Bin ich empfindlich?

Hallo ihr Lieben,
ich muss mir meinen Frust mal von der Seele schreiben.
Ich bin schwanger und wir haben es am Wochenende unseren Familien verkündet. Meine Eltern waren total euphorisch und sehr glücklich, sind mir um den Hals gefallen, ich liebe meine Eltern einfach über alles, sie freuen sich sehr über ihr hoffentlich bald 4.Enkelkind :-)
So jetzt die andere Seite: Meine Schwiegermutter hat Sachen gesagt, die mich sehr verletzt haben. Ich habe in den letzten 4 Monaten 4 kg zugenommen(Urlaub und Hormonumstellung) und wiege aktuell 63 kg bei 1,66 Größe. Ihr Kommentar war dann, ja sie hätte es sich schon gedacht, weil ich hätte ja ordentlich zugelegt und meine Beine wären dicker geworden und meine Brüste wären so groß. Ihr könnt euch vorstellen, wie ich mich gefühlt habe. Ich merke einfach, dass sich diese Frau durch diverse Kommentare bei mir immer mehr ins Aus schießt und ich immer mehr eine Abneigung gegen sie bekomme. Mein Mann
ist der Meinung, ich übertreibe maßlos.
Ich bin aber auch enttäuscht von meinem Mann, da er in letzter Zeit oft auch Dinge sagt, die mich zum Nachdenken anregen, Wie zum Bsp: ich hoffe du gehst nicht auseinander wie ein Hefeteig usw...
Ich bin einfach nur traurig 😔 Was würdet ihr machen? Wie seht ihr die Situation? Übertreibe ich?
LG Aqua

Kannst du es nicht versuchen mit Humor zu nehmen?
Auch wenn ich deine Verstimmung durchaus verstehen kann... Aber lohnt es sich wirklich, sich darüber zu ärgern? Wenn von der Schwiegermutter immer mal doofe Kommentare kommen, solltest du entweder üben etwas "freches" zu kontern oder einfach auf Durchzug schalten. Bei deinem Mann ebenfalls! Eine Alternative wäre noch, ihnen deutlich zu sagen, dass es dich verletzt. Aber sich still zu ärgern bringt nichts...

Ich sage mir immer: Es lohnt sich nicht, jeden Kampf auszufechten. Manche Menschen ändert man nicht und will / muss dennoch mit ihnen auskommen. Also zu einem Ohr rein, zum anderen raus... oder oben genannte Maßnahmen.

Mhm.... normalerweise bin ich auch der Meinung, dass man auf dumme Sprüche nichts geben soll.
Aber wenn es um das Aussehen geht - und zumindest das Gewicht scheint in der Schwiegerfamilie ein Thema zu sein - muss man sich nicht alles gefallen lassen.
Die TE ist nicht übergewichtig und was sollen dann solche Kommentare? Selbst wenn sie übergewichtig wäre plötzlich, könnte man höchstens fürsorglich fragen, was zB der Grund ist, ob es irgendwelche Probleme gibt oä.

Die Kommentare der Schwiegermutter würde ich irgendwie kontern und meinen Mann zusammenfalten.

Mein Mann hat öfter zu mir „mein kleiner Beluga“ gesagt, aber da wusste ich, dass er es nicht ernst meint, sondern eher liebevoll und mit Humor.

Bei der TE scheint das ja purer ernst zu sein. Finde ich nicht gut.

>> und meinen Mann zusammenfalten. <<

Warum? Nur, weil er geäußert hat, dass er hofft, dass seine Frau nicht auseinander geht? Viele Männer stehen nicht gerade drauf, wenn die Frau nach Jahren immer noch 15kg zu viel auf den Rippen hat. Aber ist das nun verwerflich?

weitere 8 Kommentare laden

Ich würde mich über das unpassende Komentar deines Mannes ärgern.
Das muss wirklich nicht sein. Ich würde ihm wirklich deutlich sagen, wie sehr dich das verletzt, vielleicht ist ihm das gar nicht so bewusst. Anderenfalls wird es Zeit für ein intensives Gespräch...

Den Spruch deiner Schwiegermutter hingegen würde ich einfach hinnehmen. Nicht besonders taktvoll, aber sie hat ja recht, man sieht Frauen oft an, dass sie schwanger sind. Und 4 kg in 4 Monaten ist ja auch deutlich.

