Unglücklich mit neuer Familiensituation

Hallo. Wir haben vor 3 Wochen unsere zweite Tochter bekommen. Die erste Woche war sehr turbulent und anstrengend im Krankenhaus.
Seitdem ich wieder Zuhause bin gibt es schlechte und weniger schlechte tage. .
Mein Mann ist noch in Elternzeit Zuhause und meistens ist er auch sehr gereizt kann mir aber nicht sagen warum...
Meine Große Tochter ist gerade sehr anstrengend und fordert uns sehr. Ich habe gerade das Gefühl dass alle Energie aus mir gezogen wird und ich 24 h nur für andere da bin was ja auch ok ist da ich weiß es kommen wieder andere Zeiten aber irgendwie macht es mich gerade nicht glücklich. .. Ich vermisse die zeit mit meinem Mann und er ist gendwie so distanzieren hab es auch schon mehrfach angesprochen. Auch meine große vermisse ich. Sie ist seitdem ich im Krankenhaus war total auf meinen Mann fixiert und ich kann sie gar nicht mehr beruhigen was mich sehr traurig macht. Momentan bin ich froh um jeden Tag der vorbei ust immer in der Hoffnung das sich alles mehr einspielt... kennt das jemand?

Ja, kenne ich.
Kind Nummer drei ist sehr anstrengend und ich hatte hier vor einiger Zeit einen thread eröffnet mit dem Thema, dass ich glaube, das dritte Kind zu bereuen.

Es ist immer noch alles sehr anstrengend - aber wir haben uns eingespielt und ich liebe den Kleinen so sehr und bereue ihn nicht mehr. I'm Gegenteil. Ich liebe die neue Dynamik in der Familie.
(nur der Schlaf fehlt mir etwas 😅)

Gebt euch Zeit. Bei uns hat es vier Monate gedauert, bis ich wieder das Gefühl hatte, am Leben der anderen Kinder wirklich Teil zu nehmen, aber auch die Zeit nur mit baby zu genießen :)