Mehr Unterhalt einfordern?

Hallo ­čśŐ

Heute mal in grau..

Ich wende mich an euch, da ich mir meiner momentanen Situation unsicher bin.

Ich lebe schon lange getrennt vom Vater meines Sohnes (12) und bisher hatten wir die Regelung, dass er nicht nach d├╝sseldorfer Tabelle zahlt, sondern nur einen Teilbetrag und sich zwischendurch an aufkommende Kosten beteiligt. Des Friedens Willen habe ich mich darauf eingelassen, da er mir drohte, mir die H├Âlle hei├č zu machen. Nat├╝rlich h├Ątte ich das Geld gut gebrauchen k├Ânnen, ich bin jung Mutter geworden und habe mich und meinen Sohn mit Nebenjobs durchs Studium bekommen.
Er hat sich tats├Ąchlich auch lange an Kleidung beteiligt, wobei das gro├če Problem darin lag, dass er viel Wert auf teure Kleidung legte, viel Geld ausgab, am Ende aber vielleicht f├╝nf Teile f├╝r die Saison einkaufte. Teure Geschenke wie Spielkonsolen oder ├Ąhnliches gab es auch, aber das n├╝tzte mir im Alltag leider wenig. Da sich meine finanzielle Situation verbesserte und ich in der Zwischenzeit auch heiratete lie├č ich es so weiter laufen.

Ich wei├č, dass er gut verdient, wieviel wei├č ich nicht, da er damals partout sein Einkommen vor dem Jugendamt offenlegen wollte.. Das ist dann auch im Sande verlaufen, da ich nicht weiter nachgehakt habe.

Er zahlt aktuell 200 Euro, die Anschaffungen werden immer teurer, ich m├Âchte ja nichtmal den Satz der DD Tabelle, aber gerne 100-150 mehr. Es soll nicht der Eindruck entstehen, dass ich ihn ausnehmen m├Âchte, jedoch leitestet er keinerlei anderweitige Zahlungen mehr, seitdem er sich in einer neuen Beziehung befindet.

Dein Netto muss sich auf ca. 2500 belaufen.

Was w├╝rdet ihr tun? Ich bin in einem Zwiespalt ­čśą und frage mich, ob ich vielleicht zu viel verlange? Under Kind ist alle 14 Tage dort.

Lg

Hey.

Also ich w├╝rde da nicht weiter ├╝berlegen und ├╝bers Jugendamt den Unterhalt berechnen lassen.
Da muss er dann alles offen legen, ob er will oder nicht.

Das Geld ist schlie├člich f├╝r dein Kind und steht ihm zu.
Ich w├╝rde mich auch auf nichts anderes mehr einlassen.
Wenn er Stress macht, am besten noch mit Unterhaltstitel.

Ich hasse solche M├Ąnner, die immer mit Drohungen kommen und versuchen einzusch├╝chtern.
Gru├č

Ja, das w├Ąre eigentlich mein letzter Weg gewesen, wenn er sich auf keine Einigung einlassen m├Âchte.

Im Grundsatz verstehen wir uns gut, mir war und ist es immer wichtig dass unser Sohn nicht zwischen zwei streitenden Eltern gro├č wird, ich wei├č aber, dass an dieser Stelle der gute Umgang bei ihm aufh├Ârt. Es ist ja nichtmal so, dass ich sparsam mit meinem Sohn umgehe, das m├╝sste der Kindsvater eigentlich wissen. Ich f├╝hle mich auch irgendwie schlecht, ich habe unseren Sohn so jung bekommen (19) habe mich so abgerackert, dass es ihm gut geht, er ist trotz Studium immer an erster Stelle gewesen, wie viele Tr├Ąnen man doch einem Kind aus dem Gesicht wischt, Wunden verarztet, Monster aus dem Zimmer verjagt und dann muss ich mich nachher f├╝r 100 Euro fertig machen lassen. Ich war und bin immer loyal, ich habe alles daf├╝r getan um auch die Beziehung zu dem Vater zu f├Ârdern und habe niemals Steine in den Weg gelegt. Da ist diese Situation, wenn ich es ansprechen werde, einfach nur ehrw├╝rdigend..

Ich kann es verstehen

Ich hab eine ├Ąhnliche Situation. Bin immer darauf bedacht das alles l├Ąuft. Und hintenrum versucht der Vater aber immer alles auf dem R├╝cken des Kindes auszutragen.

