Soll ich zahlen obwohl nicht da gewesen?

Huhu liebe urbis,
meine Tochter wollte heute in den Trampolinpark mit Freunden, hat sich dann aber kurzfristig dagegen entschieden weil sie schon den ganzen Tag Kopfschmerzen hatte.
Nun hat die Freundin sie angerufen und wir sollen jetzt den Eintritt (13 euro) trotzdem zahlen, weil der Vater schon Tickets gebucht hatte. Davon wussten wir aber nichts. Ich habe wenig Geld, bin alleinerziehend.
Meine Tochter hat Angst, sich unbeliebt zu machen weil diese Freundin wohl so eineArt Chefin in der Klasse ist.
Habe die Nummer vom Vater, will mich aber nicht rechtfertigen oder einen auf "hab wenig Geld" machen.
Habt ihr einen Tipp wie ich vorgehen kann?
Danke und lg

Vermutlich war es nicht mehr möglich so kurzfristig zu stornieren.
Also ja ich würde dem Vater das Geld geben.
Schließlich musste er das Ticket doch auch bezahlen.

Verstehe ich nicht, wenn die Tochter gegangen wäre, hättest du die 13 Euro ja trotzdem zahlen müssen. Da zieht von mir aus gesehen das Argument "ich habe wenig Geld" nicht. Und ja, ich finde du solltest auf jeden Fall bezahlen , die andere Familie kann ja nichts dafür dass deine Tochter es sich kurzfristig anders überlegt. Sie haben dir ja quasi das Geld vorgeschossen. Stell dir die Situation umgekehrt vor: Du (die du eh schon aufs Geld schauen musst) has Tickets für alle Kinder organisiert und sollst jetzt auf den Kosten von einem Ticket sitzen bleiben weil eines nicht gekommen ist? Was würdest du dann vom anderen Elternteil erwarten?

Aber ich kann doch nicht, ohne Bescheid zu sagen, Tickets für andere buchen und dann Geld zurück verlangen.

Die Tickets zu buchen ist aber durchaus üblich, weil man sich dort für eine bestimmte Zeit anmeldet, wie z.B. in einer Tennishalle auch. Da kann man nicht einfach so hinfahren und hoffen, dass man reingelassen wird.

weitere 3 Kommentare laden

Das Geld zahlen. Ganz einfach. Soll stattdessen der Vater auf den Kosten sitzenbleiben?

Hallo!

Hmm...ich würde den Vater anrufen und ihn fragen ob er wirklich da Tickets für gekauft hat. Wenn ja, würde ich das wirklich bezahlen.
Den deine Tochter war ja wohl mit eingeplant. Es geht da weniger um das nicht unbeliebt machen, sondern darum das man seine *Schulden* dann auch begleicht. Du hättest das ja auch bezahlen müssen, wäre deine Tochter mitgegangen, oder?!
Das sie Kopfschmerzen hatte, dafür kann ja der Vater nichts, der das Geld vorgelegt hat. Mit wenig Geld....also dann hätte ich sie gar nicht gehen lassen, wenn ich mir das nicht leisten kann. Da sollte man sich dann vorher informieren, was das kosten könnte.....diese Ausrede würde bei mir nicht ziehen.

LG Sonja

Ja . Zahl das Ticket.

Deine Tochter hat sich heute kurzfristig umentschieden. Also hättest Du doch die 13 Euro heute auch gehabt oder nicht?

Natürlich würde ich das zahlen.Vielleicht hat die Familie ja auch wenig Geld?

Hallo

Ich würde, ohne wenn und aber bezahlen.

Deine Tochter soll nächstes mal besser abklähren wie was organisiert wird.

Bei so knappen Finanzen wundert mich, dass dies nicht passiert ist.

Auf "hab wenig Geld" würde ich nicht machen. Wenn sie gegangen wäre, hättest du ja auch bezahlt.
Die Freundin/deren Vater hätte ich aber in der Pflicht gesehen, vor der Buchung der Tickets noch mal nachzufragen, ob das klar geht, bzw. deiner Tochter zu sagen, dass das Ticket schon gekauft ist, vielleicht wäre sie dann ja mit einer Kopfschmerztablette trotzdem mitgegangen. Wie fest war das denn ausgemacht?
Insgesamt ist das keine schöne Situation. An deiner Stelle würde ich wohl zahlen, an deren Stelle das Geld nicht verlangen.

