Infos zu Babysittern

Hallo, könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps in Sachen Babysittersuche geben ....und wie da so eure Erfahrungen sind.
Ich hab immer nur die amerikanische, kaugummikauende und auf Kosten der Kindeseltern telefonierende Filmversion vor Augen (Schublade zu )

Da ich gesundheitlich ziemlich angeschlagen bin, berufstätig und mein Mann und ich keine familiäre Unterstützung haben, wäre das eine Alternative um Entlastung zu bringen.

Soviel zur Erklärung.

Was kostet denn "sowas", kann eine Schülerin schon auf ein Kleinkind aufpassen, lieber einen Studenten/-in?

Wie anfangen? Zahlt man schon das Kennenlernen?

Wer hat da Erfahrungen von euch?

Bei uns gibt es im Musikgarten eine Pinnwand, dort sind diverse Angebot hinterlegt. Unsere Kursleiterin kennt sie alle und spricht da auch Empfehlungen für die Mädchen aus, je nach Familie und Anspruch. Vielleicht gibt es sowas bei euch ja auch, meist geht das ja über Empfehlungen und Hören-Sagen.

Wichtig ist für mich, dass diejenigen auch einen Kurs abgeschlossen haben, bzgl Sicherheit und Umgang mit (Klein-)Kindern. Ansonsten einfach mal Kennenlerntermin machen. Das Kind muss im Zweifel ja auch mit dem Babysitter klarkommen.

Und ich habe ehrlich gesagt noch keinen Babysitter erlebt, der so typisch Serienmäßig herumgelungert hat.

Viel Erfolg 👍🏻

Bei uns war ein Aushang im Kiga von einem 15jährigen Jungen, den mein Mann zufällig über den Sport kennt. Absolut super Junge, der total toll mit unseren 2 umgeht (Sie spielen, toben, gehen raus).
Bisher hatten wir aber noch keine klassischen Abendtermine. Nicht weil ich es ihm nicht zutraue, sondern weil es sich noch nicht ergeben hat bzw. es dann auch abends zu spät für einen 15jährigen geworden wäre und wir daher lieber die Oma gefragt haben.
Da ich aber aktuell in der 35. SSW bin, war ich zuletzt sehr froh, wenn die Kinder einen Nachmittag richtig ausgepowert wurden bzw. werde bestimmt nach der Geburt auch wieder Termine machen.
Wir zahlen 10€/Stunde (er muss nichts bzgl. Küche/Essen/aufräumen oder so machen, hat dafür aber einen 5jährigen und eine 8jährige).

Wir haben bei eBay Kleinanzeigen selber ne Anzeige geschalten:
Wünsche wie Berufserfahrung, usw. reingeschrieben
Die 3 vielversprechendsten eingeladen, und uns dann für Lehramtsstudentin entschieden die bereits Au-pair-Mädchen usw war(hatte Zeugnisse von den Familien wo sie war, erste Hilfe Kurs usw)
Sie passt einmal die Woche auf unsere Zwillinge (mittlerweile 18 Monate auf) bekommt 12€/Std

Oh wow, da kommt ihr aber mit 12€ gut bei weg. :-)

Ich glaube, wenn es bei euch finanziell drin ist und sie zuverlässig ist, würde ich ihr mindestens 15€/h geben. Sie ist ja fast schon dafür ausgebildet und kümmert sich um zwei Kinder gleichzeitig. 15€ hätte ich bei der Vorgeschichte mit aktuellem EH am Kind Kurs ehrlich gesagt schon bei einem Kind gegeben. Aber ich wohne auch in Hamburg, wo die Babysitterpreise eventuell eh etwas höher sind als in etwas ländlicheren Gebieten.

Sie wollte 10€; da haben wir auf 12 erhöht.,,eben, kommt auf Gegend an, hier sind 8-10€ üblich (zumal wenn sie mal abends aufpasst, sie ja eigentlich nur rumsitzt mit Babyfon, die zwei schlafen super...)

weiteren Kommentar laden