Sind wir doch zu verschieden? Achtung lang

Guten Abend, ich brauche mal euren Rat. Mein Mann und ich sind nun seid 5 1/2 Jahren zusammen davon fast 2 Jahre verheiratet. Wir sind eine Patchworkfamilie . 2 Kinder von mir, ein kind von ihm und ein gemeinsames kind. Eigentlich läuft alles soweit ganz gut. Die Kinder verstehen sich gut und haben nur die typischen Geschwister-probleme.

Aber mein Mann und ich donnern immer wieder ziemlich doll aneinander. Es geht um die Erziehung. Er will,dass ich permanent hinter ihm stehe. Würde ich ja auch tun, wenn ich etwas genau so sehen würde. 
Beispiel: heute waren alle 4 kinder im Garten. Die beiden größeren kinder wollten eine wasserschlacht machen. Kind drei sagte von Anfang an ,dass sie es nicht will. Dann ist kind drei zu mir rein um schon mal den Salat für das abendessen vorzubereiten. Maulig kommen nun die anderen großen rein,dass sie nun auch helfen wollten, aber der Salat war quasi fertig.
Dann kommt mein Mann und meckert kind 3 an,warum sie denn wohl nicht mit spielen wollte. Und das es ja klar sei,dass die anderen auch salat machen wollten. Ich habe dann natürlich zu kind 3 gehalten und gesagt,dass sie es doch selber entscheiden kann ob und wann sie was spielen will. Mein Mann ist dann immer total wütend, weil ich ihm so in den Rücken falle. 
Ja ich weiß, man sollte sowas abends in Ruhe besprechen, aber ich kann doch nicht zu schauen, wie ein kind von 9 Jahren so ,,angemeckert,, wird. 

Und so geht es so oft. Ich habe immer das Gefühl zwischen den Stühlen zu sitzen und Situation immer schlichten zu müssen oder aber zu den Kindern zu halten. 

Beispiel 2: Thema essen und schwimmen gehen. Jeder kennt es doch,dass man beim baden immer schnell riesen hunger hat. Nun sind wir heute genau zum Mittag ( halb 12) schon ins Freibad gefahren. Mit der Absicht dort Pommes zu essen. 
Um 12 hatten alle kinder tierischen hunger. Und mein Mann war gleich wieder am meckern, dass wir zum baden und nicht zum essen dort hingefahren sind. Mich belasten diese kleinen täglichen Probleme so sehr und ich Frage mich ernsthaft, ob wir das in der Zukunft wirklich schaffen können😥 ich liebe meinen Mann, aber wir sind wohl doch zu unterschiedlich, besonders in solchen Themen. 

Normale Gespräche habe ich schon oft probiert mit ihm zu führen, aber er redet dann immer so,, ja ich weiß, ich bin so schlecht, versager etc. Auf eine eklige sarkastische Art.

Hat ihr Tipps für mich? Gehe ich das alles falsch an? 

Danke fürs lesen.

Diskussion stillgelegt

Mehrfachpostings sind hier nicht gern gesehen.

Diskussion stillgelegt

Ich weiß🙈 wusste nur nicht, wie das mit dem rüber schieben geht und dachte, dass ich damit vielleicht doch besser im ,,familienleben,, aufgehoben bin🤷‍♀️😊

Diskussion stillgelegt

Wenn jemand so blöd reagiert würde ich ihn fragen ob er eine Trennung will?
Ansonsten rate ich euch zur Familientherapie.

Diskussion stillgelegt

Bei uns bietet z.B. der Kinderschutzbund Beratungen an. Unter anderem auch Erziehungsberatungen. Wäre vielleicht was für euch. Eventuell hilft ja ein moderiertes Gespräch, um einen konstruktiveren Gesprächsverlauf zu erzielen :)

Diskussion stillgelegt

Wegen Mehrfachpost stillgelegt. Bitte diskustiert im Partnerschatsforum weiter.

Diskussion stillgelegt