Er w├╝rde mit mir sowieso nie ├╝ber seine Finanzen reden. Und mir bleibt auch nichts anderes ├╝brig und ich gehe derzeit auch ├╝bers Jugendamt.
Ich wei├č das er, sobald er davon erf├Ąhrt wieder durchdrehen wird, aber was bleibt mir anderes ├╝brig.

Er w├╝rde am liebsten gar keinen Unterhalt zahlen. Ist damals ├╝bers Gericht gegangen, um ja keinen Cent zu viel zu zahlen.
Dabei muss man aber auch einfach sehen, das alles Geld kostet und man mehr als genug Ausgaben hat.

Hallo!

Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschlie├čen.
Lass klipp und klar berechnen, was deinem Kind zusteht!

Dann musst du auch nicht mehr in die Haltung der Bittstellerin gehen, die froh sein darf, wenn der Vater mal was Sinnvolles f├╝rs Kind kauft.
Dein Ex macht teure Geschenke (teure Kleidung, Spielekonsolen etc.), und verbucht die dann als "Unterhalt". Das geht einfach nicht!

Du musst auch keine Angst vor ihm haben. Was soll er denn machen, wenn du es nun offiziell berechnen lassen willst?

Alles Gute!

Ich bef├╝rchte, dass er unseren Sohn mit ins Boot nimmt und ihm in seiner Wut von der Sachlage erz├Ąhlen wird. Am Ende w├Ąre er der Leittragende.. Dann komme ich wieder zu dem Punkt : Lohnt sich das alles?

Ich w├╝rde finanziell auch so auskommen, aber ich empfinde es als ungerecht, immerhin ist es ja unser gemeinsames Kind. Es ist ja nichtmal so, dass es ihm finanziell schlecht geht, meine angepeilten 2500 sind jedenfalls das Minimum, in den Jahren stieg das Gehalt sicherlich. Von den 2,5 wei├č ich, da er es mir vor knapp 8 Jahren mal erz├Ąhlte..

Na ja, dann musst du Priorit├Ąten setzen:

Entweder du l├Ąsst den Unterhalt richtig berechnen und nimmst etwas Stress mit dem Ex in Kauf, oder du hast weiterhin "Friede, Freude, Eierkuchen", darfst dich dann aber nicht weiter ├╝ber den verminderten Unterhalt beschweren.

Die meisten hier w├╝rden sicherlich den regul├Ąren Unterhalt berechen lassen, damit alle Finanzen klar gekl├Ąrt sind.

So wie du das machst, wirst du mit dem Gef├╝hl leben m├╝ssen, dass dein Kind nicht das bekommt, was ihm zusteht.

weitere 2 Kommentare laden

Du bekommst 200 Euro Unterhalt+ Kindergeld.
Das sind mehr als 400 Euro und das reicht dir nicht? Das Kind ist ja auch ab und zu beim Papa wo er Geld f├╝r das Kind ausgibt.
Manche Frauen sind echt gierig.

Gierig?

Ok, ich habe mich ja tats├Ąchlich gefragt ob ich zuviel verlange, aber dass ich gierig bin ist vielleicht zu viel des Guten. Ich habe mir eine gute finanzielle Grundlage geschaffen, trotz der ganzen Umst├Ąnde, habe jeden Job im Studium angenommen, nur um mein eigenes Geld verdienen zu k├Ânnen.

Also, w├Ąre sch├Ân wenn du diese b├Âse Unterstellung zur├╝cknehmen w├╝rdest.

Das hat mit gierig ├╝berhaupt gar nichts zu tun! Der Kindesunterhalt steht dem Kind zu! Und meiner Meinung nach sollte die Mutter es nat├╝rlich einfordern. Ihr bzw. ihrem Kind steht mindestens das Doppelte zu und genauso w├╝rde ich das dem Kindsvater auch mitteilen. Entweder zahlt er freiwillig mehr oder die TE l├Ąsst es vom Jugendamt neu berechnen.

weitere 5 Kommentare laden

Ich w├╝rde neu berechnen lassen. Er zahlt, was er zahlen muss. Du kannst dann im Alltag das verbrauchen, was n├Âtig ist und den Rest f├╝r Luxus, was bisher der Vater finanzierte, sparen. Oder f├╝r sp├Ąter.