Ich persönlich finde den Kommentar deiner Schwiegermutter nicht schlimm. Vielleicht ein wenig sehr direkt, aber nichts, was mich verletzten würde.

Aber anscheinend schwelgt seit einiger Zeit etwas zwischen dir und deiner Schwiegermutter, so dass es auch sein kann, dass man einfach Dinge, Töne, Gestik etc. "anders" versteht.

Der Kommentar deines Mannes hätte mich dagegen getroffen. Gerade von der Hauptbezugsperson erwartet man solche unsensiblen Kommentare nicht. Und das würde ich ihm auch direkt so sagen.

Hmh, ich finde die Aussage Deiner Schwiegermutter jetzt nicht sooooo dramatisch. Als Außenstehende würde ich sagen: ja, Du übertreibst ein wenig.

Aber das scheint auch nicht der Punkt zu sein. Das Verhältnis zu Deiner Schwiegermutter (und das zu Deinem Mann) scheint ein wenig angespannt zu sein. Da können solche harmlosen Äußerungen sehr verletzend wirken.

Weißt Du, grundsätzlich ist die Aussage Deines Mannes (Hefekloß) schon ein Kracher. Aber wir können nicht beurteilen, wie ihr sonst miteinander umgeht. Evtl. ist so ein flapsiger Spruch bei Deinem Mann gar nicht böse gemeint.

Du solltest es trotzdem ansprechen, denn es hat Dich verletzt. Und Du bist schwanger - da spielen die Gefühlshormone besonders verrückt. Du darfst ruhig sagen, dass Du Dich verletzt fühlst.

Mir wäre ein klärendes Gespräch mit meinem Mann viel wichtiger, als mit meiner Schwiegermutter. Die kann erst mal hinten anstehen. Aber Dein Mann muss verstehen, dass er Dir wehtut, wenn er so etwas sagt.

Sei nicht zu streng mit Dir selbst aber lege andererseits auch nicht jedes Wort auf die Goldwage. Ein bisschen Hornhaut auf der Seele hat noch niemandem geschadet :-)

LG

Bei der Schwiegermutter würde ich mich über meine zwei Ohren freuen, ins eine rein, beim anderen raus. Ist zwar etwas taktlos, aber nun ja.
Deinem Mann würde ich allerdings schon klar machen, dass es auch sein Kind ist, mit dem Du schwanger bist und dieser Kommentar verletzend und unter aller Sau ist. Ich hoffe, das war von ihm nicht ernst gemeint. Klar muss man sich nicht gehen lassen, nur weil man schwanger ist aber eine Gewichtszunahme lässt sich ja nun mal nicht vermeiden und wieviel es wird und wo was ansetzt kann man auch nur bedingt beeinflussen. Ehrlich gesagt finde ich Männer unmöglich, die solche Ansprüche an ihre Frau stellen, und dann auch noch an eine Schwangere.

Nicht Deine Schwiegermutter ist das Problem ... ab einem gewissen Alter und mit zunehmenden Reifegrad kann man getrost über den Dingen stehen und blöde Sprüche überhören ... sondern Dein Mann, der a.) blöde und verletzende Sprüche macht, die man einfach nicht macht, wenn man einem Menschen zugetan ist und ihn gern hat und b.) Dir Deine Wahrnehmung abspricht, indem er sagt, dass Du Dich nicht so anstellen sollst ... denn auch wenn Du über diesen Sprüchen der Schwiegermutter erst einmal stehst, darfst Du in Deinen eigenen vier Wänden durchaus äußern, dass Dir das wehtut.

Nichtsdestotrotz suchst Du Dir gerade den falschen "Feind" aus ... und wenn Du Dich jetzt (zugegebenermaßen wahrscheinlich auch etwas Hormon gebeutelt) auf die Schwiegermutter einschießt, bringt Dich das kein Stück weiter ... im Gegenteil ... es wird eskalieren ... Du wirst dann keinen Kontakt mehr wollen ... und das Enkel darf dann auch nicht ... und, und, und ... liest man hier täglich ...

... sei schlau und mach Dir das Leben nicht unnötig schwer ... und setz vor allem Deinen Kerl auf den Pott!

