Jungenmama

Hallo Mädels. Ich muss mir mal etwas von der Seele schreiben und würde gerne wissen ob die ein oder andere Mami vll ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Ich bin letzten Monat noch einmal Mutter von einem wunderbarem Sohn geworden. Er macht uns eigentlich nun mit seinem tollen großen Bruder komplett. Ich habe mir immer 2 Kinder gewünscht und der Wunsch wurde mir nun erfüllt, aber leider zeichnete sich schon in der Schwangerschaft ab das mit 2 Jungs gesellschaftlich zumindest die Familienplanung nicht abgeschlossen sein kann. Immer wieder bekam ich zu hören nachdem ich sagte das ich wieder einen Jungen erwarte ("ach du arme" oder "schade, du hättest dir doch bestimmt auch ein Mädchen gewünscht," vll wird das dritte dann ja endlich das ersehnte Mädchen" etc). Ich habe nie den Wunsch nach einem Mädchen geäußert und hatte ihn auch eigentlich nicht, bis jetzt, denn nun fällt es mir sehr schwer zu akzeptieren das die Familienplanung abgeschlossen ist. Ich muss mir immer wieder sagen lassen das man als Mutter die Jungs im Alter verliert und das möchte ich natürlich nicht. Als Mutter einen Tochter hingegen würde man einen Sohn hinzugewinnen.
Also sagt mir, sind es noch die Hormone und ich komme irgendwie wieder zu Verstand? Denn was gibt es schöneres als 2 gesunde tolle Kinder zu haben, da ist ein Pärchen zu haben doch echt ein Luxusproblem...

Hey ach Quatsch warum lässt du dich denn von anderen so beeinflussen?
Es gibt bestimmt Menschen zb eine Nachbarin von mir die hat drei Mädels und wollte immer noch 1 Jungs und hat dann das vierte Kind nachgeschoben es war ein Junge. Sie sagte, da haben wir jetzt aber lang dran gearbeitet 🤔.
Eigentlich war bei denen wohl die Planung nach zwei Mädchen beendet.
Was ich dir Versuche zu erklären man kann nicht so lange Kinder bekommen bis man das wünsch Geschlecht hat nur weil es die Gesellschaft einen einredet. Oder solange Kinder nachschreiben bis man endlich nach 4 Mädchen den jungen bekommt. Das machen ganz viel 🙄 und dann fühlen die sich überfordert.

Geh nach deinem Gefühl du hast zwei Kinder die du immer wolltest was ist, wenn das dritte auch wieder ein Junge wird? Kommt dann das vierte?

Lg

Hallo,

ich kenne das. Ich durfte mir genau den gleichen Müll anhören. Der schlimmste Satz war: Naja, hauptsache gesund..

Beim ersten Kind habe ich mir wirklich einen Jungen gewünscht, beim zweiten war es mir echt egal. Hätte ich es mir aussuchen können, ich hätte nicht sagen können, was mir lieber wäre.

Meine Kungs sind 9 und 13 Jahre alt und wir haben ein sehr gutes und inniges Verhältnis.

Ich glaube auch nicht, dass man seinen Sohn an die Schwiegertochter verliert, es sei denn man ist ein übergriffiges Schwiegermutterexemplar.
Oder ein Sohn sucht sich ne Hexe als Frau aus, da kann man dann auch nichts ändern, aber die Gefahr, dass beide Jungs sich solche Drachen suchen ist ja nun nicht so groß.

Also, Kopf hoch.. Jungs sind super!

Dieses "Pärchengerede" konnte ich auch nie nachvollziehen. So ein Quark. Ich hatte lange Zeit 2 Mädchen und war total happy mit der Konstellation, mein Mann übrigens auch. Wir haben uns dann ein 3. KIND gewünscht und keinen Jungen, kein Mädchen, sondern ein KIND :-).
Geworden ist es dann ein Junge. Ja, es ist toll, das andere Geschlecht aufwachsen zu sehen und die großen Unterschiede oder auch Ähnlichkeiten (geschlechtsmäßig) festzustellen, das muss ich zugeben, aber als ich 2 Mädchen hatte, ist mir das gar nicht aufgefallen bzw. es hat gar nicht gefehlt :-). Lass nicht das Problem der anderen zu deinem werden :-).

