Dielenboden,da sieht man so gut wie keinen Staub. Ich habe hier ein paar Helferlein, unseren Roomba möchte ich nicht missen ,der saugt das EG ,wenn ich mit dem Hund draußen bin (dieser haart nicht...) und mit dem Dyson sauge ich auch gern Flächen ab.Ich wische eigentl. gar nicht so viel Staub ,das wirbelt d. Staub nur auf u. ratzfatz liegt er wieder da.
Wir haben keine Möbel auf Füßen (außer das Sofa ,das ist so hoch ,dass der Roomba drunter saugen kann,ebenso unser Bett) ...entweder stehen d. Möbel direkt auf dem Boden od. hängen an d.Wand.
Wir haben bis auf wenige offene Regale fast alles geschlossene Möbel. Allerdings hasse ich deckenhohe Möbel ,das erschlägt mich. Wir haben im OG einen Einbauschrank im Flur ,da sind alle auf Bügel hängende Sachen drin sowie die Bettwäsche in einem Regal.So sieht es immer aufgeräumt aus u. es staubt nicht.Wir haben uns damit große Kleiderschränke erspart. Wir haben sehr gemischte Möbel ,viel Ikea ,aber auch Echtholzmöbel ,die Küche ist Hochglanz (mit vielen großen Schubladen ...das ist sehr übersichtlich u. praktisch ...die Hochglanzflächen sind für mich am einfachsten zu reinigen ,viel einfacher als die matten Flächen). Ich weiß viele behaupten etwas anderes ,aber ich habe ganz andere Erfahrungen gemacht.
Früher hatten d.Kids d. Ikea Trofast Regale ,die waren mega praktisch. Jetzt haben wir ein paar Kallax Regale von Ikea u. darin entsprechende Kisten ,so staubt es sehr wenig ein.
Unser Sofa ist Echtleder.Wir haben seit gut 23 Jahren nur noch Ledersofas gehabt u. ich will nie wieder etwas anderes. Wir hatten noch nie Beschädigungen dran ,2-3x im Jahr mit Lederpflege rüber u. schaut aus wie neu.
Früher hatten d.Kinder auch eine Spielecke im WoZi ,aber alles überschaubar u. in Kisten. Aber aus dem Alter sind meine lange raus.
Dinge,die wir ganz selten benötigen (wie Weihnachtsdeko ,Reisetaschen etc) sind im Spitzboden verstaut.

Viel Freude beim Einrichten der neuen Wohnung

LG Kerstin

(17) 04.07.19 - 13:50

Ich finde Möbel auf hohen Füßen sehr viel praktischer, wir haben gerade eben erst zwei neue Sofas in dunklem Grau und Grün für die beiden Wohnzimmer gekauft und ich finde es sehr viel sauberer als vorher.

Im Haus haben wir ein extra nochBügelzimmer mit Schränken, da liegt dann die Bettwäsche. Früher in der Wohnung hatte ich im Schlafzimmer einen Schrank (Eintürer) extra dafür.

Im Wohnzimmer unten lösen wir das Spielzeugproblem der Kleinen mit einer alten Truhe, die mein Mann aufgewertet und weiß gestrichen hat. Passt perfekt zur Einrichtung, man kann drauf sitzen und das Spielzeug muss nicht ständig ins 1. OG geschleppt werden.

Und ich bin absolut und voll für weiße Möbel, das ist einfach leichter sauber zu halten (nur kein Hochglanz wegen Patschehändchen).

(18) 04.07.19 - 14:22

Es gibt ganz tolle Hussen-Sofas bei von wilmowsky. Die haben auch einen genialen onlineshop und immer wieder große sales mit guten Rabatten. Die Qualität ist toll und es gibt alle Stoffe in allen Farben. Ich habe mich damals telefonisch beraten lassen was mit Kleinkindern das beste ist und als mein Sohn letzte Woche beim krabbeln rotebetemoehren-etc-saft auf das Sofa spuckte habe ich den hellen stoff direkt bei 30grad gewaschen und alles war wunderbar.

Sonst habe wir einen 2.55m hohen huelsta günstig als Ausstellungsstück gekauft. Den Pax finde ich aber auch gut. Vor allem ist er leichter zu montieren.

(19) 04.07.19 - 19:31

Schränke mit hohen Füßen finde ich super!

Mit Spalt, wo der Schrank auf dem Boden aufkommt, ist es eben doch nicht immer perfekt eben und so sammelt sich doch Staub drunter oder mal ein Papier. Ja, eine wichtige Papierseite, die man dann nur mit verschieben wieder herausbekommt.

Alternativ den Schrank mit Silikonfuge am Boden befestigen. Dann rutscht wirklich nichts drunter. Allerdings hält Silikon auch nicht dauerhaft.

Und da ich zu denen gehöre, denen auch schon mal was Flüssiges im Gefäß runter fällt oder die Trinkflasche meines Kindes im Schulranzen ausläuft #schwitz (Schulranzen kommt nicht immer sofort in die küche, sondern auch mal zuerst ins Zimmer)

Und dann liebe ich Schränke auf Füßen: die werden unten nicht so nass, nichts quillt auf und ich kann die Flüssigkeit schneller aufwischen.

Die Vorteile hast du ja schon genannt.


Gechlossene Schränke, mit guten Türen.
Übersichtlicher Stauraum.
2-3 Schichten hintereinander mag ich gar nicht.
Was ich nur 1x im Jahr brauche, hole ich das 1x mal garantiert nicht vor, wenn ich den Alltagskram davor aus- und dann wieder einräumen muss #schwitz
Umgekehrt einsortieren macht auch keinen Sinn.

Möglichst wenig Ablageflächen.

Verschiedene Schranktiefen, so dass verschiedene Sachen ihren Platz finden.
Nur tiefe Schränke ergeben 2-3 Schichten hintereinander. In nur Bücherregale passen kaum Brettspiele.


Was fehlt euch jetzt?

Heute würde ich mir wünschen, wenn ich einiges erst nach und nach eingekauft hätte.
Grade bei manchen Möbelhäusern gibt es ja einheitliches Design (farblich).

Ich würde mir wünschen noch Platz für Möbel zu haben, die ich heute anderes kaufen würde. Auf mich zugeschnittener, zu meinem Ordnungstyp passender
und weniger nach Design oder alles von der gleichen Art.

Gleiche Farbe/Holzart: ja
Stil: ähnlich (nicht verschnörkelt, schlicht und extravagangt gemischt).
Aber eben doch so, dass ich nicht mehr der Angst hinterher rennen würde, sofort alles zu kaufen, nur damit es auch sicher zusammen passt. #schwitz


Jede Wohnung ist ja auch anders geschnitten. Da habe ich dann andere Bedürfnisse und Automatismen.

Eine Freundin hat tolle Möbel, die bei ihr praktisch sind. Hier wäre es sehr unpraktisch.
Umgekehrt ebenso.

(20) 04.07.19 - 21:19

Du staubsaugst 5x täglich weil deiner Meinung nach es "dreckig und staubig" ist?

Sei mir nicht böse, aber für mich klingt das ganz arg nach einer Zwangsstörung deinerseits.

Top Diskussionen anzeigen