Immer Anziehsachen als Geschenk: WARUM?

Guten Morgen ihr Lieben,
es geht um Babygeschenke- genauer gesagt um Anziehsachen!

Gut, jetzt kommt wahrscheinlich gleich viel Gegenwind von wegen „über Geschenke hat man dankbar zu sein“, „sei froh, dass ihr was bekommt“ etc..

Aber ich finde gerade Anziehsachen zu verschenken ist meist echt Gedlverschwendung- zumind.wenn man den Geschmack/ Einstellung zu Materialien nicht kennt.
Meine Schwester näht uns z.B.regelmäßig etwas, kennt aber auch absolut meinen Geschmack- also Volltreffer.

Nun haben wir ein Baby und schon 2x Anziehsachen bekommen und die gehen leider gar nicht. Einmal der Stil und bei dem anderem der Stil UND die (mangelnde) Qualität (ich finde Babyklamotten sollten eben nicht aus Polyester und Co.bestehen und ich bin absolut kein „Öko“).

Ich finde die Geste toll und freue mich auch, wenn jemand an unser Baby denkt und weiß das zu schätzen...

So, genug geschimpft 🙈.
Was habt ihr so für „lieber nicht schenken“ Geschenke?

Hey.

Mir ging es ähnlich wie dir.
ABER... Ich habe die Leute, wo ich wusste, dass sie unbedingt etwas schenken wollen, gebeten uns Gutscheine zu machen 😜.

Auch keine windeln, Schnuller oder Co. Denn jedes Kind ist anders und mag oder verträgt es evtl nicht.

Anziehsachen habe ich wirklich denen überlassen, wo ich weiß, dass sie einen guten Geschmack haben 😅.

LG mama-janine0312 mit Prinzessin an der Hand und Prinz auf den Arm

Wenn man vorher weiß, was sie schenken tatsächlich eine gute Alternative.
Meist kenne ich es auch, dass man gefragt wird, ob und was man noch gebrauchen könnte ;)

Nun, ist halt der Klassiker 🤷🏻‍♀️
Man sagt halt dann Danke und zieht es an, oder lagert es ein oder verkauft es wieder.
Es geht ja um den Gadanken.... Und theoretisch kannst du das mit allem handhaben....

Welche Windel Marke? Muss es immer Pampers sein?
Pflegeprodukte das selbe...

Ich habe dieses Jahr an die frisch gebackenen Eltern ein Set für den Beikosstart geschenkt (Latz, Löffel, Teller und Schale und als Gag für Flecken ein Stück Gallseife 😂) obs gefällt weiß ich da auch nicht 🤷🏻‍♀️

Da würde ja im Gründe dann nur ein Gutschein passen, und auch da wieder die frage: wovon? Geht die Person dort überhaupt einkaufen? 🤔

Liebe Grüße Katze 🐈 mit Äffchen 🐒 auf dem Arm (13,5 Monate 🥰)

Stimmt, wollte eigentlich auch noch bei meinem Post dazu schreiben, dass es mit allen anderen Sachen ja letztendlich genauso ist... vergessen 🤣.

Wir haben sehr sehr viele Klamotten geschenkt bekommen (Freunde, Verwandte, Nachbarn, Kollegen) und bis auf zwei Sachen mit Polyester oder absoluten optischen Katastrophen (schreipinke Plüschjacke) waren die aber alle gut.
Spieluhren find ich schwierig, meist hat man eh eine, naja jetzt steckt eine in der Wickeltasche für unterwegs, eine liegt am Wickeltisch, eine im Bett usw.

