Zeitumstellung und vorallem ein Silopo.

N'Abend,

Diese blöde Zeitumstellung ist diesmal echt zum Mäusemelken.
Mein kleiner Sohn, 1 Jahr ist sowieso nicht der beste Schläfer. Nun steht er seit der Umstellung um 5 Uhr morgens auf.

Am Wochenende wollten wir in den Tierpark mit Freunden.
Um 9 Uhr öffnet das Ganze. Also dachte ich, wir treffen uns dann.
Meine Freundin sagte, sie schaffen das nicht zeitlich vor 9:30 Uhr eher wohl 10:00 Uhr.

Sie ist schon immer mit durchschlafenden Kindern gesegnet gewesen, haben alle brav Mittagsschlaf gemacht und schlafen mit 2&4 Jahren teilweise mehr als mein Sohn mit seinem einem Jahr.
Morgens stehen sie wohl nicht vor 8:30 Uhr auf, wenn sie gelassen werden.
Ich würde mich über 6:30 Uhr freuen.

Ist doch echt manchmal fies, oder? Habt ihr auch so ein Ärger mit der Zeitumstellung oder schaut manchmal neidisch auf Eltern deren Kinder problemlos schlafen und vorallem lange und ohne große Schwierigkeiten beim Einschlafen-ich kann da grade ein Lied von alldem singen.

Ach ja. Da hilft wohl nix.
Danke fürs Lesen meines Silopos.

Mein Sohn, 7 monate, hat heute zweimal für zehn Minuten geschlafen.
Vorhin schlief er endlich richtig. Für 30 min. Jetzt hängt er gerade wieder an mir und wird gestillt.
Wenn die Nacht wie die letzten wird, werde ich wieder alle halbe Stunde als Schnuller mißbraucht werden.

Also ja, ich beneide die Leute, die gut schlafende Kinder haben. 2-3 mal nachts und tagsüber zumindest eine Stunde am Stück wäre schon klasse.
Ist aber nicht so.
So ist das Leben. Ist okay. Irgendwie. Ist das Leben. Gibt schlimmeres. Und ich bin unendlich dankbar, drei gesunde Kinder zu haben und hoffe, dass das so bleibt :)

Diese Still Phasen kenne ich auch noch zu gut.
Darüber sind wir hinaus. Zum Glück. Da möchte ich echt nicht mit dir tauschen.
Ich hoffe für dich und drücke dir die Daumen, dass du ein bisschen erholsamen Schlaf bekommst.

Das stimmt. Ich bin auch sehr dankbar und möchte meine Kinder nicht tauschen.
Trotzdem schaue ich doch manchmal neidvoll rüber und wäre sicher ein wenig entspannter, wenn es mehr Schlaf geben würde. Aber. So ist das Leben, wie du schon schreibst.

Ich habe hier beides. Meine Tochter ist 5 Jahre alt und hat schon immer mega gut geschlafen. Zeitumstellung merkt man ihr null an. Mit ihr habe ich morgens auch nie vor 10/11 Uhr was geschafft.

Dann kann mein Sohn. Er schläft so katastrophal. Er ist jetzt 19 Monate. Nach der Zeitumstellung sind wir teilweise bei 4:30 Uhr. Horror.

Hallo!
Bei uns hat es zwar nichts mit der Zeitumstellung zu tun, wir stehen wg Arbeit allerdings jeden Morgen um 5 Uhr auf. Am Wochenende haben die Kleinen diese Uhrzeit natürlich auch drin. Abgesehen davon, dass ich auch gerne mal wieder länger schlafen würde, ist es bei Verabredungen häufig blöd. Man hat einfach das Gefühl,dass alle einen komplett anderen Tagesablauf haben. Abends ist für meine Kleinen natürlich auch einigermaßen früh Schluss, während andere noch lange draußen sind und durchhalten. Was will man machen.
Irgendwann wird es anders. Spätestens im Teenageralter :)

Nein, wir hatten noch nie Probleme mit der Zeitumstellung. Bring ihn 2, 3 Abende mal deutlich später ins Bett, dann schläft er auch etwas länger morgens, das klappt nicht sofort, aber spielt sich ein.
Ich würde allerdings auch nicht um 5 oder noch früher aufstehen und Programm bieten. Milch trinken im Elternbett zwischen uns, okay, das ganze aber im fast dunklen Zimmer, Ruhe, deutliches Signal: jetzt ist Nacht. Alles eine Sache der Gewöhnung.
VG

Da muss ich dir leider widersprechen.
Also klar, Uhrumstellung ist Gewöhnung. Aber bei der TE klingt es ja nach einem generellen Problem.

Und da gibt es gute Schläfer und Schlechte und alles dazwischen.
Und vieles ist tatsächlich Charakter und hat wenig mit Gewöhnung zu tun.

Ich habe oft ein Problem mit Zeitumstellung. Vor allem im Sommer.
Seit jeher bin ich Eule.
Das mag für meine Eltern in den Ferien super gewesen sein, vielleicht auch im Babyalter.

Während der Schulzeiten über viele Jahre echt anstrengend - für alle!

Mein Kind steht oft vor mir auf und braucht weniger Schlaf als ich. Im Kleinkindalter anstrengend. Seit Schulzeit ein Segen! Morgens keine Kämpfe, Kind springt fit aus dem bett. Ok, doch Kämpfe. Ich kämpfe mi tmeinem Wecker.

