Kranke Kinder im Hotel - wie macht ihr das?

Hallo an alle,

Kurz zur Situation: wir befinden uns gerade im Urlaub in einem Hotel, in dem auch viele andere Familien Urlaub machen.
Darunter auch eine Familie mit drei Töchtern. Bereits an unserem ersten Tag fiel mir ein Ausschlag im Gesicht bei einem der Mädchen auf.
Einer anderen Mutter ging es wohl auch so, nachdem am nachsten Tag zwei der Mädchen diesen Ausschlag hatten. Vorsichtig fragte sie, ob die wohl Windpocken hätten und die Mutter antwortete lachend: „Nein, wir haben „nur“ Hand-Mund-Fuß“.
Inzwischen hat sich auch die dritte Schwester damit angesteckt und es ist mir bewusst, dass die Fanilie hier nichts dafür kann, allerdings benimmt sich Familie so, als wären die Kinder gesund. Sie nehmen am Kinderbuffet Teil, sitzen mit allen andern Kindern am
Tisch, gehen in den Pool, auf den Spielplatz usw.
Inzwischen wissen einige Eltern der anderen Bescheid und halten Abstand, viele wissen aber auch nichts davon.
Wie würdet ihr euch verhalten? Sowohl als Hotel, als auch als Eltern der kranken Kinder und alle anderen Gäste, die von der Krankheit wissen?
Danke für die Antwort, lg

Ich leg mich mal in die Nesseln.. und bin ehrlich. Ich kann das nicht leiden. Wenn mein Kind krank ist, bleibe ich Zuhause. Ok, im Hotel im Urlaub, ist es schwer zuhause zu bleiben, aber dann würde ich im Zimmer bleiben. Schade um den Urlaub, aber andere damit anstecken finde ich blöd!
Ich kenne wirklich viele, denen sowas egal ist und bin deshalb oft sauer. Die Begründung, ist immer, das stärkt ja nur das Immunsystem, man soll sich nicht so anstellen, aber für mich ist das Humbug. Sowohl im Urlaub, als auch daheim! Man muss nicht immer dafür sorgen, dass so viele wie möglich angesteckt werden, weil man ja selbst bereits krank ist.
Klar gibt es unausweichliches. Kinder können bereits Erreger verteilen, ehe die Krankheit ausgebrochen ist, aber spätestens, wenn ich merke mein Kind ist krank, bleib ich zuhause.
Aus diesem Grund war für uns schnell Schluss mit Krabbelgruppen, weil andere Mütter der Meinung waren, dass ein Kind mit Hand Mund Fuß ja nicht den ganzen Tag zuhause bleiben kann, ist ja langweilig. Ich finde das unmöglich. Für das Kind, das ruhe braucht und für alle anderen, die nicht unbedingt auch krank werden müssen.
Ich bin tatsächlich jemand, der dann auch sagt, dass es nicht sein muss, dass nun allen der Spaß verdorben wird. Da kann ich selten den Mund halten.
Kommt nicht bei jedem gut an, weiß ich, aber in dieser Hinsicht lässt sich an meiner Meinung nicht rütteln!

Lg

Dem ist nichts hinzuzufügen! #pro

Ich würde mein Kind sicher versuchen etwas zu isolieren und zumindest nicht dorthin zu lassen, wo Kinder(-gruppen) auf engem Raum sind. Ob ich den Urlaub aber abbreche, würde ich nur davon abhängig machen, wie es meinem Kind geht. (Bei uns hatte noch niemand Hand-Mund-Fuß, ich weiß also nicht wie schwer oder leicht es verlaufen kann...) Wir haben auch schon eine halbe Woche nur in der Fewo gelegen, weil die Kleine krank war - auch im Hotel würde ich erstmal versuchen es auszusitzen...

Das die Familie weiterhin am Buffett teilnimmt, finde ich z.B. unkritisch. Auch den Spielplatzbesuch finde ich vertretbar (wenn es der Gesundheitszustand zulässt).

Ich bin da einfach realistisch und denke, dass da so manch Keime verteilt werden. HMF ist halt etwas, was man sieht. Ringelröteln sind z.B. schon vor dem Ausschlag ansteckend und wer weiß, ob aus normalen Halsschmerzen nicht eine Angina wird oder Scharlach. Beim Besuch von öffentlichen Einrichtungen hat man nunmal immer das Risiko sich anzustecken und auch (unbewusst) selbst Keime zu hinterlassen.