Moin,

auf jeden Fall bezahlen, denn der Vater würde sonst auf den Kosten sitzenbleiben und das gehört sich nicht.

Beim nächsten Mal dann vorher abklären, wer was wann bezahlt, dann gibt's keine unangenehmen Überraschungen.

LG, Nele

Ich würde bezahlen. Der Vater ist in Vorkasse gegangen und wenn er die vorher tatsächlich reserviert hat (was ich gar nicht so abwegig finde) kann ich das durchaus nachvollziehen.
Und alleinerziehend... naja ich bin auch alleinerziehend mit 2 Kleinkindern. Wenn irgendwas finanziell nicht drin ist sage ich direkt ab.

ja natürlich würde ich das bezahlen wenn mein Kind KURZFRISTIG abgesagt hat da kann die andere Familie die noch dazu dein Kind scheinbar mit in den Trampolinpark nehmen wollte nichts zu . Wenn dein Kind gefahren wär hättest du die 13 € auch zahlen müssen wenig Geld ist da keine Entschuldigung stell dir vor es wäre andersherum und du würdest auf den Kosten sitzen bleiben , absolut unsozial

Zahle es einfach und gut ist. Ich meine es sind 13€ ich finde das jetzt schon etwas lächerlich^^ allein erziehend hin oder her aber ohne Kopfschmerzen wäre sie da heute hin und das Geld wäre auch weg gewesen.
Beim nächsten mal würde ich sagen, dass ihr die Karte selbst besorgt.

Ich kann dich verstehen und würde mich auch darüber ärgern, dass ohne Absprache einfach ein Ticket gekauft wurde. Finde ich eigentlich nicht ok. An Stelle des Vaters hätte ich Dich gar nicht erst nach dem Geld gefragt sondern es als Lehrgeld verbucht. An Deiner Stelle würde ich dennoch nun, wo die Forderung im Raum steht, das Geld zahlen, würde mich aber tatsächlich auch darüber ärgern und es recht unwillig zahlen.

Ich meine das jetzt allgemein, nicht auf die TE bezogen:

Ich war viele Jahre in der Jugendarbeit engagiert. Die Eltern, die sich nicht richtig informieren, denen am liebsten ist, dass andere Eltern sich kümmern, die erwarten, dass andere Eltern Fahrddienste übernehmen, waren mit immer die "liebsten".

Das waren auch immer die ersten, die rumgemeckert haben, wenn mal nicht alles wie am Schnürchen lief und die Kinder z.B. vielleicht mal 10 Minuten später wieder zurück waren als angekündigt.

Soviel zu deinem Beitrag... meiner Meinung nach hat die TE keinen Grund sich über den Vater zu ärgern, die Situation an sich IST ärgerlich, ja.

Nein es gab keinen Fahrdienst!!!
Ich hätte meine Tochter hingebracht und abgeholt.

weitere 4 Kommentare laden

Ich finde grundsätzlich ok dass sie das Geld dafür haben wollen.
Wäre Deine Tochter mitgefahren, hättest Du doch auch zahlen müssen.

Ich finde allerdings nicht okay dass sie die Tochter anrufen lassen um die finanziellen Angelegenheiten zu regeln. Die Eltern hätten sich bei Dir melden müssen.

Ich würde für sowas nie meine Kinder schicken.

Der Vater hat alles organisiert, deine Tochter sagt kurz vorher ab.
Natürlich musst du bezahlen.
Soll der Mann jetzt auf der Kohle sitzen bleiben?

Ich würde mich auch ärgern. Frage nochmal deine Tochter ob sie wusste dass es reserviert werden musste. Wie alt ist denn deine Tochter? Verstehe den Vater auch nicht wieso er das nicht vorher mit dir besprochen hat. Man kann nicht einfach was für andere kaufen... Vg

Da frage ich vorher, wie es mit den Stornogebühren ist, wenn ich mein Kind wo anmelde.

Krank werden kann jeder mal, auch dann, wenn es ungünstig ist.

