Welches Alter eurer Kinder fandet ihr am schönsten?

Hallo ihr lieben!
Mich würde mal interessieren, welches Alter eurer Kinder ihr am Besten fandet und warum? Freue mich über eure Antworten. 🤗

Mein Kind ist erst 5, aber ich denke immer wieder "so könnte es jetzt bleiben". Bislang habe ich noch keinem Alter nachgetrautert. Ich bin mir aber sicher, dass das spätestens während der Pubertät der Fall sein wird.

Mein Großer ist 15,5 und ich sehe das auch noch wie du.

Also es gibt Hoffnung :-)

Hallo

Mein Kind ist jetzt knapp 4 Jahre alt und so könnte es noch sehr gerne eine ganze Weile bleiben.
Das alter von 6 monaten bis 1,5 jahre brauche ich nicht nochmal.

Lg

Hallo
Je älter, desto schöner. Ich finde es toll zu sehen wie sie groß werden, wie man sich immer mehr auf Augenhöhe unterhalten kann, immer mehr unternehmen kann, was wirklich beide Seiten gerne machen,..

LG

Alles ab 5. Ich bin keine Baby und Kleinkindmutter. So ab fünf können sie deutlich besser kommunizieren, sind selbstständiger und brauchen keine 24 Stunden Aufsicht.

Am schönsten finde/fand ich die Grundschulzeit. Pubertät habe ich mir viel schlimmer vorgestellt, aber die beiden großen waren recht harmlose Vertreter ihrer Art. Mal gespannt wie es bei den jüngeren wird.

Da bin ich komplett bei dir. Ich war so froh, als die Baby und Kleinkindzeit vorbei war. Meine sind jetzt 6 und 8. Ich liebe es. Sie sind schon so wunderbar selbstständig. Sie beschäftigen sich selbst, wenn es sein muss. Die Spiele werden anspruchsvoller. Ich kann mit ihnen die besseren Bücher lesen. Sie lesen selbst Bücher. Sie übernehmen eigene Verantwortung. Sie können mir besser von ihrem Leben und ihrem Tag berichten. Das ist insbesondere für mich als "Wochenendmama" ganz besonder wichtig. Ich kann besser an ihrem Leben teil haben. Gleichzeitig sind sie aber auch noch immer total verschmust und halt doch meine kleinen Kinder.

Am Sonntag hat mir meine Tochter die Nachricht geschickt, dass ich die bester Mama der Welt bin.#verliebt Bin gespannt wie lange es noch dauert bis ich die blödeste Mama der Welt bin ;-), weil die Pupertät zugeschlagen hat.

Also im Moment ist es für mich jetzt das beste Alter. Aber ich kenne die nächsten Jahre noch nicht. ;-)

Jedes Alter hatte seinen ganz besonderen Reiz.

1-3 finde ich toll.

3-6 ist auch schön :)

Die Älteste ist 7..Da bin ich mir noch nicht so sicher. Aber man kann endlich richtig mit ihr lesen, tolle Spiele spielen (kniffel, scrabble usw).
Also vermutlich auch 7-10 😂

Hi,

das jetzige! Sie sind 11 und 13 und ich liebe es. Ich fühle mich so unglaublich privilegiert den Beiden dabei zusehen zu dürfen, wie sie anfangen, sich in der großen Welt zurecht zu finden. Es macht mir solche Freude, sie zu begleiten, zu beraten, mit ihnen über die großen und kleinen Fragen des Lebens zu diskutieren und das Leben mit ihnen zu genießen.

Liebe Grüße
die Landmaus

Das hast du schön beschrieben. Klar ist die Pubertät nicht immer einfach. Aber es ist mega schön zu sehen wie sich ein erwachsener Mensch entwickelt. Mit eigener Meinung, jetzt auch Ziele für die Zukunft und es ist schön wenn man sich mit seinem Kind unterhalten kann wie mit anderen Erwachsenen. Mein Sohn ist 15 . 1,78 groß und unsere Devise ist wir behandeln ihn wie einen großen. Wenn es mal sein muss wird es nach wie vor Ansage und Konsequenzen geben. Er kann mit allem zu uns kommen und reden. Für mich fühlt es sich grade an wie ein Resümee das wir vieles richtig gemacht haben. Und er grade ein toller junger Mann wird. Und allen Mamas von kleinen Kindern kann ich nur sagen geniesst es. Sie werden wirklich viel zu schnell groß.

Das kommt auf das Kind an😉

Bei unserem Ältesten (9) finde ich das Grundschulalter gerade am besten, vor allem das letzte Jahr. Er hat selber Ideen, wie er sich beschäftigen kann und fragt nicht ständig nach Rat. Unser zweiter braucht aber immer jemanden, der bei den Hausaufgaben neben ihm sitzt, will nicht alleine irgendwo hingehen ...
Bei unserem Jüngsten (jetzt 17 Monate) fand ich das erste Jahr toll. Ein völlig unkompliziertes Baby. Bei unserer Tochter war das erste Jahr aber echt hart🙈

Das Gute ist, dass ich bis jetzt an jedem Alter etwas Gutes gefunden habe🙃

Ich bin babymama durch und durch. Der Zeit trauere ich auch ein wenig hinterher und bin sehr froh, dass ein drittes mal erleben zu dürfen. Die große wird bald 5, das finde ich jetzt langsam wieder gut 🙈... Meun sign ist etwas über 2, das fand ich schon bei meiner Tochter sehr anstrengend....
Ich lisbe meine Kinder immer, aber es gibt eben immer Phasen, die Sind anstrengender.