Der Spruch deiner Schwiegermutter wäre mir völlig egal.
Du bist 1, 66m und wiegst 63Kg, da sieht man 4 Kilo mehr schon ziemlich deutlich, somit hat sie ja recht, wenn auch etwas plump gesagt.

Schlimmer finde ich da deinen Freund, außer ihr ärgert euch immer so, denn dann ist das Problem wohl eher weil du ein Problem hast.

Ich finde schon interessant, was viele noch vertretbar halten.

Ich finde die Aussagen deine SM schon unverschämt und würde mich auch ärgern. Ich hatte zu Beginn meiner SS einen "knapp normalen BMI" und hatte sehr große Angst vor der Gewichtszunahme... Ich finde solche Kommentare einer Schwangeren gegenüber nicht okay. Also mir ist so ein Kommentar in der gesamten SS nicht begegnet.

Dass dein Mann das nicht schlimm findet wunder mich nicht, sein Kommentar ist ja noch viel schlimmer als der deiner SM ... Jede Schwangere hat doch Bedenken wegen der Gewichtszunahme und ob sie danach wieder schnell ihr Normalgewicht erreicht - Kommentare dazu finde ich allgemein unpassend und vom Eigenen Partner (Vater) mehr als unangebracht!

Ich find die Aussage der Schwiegermutter scheiße - die vom Ehemann auch. Sowas sagt man einfach nicht.

Und er soll mal schön abwarten: mein Freund hat in meiner Schwangerschaft mehr zugelegt als ich. #rofl

Dem stimme ich zu.
Beide Aussagen sind grenzüberschreitend und einfach furchtbar.

Zumal man in der Schwangerschaft meist eh zunimmt und sich irgendwann nicht mehr sonderlich hübsch findet. So einen Satz wie dem vom Mann noch im Hinterkopf dabei zu haben, ist fürchterlich.

Über den Mann würde ich mich ärgern; das Geschwätz der Schwiegermutter wäre mir egal.

Auf einen dummen Spruch gäbe es von mir einen dummen Spruch zurück. Niemand ist perfekt. Irgendeinen Makel hat jeder. Vielleicht mal die Schwiegermutter fragen ob sie in letzter Zeit viele Sorgen hat, weil die Falten im Gesicht mehr geworden sind😜

Stimmt, dein Spruch ist nicht weniger dumm.

Man kann auch kontern bzw. in so einer Situation so handeln, dass man sich nicht vergeben muss und nein, nicht mit Mund halten.
Wenn du Kinder hast, finde ich es sehr fragwürdig es nicht besser und vor allem, effektiver vorleben zu können und nicht so RTLmäßig.

Wahnsinn was du da alles raus liest.
Wo ist dein Humor?

Ich bin eher irritiert über die Aussage deines Mannes. Normalerweise kommen solche Sprüche ja nicht erst in der Schwangerschaft, sondern schon vorher. Vielleicht nicht in Bezug auf dich, aber bei Gewichtszunahmen im Bekannten-/Verwandtenkreis. Deshalb glaube ich dir nicht so ganz, dass dies eine ganz neue Erkenntnis für dich ist.

Falls es doch neu sein sollte, ist es natürlich unangenehm erst in der Schwangerschaft zu merken, was für einen oberflächlichen Vollhonk man geheiratet hat. Gerade Schwanger kann man eine Gewichtszunahme nicht kontrollieren, Stichwort Wassereinlagerungen. Das würde ich ihm schleunigst klar machen.

Die Aussage deiner Schwiegermutter ist etwas übers Ziel hinausgeschossen. Darüber würde ich mir nur wenig Gedanken machen.

Wow... zu deinem Mann hätte ich gesagt "Du Arsch, das hättest du mir vorher sagen müssen. Bevor du mich geschwängert hast. Weil ich WERDE jetzt aufgehen wie ein Hefeklos und daran bist ganz allein DU schuld"

Zur SM würde ich sagen: "Kümmer dich um deinen eigenen Kram, dann hast du genug zu tun" wenn sie es nicht lässt, dann gerne auch eine spitze Bemerkung in Ihre Richtung fallen lassen.