Huhu. Bei uns sind es auch anziehsachen
Habe mich da anfangs auch drüber "aufgeregt"... mittlerweile ists mir egal und ich zieh es einfach nicht an. Werde es dann verkaufen 🤷‍♀️🙈
Lg ❤

So wird es bei uns dann vermutlich auch laufen :)

Das ist bei mir auch so
Ich will auch nicht undankbar erscheinen, aber manchmal bekommt man Klamotten geschenkt, die überhaupt nicht gehen. Ich denke dann immer, nen Gutschein wäre besser gewesen. Aber ich bedanke mich und zieh der kleinen die Sachen nicht an:)

Absolut!
Ich finde es ja total lieb, dass sie an das Baby denken und der gute Wille zählt ja. Ich weiß es zu schätzen.

Aber manchmal hat man da einfach Sachen dabei 🙈

Wie gesagt, man möchte ja auch nicht undankbar erscheinen, aber trotzdem braucht man nicht alles.
Bin nur froh, das ich nicht die einzige bin, die so denkt :)

Ich hab jedem gesagt, wir haben genug Klamotten. Trotzdem gab es oft Gutscheine UND einen Body oder ähnliches.

Ja, nicht alles hatte die Motte an. Aber ich hab dann Freundinnen mit Babys gefragt, ob sie was möchten und es dann einfach weiter gereicht :) also alles gut :)

Ich selbst hab im Nachhinein auch Klamotten gekauft, die voll unpraktisch sind und einiges von den geschenkten Klamotten dann doch gut war 🤷‍♀️

Also es gibt durchaus schlimmeres ;)

Also ich finde Abziehsachen total praktisch und ich glaube, dass viele so denken. Mir gefallen auch nicht alle, aber die kann man ja verkaufen oder weiter verschenken oder dann anziehen, wenn man gerade keine andere Sachen mehr hat, oder nur als Notfallsachen in der Wickeltasche...

Lieber nicht schenken finde ich Kuscheltiere, Schnüffeltücher, Fläschchen, Schnuller und Spieluhren.

Stimmt, Flaschen, Schnuller und Co.ist auch so eine Sache für sich ;)

"Lieber nicht schenken finde ich Kuscheltiere, Schnüffeltücher, Fläschchen, Schnuller und Spieluhren."

Stimmt, das sind auch so typische Geschenke, die ich nicht gebraucht habe.

Meine Güte, dann heb die Sachen doch auch und gib sie deinem Kind um damit mit den Puppen zu spielen. Die Leute haben Spaß daran und machen sich oft auch Gedanken und verschenken eben Bodies, die sie selbst süß finden. Was solls ?

Wie gesagt, den Gedanken dahinter finde ich ja auch total lieb.

Ich haue denen die Sachen ja nicht die Ohren 😜

Und du fragtest nach dem WARUM?

Ich denke, die allermeisten, die "unpassende" Klamotten zur Geburt schenken sind wohl Menschen, die selbst keine Gelegenheit haben um Babysachen zu shoppen, weil sie z.B. keine Kinder (mehr) haben oder es in der Familie keine Kinder (mehr) gibt. Die haben dann halt keine Ahnung, dass Sachen mit engem Halsausschnitt total blöde bei kleinen Babies sind usw.... aber die freuen sich auch mal Babysachen shoppen zu dürfen... also, das würde ich mal denken. Und mir geht da auch so. Wenn ich die süßen Bodies bei Tchibo seh, dann wünsch ich mir noch mehr nen Zwerg um den da rein stecken zu können, und ich hab auch keine Ahnung, ob die Sachen praktisch sind #rofl

weitere 2 Kommentare laden

Huhu, wenn man nach diesem Prinzip geht, dann sollte man am besten vorher mit den Personen immer vorher alles absprechen.

Kleidung ist da die erste Wahl, weil man es immer gebrauchen kann und sich selbst glücklich fühlt es zu kaufen für den neuen Nachwuchs in der Familie. Egal ob Spielsachen, Flaschen oder andere Artikel, man weiß nie ob die Person es nicht schon hat. Bei Gutscheinen hat auch jeder andere Läden wo man einkauft.

