Probleme mit der Schwiegermutter

Ich bin seit fast zwei Jahren mit meinem Freund zusammen. Seine Mutter hatte von Anfang an nicht wirklich Interesse an mir und geschweige denn an meiner Familie.

Nun hat sein Bruder seit ca. einem Jahr eine neue Freundin. Die, die Mutter ganz offensichtlich lieber hat. Immer wenn wir uns sehen, dreht sich alles nur um seine Freundin. Die Mutter erkundigt sich auch nach ihrer Familie ... Sind wir zB bei Ihnen zum Essen eingeladen nimmt sie Rücksicht darauf, was die Freundin seines Bruders nicht mag ... während sie mich noch ich nie gefragt hat. Wenn ich beispielsweise etwas von meiner Familie erzähle, dreht sich die Mutter öfters einfach weg und redet mit der Freundin seines Bruders etc.

Das ist jetzt vielleicht Jammern auf höchstem Niveau. Aber mich beschäftigt das ganze sehr. Ich war von Anfang an sehr bemüht und freundlich und dachte, dass die Mutter vielleicht nur etwas kühl ist. Aber da ich nun sehe wie sie mit der anderen Schwiegertochter umgeht, fühle ich mich von ihr abgelehnt. Meinem Freund fällt das ganze auch auf und als er sie darauf angesprochen hat, hat sie nur gemeint, dass sie uns beide gleich gerne hat. Dennoch hat sich ihr Verhalten 0 geändert sondern wird von Begegnung zu Begegnung offensichtlicher. Mir fällt es schwer, ihr gegenüber noch freundlich zu sein, wenn sie mich ganz offensichtlich spüren lässt, dass sie kein Interesse an mir hat.

Meine Frage ist nun, wie wir damit umgehen sollen. Ist es übertrieben den Kontakt zu reduzieren? Oder sollte ich mich einfach damit abfinden?

Huhu,

einfacher wird es, wenn du begriffen hast, dass du gar nichts an der Situation ändern kannst außer sie so zu akzeptieren.
Ich würde sie einfach höflich, aber kühl behandeln. Sie interessiert sich nicht für dich, also dränge ihr halt keine Themen dich betreffend auf. Antworte kurz und knapp, falls sie dich mal etwas fragt und ansonsten unterhältst du dich nur noch mit anderen Menschen. Ignoriere ihr Verhalten einfach.

Die andere Freundin ist nicht deine Baustelle. Übertrage deine negativen Gefühle nicht auf sie, sondern bleibe dort wie du bist.

Wenn deinem Freund das auch aufgefallen ist, was macht er denn in den konkreten Fällen? Nimmt er jetzt ihre Antwort einfach so hin und das war es?
Irgendwie muss er da mehr aktiv werden, schließlich ist es seine Mutter und du die Frau an seiner Seite - da sollte er es doch schaffen, dass seine Mutter sich zusammen reißt, egal ob ihr seine Wahl passt oder nicht.
Ansonsten hilft nur etwas mehr Abstand, wenn die Gefühle hoch kochen.

LG

Ja, wegen sowas den Kontakt reduzieren fände ich definitiv arg übertrieben!

Finde ich nicht,ich finde das Verhalten der Mutter bodenlos und verletztend....für meinen Partner wäre ganz klar das es keine Besuche mehr geben würde

Was sind denn die Ursachen?

Behandelt sie die Brüder auch ungleich?
Dann wäre es egal, wie du bist, die des unbeliebteren Sohnes würde ohnehin hinten anstehen.


Ist sie generell kühl,
aber kann mit dieser einen Freundin eben mehr anfangen?
Gemeinsame Interessen, ähnliche Ansichten, etwas, das sie positiv erinnert
- dann lehnt sie nicht dich ab, sondern mag diese eine Person eben - und andere Menschen schwieriger.

Ist etwas vorgefallen?
Wenn nein, kann es alles und nichts sein.

Manche lehnen Menschen auch unbewusst!!! ab, ohne selbst zu wissen warum.
Tonfall, Geruch, Mimik, Wortwahl. Irgendeine Kleinigkeit, die negative Gefühle auslöst, weil es in der Vergangenheit eine/mehrere negative Erfahrung gab.
Manchmal findet man es durch Zufall heraus, manchmal auch nie.


Redet sie über ihre Gefühle?
Vielleicht gab es auch die Situation, dass du sie unwissentlich verletzt haben könntest.
Da kannst du aber nur etwas, ändern, wenn sie sagt, was los ist.



Wie kann man damit umgehen?
Kommt auf die Gesamtsituation an.

Ist deinem Partner der Kontakt wichtig, würde ich für mich abklären, wo meine Grenzen sind; den Rest hinnehmen, nicht alles gefallen lassen, aber auch nicht alles auf die Goldwaage legen. Nicht um ihre Gunst/Aufmerkskeit buhlen/nicht in den Konkurenzkampf mit der "anderen" einsteigen.

Ist deinem Partner der Kontakt ohnehin nicht so wichtig oder macht es halt, weil man es halt so macht, dann würde ich auch das akzeptieren und mit ihm besprechen wo seine Grenzen sind. Zu welchen Anlässen ist ihm der Kontakt, sehr, mittel, mäßig wichtig und wie wichtig ist ihm dabei deine Anwesenheit.

Die Freundin des Bruders würde ich weiterhin normal behandeln. Grüßen, nett sein/nicht verstellen, nicht konkurrieren.

Finde dich damit ab. Bei mir hat meine Mutter sogar meinen Bruder sehr bevorzugt. Ich habe mich Jahre drüber geärgert, aber irgendwann nicht mehr. Und seit ich das nicht mehr groß beachtete, ging es mir besser.