Ich ergänze nochmal: Wenn MEIN Kind eine ansteckende Krankheit hat, lasse ich es nicht auf andere Kinder los! Aber wir isolieren uns auch nicht bei jedem Schnupfen.
Manchmal war ich auch schon in Erklärungsnot: Meine Tochter reagiert sehr schnell über die Haut auf Lebensmittel und Umwelteinflüsse. Die Ausschläge sind aber definitiv nicht ansteckend. Ich musste da im Kiga schon Diskussionen führen aber mein gesundes Kind kann ich nicht wegen jeder Hautreaktion zu Hause lassen...

Hier ist die Rede aber eben nicht von einem harmlosen Schnupfen. Das sind doch zwei verschiedene paar Schuhe. Ob ein Halskratzen zur Angina wird... klar, kann passieren, aber sobald ich weiß, mein Kind hat eine definitiv eine Angina oder Scharlach, isoliere ich es von anderen.
Es geht hier wirklich nur um ansteckende Krankheiten, die echt blöd sind.
Gerade Thema Kita... hat dein Kind nur eine allergische Reaktion... mein Gott, was soll die Diskussion, es ist halt eine Allergie. Andere haben Heuschnupfen. Aber ich kenne genügend, die ihr Kind morgens in der Kita, wissend, dass ihr Kind krank ist, abladen und sich verpieseln, weil es IHREM Kind ja im Grunde gut geht. Einige Kinder erzählen manchmal sogar, dass sie am Morgen ein Zäpfchen bekommen haben oder die Nacht über gespuckt haben. Das finde ich zum kotzen. Letztendlich läuft es nämlich darauf hinaus, dass die Eltern im Laufe des Tages angerufen werden, weil ein krankes Kind eben doch auffällt, sie ihr Kind trotzdem mitnehmen müssen und bei der Arbeit klären müssen, dass ihr Kind halt krank ist. Nur, anstelle das gleich gemacht zu haben, muss die halbe Gruppe auch daran glauben. Ich freue mich immer, wenn andere Eltern an uns denken und uns bei allem gern teilhaben lassen. Mein Chef freut sich gleich doppelt....
ich bin immer froh, wenn die Erzieher nicht alles durchgehen lassen. Ich hab auch keine Lust auf ein krankes Kind zuhause, aber da muss man eben durch. Wozu andere auch anstecken? Das eine Kind steckt es gut weg, dem anderen geht es total schlecht oder andere haben noch Geschwister Babys zuhause, für die einige Krankheiten regelrecht gefährlich werden können. Da einfach auch an andere zu denken finde ich wirklich nicht zu viel verlangt...
Lg

weiteren Kommentar laden

Hi, ich würde das dem Hotelmanager melden, ganz einfach. So ein asoziales Verhalten geht gar nicht! Krankes Kind im Urlaub kann passieren - aber dann bleibe ich mit HMF oder Windpocken im Zimmer....oder ich reise ab!

Ich wünsche ja niemandem etwas Böses...

Aaaaaber vielleicht stecken sich auch die Eltern der kranken Kids an.

Ich kenne zwei Erwachsene, die das gaaanz schlimm hatten und eine Woche kaum kaufen konnten vor Schmerzen, weil die Pusteln an der Fusssohle waren.

Was sagt denn der Hotelier dazu?

Ich würde mich wohl so verhalten wie die Familie. Mal ehrlich- ich zahle doch nicht 2000 Euro für nen Urlaub und sitze dann nur auf dem Zimmer.

Wenn es dem Kind gut geht dürfte es auch in den Pool, ans Buffet ect. Schließlich freut sich mein Kind auch lange auf den Urlaub, da behandle ich es nicht wie einen Aussätzigen.

Der Ausschlag bei HFM hält manchmal relativ lange, da fühlen sich die Kinder schon längst wieder fit. Versuch mal ein munteres Kind von Pool, Buffet und co abzuhalten. Und die Geschwister sollen auch auf dem Zimmer hocken? Es ist ja keine Beulenpest, sondern eine Krankheit die sich die Kinder jederzeit überall abholen können.