Ich finde Spielsachen zu verschenken eher nicht vorteilhaft.💁‍♀️

Das kenne ich! Allerdings bei uns sind Anziehsachen Gott sei Dank weniger geworden, weil sie super schnell wächst und niemand so richtig die passende Größe kennt. So habe ich den Vorteil, dass mir die Klamotten gerne vorher geschickt werden per Foto und ich dann schon aussortieren kann. Ich hab sooo oft drum gebeten bitte keine Spucktücher und Kuscheltiere und Babydecken! Hat aber niemand ernst genommen also habe ich jetzt 15 Babydecken von selbst genäht, bis bestickt mit Namen, bio Baumwolle und Schafswolle... 10 Kuscheltiere und Achtung 40 Spucktücher. Bei Windeln und Pflegeprodukten sage ich immer, denkt dran, sie verträgt das und das nicht und bitte nur das oder das und dann steigen die meisten aus, weil es eben nicht das günstigste ist. Wir haben auch Klamotten bekommen die ich schrecklich finde, die ziehe ich ihr dann zum Beispiel beim Essen an, dann werden die guten Sachen nicht versaut. Klingt gemein, aber so Frottee Zeug finde ich ganz schlimm! Aber prinzipiell freut man sich ja immer über was, weil die Geste zählt. Aber manchmal muss man sich die schenkenden erst ran erziehen 🤣

Oh beim essen anziehen ist auch ne gute Idee 🤣 wir haben teilweise Sachen in Größen geschenkt bekommen wo die kleine warscheinlich schon laufen kann und evtl sogar mit 2 schon im Kiga/Krippe ist (sie ist ne ganz kleine zarte). Hab schon gesagt die Sachen bekommt sie dann dort an zum dreckig machen und wenn sie kaputt gehen auch nicht schlimm 😆

Freu sich über die Spucktücher. Unsere Maus spielt gerne mit denen jetzt als Decken für die Puppe etc. Oder wir nutzen sie für die Couch jetzt beim trocken werden. Ich hatte 32 und auf 12 abgespeckt. Jetzt wäre ich froh über 20 damit sie nicht immer die ganzen Decken von der Couch ins Zimmer schleppt.

weitere 16 Kommentare laden

Oh ja,das kenne ich. Meine Mutter hat letzend auch was gekauft,dass auch schön war,aber es kam so ein Beigeschmack mit. Sie meinte nämlich,es wäre sogar Biokleidung 🤦‍♀️.
Mir ist das Material auch sehr wichtig. Es sollte nur Baumwolle und für den Herbst/Winter Merinowolle sein. In der Schwangerschaft habe ich dieses aber auch immer gesagt. Ich würde auch belächelt,dass wir mit Stoffwindeln wickeln wollen und soweit wie möglich Plastikfrei leben wollen. Das heißt es sollte Spielzeug aus Holz sein.
Klar,kann man denken,soll sie doch froh sein,dass Baby überhaupt was bekommt,aber mir ist es wichtig und ich bin ganz bestimmt kein Öko. Ich möchte nur auf meine Umwelt achten,denn auf dieser Welt sollte noch lange Platz für andere Menschen sein und auch möchte ich nicht,dass mein Kleiner mit Spielzeug und co. überhäuft wird. Dann stelle ich lieber ein Sparschwein für ihn auf und wer möchte,kann ihm Geld schenken und es kann für größere Sachen gespart werden.
Da kann man dann auch z.B. Bei einem Fahrrad später sagen,schau,was der Kleine mit dank des Sparschweins bekommen hat.

Zur Geburt hat der Kleine auch fünf Schnuffeltiere bekommen. Wofür 🤷🏼‍♀️? Ich werde sie nun so weiter verkaufen.

Es ist ja lieb gemeint,aber es sollte besser hingeschaut werden. Welche Materialien hat es und macht es Sinn.
Ich bin da also voll bei dir 😉😊.

Lg Wiebke

Gut geschrieben! Sehe ich ganz genau so!

