Bollerwagen - wie lange?

Hallo zusammen!

An die Bollerwagen-Fahrer unter euch: wie lange habt ihr die Wagen gebraucht, also bis zu welchem Alter eurer Kinder? Mein Sohn wird im November 6 und wir überlegen, uns noch einen neuen anzuschaffen... Was meint ihr, lohnt das noch?

Hallo.

Wir selbst haben keinen. Es gibt oft Parks, wo man so einen ausleihen kann. Unsere Kids würden sich sicherlich gerne durch die Gegend fahren lassen. Aber ich bin ehrlich. Ich sehe es nicht so ein. Darf ich fragen, bei welcher Gelegenheit ihr ihn nutzt?

Meine Kids sind 7 und 9 und ich bin der Ansicht, sie haben gesunde Beine, also sollen sie laufen. Ich denke, das ist in dem Alter absolut machbar. Ich selbst käme nicht auf die Idee, so große Kinder durch die Gegend zu kutschieren.

VG

Sehe ich auch so.
Ich sehe immer nur am Strand Bollerwagen.
Meist mit Kleinkindern drin oder eben zig Badeutensilien.
Wir hatten nie einen.
Mein Mann war der klassische Packesel🤭

Wir sind auch die klassischen Packesel 😅

Ich hatte aber auch nie Lust, diese Zeit permanent hinter mir herzuziehen.
Nun ist es so, dass wir bei Ausflügen meist einen Rucksack nehmen. Da wird aber auch nicht wer was was eingepackt. Bisschen Obst/ Rohkost, Wasser, Kekse/Waffeln und gut. Man muss ja nicht permanent essen.

Wenn es einen Ausflug gibt, wo Wasser im Spiel ist, trägt jedes Kind dann zusätzlich einen Rucksack mit Handtuch, Badeanzug und Wechselkleidung.

weitere 3 Kommentare laden

Hallo,

wir haben einen (faltbaren) Bollerwagen gekauft, als unser jüngstes Kind dem Buggy-Alter "entwachsen" war.

Unsere Kinder laufen von kleinauf viel und gern, in erster Linie nutzen wir ihn im Urlaub, um das ganze "Gerümpel", das sich in den zehn Jahren davor stets im Kinderwagen/Buggy "stapelte", nicht schleppen zu müssen ;-)#schein. Durchaus praktisch- und nach einem langen (Strand-)Tag sitzt die "Kleine" (6) auch heute noch gern mal ein paar Minuten drin.

Bis vor ca einem Jahr haben wir ihn auch für längere Ausflüge genutzt, das tun wir inzwischen aber nicht mehr.

Ich denke, die nächsten zwei, drei Jahre werden wir den Bollerwagen noch mit in den Urlaub nehmen. Irgendwann wird das "Strand-Gepäck" sich dann sicher so "komprimieren", dass einfach Jeder von uns sich eine kleine Tasche packt und das Teil überflüssig wird.

Nur zum "Kind durch die Gegend ziehen" würde ich bei einem Sechsjährigen definitiv keinen Bollerwagen mehr kaufen. Für's "Gepäck" schon eher, wenn diesbezüglich Bedarf besteht. Kann dann ja- wie bei uns- als gelegentliche "Mitfahr-Gelegenheit" genutzt werden ;-).

Viele Grüße,

Kathrin

Danke für den konstruktiven Beitrag! Der Wagen ist na klar in erster Linie für Gepäck, bei Ausflügen oder im Urlaub/Strand. Aber zwischendrin sitzt unser Sohn doch sich noch mal drin.

Durch diese Antwort hört man heraus, dass du dich wohl durch die anderen Antworten angegriffen fühlst. War gar keine Absicht.

Frage mich halt nur, was man alles an Gepäck zu einem Ausflug mit so großem Kind mitschleppt. Das ist ja dann eher ein hausgemachte Problem....

weitere 4 Kommentare laden

Mit 6 und gesunden Beinen #schock? Never!
Jeder bekommt einen passenden Rucksack auf und los geht's. Man muss ja nicht den halben Hausstand mitschleppen. Meine 5Jährige würde es schon reichlich albern finden, wie ein Baby geschoben oder gezogen zu werden. Sie flitzt lieber auf ihrem Scooter vor oder balanciert irgendwo, düst vor, kommt nach, Ausflug eben :-)!

Wie transportierst du denn z.b. Strandmuschel oder Sonnenschirm im Rucksack?