Wie machst du das denn mit krankem Kind zu Hause? Nimmst du dein ansteckendes Kind auch mit zum Einkauf und gehst mit ihm auf den Spielplatz?

Ich habe dafür kein Verständnis. Natürlich ist es ärgerlich, wenn man den Urlaub bezahlt hat und dann nicht wirklich Urlaub machen kann. Deswegen aber viele andere zu bestrafen ist einfach nur unsozial.

Zumal HMF sehr unterschiedlich verlaufen kann. Meine Kinder hatten das nie extrem schlimm. Man hat es ihnen nie auf den ersten Blick angesehen. Trotzdem wäre ich nicht im Traum darauf gekommen, sie mutwillig mit anderen Kindern in Kontakt zu bringen. Ich weiß nämlich, dass die Krankheit auch sehr viel schlimmer und schmerzhafter verlaufen kann. Klar könnten sich die anderen Kinder auch wo anders anstecken. Das berechtigt mich aber nicht zu derart rücksichtslosem Verhalten.

Über so eine Antwort würde ich mich schämen!

Gibt eben Menschen, denen sind ihre Mitmenschen völlig egal!

Bei uns sind es Familien, die nicht mehr zu Geburtstagen, feiern etc. eingeladen werden, weil es ihnen egal ist, ob ihr Kind was ansteckendes hat und alle anderen ansteckt... einige wurden hier in der Gegend tatsächlich ausgeschlossen, durch solch eine Einstellung!
Da wird vor nichts halt gemacht. Kann ich nur den Kopf schütteln.

weitere 17 Kommentare laden

Hallo,

ich finde das Verhalten der Familie ganz und gar nicht in Ordnung und würde das im Hotel melden. Ich weiß allerdings nicht, ob und wie das Hotel in dem Fall reagiert.

LG

Das ist keine schöne Situation! In der Kita ist Hand-Mund-Fuss meldepflichtig und ein Grund zu Hause zu bleiben. Daher würde ich der Familie raten dies im Hotel ebenfalls zu tun. Wenn sie dies nicht tun würde ich mich an die Hotelleitung wenden. Ein Hotel ist ja auch ein Ort wo relativ viele Menschen auf ‚engen Raum‘ zusammen leben. Daher sollte das doch auch im Interesse der Hotelleitung sein. Die wollen bestimmt nicht in der Zeitung stehen a la: Gäste in Hotel xyz von mysteriösem Virus heimgesucht...

Ich würde ausserdem die Bitte formulieren den Kinden Spielplatz und Poolverbot (und Spielzimmer wenn vorhanden) erteilen. Laut unserem Kinderarzt ist ein Spielplatz ist wegen barfusslaufen ein typischer Ansteckungsort von HMF. Wünsche Euch trotzdem noch schöne Urlaubstage!

Hand-Mund-Fuß ist KEINE meldepflichtige Erkrankung! Aber selbstverständlich gehört ein krankes Kind nicht in die Kita, logisch. Bzgl. Hotel: sehe ich genau wie du.

Bei Ausbruch der Krankheit im Kindergarten ist HMF tatsächlich meldepflichtig.

Absolut nicht in Ordnung und ziemlich unsozial!
Würde ich Ihnen vor versammelter Mannschaft auch sagen!

Das ist übel! Mein Sohn hat sich vor 3 Jahren im Ibiza Urlaub mit Hand fuss mund angesteckt. Das war übelst ärgerlich.
Sobald wir es gemerkt haben, haben wir ihn nicht mehr in die Nähe anderer Kinder gelassen. Sogar beim essen saßen wir soweit abseits wie möglich. Ich hasse es wenn Eltern sich nicht darum scheren das ihre Kinder andere Kinder anstecken können. Würde es melden beim Hotel. Es kann passieren das sich das dort komplett ausbreitet. Und sowas kann für Hotels rufschädigend sein.

So würde ich es wohl auch machen. Man muss ja nicht 24h auf dem Zimmer bleiben. Aber sich wenigstens bemühen, andere Leute nicht unnötig anzustecken.

