Urlaub- online oder offline?

Hallo zusammen.

Wie macht ihr das im Urlaub? Verzichtet ihr aufs Handy oder nutzt Ihr es wie sonst auch? Wir fliegen am Samstag und werden zwei Wochen "offline " sein. (Im Notfall natürlich erreichbar)
Bis auf WhatsApp nutzen wir keinerlei soziale Netzwerke.

Wie läuft das bei euch so?

Hi!

Ich war immer für offline und habe das auch lange durchsetzen können.

Seit kurzem sind wir selbständig, da gibt es kein offline mehr.

Bin oldschool, hab kein Smartphone, auch kein WhatsApp, Facebook, o. Ä.
Für mich ist Urlaub eine Zeit ohne Handy und PC. Da kriegt die Familie eine Nachricht, wenn man gut angekommen ist und das Handy ist für den Notfall an, aber im Normalfall geh ich nicht ran. Als ich während des Studiums mal für einen Monat in Israel war, musste ich meiner Mutter jeden Tag schreiben, damit sie sich keine Sorgen macht, aber das war okay so (kann man ja verstehen;-)).

Ja gut, das kann ich nachvollziehen, dass die Mama da in Sorge war.

Ich hatte mal einen kurzen Zeitraum kein whatsapp. Da fragte mich eine Freundin, was ich denn nun mache. Die Frage hat Mich dann sehr überrascht. Ich fand es nicht sooo schlimm.

Hallo

Also wir reduzieren die Online Zeit schon deutlich, aber auf die Zeitung morgens oder zwischendrin mal Insta oder auch Urbia wollte ich dann doch nicht 14 Tage lang verzichten.

Schönen Urlaub

Könntest du denn auf Insta/ urbia verzichten oder möchtest du nicht ?

Urlaub bedeutet ja auch Zeit für Dinge zu haben für die man sonst wenig Zeit hat und dazu gehört zum Beispiel das lesen der Zeitung oder eben auch mal Insta etc.
Ich bin aber im Alltag auch nur zu bestimmten Zeiten online

Es kommt ja denke ich auch auf die Urlaubsform an: nach einem aufregenden Tag am Meer mit Kleinkind sehen die Abende bestimmt auch anders aus als die als kinderloses Paar in Dubai oder so ;-)

Definitv online. Ich lese Zeitung, streame Filme, nutze das Smartphone, um Tickets für Museen und Events am Urlaubsort zu kaufen, verwende vor Ort Google maps und shoppe schöne Dinge. Im Urlaub hab ich endlich Zeit dafür. Was ich nicht mache: Ich kommunuziere nicht mit anderen online. Ich lese weder private noch geschäftliche Mails und nutze kein Whats App. Sonst hätte ich keine Erholung

Ich verbringe so viel Zeit online wie ich mag..Warum sollte ich verzichten, nur um länger offline zu sein? Ich bin ohnehin in sozialen Netzwerken nur als Konsument unterwegs und poste wenig.. Aber Wa-Gruppen, Facebook-Mutti-Gruppen etc..pflege ich auch im Urlaub. Sie stehen nicht im Mittelpunkt, aber meine Onlinezeit gehört zu meinem Leben und entspannt.

Bei uns hat es sich allein dadurch reduziert im Urlaub, dass wir tagsüber oft keinen Empfang hatten oder einfach beschäftigt / unterwegs waren. Abends sind wir manchmal sehr zeitig ins Bett, da uns die frische Luft ganz schön müde gemacht hat 😅 Bewusst verzichtet haben wir nicht und ich gebe zu, dass mir das schwer fallen würde. Ich lese einfach zu gern kreuz und quer im Internet oder schreibe mal eine ausführlichere Nachricht an Freunde / Familie was sonst zu kurz kommt... Selbst Postkarten an die Omas hab ich diesmal online gestaltet und verschickt (der Rest handschriftlich).

Ich denke, dass wir auch nur im Hotel Empfang haben werden. Und ich kann mir auch vorstellen, dass wir mal das ein oder andere Bild versenden werden.

Wir wollen nur auf "Dauerkommunikation" verzichten, mal völlig abschalten. Ich weiß, dass ich im Alltag viel zu häufig das Telefon in der Hand habe.

Unsere Kids werden es sicherlich im Urlaub beim Essen nutzen. Wenn sie keine Lust mehr aufs Malen oder Karten spielen haben
Sie spielen dann ne Runde drauf, tonlos und wir können entspannt zu Ende essen. Sie sind zwar 7 und 9, aber nach gewisser Zeit kommt evtl Langeweile auf.

Also wir sind tagsüber Offline.
Abends wenn wir dann im Bett liegen und die Kinder schlafen nehmen wir unsere Handys für 10 Minuten und schauen was los ist

Online, aber anders als zu Hause. Ich nutze kein Facebook, Insta etc., aber WhatsApp und Pokémon Go. I'm Herbst sind wir in den USA und da gibt dann erst mal ne Sim-Karte um die Kosten unter Kontrollen zu halten und weil wir doch etliche Male telefonieren müssen. Das tu ich mir mit meiner CH-Karte nicht an!
Ich hab einfach gerne Google, insbesondere Google Maps zur Hand, ich bin einfach ein Internet-Mensch. Auch für kurzfristige Umbuchungen etc. möchte ich auf Internetzugang nicht verzichten. Es geht mir nicht mal um Erreichbarkeit, sondern ich fühle mich ohne Zugang zu allen möglichen Infos schlicht aufgeschmissen.

Online.

Ich schaue meist 2 Mal am Tag auf's Privat- und auf's Firmenhandy, Mails checken, kurz auf FB, WA beantworten.

Urbia schau ich im Urlaub fast gar nicht, weiß eigentlich nicht, wieso.