„Lass nicht das Problem der anderen zu deinem werden.“

Lange nicht mehr so einen guten Spruch gelesen. 👍🏻🙏🏻

Huhu,

es ist absolutes Klischeedenken, dass Jungs so sind und Mädchen so.
Stimmt definitiv nicht, jedes Kind entwickelt sich ganz individuell und es liegt auch an der erfahrenen Erziehung, wieviel Nähe ein Mensch später zur Ursprungsfamilie sucht.

Beste Beispiele sind doch Kinderspielzeuge:
Jungs spielen mit Autos und Mädchen mit Puppen, so sagt die Gesellschaft.
Aber das das nicht generell stimmt, werden dir hier bestimmt über 90% der Mütter bestätigen können.
Jedes Mädchen mag auch Glitzer und Rosa, so sagt man. Ich frage mich woher die weiblichen Punks dann kommen usw.


Wenn man sich ein Kind wünscht, dann sollte man sich auch wirklich ein Kind wünschen und nicht ein bestimmtes Geschlecht.
Manche Familie hat 5 Kinder und alle 5 haben das gleiche Geschlecht. Also ist der Wunsch nach einem Mädchen jetzt keine Option ein drittes Kind zu bekommen - denn auch da stehen die Chancen wieder 50:50.


Ich weiß, wie sehr die Leute reden. Ich bekam 3 wundervolle Mädchen, doch meine Ursprungsfamilie ist da noch sehr altmodisch und "braucht" einen Jungen, der den Familiennamen weiter führt. Entsprechend waren die Kommentare …
Meine Cousine hat 2 tolle Jungs und wollte immer ein Mädchen. Nur deswegen möchte sie noch ein Kind, aber ihr Mann hat da etwas dagegen. Er sieht es eben auch, dass man ein Kind möchte und nicht ein bestimmtes Geschlecht (was macht man, wenn eben wieder das falsche Geschlecht kommt? Weitermachen?).

Lasse dir doch deine 2 tollen Jungs nicht madig reden von den Leuten. Es hat auch alles seine positiven Seiten :-)


LG

Ich bin momentan mit einem Jungen schwanger und wir haben auch schon einen Sohn. Unsere Familienplanung ist dann auch beendet. Da es in unseren Familien fast nur Jungs gibt, hör ich solche Sprüche auch oft. Viele sagten schon bei Verkündigung der SS „Ohhh hoffentlich wird es diesmal ein Mädchen!“ find ich sowas von albern. Als ob ein Junge weniger wert wäre, weil es schon einige gibt. Ich find 2 Jungs super.

Ich selbst habe einen großen Bruder, mit dem ich mich auch gut verstehe, aber als Kinder hatten wir immer verschiedene Interessen und haben immer nebeneinander her gelebt. Hab mir Immer ne Schwester gewünscht. Ich glaube Eltern wünschen sich oft ein Pärchen, aber für die Kinder ist das gleiche Geschlecht irgendwie cooler 😉

Bei den Sprüchen schalte ich mittlerweile auf Durchzug. Im Übrigen finde ich, dass meine Schwiegereltern ne ziemlich coole Tochter dazu bekommen haben 😅 😇

Lg Tomate 🍅

Dass die anderen doch glatt alle wissen was dich glücklich zu machen hat und eine Glaskugel haben wie es laufen wird...

Der Wunsch nach weitere Kindern kann aufkommen. Und dann ist es doch ok.
Und wenn zwei gut sind ist es doch auch ok. Nur weil andere gern ein Mädchen haben wollen kannst du mit Deinen Jungs doch super glücklich sein? Lass Dir da keinen Käse einreden...
Ich kenne genug Beispiele wo Töchter ein mieses Verhaltnis zur Mutter hatten. Mein Vater, einziger Sohn unter 4 Kindern, war am engsten mit seinen Eltern von allen Kindern. Ich geb nix auf sowas...

Was meinst du, was die Leute sagen wenn der 3. Junge unterwegs ist #schwitz
Aber mir ist auch erst beim 2. Sohn bewusst geworden, was sich in den Köpfen der Leute abspielt--die Reaktionen waren exakt wie bei dir, ich hatte mir da überhaupt keine Gedanken gemacht vorher. Beim 3. hatte ich einen Mädchenwunsch, aber es wurde dann unser 3. Junge (aber zickig wie 10 Mädchen #rofl).
Wenn ich mich in meinem Umfeld umschaue sind es immer die Söhne, die in der Nähe ihrer Eltern leben und die Mädchen wohnen noch nicht mal im gleichen Bundesland mehr ;-)

Hey.