Meine SM sagte mal zu mir über IHRE Tochter "Ist die Heike schwanger, oder was?" da hab ich die aber zusammengefaltet, was ihr einfällt so respektlos über ihre Tochter zu lästern. Wenn sie wirklich schwanger wäre, dann würde sie das wohl der Familie mitteilen und wenn sie es nicht ist, dann ist so eine Frage mal locker doppelt verletzend.

Hey aqua,

Ich hab nicht alle Kommentare hier gelesen.

Ich glaube, du solltest dir das nicht zu Herzen nehmen. Ich gehe davon aus, dass deine Schwiegermutter recht hat (was doch überhaupt nicht schlimm ist, gerade wenn man schon Kinder hat, geht's halt schneller auf die Hüften)
Warum also ärgern?
Und die Frage bzgl des Kommentare deines mannes: wie hat er es denn gesagt? Hast du ein schmunzeln übersehen?

Ich hab das Gefühl, dass dich das Thema Gewicht aktuell sehr beschäftigt und es scheint auch kein Zufall, dass dich gerade in kurzer Zeit 2 Kommentare von 2 liebenden Menschen zu diesem Thema eher verletzen, als das Thema Vll locker anzugehen - weißt wie ich das mein?

Wenn du es nicht mit Humor nehmen kannst, dann sag bitte den beiden, dass dich Kommentare dahingehend aktuell sehr treffen und verletzten und sie es bitte lassen sollen.

Liebe Grüße und alles Gute

Bonnie

eine kleine Spitze "falsche" Wörter sind vielleicht dabei (Hefeteig) -- aber es ist doch die Wahrheit und aufgrund der Hormone bist Du überempfindlich...

es ist doch Fakt: -- aber ja: man muss ja nicht solche Worte wählen...

aber solche Leute, die nicht feinfühlig sind, gibt es immer, und da ist es die fehlende Feinfühligkeit und keine mutwillige Verletzung... das solltest du nie vergessen... (oder es zumindest versuchen).

ich selbst werde auch öfter angesprochen, ob ich "wieder" schwanger wäre ... tja ... so unschwanger tut das auch weh .... --- aber in dem Moment wollen die Leute doch nur was nettes sagen ... tja: das geht daneben ... -- aber bösartig sind die Menschen nicht ....

War es denn überhaupt als Beleidigung gemeint? Ich habe mir sowas in meinem eigenen Umfeld auch schon gedacht, nur nicht laut gesagt, einigen Frauen sieht man es halt schnell an, anderen erst im 7. Monat.

Es gibt auch Leute, die meinen es nicht böse, aber treten trotzdem von einem Fettnäpfchen ins andere.

Hi,
naja, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Ich würde mir jegliche Kommentare über meinen Körper verbitten. vlg tina

Wo ist da jetzt die schlimme Beleidigung? Wenn man 4 kg zunimmt und schwanger ist, sieht man das halt meist an den Brüsten und bei dir vielleicht auch an den Beinen. Sind halt Tatsachen.... Ist sie eben nicht euphorisch durchs Zimmer getanzt bei Kind Nr. 4. Muss sie ja auch nicht. So what.

Muss man das persönlich nehmen? Ist schwanger sein nicht der beste Grund mal nicht der Norm zu entsprechen?

Ich hätte einfach gesagt. "Ja, ich werde jetzt fett und ich darf das." Und gelacht und mir ein paar doofe Gesichter angeguckt. Hab mal ein bisschen Selbstbewusstsein.

Das ist dein 4. Kind. Sei dankbar dass du bis jetzt wohl mehr positive Kommentare bekommen hast. Von meiner einzigen Schwangerschaft mit 22 waren die einzigen Reaktionen ... Rückzug einiger "Freunde" die lieber Party wollten, heulende Eltern, die das viel zu früh fand, obwohl sie selber mit Anfang 20 Eltern geworden waren ;). Und Großeltern, die mir vorgehalten hat, dass ich mit einem unehelichen Kind die Familie entehre.

Ich weiß eigentlich nicht, ob sich überhaupt irgendwer gefreut hat. Meine Schwiegermutter in spe....aber die war weit weg und hat mich nicht umarmen können.