Hihi. Wir haben insgesamt 4 bekommen und brauchten die in den ersten zwei Jahren alle. Einfach weil es schnell vollgeschmaddert war oder sie drauf rum gekaut hat. Da habe ich die alle paar Tage getauscht. Wir haxven zwei mal die gleichen von Tchibo und zwei die sehr ähnlich aussehen aus Family. Eins hatte sie immer am Mann beim schlafen, eins in der Krippe und eins Minimum als Reserve. Heute, mit drei, würden auch zwei reichen.

Ich konnt gut auf Windeln verzichten. Unsere Maus hat keine Pampers vertragen. Wir bekamen mehrere Windeltorten damit. Die hab ich alle verschenkt. Sachen gab es wenige die mir nicht gefallen haben. Hab sie der Maus aber trotzdem einmal angezogen, Foto gemacht, der Person geschickt, und ab in die Kiste.

Ich persönlich habe eine Lieblingsbilderbuch, was ich total zuckersüß finde und was nicht so Mainstream ist. Und ich verschenke es zu fast jeder Geburt im Bekannten/Freundekreis, weil es mir so gut gefällt. Babies können damit ja noch nix anfangen, aber vielleicht die Eltern und ich stelle es mir schön vor, wenn es da ein Bilderbuch gibt, dass man immer wieder mit dem Kind lesen kann und dann kann man immer wieder sagen "Das hat dir die Tante Ormsons zu deiner Geburt geschenkt"
Für mich sind Bücher sehr wertige Geschenke, die man ein Leben lang haben kann und die man z.B. auch an eigene Kinder weitervererben kann usw...

Ist vielleicht auch etwas romantisch. Manche Kinder zerreißen Bücher ja auch gern mal.

Um welches Buch handelt es sich denn? 😊

Jetzt bin ich auch neugierig... Schreib doch mal, welches Buch das ist. #bitte

Hey 😊
Was uns bei unserem Sohn aufgefallen ist, er ist jetzt 14 Wochen. Wir haben ungelogen 16 schnuffeltücher bekommen, also diese viereckigen Dinger mit tierkopf dran.
Zwei benutzen wir, das eine is mit seinem namen drauf und ans Ohr kann man den schnulli hängen und das andere hat er von seiner großen Schwester bekommen das ist vom steiff ( wir sind aus der steiff stadt 😂😊) und seine Schwester ist 7 hat es von ihrem geld gekauft.

Bei unserer Tochter damals waren wir über Kleidung froh. Sie war ein frühchen und alle sind gesprungen und haben eingekauft was passend war.

Man freut sich und sagt Danke 😊

Ich finde Kleidung auch super parktisch. Einfach sagen das man lieber eine Nr größer hätte und gut ist. Wir haben alles angezogen. Hauptsache das Baby fühlt sich wohl drin.
Ich denke einfach das die Geste zählt. Selbst wenn mir jemand eine Schnullerkette geschenkt hat, habe ich sie danken angenommen und die gabs dann eben zum spielen als für den ursprünglichen Gebrauch gedacht.

Hallo

Ich glaube das ist der "oh wie süüüüüüüß" Faktor. 😂

Ich ziehe die Sachen entweder mit an wenn sie mir gefallen, oder mache ein Foto wo er die Sachen an hat und Räume sie weg 😁

Ich versuche vor Geburtstag Weihnachten etc unbewusst zu streuen was wir brauchen 😁

Aber effektiv haben wir alles🙄

Hey!
Kleidung haben wir jetzt nicht wirklich geschenkt bekommen. Das was wir bekommen haben war jedoch alles in Ordnung. Selbst wenn ich manches Teil nicht selbst gekauft hätte hab ich es ihr angezogen und davon ein Bild gemacht und der Person geschickt. Keiner schenkt um zu ärgern ;-)