Alles ab 2. Mein Großer ist aber auch erst 7. Vielleicht ist es ab 8 doof🙈

Mein Sohn wird jetzt nächsten Monat 15. Ich finde im Moment die Zeit am angenehmsten mit ihm. Am schlimmsten war das 1. Jahr, dann wurde es langsam besser.

LG
Visilo

Meine „Große“ ist 3.5 und bisher fand ich es zumeist schön. Das Alter um 2.5 am schwierigsten, weil es ihre Hochphase der Trotzphase war. Ich fand aber im Gegensatz zu den meisten die Babyphase von beiden richtig schön. Ich hätte aber auch nie Probleme mit dem stillen etc und zwei eher ruhige, friedliche Vertreter. Die Kleine ist grad 1 Jahr geworden und lernt zu laufen und spricht gerade die ersten Worte. Diese Zeit ist auch gerade sehr, sehr schön ❤️ Ich bin gespannt und freue mich aber auf das was noch vor uns liegt 🥰

Meine Zwillinge sind bald 10. Als sie noch ganz klein waren dachte ich immer, ich will die Zeit anhalten. Viele sagen einem: "genieß es, so lange sie klein sind" Oder später: "Wart nur, wenn sie mal in die Schule gehen"... Jetzt kommt oft: " Oh je, viel Spaß in der Pubertät". 😏

Jetzt schau ich auf 10 Jahre und ich lege mich fest: die schönste Zeit ist immer JETZT.

Ich habe und hatte in jedem Alter Freude an meinen Kindern. Genauso, wie es auch immer Mühen oder Stolpersteine gab. Manchmal denke ich: schöner kann es doch nicht werden, aber das denke ich eben schon seit 10 Jahren. Also werde ich weiter genießen, stolz sein, mich freuen und mir weiter Sorgen machen, mich ärgern und auch mal schimpfen und das hoffentlich solange ich lebe. Sie bleiben ja immer meine Kinder🥰

Meine sind jetzt 14, 12 und bald 6. Ich muss sagen, dass ich jedes Alter bisher toll fand :-)!

Das Alter zwischen 6 und 10 soll am schönsten sein. Aus dem gröbsten raus, aber noch nicht in der Pubertät.

Hallo,

Meine Tochter wird bald 8. das finde ich auch schön. Langsam wird sie eine kleine Frau. Dieses kindliche geht langsam weg.
Ich fand die süßeste Zeit zwischen 2-3. aber auch anstrengend.

wahrscheinlich hat jedes Alter etwas für sich . Ich bin eher der Typ Baby und Kleinkindmama das Alter von 0 - 5 mag ich am liebsten . Natürlich ist es auch da nicht immer einfach und kommt sicher aufs Kind drauf an aber trotzdem man ist extern noch nicht so fremdbestimmt . Größere Kinder sind zwar schon selbstständiger und brauchen keine rundum Betreuung mehr aber dafür wird das ganze drumherum ( Schule , Termine etc. ) ab Schulalter mehr meine größeren Kinder fordern mich zeitlich deutlich mehr . Ab 10 Jahren kann man mit größeren Kindern natürlich schon wieder ganz andere Sachen machen ohne gequengele und geheule bis dann die Pubertät zuschlägt dann kommt das gequengel oder die kein Bock auf irgendwelche Unternehmungen Phase wieder nur anders #schein #schwitz.

hallo

ich finde jedes Alter hat etwas schönes.

aber ich bin keine baby mama. ich bin froh das keine windeln, nuppi etc mehr gebraucht werden und schon lange durchgeschlafen wird. ab 4 Jahren finde ich schön.

Hallo,

jedes Alter ist irgendwie schön. Bis auf die Zeit um den Schuleintritt, so zw. 6 und 7. Da war zumindest meine Tochter sehr schwierig.

Aber am besten gefällt mit tatsächlich die Pubertät so ab 14/15 Jahre. Die Kinder sind nun eigene Persönlichkeiten und sehen die Welt aus ihren eigenen Augen. Sie haben ihre eigene Meinung, ihre eigenen Wünsche und Ziele. Als Eltern erkennt man so langsam, wo die Reise hin geht. Man ist nicht mehr Mittelpunkt der Kinder und es ist schön zu sehen, wie sie sich immer mehr abnabeln, die Meinung der Eltern in Frage stellen und selbständiger in ihrem Denken und Handeln werden. Man kann gute Gespräche mit ihnen führen und sinnvoll mit ihnen diskutieren. Ich finde, so ab 15 sieht man die Früchte seiner Arbeit und es macht einen stolz, wenn man zurück blickt und sieht, wie man sein Kind geprägt und zu dem gemacht hat, was es ist. Die gesamte Pubertät ist ein unheimlich spannender Zeitabschnitt. In keinem Alter wachsen und reifen Kinder so unsagbar schnell. Nicht körperlich, sondern geistig. Von völliger Verpeiltheit und Chaos im Kopf mit 12/13 zum klar denkenden Menschen ab 15.

LG
Michaela

Unsere Kinder sind erst 2 und 5. Ich fand das Babyjahr immer am wenigsten schön. Zwischen 1,5 und 2,5 fand ich sowohl am anstrengendsten als auch am süßesten. Ich fand es immer unglaublich schön, wenn sie zu sprechen anfingen und mitzuerleben wie sich die Sprache entwickelt. Außerdem waren sie zu der Zeit auch immer so niedlich unbeholfen. Ab 3 war es schön, weil nicht mehr so anstrengend. Man konnte auch schon gute Gespräche führen. Ab 4/5 schön, da Trotzanfälle weitestgehend vorbei, die Kinder schon so selbstständig sind und man noch bessere Gespräche mit ihnen führen kann.
Also jedes Jahr total schön außer das Babyalter. Das war nicht so meins.