Ich bin auch Mama von zwei wundervollen Söhnen. Auch ich kenne diese Sprüche.. Aber ganz ehrlich? Meine Freundin hat 3 Mädchen und auch sie kennt solche Sprüche. Sprüche kommen einfach immer..
Ich bin frisch schwanger mit Nr. 3. Natürlich wäre ein Mädchen zu unseren beiden Jungs toll. Und wenn es ein Junge wird? Dann habe ich 3 Jungs und bin super glücklich! Da ist es mir auch egal, was andere Leute sagen. Reden tun sie sowieso immer, wenn es nichts zu tratschen gibt, suchen sie sich was..
Hauptsache gesund. Das ist das Wichtigste ❤

Alles Liebe für Dich :)

Meine Schwiegermutter hat noch eine Tochter hinzugewonnen 😉 und meine Mama hat mich auch behalten. Wenn du ein gutes Verhältnis zu deinen Kindern hast, dann bleibt man doch immer in Kontakt, egal ob Junge oder Mädchen. Was für ein doofer Spruch. Ich kenne es sogar eher umgekehrt. Mein Mann ist ein Muttersöhnchen, während ich meine Mutter zwar liebe, aber deutlich selbstständiger bin und wesentlich länger keinen aktiven Kontakt haben muss.

Ich glaube es ist mehr das gesellschaftliche Ideal, Kinder von je einem Geschlecht zu haben. Wie mit allen Dingen die man nicht beeinflussen kann, würde ich mich einfach mit dem zufrieden geben, was man hat. Getreu dem Motto, was ich nicht kenne, kann ich nicht vermissen. Ich wollte immer ein Mädchen... jetzt kann ich mir gar nicht vorstellen ein Mädchen genauso zu lieben 😅

Und den Leuten würd ich sagen: ich bin glücklich genauso wie es ist.

Nun, ich finde das ehrlich gesagt nicht wild.
Ich habe erst 5 Jungs bekommen, bevor meine Tochter kam.
Natürlich hatte ich mir insgeheim immer auch ne Tochter gewünscht. Deshalb liebte und liebe ich keinen der Jungs weniger.
Aber als Kind Nr 5 dann ne Tochter wurde, habe ich mich schon sehr gefreut, das nun auch mal zu erleben.
Die Sprüche dazu waren mir ehrlich gesagt egal. Sie waren ja nicht bösartig gemeint und viele konnten sich wohl denken, dass mich nach 5 Jungs ne Tochter sehr freut.
Warum darf man sich denn nicht ein bestimmtes Geschlecht wünschen? Das heißt ja nicht, dass man traurig ist, wenn es dann doch das andere Geschlecht hat. Nach meiner Tochter bekam ich übrigens noch Zwillingsjungs. Einer war nicht gesund und verstarb nach 2,5 Monaten.
Man liebt sein Kind, egal wie (krank) es ist oder welches Geschlecht es hat. Niemand würde hinterher wirklich den Sohn in ne Tochter umtauschen wollen.
Wichtig ist, dass du glücklich bist, denn du lebst ja nicht für die Vorstellungen und Wünsche anderer Leute

Ich finde unfassbar, dass Leute sowas tatsächlich laut ausprechen. Und der Mutter gegenüber.

Das ist totaler Quatsch!!

Ich kenne genügend Frauen, die mit ihren Müttern nicht mehr sprechen und ebensoviele Männer, die wöchentlich zum Kaffee zur Mutter fahren. ;)

Das ist der ober Quatsch und überholt. Einen Jungen für den Hof und ein Mädchen, damit die Mitgift woanders einstauben kann, oder was?

Ich wüsste gar nicht wie ich reagieren würde. Argh. Unfassbar!

Ich habe drei Mädchen. Es kommt nicht mal an mich ran, was andere dazu sagen. Es ist mir schlicht egal. Ich hoffe, du kannst zu dieser Haltung finden.
Es ist wie es ist und man kann es eh nicht ändern.

Meine Schwester hat zwei Jungs. Gibt bestimmt auch Kommentare. Drüber stehen. Irgendwas müssen die Leute ja reden.

Es hilft dir nichts wenn du das jetzt in jedem Unterforum postest dazu lässt sich sowieso keine pauschal Aussage treffen wichtig ist doch auch das du/ihr glücklich mit deinen zwei Jungs bist und angeblich bist du das doch wieso lässt du dich also verunsichern ?
Selbst wenn du noch ein Kind bekommst hast du keine Garantie das es eine Tochter wird und selbst wenn , es gibt sicher auch genug Mütter von Töchtern die ihre Töchter im Alter "verloren " haben z. B. weil die Tochter sich weit weg von zu Hause evt. sogar im Ausland verliebt hat und dort leben möchte . Welches Verhältnis man später einmal zu seinen Kindern hat hängt von vielen Faktoren ab ich glaube die Persönlichkeit spielt dabei viel mehr eine Rolle egal ob Söhne oder Töchter .