Schirm unterm Arm, die meisten strandmuscheln haben eine Tasche.....

weitere 3 Kommentare laden

Hi,
Wir haben seit ca 2 Jahren einen klappbaren Bollerwagen für 80€. Da waren die Kinder 4 und 5. Ich dachte immer son Ding braucht man nicht ,muss aber sagen , bin froh das wir ihn haben. Mein Mann nimmt ihn zum Festival mit um seine Sachen zu transportieren und sonst kommt er mit an die Nord-oder Ostsee. Strandmuschel, Badetasche, Kühltasche, Decke sind optimal verstaut und die Kinder ziehen ihn mit Vorliebe. In ganz seltenen Fällen darf meine mittlerweile 6jährige auch mal kurz obendrauf mitfahren , generell finde ich aber wenn gesunde Beine vorhanden sind , auch gelaufen wird 😉
ICH würde mir an deiner Stelle wieder einen kaufen wenn der Preis überschaubar ist 🙋🏼‍♀️Lg

Wir haben letzten sommer einen billigen bollerwagen von der nachbarin bekommen. Die gehen viel in Freizeitparks. Dafür haben die den genutzt. Er hat auch keine so tollen räder für schotter oder sand. Aber auf asphalt ganz ok. Hat hinten ein ablagefach und ein ausziehbares dach.
Sie haben den genutzt bis die kleinere 8 war. Jetzt haben sie weniger gepäck.

Wir wollten ihn zum wandern nutzen, aber wegen der schlechten räder geht das nicht so gut. Ein neuer lohnt aber eigentlich auch nicht, da wir gerne über schmale bergziegenpfade wandern.

Wir nutzen ihn daher nur selten. Freizeitpark, zoo. Für den Urlaub taugt der nicht so wiklich wenn es an den strand geht. Dafür super bei Städte reisen.. Da unser kleinster 4 jähriger eben keine " gesunden füsse" hat, sondern klumpfüsse, darf der bollerwagen oft mit zum stadtbummel oder wenn wir spazieren gehen. Wir mpssen halt etwas aufpassen wo wir lang laufen.
Wenn ihm dann die füsse wehtun setzt er sich gern rein.
Für ausflüge in Städte, museum, parks wird er sicher noch lange genutzt. Auch wenn wir von Familienmitgliedern begleitet werden, legen die auch gern ihren kram mit hinein. Beim ziehen wechselt man sich dann ab.

Huhu,

es kommt darauf an, wofür du den Bollerwagen nutzen willst und wieviel Geld du für Qualität ausgeben möchtest.

Wir haben uns dieses Jahr einen Bollerwagen gekauft mit breiten Rädern, damit man ihn eben auch auf unebenem Gelände nutzen kann. Er ist inzwischen über Strände gezogen worden, durch Museumsdörfer, durch Freizeitparks, durch Tierparks, auf einem Festival gestanden usw

Unsere Große ist 6 Jahre und auch die sitzt gerne mal kurz darin um die Füße auszuruhen. Ich laufe gerne lange und viel und das kann bisweilen für die Kinder doch sehr anstrengend werden. Bisher gab es dann nämlich Gemecker (wie lange noch, die Füße tun weh- ich denke du kennst es als Mama). Nun wird das Gepäck gerückt und rein kann das Kind. Nach 5 Minuten sind die Akkus meist wieder voll und das Kind will wieder raus.

Ich bin auch kein Fan von Rucksäcken. Bei der Wärme schwitzt man so stark am Rücken und mit jedem Schritt wird er schwerer.
Lieber schiebe / ziehe ich den Wagen. Zumal wir uns alle dabei abwechseln.
Auch kann ich viel mehr Kram mitnehmen und muss nicht teuer kaufen.

Und mache dir nichts aus den negativen Kommentaren, ala mein Kind würde das nie nutzen blablub.
Aus Erfahrung weiß ich, dass die Kinder ein solches Angebot selten ablehnen, wenn es vorhanden ist, da passen im Zweifelsfall auch noch 12jährige rein :-D

Eine befreundete Familie kauft sich jetzt einen neuen Bollerwagen, weil der alte defekt ist. Die Kinder sind knapp 8 und 6 Jahre ...
Einmal gehabt, will man den eben nicht so schnell missen.

Lg

Ich schließe mich dem absolut an, dass Kinder es nutzen würden. Meine auch. Ich selbst würde mich auch reinsetzen, um mich ziehen zu lassen.

Ich habe lediglich gesagt, dass ICH so große Kinder nicht kutschieren würde. Sollte man mal platt sein, setzt man sich kurz auf ne Bank und gut.

Ich denke, die Laufmotivation hängt sehr vom Programm ab. Geht man spazieren oder wandern, Kilometerweit, da tun auch meinen die Füße weh. Sagen sie. Sind wir aber wie jetzt in einem Wildpark mit großem Spielplatz etc, tragen die Füße stundenlang....