Mein absolutes no-go Geschenk ist plastikspielzeug. Hauptsächlich hab ich was gegen fisher price 🙈 totale Reiz Überflutung und Geldverschwendung 🙈
Letztens kaufte meine Mama ein Baby - tablet 🤪 habs angenommen, danke gesagt und ihr erklärt, dass ich mehr von bauklötzen, Büchern, usw halte. Natürlich gehört auch das ein oder andere bling-bling plastikteil dazu, aber davon hält lieber weniger als mehr 😁 das hab ich auch gleich meinen Schwiegereltern so erzählt, damit die auch bescheid wissen 😁 die haben meinem Neffen letztens eine furchtbare fahrradklingel geschenkt, wo die Töne auch grelle Melodien waren 🤪

Im Vefgleich zu Vtech ist FisherPrice noch harmlos 🤣🤣🤣

Das wollte ich auch gerade schreiben. 😂

Ich muss sagen, unsere Verwandten und Freunde haben sich wirklich Gedanken gemacht und wir haben ganz unterschiedliche Dinge und eigentlich auch sehr nützliche Dinge bekommen.
Eine Windeltorte, wo die Windeln wirklich genau die sind, die wir benutzen, auch die richtige Größe. Gutscheine für Rossmann. Kleidung von guter Qualität und auch wurde darüber nachgedacht, welche Größe und wann (Sommer, Herbst) sie angezogen werden können. Schöne Kinderbücher, Löffel und kleine Tellerchen, Rasseln und andere kleine Spielsachen.
Am schönsten war ein selbstgebautes Mobile von meiner Cousine, an das beliebig verschiedene, von ihr selbst gehäkelte Figuren angegangen werden können.

Ich war wirklich überrascht, wie viele Gedanken sich gemacht wurden und dass auch so viele unterschiedliche Dinge geschenkt wurden, die auch wirklich nützlich sind.
Wir hatten da wohl echt Glück mit unseren Geschenken 😅

Wir auch 🙂 die wenigsten Klamotten gingen gar nicht, wir haben auch einfach viele Freunde die schon Kinder haben und wissen was praktisch ist. Und die ein zwei Sachen die wirklich hässlich sind oder aus Polyester, werden aussortiert oder zum Bäuerchen wegwischen benutzt, wenn grad kein Spucktuch zur Hand ist.
Insgesamt bin ich unglaublich dankbar, wer alles was schenkt, sich Gedanken macht etc. 😍 von Klamotten über Windeltorte bis zu Decke und Schnuffeltuch.

Das klingt super! Bei uns ist es gemischt- es gibt unnützes Zeug und auch tolle Sachen ;)

Letztendlich zählt ja der Wille und jede/r sieht Sachen halt anders. Dere ine hat nichts gegen Plastikkram und verschenkt es halt auch.

weiteren Kommentar laden

Hallo,

ich finde anziehsachen auch nicht so problematisch, die kann man ja verschenken oder spenden wenn man sie nicht mag. Das einzige, was mich wirklich nervt, sind Kuscheltiere. Davon hat man ja erfahrungsgemäß viel zu viele die nur rumliegen und nicht beachtet werden, ich bringe es nicht übers Herz sie wegzuwerfen, gespendet und geschenkt will sie keiner. Also muss man sie horten und das nervt mich. Wenn sich unsere Kinder ein bestimmtes Kuscheltier wünschen, dann ist das natürlich was anderes, dann sollen sie es auch haben.
Liebe Grüße, c

Ich muss ehrlich sagen, wir freuen uns über alle Geschenke auch über Kleidung. Allerdings haben wir 4 Kinder und Kleidung geht immer. Spielzeug hat man eh viel zu viel. Wir haben aber auch noch nie etwas bekommen was gar nicht ging. Spätestens im Kindergarten und Garten kam alles zum Einsatz :)

2 mal? Darüber wäre ich noch froh.
Wir haben ungelogen von 15-20 Leuten Klamotten geschenkt bekommen und das schlimmste, in absolut allen möglichen Größen! Und nicht nur ein paar Klamotten pro schenker, ne ne, von vielen haben wir 5-10 verschiedene Sachen bekommen. Also sehr lieb und spendabel...eigentlich.
Alles neue Klamotten, manche nach meinem Geschmack, manche nicht. Aber ich darf mich jeden Monat vor den Schrank setzen und rum suchen was jetzt passen könnte.
Denn zb. 68 ist nicht gleich 68, in vielen Läden fallen Größen anders aus.