Lass den Unterhalt beim Jugendamt berechnen und festhalten. Ich kann nachvollziehen, dass du keinen ├ärger mit dem Ex haben m├Âchtest. Aber es geht um das Kind.

Die D├╝sseldorfer Tabelle findest du doch im Netz.
Setz dich einfach mal hin und rechne aus, was er zahlen m├╝sste, wenn man
sein angenommenen Einkommen
dein Einkommen
Und das Alter des Kindes
ber├╝cksichtigt.

Dann weist du ihn auf die Differenz hin, und forderst (!) eine Erh├Âhung um Betrag x. Kann ja unterhalb der Tabelle liegen.

Aber die Tabelle steigt ja nicht umsonst mit zunehmendem Alter der Kinder.

Wenn er sich nicht im Guten drauf einl├Ąsst kannst du ja immer noch das Jugendamt berechnen lassen.

LG!

Ich schlie├če mich den anderen an. Bitte lass den Unterhalt ganz offiziell nach D├╝sseldorfer Tabelle berechnen! Das steht DEINEM KIND zu! Und zwar ganz egal wie dein Ex das findet. Ich finde, diesen Zirkus hast du lange genug mitgemacht. Das ist nicht gierig oder unversch├Ąmt, sondern geltendes Recht! Auf irgendwelche anderen Absprachen w├╝rde ich mich nicht mehr einlassen. Hat ja in der Vergangenheit schon nicht geklappt, dass der Vater das Geld sinnvoll ausgegeben hat f├╝r euren Sohn...

Solltest du mehr Unterhalt einfordern ? Ganz eindeutig ja.

Was w├Ąre gerecht? Dass du mit Hilfe des JA die Summe einforderst auf die dein Sohn laut Tabelle Anspruch hat. Da geht es nicht darum wie du dich f├╝hlst dieses Geld einzufordern oder ob der Vater das doof findet. Es geht darum, dass dein Sohn bekommt was ihm zusteht.

Wenn du das Geld in der Summe nicht brauchst die ihm zusteht, dann kannst du es f├╝r ihn anlegen. Sei es f├╝r die erste Wohnung, den F├╝hrerschein oder ├Ąhnliches.
Der Vater wird das bestimmt nicht gut finden, aber darum darf es nicht gehen. Er profitiert auch schon lange davon dass du zu Ungunsten deines Sohnes, auf Geld verzichtest.

Oft liest man, dass Elternteile aus Stolz auf Geld verzichten oder aus Angst vor Stress. Man muss sich da immer klar machen: Man fordert das Geld nicht f├╝r sich ein, sondern setzt Anspr├╝che seines Kindes um.

Nur so zur Info mein bruder ist Single baut alleine Haus also zahlt Kredit verdient 1800ÔéČ netto und muss f├╝r meinen 6 J├Ąhrigen Neffen 270ÔéČ zahlen. Also ich w├╝rde schnell R├╝ckzahlungen anfordern.

Scheiss auf seine Drohungen usw. Was will er machen Gesetzt ist Gesetzt

Sie kann r├╝ckwirkend nichts fordern! Erst ab Antragstellung kann sie es fordern.

Da w├Ąre ich mir nicht so sicher. Er hat es bekannt zu geben wenn er besser verdient.

Mein Bruder musste 600ÔéČ nachzahlen obwohl sie damals noch zusammen waren und sie sich einig waren, dass er den Strom zahlt also die das so gegen rechnen. Die k├Ânnen bis zu 5 Jahre zur├╝ck verlangen vom Kindsvater.

weitere 2 Kommentare laden

Naja. So gut sind 2500 Euro nicht.
Das muss ja noch bereinigt werden. Somit m├╝sste er wohl nach Stufe 2 zahlen.

Deshalb schrieb ich ja auch, dass ich das aktuelle Gehalt nicht kenne und diese Aussage ├╝ber 2,5 Tausend schon einige Jahre zur├╝ck liegt. Es wird schon ne Ecke mehr sein..

Nehmen wir an er verdient 2900 m├╝sste er 422 zahlen.

weitere 7 Kommentare laden

Dann musst du damit rechnen das er aber nichts mehr extra zahlt.

