Starke Ein und Durchschlafprobleme 9 Jahre !

    • (1) 10.07.19 - 23:35

      Hallo meine Tochter ist 9,5 Jahre alt und hat seit ca 4 Wochen von jetzt auf gleich starke ein wie auch durchschlafprobleme. Diese äußern sich im langen hin und her wälzen nicht zur Ruhe kommen und dann schlussendlich in weinen und auf sich selbst wütend sein dass sie eben nicht einschlafen kann. Somit ist der ganze Familien Alltag ziemlich strapaziert da keiner zur Ruhe kommt und seinen ausreichender schlafen findet. Ich habe sie schon mehrmals und oft gefragt und an was es denn liegen könnte anfangs sagte sie immer sie weiß nicht so recht an was liegt sie hat eigentlich keinen Grund. Dann sagt sie dass sie Angst hätte dass keiner von uns da wäre wenn sie ins Bett geht. Obwohl wir immer noch das Licht anlassen der Fernseh läuft leise im Hintergrund wir unterhalten uns mein Lebensgefährte und ich und auch wenn ich ins Bett gehe sage ich noch mal gute Nacht zu ihr. Da sie braucht eigentlich keine Angst haben dass ich nicht da bin oder dass sie alleine wäre. Jetzt Moment ist es auch wieder passiert hat sie um kurz vor 21 Uhr ins Bett hat noch ein Buch gelesen was ihr auch davor immer gelesen hat die Buchreihe also auch nichts Neues und ich dachte eigentlich es war schon recht ruhig dass sie schon eingeschlafen sei aber um kurz vor 22 Uhr kam sie dann wieder aus dem Bett raus sie kann nicht schlafen sie weiß nicht warum.
      Dann habe ich wieder mit ihr geredet und sie versucht zu beruhigen ja sie versucht zu schlafen dieses ganze Drama ging jetzt wieder bis kurz nach 23 Uhr jeder ist mit den Nerven fertig und ich bin einfach mit meinem Latein am Ende. Vielleicht gibt es ja jemand auch dem es auch so geht oder so ähnlich ging ???!!! Ich denke ich werde morgen mal beim Kinderarzt anrufen und einen Termin ausmachen vielleicht können die mir weiterhelfen. Ich wünsche euch noch eine gute Nacht bis dann

      • (2) 11.07.19 - 04:52

        Hi,

        beschäftigt Sie gerade vielleicht auch der anstehende Schulwechsel? Kommt sie auf die weiterführende Schule oder ist schulisch irgendetwas aufregendes? Projekt, Kinderfest, viele Klassenarbeiten?

        LG

        Isabel

        (3) 11.07.19 - 05:33
        Willnichtschlafen

        Hey

        Kenne das von meinem Sohn 10 j. Auch. Wir haben das Zimmer umgestellt und bisschen neu gestaltet. Komischerweise ging es dann besser 🤷‍♀️

        (4) 11.07.19 - 06:05

        Meine Tochter hört immer eine CD beim Einschlafen, vll. wäre das auch was für meine Tochter? Meine ist auch 9 und jammert manchmal, dass sie nicht einschlafen kann. Ich sag dann zu ihr, dass das nicht schlimm ist, dann soll sie einfach die CD hören und sich nicht stressen. Außerdem verspreche ich ihr, dass sie zu uns ins Bett kommen darf, wenn ich ins Bett gehe. Das hab ich bisher nie gebraucht, da sie meistens dann doch irgendwann einschläft.
        Aber sie braucht immer Licht im Flur, obwohl das Wohnzimmer neben ihrem Schlafzimmer ist.
        Gerade in den letzten Tagen, als es so heiß war, war es bei ihr auch sehr schwierig einzuschlafen, da, wurde es immer ca 21:30/22 Uhr, bis sie dann schlief
        LG

      • (5) 11.07.19 - 07:54

        Moin!

        Wenn du sowieso zum Kinderarzt gehst, dann bitte ihn, besonders auf das Herz und evtl. Nebengeräusche zu achten. Ggfs. Ultraschall machen.
        Unsere Tochter hatte in dem Alter ebenfalls starke Einschlafprobleme. Hatten auch alle Maßnahmen von dir durch.
        Es stellte sich durch Zufall heraus, dass sie Herzrhythmusstörungen hatte, die operiert werden mussten. Danach gab es nie wieder Einschlafprobleme.

