Altersabstand Kinder 3,5 Jahre

Hallo zusammen,

welche Erfahrungen habt ihr mit einem Altersabstand von 3,5 Jahren bei euren Kindern gemacht?

Würde mich sehr interessieren!

Hi,
meine Buben sind 3 1/4 Jahre auseinander. Unsere Erfahrung ist bislang positiv, auch jetzt mit 12 und bald 9 können sie noch viel miteinander anfangen. Wenn der Große Besuch hat, darf der Kleine immer noch mitmischen, geht er woanders hin, darf er natürlich meist nicht mit.
Interessant wird es wahrscheinlich dann, wenn die Pubertät zuschlägt in der Große sich dann richtig abgrenzen möchte. Mal sehen...

vlg tina

Danke, für die Antwort!

Wie war es anfangs für den Großen, dass er nun einen kleinen Bruder hat? War er sehr eifersüchtig?

Ja, ich denke schon, es ist natürlich blöd, wenn man vom Thron geschubst wird. Aber er hat das nie so gezeigt und wahrscheinlich auch gar nicht so sehr empfunden. Er ist ein recht entspannter Zeitgenosse.
Als er älter wurde, hat er manchmal verlauten lassen, dass der Kleine bevorzugt wird, aber das war auch gerne mal als Provokation.
Der Kleine ist gut in Krokodilstränen, da bekommt der Große wahrscheinlich schonmal auch nicht ganz so gerechtfertigt eins aufs Deckelchen. Naja, wir sind halt keine perfekten Eltern, da müssen sie durch😉

Mein großer war 3 Jahre und 7 Monate alt als seine Schwester zur Welt kam. Er war furchtbar stolz hat viel mit ihr gespielt eifersüchtig war er nicht. Jetzt ist er 11 und seine Schwester fast 8 und es ist nicht mehr so innig zwischen den beiden. Wirklich mit ihr spielen macht er schon lange nicht mehr und es kommt oft vor das er seine Schwester nervig findet und einfach so in sein Zimmer platzen darf sie auch nicht mehr. Aber er passt auf sie hin und wieder auf oder holt sie von der Schule ab da ist er sehr zuverlässig und sie liebt es wenn er sie abholt am liebsten mit dem Fahrrad er hat dann den pinken minnie Mouse ranzen auf den Rücken sie sitzt auf seinen Sattel und er schiebt sie.

Meine beiden großen sind genau 4 jahre auseinander. Meine Tochter hat sich toll um ihren babybruder gekümmert und auch jetzt mit 6jahren und 2jahren spielen sie gut zusammen. Klar gibt's auch zoff, aber das hält nie lang an.
Jetzt kam nummer 3 dazu und bis jetzt konnte ich im alltag noch nicht feststellen, dass einet permanent zurücksteckt.

Ich finde einen altersabstand von 3-4 jahren optimal.

Ich finde der Abstand ist perfekt! Das große Kind versteht schon spvirö, kann Gefühle verbalisieren, das macht die entthronung und alles weitere einfacher. Hier herrscht auch beidseitig große geschwisterliebe

Bei unseren Mädels sind es vier Jahre. Mittlerweile sind sie 8 und 4.
Von Eifersucht blieben wir verschont.
Nur die alltäglichen Dinge bleiben halt nicht aus. Wenn die eine den roten Stift hat, braucht die andere ihn natürlich auch ganz dringend🙄
Genauso wie sie streiten können, können sie auch lieb zusammen spielen.

Wir haben genau 3,5 Jahre. Die große ist nun 4, der kleine knapp 10 Monate alt.
Für uns war es perfekt. Sie hat viel verstanden, liebt ihren Bruder abgöttisch und er sie. Sie "passt auf ihn auf" wenn ich z. B koche, spielt toll mit ihm.
Ihre Eifersucht hat sie nur an uns aber nie an ihm ausgelassen.
Würde den Abstand immer wieder wählen.

Hallo,

hier ist auch noch mal alles Pro 3,5 Jahre Abstand.

Mit 3 und 7 Jahren wird auch noch oft zusammen gespielt. Manchmal streiten Sie sich, aber selten.

Das große Kind war gleich ein stolzer großer Bruder:) Er hat mit seiner Schwester gespielt und sich auf der Krabbeldecke dazu gelegt. Gerade am Anfang war es echt schön.

Würde ich wieder so machen ;)

Ich habe jetzt beim 4. Kind einen Abstand von 3 Jahren und 8 Monaten. Um ehrlich zu sein ist mir der Abstand zu groß. Ob sie später gut zusammen spielen, kann ich nach 3 Monaten natürlich noch nicht sagen. Aber bis jetzt funktioniert es gut. Eifersucht gab es überhaupt nicht. Meine Jungs sind aber auch nur 12 Monate auseinander. Dadurch haben sie eh schon genug Gesellschaft. Sie kommen jeden Morgen zu uns ins Bett um mit dem Baby zu kuscheln und bringen mir die Windeln

Bei uns sind es knapp 4 Jahre. Junge zuerst, dann ein Mädchen. Die beiden hatten nur eine ganz kurze Zeit in der sie wirklich miteinander gespielt haben. Ca. 3 Jahre als unsere Tochter 5 war, etwa bis der Sohn 12 wurde, danach waren (sind) die elektronischen Medien zum spielen da (leider, leider).
Sie kommen gut aus, nehmen Rücksicht aufeinander, das ist schon okay. Aber etwas zusammen machen? Nein.

Wir haben genau 3.5 Jahre, 2 Mädels, die Kleine ist jetzt 1.5 Jahre alt. Wir wollten einen kleineren Abstand (2 Jahre ungefähr), aber ich muss sagen, der Abstand so ist super. Die beiden Spielen auch miteinander, teilen sich ein Zimmer, aber die Grosse ist alt genug, um zu verstehen, dass ein Kleinkind eine andere Art Aufmerksamkeit braucht als sie. Ich denke, viel besser hätten wir es kaum treffen können. Wobei das nebst dem Altersunterschied sicher auch mit den Charakteren und dem Familiengefüge als solches zu tun hat.

Huhu wir haben auf den Tag genau 3,5 Jahre und es ist perfekt für uns. Der Große liebt seine kleine Schwester über alles. Man hat ihm anfangs schon angemerkt, dass er uns gegenüber etwas bockiger und frecher war, aber das hat sich ganz schnell gelegt. Jetzt sind die beidenfast 5 und 1,5 und spielen oft ganz toll zusammen, klar, sie streiten sich auch mal, sas die Kleine die Legobauten zerstört, aber überwiegend kommen sie super miteinander klar.

Wir haben uns immer einen kürzeren Abstand gewünscht und ich war anfangs auch echt traurig, dass es so lange (19 Monate) icht geklappt hat mit der SS, aber im Nachhinein denke ich, es hätte einfach so sein sollen ❤

Wir durften uns soooviel anhören, der Abstand zu groß, zwei Einzelkinder blabla...letzten Endes steht und fällt das aber alles mit dem Charakter der Kinder und wir sind froh, dass der Große schon sehr selbstständig war in der Babyzeit. Das hat einiges vereinfacht.