Daher frage ich grunsätzlich, bevor ich zusage.
Mein Kind hat Interesse, klingt super.
Was kostet es? Bis wann musst du bescheid wissen? Bis wann ist ein Rücktritt möglich, falls mein Kind krank wird?

Manchmal ist es so, dass Kind 3 Tage vorher krank wird und nicht absehbar ist, ob es an dem Tag doch noch klappt. Dann helfen mir solche Angaben sehr. Im Zweifel bleibt mein Kind zu Hause.

Bei krank werden am jeweiligen Tag, ist es eindeutig Gesundheit. Dann weiß aber auch auch sicher, ob/wie viel ich bezahlen muss oder auch nicht. Bzw. beeile mich mit dem Absagen, wenn es knapp wird.
Dann weiß ich, dass wenn die Karten schon gekauft wurden, ich bezahle.
Wenn ich absage, so lange die Karten noch nicht gekauft wurden, besteht eher die Chance zu sagen, dass es dann ohne Kosten geht. Oder mit geringeren.


Wenn das nicht kommuniziert wurde, würde ich das Geld bezahlen. Immerhin habe ich das Kind angemeldet und Aktionen kosten Geld. Dieses wurde ja schon bezahlt.

Ich bin diejenige die sehr oft irgendwelche Aktivitäten organisiert, unter anderem für meine Kinder und deren Freunde. Ich kenne das Spiel zur Genüge, da investiere ich Zeit und Energie zum Recherchieren, Organisieren, suche nach die preiswertesten Optionen, suche nach Rabattgutscheinen, gehe finanziell in Vorleistung, und zum Schluss ist es immer wieder so, dass Leute die verbindlich zugesagt haben, dann doch keine Lust haben, ihnen ein Pups quer sitzt, unter anderem Kopffschmerzen, aber man ist "halt gegen Chemie" und nimmt drum nichts....auf den bereits entstandenen Kosten bleibe ich ganz selbstverständlich hocken.

Was deine Frage anbelangt, fasse ich mal zusammen:
Deine Tochter hat zugesagt, dass sie mit will.
Weshalb sollte der Vater bei einer verbindlichen Zusage fragen, ob es Madame ganz sicher recht ist, nun tatsächlich zu buchen?
Weshalb sollte der Vater auf den Unkosten sitzen bleiben?
Wäre was Schlimmes passiert, dein Töchterchen auf dem Hinweg schwer verunfallt, glaubs mir, er käme nicht wegen den 13 Euro bei euch an. Aber sie hatte Kopfschmerzen, oder noch wahrscheinlicher keine Lust, bzw. keinen Bock auf eine Kopfschmerztablette oder mal Zähne zusammen beissen.
Was ist tragisch daran, dass die Freundin deiner Tochter das Geld einfordert und nicht der Papa? Sind die Kinder erst 5? Dann fände ich es tatsächlich befremdlich.

Scheiss egal wieviel Geld du hast, oder die andere Familie hat, dass du nicht einmal den Grundanstand besitzt von selbst auf die Idee zu kommen, dass Unkosten entstanden sein könnten und du für diese gerade stehen solltest finde ich befremdlich.
Deckt sich leider zu 100% mit meinen eigenen Erfahrungen, nur dass ich noch nie den Mut hatte mich diesbezüglich zur Wehr zu setzen.

In meiner Kindheit musste man immer Vorkasse machen sonst wurde man nicht berücksichtigt.

Warum machst du das nicht auch so?

Ich war einmal wirklich Krank mit Fieber usw.. da hat meine Mutter einfach herum gefragt ob nicht doch jemand mit will von den Mädels die zuerst abgesagt hatten. Im Endeffekt sind dann 2 Mädels mehr mit gefahren und meine Mum hat das Geld wieder zurück bekommen. Da gings aber um den Eintritt von einen Spielepark ich glaub 30€ waren das damals mit Gruppenrabatt und einen Mittagessen.

Hallo!

Echt blöd das du solche Erfahrungen machen musstest!

Aber sag mal, warum sammelst du da nicht einfach in Vorkasse etwas Geld ein? Oder bei Tickets für Veranstaltungen sollte klar geäußert werden das die Erkrankten Personen die Kosten trotzdem übernehmen oder sich um Ersatz kümmern.
Alternativ könnte man auch anbieten Ersatz zu suchen und die Personen müssen nur dran glauben wenn man keinen findet.