Hallo
Das Stündchen geht an und ziemlich vorbei. Allerdings sind wir mit den Schlafenszeiten auch eher flexibel und gehe nicht so nach der Uhr.

LG

Da heißt es immer mit Kind kommt man zu nix .. dabei wärst du so zeitig schon wach 😂😉... da müsste ja alles top sein zu Hause : Wäsche, Reinigung, usw ... ha ha ha ... wir haben die Umstellung auch noch nicht weg gesteckt - der Kleine ist abends um sieben platt dafür morgens echt seehr früh schon munter - und ich frag mich dann auch : wer bin ich wo bin ich u warum so früh ?!? Wenn er fröhlich aufstehen trällert u der Wecker 4 oder 5 zeigt Als erste Stelle vor dem Doppelpunkt 😂. Dafür wacht mein Teenager garantiert nicht vor 11 auf hat er frei .. sei getröstet also : es wird besser im laufe der Jahre 🥴

Hallo, das hatten wir zeitweise auch so früh, hatte mir dann den Sommer gewünscht xD, aber ich versuche immer feste Zeiten durchzuziehen, dass die Aufstehzeit passt. Allerdings ist mir in den knapp Drei Jahren, die ich nun Mama bin, ausgefallen, dass die ihren Rythmus an die Jahreszeit anpassen... Dementsprechend bin ich nun rabiat geworden... Aber schon als die Kinder sich verdoppelt haben, ich schaffe es nicht immer alles rechtzeitig schlafen zu legen, manchmal dauert es zu lange, dann ist pech... Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Ich hab diesmal die Kinder einfach länger aufbleiben lassen, damit die ursprüngliche Zeit wieder Rythmus wird... Mit viel Spielen, Ablenkung und Kuscheln klappte das recht gut. Die Kleine hat den Rhythmus schon fast, dir Große steht noch eher auf, geht aber später ins Bett. Das dauert halt alles ein paar Tage (bis 2 Wochen) bis sich das einpendelt. Die Essenszeiten sind das schlimmste momentan, aber auch bei mir... 10:30 Mittagshunger und 16:30 Abendhunger ... Das ist blöd. Versuche mit Obst und Ablenkung die Zeiten wieder zu normalisieren... lg

Nein, keiner meiner drei Kinder hatte bisher mit dieser einen Stunde ein Problem. Man geht ja auch mal ein wenig später ins Bett, oder früher. Oder steht später oder früher auf. Wirklich noch nie bemerkt.

Mir wäre so oder so aber 9 am Wochenende zu früh. 🤣

Mein Sohn ist 10 Jahre alt und jetzt in den Ferien täglich zwischen 6-7 aufgewacht.

Es gibt Menschen da macht die Umstellung was aus und bei anderen nicht. Nachteulen und gut gelaunte Frühaufsteher.

Aber er war und ist schon immer ein schlechter und wenig Schläfer gewesen.

Da haben als Baby und Kleinkind die ganzen Tricks nichts geholfen.

Lass ein bisschen Zeit vergehen dann normalisiert sich das wieder. Wenn er nicht eh ein besserer/ anderer Schläfer wird im Laufe der Zeit.

Wir hatten caTage Probleme

Sorry, zu früh auf Abschicken gekommen!

Also wir hatten ca 2 Tage Probleme, weil die Madame (13 Monate) meinte, um 19h ins Bett gehen zu müssen (20h alte Zeit) und dann um 6h aufgestanden ist. Dann haben wir sie immer etwas später ins Bett gebracht (immer 15 Minuten) und jetzt hat es sich wieder eingependelt.

Der Große (fast 10 Jahre) steht jetzt um 7h auf, aber ein paar Tage hat er für die Umstellung gebraucht und bis 8h geschlafen.

Ich glaub, wenn man den Kindern sanft nachhilft, pendelt sich das ein.

Die Zeitumstellung merken wir gar nicht, und nach wenigen Monaten haben meine Kinder auch alle mindestens bis 8 geschlafen#schein.




Dafür waren sie aber abends oft bis 23 Uhr wach...;-).

Ach, und Unternehmungen am Wochenende bitte nicht vor 11.

Mit der Zeitumstellung haben wir eigentlich nie ein Problem gehabt 🤷‍♀️
Von Sommer auf winterzeit:
Mittagsschlaf etwas später gemacht und länger schlafen lassen. Am Abend auch später hingelegt.
Am nächsten Tag ganz normal zu den gewohnten Zeiten hingelegt.

Von Winter auf sommerzeit:
Am Abend normal hinlegen und in der Früh früher aufwecken. Mittagsschlaf wird wieder zur gewohnten Zeit gemacht.


Jedoch kenn ich das "Problem" mit dem durchschlafen und einschlafen.
Durchgeschlafen wird noch lange nicht (ist jetzt 2), wird er auch in nächster Zeit sicher nicht.
Vor 7:30/8:00 Uhr stehen wir aber nicht auf, er hat es schon paar mal probiert um 6 aufzustehen, aber wir sind immer liegen geblieben und dann ist er nach ner halben Stunde wieder eingeschlafen.

Neidisch bin ich aber nicht auf diejenigen bei denen es besser klappt, es ist halt einfach so und ich bin es gewohnt 😊