Das Problem ist ja jetzt auch vorrangig entstanden, da selbst die zum Teil unn├Âtigen Zahlungen nicht stattfinden, daher entf├Ąllt dieses : Keine Extras zahlen.. Ach ich wei├č auch nicht ­čÖä

Mein Ex hat 400ÔéČ bezahlt nach Altersstaffelung. Du bekommst eindeutig zu wenig. Sollte das Jugendamt drauf kommen, hast du Probleme. Es soll ja bitte in Relation sein.

Ich sehe das so, nicht Du verursachst Ärger, sondern er - weil er sich um seine Verpflichtungen drückt.
Du musst - um das f├╝r Dich gut hin zu kriegen - die Sichtweise ├Ąndern. Es ist das Geld Deines Kindes und es steht ihm zu, er weigert sich und deshalb ist er der Aggressor, nicht Du.

Ich w├╝rde mir mal recht genau ausrechnen, was Du laut Tabelle an Unterhalt bekommen w├╝rdest und wieviel Geld du bis jetzt tats├Ąchlich bekommen hast. Bin auch nicht sehr bewandert auf dem Gebiet, aber hab gerade die Tabelle im Netz angeschaut (eine Freundin von mir hat ein ├Ąhnliches Problem).
Laut der Auflistung m├╝sstest du ca. 539ÔéČ bekommen, wenn deine Einsch├Ątzung seines Lohnes hinkommt. Ist schon um einiges mehr! Wenn er allerdings bis jetzt ├Âfter mal sehr teure Kleidung und Konsole und sowas gekauft hat, kommt auch einiges zusammen. Allerdings nur das, was er so f├╝r n├Âtig h├Ąlt ­čśČ

Ich h├Ątte da wohl keine Skrupel, das einfach mal offiziell berechnen zu lassen! Gerade, wenn er recht gut verdient.

Ja vorallem die Playstation h├Ątte Sie oder so in 2 Monaten wieder drinn wenn sie wirklich soviel unterhalt mehr bekommt. Und sowas kauft man ja auch nicht jedes Monat sondern eher alle 2-3 Jahre.

Den Rest w├╝rde ich weg legen f├╝r F├╝hrerschein Auto usw. Er ist eh schon 12 in 6 Jahren ist es ja schon soweit. Um 5000ÔéČ ist es schon schwierig ein gutes Auto zu bekommen ohne das st├Ąndige Reparaturen zu machen sind. Dann noch der F├╝hrerschein...

Ich w├╝rde dem Vater nix schenken und f├╝rs Kind k├Ąmpfen.

Wieso 539??? Das halbe Kindergeld ist davon abzuziehen!

weiteren Kommentar laden

Ich finde nicht, dass du bestimmen kannst, dass der Junge nur einen Teil des Unterhalts bekommt. Ist sowas ├╝berhaupt zul├Ąssig? Das liegt doch nicht in deinem Ermessen, da das Geld f├╝r's Kind ist! Selbst WENN du weniger ausgibst f├╝r ihn, h├Ąttest du den Rest beiseite legen k├Ânnen f├╝r Ausbildung, Studium, teure Anschaffungen.
Meiner Meinung nach hast du damals einen gro├čen Fehler begangen zu Lasten des Kindes.
Bieg das jetzt gerade, lass Unterhalt berechnen und fertig! Es steht deinem Sohn zu! VG

Also wenn ich mir hier den Beitrag von wegen "gierig" durchlese, dann geht mir echt das Messer im Sack auf.
Ist solchen Leuten eigentlich klar, dass Geld nicht die einzige W├Ąhrung ist? Zeit, Energie, Herzblut, etc. sind auch W├Ąhrungen. Hat schon mal jemandem Gier vorgeworfen, wenn er einfach die Zeit der Mutter an sich rei├čt, indem er Umgang nicht wahrnimmt (klar, macht Mutter ja gerne f├╝rs Kind...ein Killerargument), oder sie Blut und Wasser schwitzt, weil er jetzt doch nicht in den Ferien betreuen kann oder will..ach stimmt...Ferienbetreuung ist f├╝r die paar Euro nat├╝rlich auch noch drin f├╝rs Kind...in nem chicen Club nat├╝rlich.
Als Rat: Geh zumJugendamt, zur Not vor Gericht und by the way: Du kannst r├╝ckwirkend Unterhalt fordern, wenn du vom Vater die Offenlegung seiner Finanzen nachweislich eingefordert hast.
Zum Thema "um des Friedens willen": Den erkaufst du dir teuer und auch auf Kosten deines Kindes...es ist sein Geld.