Ich habe mich letztes Jahr im Urlaub auch mit HMF angesteckt. Zum Glück brach es erst einen Tag nach Rückkehr zu hause auf. Aber die ersten beide Tage lag ich im Bett mit übelsten Grippesymptomen und den Rest der Woche konnte ich weder laufen noch etwas anfassen (Falschen aufdrehen z.B ging gar nicht) dank der Pusteln an Händen und Füßen.

Ich würde es daher auch dem Manager melden. Sie versauen ja so sonst vielleicht dutzenden anderen den Urlaub (viele müssen ja auch lang darauf sparen).

Sowas macht mich so wütend. Erstens, wir hatten auch Hand Mund Fuß und es ist wirklich nicht schön. Ich wäre mit meinen Kindern direkt heim ins eigene Bett wo die sich wohl fühlen und sich in Ruhe auskurieren können.
Zweitens finde ich es ein Unding den anderen Familien gegenüber, die vielleicht lange auf ein wohlverdienter Urlaub hingespart haben, um letztendlich Angst zu haben sich damit anzustecken. Ich bin da sowie extrem empfindlich, aber Hand Mund Fuß ist auch kein Schnupfen.

Vielen Dank für eure Antworten. Ich bin froh, dass die meisten von euch so ticken wie ich! Ich dachte schon ich spinne!🙈
Vielleicht übertreibe ich, aber ich bin so unfassbar unentspannt und bin den ganzen Tag damit beschäftigt, Ausschau zu halten, ob die kranken Kinder auch nicht in unserer Nähe sind, dass wir beim Essen ja nicht in ihre Nähe kommen und wasche unseren Kindern gefühlt minütlich die Hände!
Das tut mir richtig Leid und ich weiß, dass es nichts gefährliches ist, trotzdem habe ich einen Säugling und wir als Familie sehnsüchtig die 2 Wochen Urlaub erspart und erwartet und es wäre wirklich schade, wenn unser Urlaub ins Wasser fällt, nur weil andere keine Rücksicht nehmen.
Heute haben wir extra einen Ausflug gemacht und erst dort konnte ich richtig entspannen und die Kinder sorgenfrei spielen lassen.

Dem Hotel habe ich, gemeinsam mit einer anderen Mutter, Bescheid gegeben, wobei der junge Mann an der Rezeption uns nur wie ein Auto angeschaut hat mit den Worten „von so einer Krankheit habe ich noch nie gehört, die gibt es bei uns nicht!“
Schade, weil es wirklich eine bekannte Hotelkette ist, von der ich da mehr Verständnis erwartet habe.

Jetzt versuchen wir aber trotzdem ein bisschen abzuschalten und den Urlaub zu genießen.
Danke euch! Lg

Hallo, wenn der junge Mann an der Rezeption das nicht kennt bzw. nichts weiter unternimmt würde ich nachhaken und dann darum bitten jemand von der Hotelleitung zu sprechen. Hoffentlich nehmen die es dann ernster. Oder wenn ihr über einen Reiseveranstalter gebucht habt habt ihr da noch einen Ansprechpartner vor Ort? Alles Gute, welche unschöne Situation!

Unsere Maus hatte auf einem Kreuzfahrtschiff HMF. Den ganzen Tag zu 5.in der engen Kabine bleiben, kam nicht in Frage. Da wären wir durchgedreht. Wir haben uns auf dem Schiff ganz normal bewegt, außer an den Pool durfte sie nicht. Fand ich auch für meine Tochter nicht gut. Krank im Schwimmbad. Ansonsten hab ich sie in sofern etwas isoliert, dass sie viel in der Manduca war. Aber sie war halt auch erst 2. Da ging das. Keine Ahnung was wir gemacht hätten, wäre sie älter gewesen. Ehrlich, einfach abreisen oder ausgeschifft werden. Bei einer Reise für 5000 Euro, die wir uns hart erspart haben. Eher nicht so gerne.

Im übrigen hat sich keiner angesteckt. Nicht mal ihre Schwester, die zusammen mit ihr im Bett geschlafen hat (Doppelbett)

Leute, die sie gesehen haben, dachten sie hätte eine Sonnenallergie. Hab dazu einfach nichts gesagt, aber schon geachtet, dass andere Kinder ihr fern bleiben....

Mh schwierige Situation da bei euch.