Die Arbeit die man reingesteckt hat bezahlt einem Natürlich, ärgerlicherweise, niemand. 🙈

An deiner Stelle würde ich den Betrag aufjednfall zurück zahlen.
Du schreibst ja selber das sie sich “KURZFRISTIG“dagegen entschieden hat und der Vater von der Freundinn es nicht natürlich riechen kann das kurzfristig abgesagt wird.
Er hat ja was gutes getan die Tickets gebucht, weil ja DEINE TOCHTER HIN WOLLTE.
Es wäre traurig wenn du den kleinen Betrag nicht zahlst..
Ganz ehrlich dir würd es auch nicht passen wenn es umgekehrt der Fall wäre , weil dann die kosten auf dich hocken bleiben wurden.
Da kannst du nicht ub sagen hatte er es nicht gebucht, deine Tochter wollte ja mit denen mit!
Einfach die 13€ geben gut ist es anstatt das sich da alles zogert und ein hin und her wird.
Auch wenn ich wenig Geld habe, wurde ich mir das nicht antun das ich dann blod da stehe.
Und wenn du dann mal was brauchen solltest wurde dir keiner helfen ...
Weil es dann was mit unzuverlassigkeit(nicht Zahlunh) zutun hat..
Ich hätte auch hier uberhaupt gefragt, sondern gleich gezahlt weils ja eben kein hoher Betrag ist.
Lg

Ich würde eigentlich sagen, dass du es zahlen musst.

Aber dann hab ich im text gelesen dass du nichts davon wusstest, dass der vater es vorlegt.

Naja ich wuerde es zahlen aber dennoch war es ja nicht so abgesprochen.

Hallo,
Danke für eure Antworten.
Es gab keinen Fahrdienst und eigentlich kam ein Großteil der Kinder alleine mit der Tram. Dass derVater sich da um Tickets bemüht wusste ich vorher nicht und es hatte uns auch niemand darüber informiert!
Ich werde das Geld nun zahlen, trotzdem schade.
Ich bin ganz klar davon ausgegangen, dass jeder sein Ticket vor Ort kauft, so ist es dort eigentlich üblich.

Hi du ,

Wenn es so ist, dann kläre es doch telefonisch mit dem Vater und sag ihm das gleiche ,
das er mit dir nichts abgeklart hat und ohne deine Einverstandniss einfach Tickets geholt hat und niemals die Rede war das er es Organisiert.

Oft sind Onlinetickets deutlich preiswerter als vor Ort, ebenso oft gibt es lange Wartezeiten an den Kassen die wegfallen wenn man online bucht.
Ebenso gibt es oft Limitierungen bei der Anzahl verkaufter Tickets, auch hier macht Onlinebuchung Sinn, an gewissen Orten werden Gruppen ab 5, 8 oder 10 Personen nur eingelassen wenn sie vorreserviert haben.

Bist du dir sicher, dass nicht eine der obenstehenden Optionen auf die Trampolinhalle zutrifft? Du schreibst, du seist davon ausgegangen. War das konkretes Wissen über diese Einrichtung oder eben nur eine allgemeine Annahme?

Bei der Halle bei uns in der Nähe treffen sogar sämtliche oben aufgezählten Beispiele zu!

weitere 2 Kommentare laden

Hi,
war es eine Einladung zum Geburtstag, oder so? Dann hättest du doch sowieso nicht bezahlt. Ich kenne es so, dass dann ein Geschenk für das Kind gekauft wird und gut.
Mein Sohn hält sich auch für den Chef mir macht es aber nichts aus, wenn ich schon zB. Kino Tickets gekauft habe und ein Kind dann kurzfristig doch nicht kann. Nie im Leben würde ich dann das Geld von dir verlangen, wäre mir zu peinlich und zu kleinlich! Es kamen auch schon mal beschämte Mütter, alleinerziehend und vielleicht sogar Hartz IV Empfängerinen die sagten, sie hätten schon überlegt das Kind nicht vorbei kommen zu lassen, weil sie im Moment kein Geld für ein schönes Geschenk haben, aber das macht nichts. Geschenke bekommen die Jungs genug, ne schöne Party geht aber nur mit richtig viel Besuch.
LG Gespenst 👻