Ich hab mal Pre Nahrung geschenkt bekommen. Obwohl ich voll gestillt habe und die Person das auch wusste. Aber ich soll doch auch mal zufüttern, damit die Kleine genug kriegt. Außerdem war es eine Marke, die ich eh nie gegeben hätte. Hab die Packung dann der Tafel gebracht.
Jetzt mit Beikost sinds oft Quetschies mit Zucker und Keks drin, Kekse und Schokolade, Säfte etc., was ich meiner Tochter auch nicht gebe. Aber das bring ich dann alles wieder zur Tafel, genau wie Schnuller etc von Marken, die wir nicht benutzen 😊

Oh ja,Das Stillthema 🙈.
Gestern waren wir bei der Familie zum Grillen und mein Kleiner fing an zu weinen. Meine Schwester hat sich gleich mein Baby geschnappt und als er nicht aufhörte zu weinen,meinte ich,er muss was essen.Sie müssen ihn mir dann halt zum stillen geben. Ich war am essen,aber das ist ja kein Problem. Sie meinte aber gleich mal wieder mir mitteilen zu müssen,wenn ich ja nicht stillen würde,dann könnte sie ihm ja die Flasche geben und betonte gleich,dass sie niemals stillen wird. Mein Mann hat gleich gesagt,dass sie das gerne so machen könnte,ich aber trotzdem gerne stillen möchte und fertig 😊. Danach hat sie nichts mehr gesagt. Fand es echt gut von meinem Mann,da er weiß,dass es mich nervt immer wieder mich rechtfertigen zu müssen,weil ich stille 🤦‍♀️.
Ich habe auch schon angekündigt,dass mein Baby nicht mit irgendwelchem Misst vollgestopft wird,sondern gesund ernährt werden soll. Warum auch,soll es bitte Babykekse bekommen,wenn es auch Obst essen kann🤷🏼‍♀️?
Ich kann dich echt gut verstehen und bin gespannt,wie es bei mir weiter geht 🤪.

Lg pipi86

Mein Kind wurde mal bemitleidet, weil es gesunde Kekse essen "musste" - dabei haben sie ihm ganz wunderbar geschmeckt. Man muss nicht alles verstehen.

weitere 2 Kommentare laden

Wir haben anfangs auch gesagt, dass wir keine Anziehsachen wollen, sondern lieber Geld bzw. haben uns direkt Sachen gewünscht, die wir noch benötigt haben. Trotzdem haben wir noch einiges an Kleidung geschenkt bekommen.

Über manches war ich echt froh, anderes fanden wir auch nicht so geeigent und von anderem hatten wir dann viel zu viel.
Deshalb hab ich frühzeitig angefangen auszusortieren und die Sachen verschenkt bzw. verkauft.

Ich finde, das hat auch nix mit Undankbarkeit zu tun, ich denke es werden immer wieder Sachen kommen, egal welche Kategorie, die einem nicht so gefallen und vermutlich werden die blödsten Sachen den Kinder am meisten gefallen 😄
Deshalb hab ich die Phase genutzt, in der sie noch nicht selbst entscheiden kann, um die Sachen auszumisten.

Kenne ich auch. Was mich aber noch viel mehr aufregt, dass wir sehr oft Sachen 2 Nummern grösser geschenkt bekommen, ich im Winter aber keine kurze Hose brauche 🙄