Ja, davon kann ich ein Lied singen in etwas abgewandelter Form: mein Vater hat jahrelang meinen Mann abgelehnt und den Mann meiner Schwester in den Himmel gelobt, obwohl (oder gerade weil?) ich sein Liebling bin.

Egal, was mein Mann gesagt oder getan gat, mein Vater hat ihn nicht ernst genommen und nichts war gut genug. Zum Glück habe ich einen der raren Sorte Mann, der darüber hinwegsieht und genug Selbstbewusstsein hat, sich deswegen nicht zu ärgern.

Ich habe dann eines Tages von Tochter zu Vater ein klares Machtwort gesprochen und ein Satz meines Vaters machte mir alles klar: Mein Mann sei ja völlig anders als er!
Siehe da, mein Vater war eifersüchtig 😂

Mittlerweile hat sich seine Einstellung komplett geändert und er weiß seinen Schwiegersohn zu schätzen, auch wenn sie nie denselben gemeinsamen Nenner wie gute Freunde finden werden, aber der Umgang ist sehr respektvoll und höflich geworden.

Übrigens ist mein Vater mittlerweile mit dem Mann meiner Schwester zerstritten, die beiden sind sich wohl zu ähnlich 😂

Am besten fährst du, wenn du drüber stehst 🤷‍♀️

Dein Papa ist echt krass. Mußte gerade lachen 😆

Warum muss denn die Schwiegermutter Interesse an der Schwiegertochter haben? Der Sohn sollte Interesse an seiner Partnerin haben, aber doch nicht zwanghaft die Mutter. Du bist die Schwiegertochter und nicht ihre neue Freundin. Es sollte ein höfliches und respektvolles Miteinander sein. Zu manchen Menschen hat man halt eher einen Draht als zu anderen. Alles Weitere ergibt sich dann von selbst. Da sollte man nicht so sehr vergleichen. Sie mag euch beide als Schwiegertöchter, hat aber vielleicht einfach mit der anderen mehr gemeinsam.

Ich finde schon dass es sich dazugehört sich für ein neues Familienmitglied zu interessieren und nicht offensichtlich zu zeigen dass man keinen Draht zueinander hat.

Ich würde es so hinnehmen wie es ist und einfach weiter, ohne sich irgendwas zu erhoffen, so weiter machen.

Vielleicht kommt die Freundin von dem Bruder aus einem wohlhabenden Haus?

Ansonsten ich würde einfach mal weiter freundlich bleiben und nichts mehr von sich erzählen. Das wäre mir zu blöd. Auf Nachfragen einfach kurz antworten und fertig. Außerdem mußt du nicht unbedingt immer mit zu seinen Eltern 😉

Ich kenne das so nicht, da es bei uns keine 2. Schwiegertochter gibt. Aber wenn, dann würde mich das sicherlich auch arg nerven. Ich würde den Kontakt dann evtl. aufs nötigste reduzieren. Wenn auch das ansprechen der Thematik nix bringt.

Ich würde den Kontakt nicht nur reduzieren sondern abbrechen,finde ich unmöglich!
Bin selber SM von 4 tollen ST und die werden von mir alle gleich behandelt und geliebt!

Guten Abend. Also sicherlich wirst du sie nicht ändern können, du wirst es also zwangsläufig hinnehmen müssen. Aber Charakter finde ich geht anders ( ich meine die Schwiegermutter) und ihr Verhalten ist mehr als nur daneben! Wobei es sicherlich auch schlimmere Sachen gibt bevor hier jemand was sagt. Aber ich kann verstehen das du nicht scharf drauf bist. Manche Menschen sind leider so.
Ich würde mir einfach überlegen ob ich das haben will oder nicht. Wenn du ein Stück weit drüber wegsehen kannst geh weiterhin hin wenn dein Freund auch hingeht oder wenn Familienfeiern sind. Danach hast du auch wieder deine Ruhe.

Ela

Ich denke, dass sie zur anderen Schwiegertochter einfach den besseren Draht hat. Sie sucht sich ihre Schwiegertöchter ja nicht aus. Ich kann auch nicht mit allen Verwandten meiner Frau gleich gut und fände es albern, alle gleich behandeln zu müssen.

Ich würde den Kontakt nicht unbedingt reduzieren aber mir auch kein Bein ausreißen, dass sie mich mag. Jeder Mensch mag andere lieber als andere. Das ist legitim. Natürlich fühlt sich derjenige, der nicht so gerne gemocht wird gekränkt, aber daran lässt sich nun mal nichts ändern. Es ist immerhin „nur“ deine Schwiegermutter und nicht etwa jemanden, der dir noch näher steht.
Die Tante meines Mannes (okay ist nur die Tante) mag die beiden angeheirateten Frauen seiner Brüder auch viel lieber als mich. Wir kommen regelmäßig mit der Familie zusammen und sie macht immer von jedem Familientreffen, Geburtstagen etc. ein Fotoalbum. Mir fällt ja schon lange auf, dass ich nie auf Fotos zu sehen bin oder einmal zufällig im Hintergrund oder so, obwohl ich bereits 20 Jahre mit meinem Mann zusammen bin und jetzt nicht etwa frisch dazu gekommen. Sie interessiert sich auch nur für Geschichten der anderen oder wenn sie etwas erzählt, sieht sie mich nie an. Ich glaube sie hat nichts gegen mich, nur interessiere ich sie einfach überhaupt nicht. So what. Mich interessiert diese oberflächliche Frau auch nicht. Unsere Kinder, um die sie wiederum herumschwänzlt, interessieren sich nicht für sie.