Dafür lese ich 5 oder 6 Bücher.

Mein Mann spielt öfter ein Handyspiel. Und liest ansonsten sein obligatorisches Buch des Jahres..

LG Claudi

Ich bin auch im Urlaub mal online!
Wir haben ein kleines Kind, dass noch Mittagsschlaf macht. Da nutzen wir die Zeit auch mal etwas im Internet zu surfen, wie zuhause eben auch. Sind wir unterwegs,
Am Strand etc. Dann natürlich nicht, aber wenn man abends zuhause ist und noch nicht müde ist und im Tv nichts vernünftiges läuft, treibe ich mich auch bei Urbia rum, wie jetzt gerade auch😂 gerade abends wenn man ziemlich ko vom Strand ist und mit einem Kleinkind nicht die halbe Nacht unterwegs sein kann, ist es doch nett, wenn man noch bisschen surfen kann😊
Wenn Freunde schreiben, antworte ich auch, wenn ich es sehe und das Handy bei mir habe, sonst halt, wenn ich wieder dazu komme. Dass kann dann schon mal länger, als sonst dauern, weil nur einer von beiden sein Handy im Urlaub an den Strand mitnimmt. Freunde verbinde ich ja mit etwas positivem, dass ich nicht „ignorieren“ muss oder von denen ich mal Abstand oder Urlaub brauche! Da tickt aber bestimmt jeder anders. Mein Freund hat einen Arbeitskollegen, der braucht für eine Woche im Jahr von alles Urlaub! Job, Familie, Freunde, gewohnte Umgebung... für mich unvorstellbar, aber er braucht es. Jeder, wie ihm gut tut😊

Lg aus dem Urlaub😅😳🤪

Ein Freund... mich mein Freund😂

Wir sind ganz normal online. Haben ne Ferienwohnung mit WLAN und auch meine Mädels dürfen wenn wir in der Wohnung sind online sein. Sie kleben ja nicht die ganze Zeit davor.
Wir fahren übrigens auch mit unserem Auto und fahren also dort auch, haben ne Waschmaschine vor Ort und waschen nicht mit Hand aus wie früher oder nutzen den Herd statt Feuer zu machen.

Kleiner Scherz ;)

Ich denke wenn man einen normalen Umgang mit den Medien wie Internet hat, dann kann einen das im Urlaub ja von nix abhalten. Ist man allerdings ein Suchti mag das Thema Smartphone durchaus zu überdenken sein.

Also, für uns ist ein Handy nichts was uns von gemeinsamen Unternehmungen abhält, daheim nicht und im Urlaub auch nicht.

Unser Hobby ist Geocaching. Also sind wir natürlich auch im Urlaub online.

Außerdem Google Maps, Recherche über Dinge (Städte, Gebäude, Orte, etc.), Aktivitäten (Wanderwege, etc.). Spotify für Musik, Audible für Hörbücher.

Für uns kommt Strandurlaub nicht in Frage. Wir brauchen Aktivitäten. Und dafür benutzen wir das Internet.

Urbia: Auf keinen Fall ;-) Das benutze ich so schon nur als Zeitvertreib.

hi,

das handy haben wir dabei. unser großer hört damit musik, mein mann und ich benutzen es für fotos und videos. am tag sind wir "onlinefrei". am abend stelle ich aber schon immer mal ein paar bilder auf inst oder fb ein oder beantworte whats app.

lg
eddi

In den meisten Hotels gibt es in der Lobby gratis WLAN. Das nutzen wir immer, so 10 Minuten. Um der lieben Familie ein zwei Fotos zu schicken oder nachzufragen, wie es daheim grad ist. Ich habe ein Spiel am Handy, da "muss" ich meine Vorräte einsammeln, dauert auch pro Tag vl 5 Minuten. Die gönn ich mir auch.

Mit dem Roaming noch, waren wir tagsüber dann nur offline. Aber ich fotografiere am Handy, deshalb ist es eingeschalten einfach mit. Jetzt mit Baby sowieso. Die Großeltern wollen täglich ein Bild haben 😂.

Bewusst verzichten tun wir nicht, da wir das Handy nicht im Alltag auch durchgehend in Benutzung haben. Also ist eine Einschränkung nicht vonnöten.

lg lene

Ich war gerade im Badeurlaub, dort musste ich mein Handy nur alle 2 Tage laden #schock war selber überrascht, aber das lag daran dass ich es tagsüber im Hotel liess weil ich Angst hatte, es alleine am Strand liegen zu lassen wenn ich am baden war. Ich stand einfach in Kontakt mit Familie und Freunden jeweils am Morgen und am Abend, war perfekt so.

Alles was mit Büro zu tun hat, hatte ich absichtlich deaktiviert. Also keine Mails, kein Kalender etc.

Hallo,

extra darauf verzichten wir nicht. Meist hat das Hotel Gratis-W-LAN und dann nutzen wir das auch, wenn wir uns abends ausstrecken. Tagsüber sind wir aktiv und nutzen das Handy als Kamera... aber nicht so exzessiv, dass wir damit als Social-Media-Stars überleben könnten. #rofl

Ich finde es eher anstrengend, wenn ich beweisen müsste, dass ich auch ohne Handy gut kann. Ich weiß es für mich und andere geht das nichts an bzw. anderer Leute Nutzungsverhalten interessiert mich eigentlich auch überhaupt nicht.

Dem Kind gönnen wir auch mehr Zeit am Tablet. Wie geschrieben, tagsüber gibt es soviel zu erleben und bestaunen, dass ich nicht darüber nachdenken muss, ob es dann genügend „echtes“ Leben mitbekommt.
Und wenn tatsächlich auch mal ein fauler Tag dabei ist, dann ist es doch ok so wie es ist.

VG, midnatsol