        Alles Gute wünscht
        der Klos

        (6) 11.07.19 - 09:15

        Hi,

        Ein- und Durchschlafprobleme können körperliche Ursachen haben - z.B. hormonelle Probleme / Schilddrüsenprobleme (gibt es selbstverständlich auch bei Kindern!). Gerade wenn z.B. innere Unruhe dazu kommt, Gedankenkreisen, nicht nachvollziehbare Ängste etc., dann sollte man in diese Richtung denken.

        Allerdings: sollte der KiA auf Schilddrüse testen, dann bestehe bitte darauf, dass alle werte und nicht nur der TSH gemessen werden - der TSH alleine sagt rein gar nichts aus! Mindestens T3 +4 sowie fT3 + 4 müssen dabei sein.

        Alles Gute!

        Kim

      • (7) 11.07.19 - 13:16

        Wenn es sehr arupt kam:

        - Wohnraumklima
        diesen Sommer finde ich super. Nicht so heiß, angenehmes Wetter, keine starken Umschwünge. Trotz lüften ist es hier noch recht warm. Den Unterschied merke ich schon. Bei der Hitze konnte ich gar nicht schlafen.

        - Ferien/Vorferienzeit
        da schläft meine generell unruhiger, obwohl sie sonst sehr gut schläft

        - Blutwerte!
        Eisenmangel, Vitaminmangel, Schilddrüse, sonstiges

        - Wachstumschmerzen/Entwicklungsschübe/Zahnwechsel
        auch wenn meine sonst sehr gut schläft, in solchen Zeiten, schläft sie dann vorübergehend schlechter. 1-2 Nächte, auch mal 3-6 Wochen.

        - Infekt
        der sich nicht voll zeigt und trotzdem nicht nichts ist

        - Allergien
        Freunde schlafen manchmal schlechter, wenn ein Allergen im Raum ist, das ihnen sooo nicht sofort auffällt. Von mäßigen Auswirkungen mit stark beeinflusstem Schlaf bis hin zu sofortiger heftigster Reaktion kann da einiges dabei sein

        - weniger Bewegung
        - anderer Tagesablauf
        - anstehende Veränderungen

        - Licht (wenn es abends länger hell ist, schlafe ich später ein)

        (8) 11.07.19 - 14:31

        Hallo,

        abgesehen von körperlichen Ursachen solltest Du im Hinterkopf behalten, dass Deine Tochter vielleicht doch irgendwelche Probleme hat, die sie stark belasten, die sie Dir aber nicht sagen will oder schlecht in Worte fassen kann.

        Ich würde mal die Situation in der Schule mit ihr besprechen, Überforderung, Unterforderung, Probleme mit Klassenkameraden, Mitschülern auf dem Schulhof oder auf dem Schulweg, Probleme mit Lehrern, Schulwechsel etc.
        Es ist z.B. gar nicht so selten, dass es Mobbingopfern peinlich ist, dass sie gemobbt werden, weil sie denken, dass sie irgendwie selbst daran schuld sind. Deswegen erfahren deren Eltern häufig erst relativ spät, dass es solche Probleme gibt und fallen dann aus allen Wolken.

        Eventuell läuft im Freundeskreis etwas schief, weil Deine Tochter ausgegrenzt wird oder eine Freundin sich irgendwie negativ verändert hat, ein neues Mädchen dazu gekommen ist usw.

        Eventuell gab es in der Familie Veränderungen, Krankheitsfälle, die ihr Angst machen etc.

        Oder es ist irgendwo im Bekanntenkreis oder im Ort etwas passiert, wie die Trennung der Eltern von Kindern, die sie kennt oder ein Elternteil von jemandem ist gestorben oder jemand wird vermisst oder was weiss ich was.
        Vielleicht war es auch nur ein Film, der sie beunruhigt hat. Auch das gibt es bei sensiblen Kindern.

        Unser Sohn hatte im 2. Schuljahr große Probleme mit dem Schlafen, weil er ständig Streit mit seiner Lehrerin hatte und so unterfordert war, dass es ihn massiv belastet hat.

        LG

        Heike

Top Diskussionen anzeigen