Hallo,

Ich finde dieses Pärchendenken auch ganz furchtbar. Ich freu mich riesig über meinen zweiten Jungen, der im März zur Welt kommen wird. Es ist mein Kind, egal ob Junge oder Mädchen. Meine Eltern hatten früher auch nicht soviel von mir, da Ich nur unterwegs war. Und nun wohne Ich seit vielen Jahren über 400 km entfernt, so oft sehen wir uns auch nicht mehr.
Mein Vater wird in 2 Wochen das Geschlecht von unserem Baby auf seinem Geburtstag erfahren, er rechnet fest mit einem Mädchen... Ich freu mich schon auf das Gesicht 😅😅

LG Raserle mit Mika und Baby💙 inside

Was ist eigentlich immer das Problem mit den Jungs? Ich habe einen Sohn und eine Tochter und wir bekommen die Tage unser drittes Kind, einen jungen. Und obwohl wir alle gesellschaftlichen Normen brav erfüllt haben habe ich in dieser Schwangerschaft schon gehört „naja, hauptsache gesund“ und „oh nein, noch ein Junge!“
Mein Sohn ist übrigens ein braves Lämmchen und meine Tochter eher eine wilde Furie, daran kann es nicht liegen. Warum kommen gefühlt bei Jungs viel eher solche Sprüche? Ich hab bei zwei Mädchen noch nie gehört „oh nein, noch ein Mädchen! Jetzt bist du sicherlich traurig“.

Da kommen dann doofe Stammhaltersprüche. Oder Jungs machen Jungs, nur Männer machen Mädchen. Was wurde es uns von den alten Schulkameraden aufm Dorf die alle ein Mädchen als Ältestes Kind hatten geneidet dass bei uns als erstes ein Junge kam.
Es gibt einfach zu viele Trottel auf der Welt...

Wahrscheinlich weil sowas nur Frauen sagen und sie selbst mal ein Mädchen waren. Oder hast du nen dämlichen Spruch schon mal von einem Mann gehört?

weitere 2 Kommentare laden

Ich habe drei jungs. Und dieselben bescheuerten Kommentare hab ich beim zweiten schon gehört.
Der schlimmste satz bei meinem ERSTEN sohn war von meiner kollegin.
Waaas, ein Junge? Och du arme, also ich würde das nie wollen.
Ja super, danke. Bin aufs klo zum heulen.
Bei den nachfolgenden Söhnen hab ich gekontert, dass ich Mädchen einfach nicht mag, schon seit der Schule. Stimmt auch, ich kann besser mit Männern oder Jungs. Auch mit weiblichen Arbeitskollegen kann ich nur eingeschränkt.
Ich war echt die einzigste, die sich auf den dritten jungen gefreut hat. Ich mag mädels wirklich nicht besonders. Ich finde die irgendwie komisch. Nicht meins.
Hab ne 15 und ne 9 jährige Nichte, das reicht mir völlig. Das mag ich nicht zu hause haben#hicks.
Ob es mir fehlt? Nein. Meine Jungs sind gut so.

Das hat mal meine "beste Freundin" gebracht. Damals war mein 2. Sohn ein paar Wochen alt und ich habe sie besucht. Sie hatte noch ein paar andere Freundinnen da, guckte meinen Sohn an und sagte: "Ich bin ja so froh, dass ich eine Tochter habe" Ich war stocksauer!
Eine andere "Freundin", deren Tochter ein halbes Jahr alt war, verziert mit Kleidchen und Rüschen, sagte mir auch, dass sie sich erschossen hätte, wenn ihre Tochter ein Sohn geworden wäre. Dazu muss ich sagen, dass ich extrem hübsche Söhne habe und ich damals mit Lob für meine Kinder überschüttet wurde, während sie da mit ihrer aufgetakelten Tochter stand und kein Mensch was dazu gesagt hat--irgendwo musste der Frust wohl raus :-p

Ich glaube, da wäre ich aufgestanden und gegangen wenn ich in dem Moment dran gedacht hätte und die Eier hätte. Haha ...