Tja....ich schaue mir gerne so vor Freude ausflippende Großeltern auf YouTube an. Wird aber nie was sein, was ich selber erleben kann, denn ich kann keine eigenen Kinder mehr bekommen. ;)

Und meine Family....freut sich nun schon jahrelang einen Kullerkeks zu meiner Tochter und meiner Ziehtochter, finden sie sehr gelungen und alles ist tutti....sogar unehelich ;).

Manchmal sind die Reaktionen eben nicht so wie im Bilderbuch, aber so wirklich schlimm, war das bei dir jetzt doch nicht. Es war eben verhalten....abwartend . Deswegen würde ich die Kirche im Dorf lassen. Wenn das Enkelkind erst einmal da ist, dann wird es bestimmt den ein oder anderen verzücken, der jetzt nicht vor Begeisterung aus dem Stuhl gesprungen ist.

Nur weil die Eltern der TE das 4. Enkelkind erwarten, heißt das nicht automatisch, dass die TE bereits 3 Kinder hat ;-) bei dem Kommentar des Ehemannes gehe ich eher davon aus, dass es für sie das erste Kind ist. Sonst hätte der Mann hoffentlich allmählich auch eine etwas realistischere Sicht auf das Elternwerden - und hoffentlich mehr Respektvor der Leistungdes Körpers seiner Frau.

Liebe TE,
Ich finde dich nicht überempfindlich. Den Kommentar deines Mannes finde ich noch deutlich übler, aber die Sprüche der Schwiegermutter sind auch nicht ohne und dazu völlig unnötig verletzend. Ich hätte mir bei beiden eine sarkastisch bis böse Antwort vermutlich nicht untertdrücken können.

Niemand muss Freundensprünge bei der Verkündung einer Schwangerschaft machen. Aber alle dürfen soviel Anstand haben, sich nicht abfällig über andererleuts Körper zu äußern.

Hallo,

ich finde dich da, ehrlich gesagt, etwas empfindlich.

Als ich zum ersten Mal schwanger war hat meine Tante (die sich zweifellos gefreut hat!!) auch gemeint, sie hätte es schon vermutet. Wir haben es ganz traditionell kurz nach der 12. Woche verkündet.
Sie war eben etwas taktvoller und hat nicht gesagt, warum sie es schon vermutet hat. Aber wer genau hinschaut sieht eben: die Brust wird größer, Proportionen um die Körpermitte verschieben sich, manchen Frauen sieht man es auch früh im Gesicht an.

Deine Schwiegermutter, die das alles ja mindestens einmal im Leben selbst mitgemacht hat, gehört entweder zu den Frauen, die da ganz unbefangen drüber sprechen. Oder sie fühlt sich dir so nah verbunden, dass sie solche körperlichen Veränderungen eben ganz vertraut anspricht.

LG!

Ich wüsste nicht, wie ich reagieren würde, wenn meine Schwiegermutter meine Brüste kommentieren würde.
Und dann darf man noch nicht mal einen Schnaps trinken.
Weiße doch mal deinen Mann dezent darauf hin, dass er auch aufpassen muss nicht mitschwanger zu werden😉.

Na, das könnte ein klassischer Fall von falsch interpretiert sein 😉 Wenn die SM sonst nett zu Dir ist, hat sie das wohl nicht böse gemeint, sondern es einfach festgestellt. Hören will man sowas natürlich trotzdem nicht.
Mein Vater hat sowas ähnliches rausgehauen, als ich schwanger war.

Dich trifft es aber so extrem, weil sie genau Deinen wunden Punkt getroffen hat: die extra Kilos. Der Kommentar Deines Mannes ist auch nicht sehr feinfühlig, er hat wahrscheinlich nicht auf dem Schirm, dass Du empfindlicher bist momentan.

Ich hoffe, Du genießt die Schwangerschaft und ärgerst Dich nicht zu lange über solche Kommentare!

Sorry, ich finde es jetzt auch nicht wirklich schlimm und rate dir einfach frech zurück zu kontern

Habe ich in allen 3 Schwangerschaften zu hören bekommen. So what? Kreige ich jetzt in der 4. Schwangerschaft auch wieder zu hören. Ich kann echt drüber lachen weil.

Ich fand es immer toll weil man als Frau ja auch will das Leute sehen das man schwanger ist.