Wenn jemand so etwas sagt, der selbst schon einen Sohn hat, finde ich das auch arg bedenklich.
"Nein, nein, ich liebe meinen Sohn aber noch einen möchte ich nicht." Wirklich? Wie sehr liebst du deinen Sohn?? Das würde ich dann glaube ich mal in Frage stellen.

Und Babies mit Schleichen gehen gar nicht. Als müsste man vorbeugen, dass jemand nicht erkennt, dass es sein Mädchen ist. Urgh!

weiteren Kommentar laden

Das ist Schwachsinn. Wir wohnen näher bei den Eltern von meinem Mann und haben auch engeren Kontakt zu ihnen. Seine Brüder und seine Schwestern haben auch noch einen gleichermaßen guten Kontakt zu den Eltern.
Ich bin mir sicher, dass meine Schwiegereltern genauso mit mir eine Tochter dazugewonnen haben wie meine Eltern einen Sohn mit meinem Mann. Es ist sogar so, dass ich meine Schwiegereltern Mutti und Vati nenne und er meine Eltern beim Vornamen.
Die Menschen reden viel, wenn der Tag lang ist. Hör einfach weg und lass dich nicht verunsichern.

Hallöchen!
Zunächst, lass die Leute reden. Es ist egal ob und wieviele Kinder eine Frau bekommt, oder in welcher Kombination, es wird immer blöde Sprüche geben.

Bin auch eine 2-fache Jungs Mama und würd mich wie verrückt freuen, wenn bald ein 3ter dazukommen würde.

Und zur Theorie, dass einem die Tochter näher sein soll:
Meine Schwiegermutter hat einen Sohn und eine Tochter. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu ihr und wir sind ihr sehr dankbar, weil sie so eine liebe Oma ist.

Ihre Tochter, meine Schwägerin, ist nach Kanada ausgewandert. Sie sehen sich 1x im Jahr. Höchstens.
Man kann nicht beeinflussen, wohin die Kinder gehen und was aus ihnen wird. Man kann sie nur unterstützen, bestärken und bedingungslos lieben. Das werden sie im Herzen tragen egal wo sie sind.

Alles Liebe

Die Jungs hängen doch oft ganz besonders an ihren Müttern. Wahrscheinlich hast du dann zwei so exemplare, die mit 30 noch bei dir wohnen (-;

Ich habe fünf Söhne😉. Was ich mir alles anhören musste. Aber das war mir immer egal. Ich liebe meine unkomplizierten Jungs. Wenn man einer traurig ist, catchen wir ne Runde und die Welt sieht wieder ganz anders aus😂. Einfach ignorieren.

Hihi und so hört sich jeder so seine Sprüche an.. einfach auf Durchzug stellen. Ich hab zum Beispiel einen jungen und ein mädchen (jetzt kommt noch eins) und ich wurde schon 2x gefragt wie du hast doch alles.. warum denn jetzt noch eins ???

Das höre ich auch ständig. Das MUSS ein Unfall gewesen sein!

Ich war das vierte Kind. Ein Mädchen nach 3 Jungs und ich fand es absolut nicht gut.

Darf ich fragen warum ? :)

Meine Brüder waren nicht sonderlich nett zu mir. Ich hab eher nur mit Freundinnen gespielt und hätte mir so eine Verbündete, eine Schwester gewünscht mit den gleichen Interessen, mit der man spielen, reden und sich anvertrauen kann.

Ich hab einen Buben und ein Mädchen. Im Endeffekt werden sie beide älter und gehen irgendwann ihren eigenen Weg.
Ich hab zB noch immer ein tolles Verhältnis zu meiner Mutter (Treffen uns usw.), mein Mann hingegen muss seine Familie nicht unbedingt haben.
Ich denke es ist Erziehungssache und als Bubenmama gewinnst du irgendwann eine Tochter dazu.
Also, mach dir keinen Kopf und wenn in dir irgendwann nochmal der Wunsch nach einem 3 Kind kommt, dann ist es so. Ich möchte auch noch ein 3 Kind, dabei habe ich schon ein Pärchen (großer Altersunterschied, aber egal)

Wir hatten das gleiche "Problem" schon bei unserem ersten Kind. Als wir verkündet haben was es wird, hat die Schwiegermutter promt verkündet, dass sie enttäuscht sei und sich viel lieber ein Mädchen gewünscht hätte. Weil sie ja schon zwei Jungs hatte und in der Verwandtschaft auch mehr Jungen sind.
Tja ich hab ihr gesagt da gibt es nichts zu wünschen, wir sind die Eltern und sie soll sich zurückhalten ...