Geschenke von Schwägerin SILOPO

Hallo ihr Lieben!

Wir bekommen von meiner Schwägerin (Schwester meines Mannes) irgendwelche unnützen Kleinigkeiten (Staubfänger) geschenkt. (Geburtstag, Ostern, etc.)

Grundsätzlich wurde vereinbart, dass zwischen uns Erwachsenen nichts geschenkt wird. Es bringt trotzdem jeder eine kleinigkeit mit. Wir meist eine Flasche Sekt oder ein paar verschiedene Biere für unseren Schwager.

Mein Mann und ich haben jetzt schon ein paar mal die Andeutung gemacht, dass wir keine Deko oder sonstiges in der Art möchten bzw. unsere Sachen selbst aussuchen. Das kapiert sie aber nicht bzw. will es nicht kapieren.

Ich habe keine Lust die ganzen Sachen raus zu stellen wenn meine Schwägerin zu Besuch kommt. Da fühle ich mich erdrückt.

Zurückgeben können wir es nicht sonst wäre sie sauer... das möchten wir auch nicht.

Bekommt ihr auch von der Familie/Freunden Sachen die ihr für unnötig haltet und was macht ihr damit?

Danke!!!

Beim nächsten Geschenk würde ich mich bedanken und so etwas in der Art sagen wie "Ach danke, aber du weißt doch, ich hab doch gar keinen Platz für so viel Dekoration."
Dann würde ich es schön auf den Tisch stellen und am nächsten Tag wegräumen.
In einer Kiste sammeln und einem Flohmarktliebhaber schenken.

Deiner Schwägerin selbst macht es vielleicht Spaß solche Dinge zu kaufen und zu verschenken. Dann lass sie halt machen.

Für diese Zwecke habe ich seinerzeit einen Karton eingerichtet, in den diese ganzen unnützen Sachen landen. Die können dann gesammelt werden oder weitergeben, was auch immer.

Meine Tante schenkt mir immer irgendwelchen hässlichen, angelaufenen Schmuck vom Flohmarkt, den sie in irgendwelche alten Schachteln packt nd behauptet dann noch, das Zeug vom Juwelier gekauft zu haben 🙈😅👎🏿 Da hätte ich lieber nix... ich werfs weg

Fangt doch selbst erstmal an und bringt NICHTS mit, wie vereinbart. Dann könnt ihr im Gegenzu auch an die Vereinbarung erinnern.

Stehen lassen wenn ihr geht....

Unnüztes wird nicht benutzt. Auch nicht, wenn der Schenker da ist.

Ich würde auch nochmal sagen, bitte keine Deko! Lieber etwas zum Verbrauchen!

Bei der nächsten Feierlichkeit vielleicht im Vorfeld sagen: ach könntet ihr vielleicht etwas Sekt und Wein mitbringen/kaufen? Dann wird sie bestimmt nicht noch zusätzliches Zeug besorgen.

Wenn sie wirklich regelmäßig sowas schenkt, kann man auch ganz nett sagen: "Es ist super lieb von dir und ich freu mich wirklich über die Geste, aber ich bin echt nicht so für Deko."

Manchmal hilft die Wahrheit.

Ansonsten weg packen und irgendwann findet sich immer einer, der es gerne hätte oder irgendein Basar oder ähnliches.

Schwärme doch beim nächsten Treffen von irgendwelchen verbrauchsgegenständen:

- mhh die Schokolade von ..., jenes Getränk, jenes aus dem Spezialitätenladen, ... da könnt ich mich reinlegen

- das neuen Feature für irgendein Haushaltsgerät

- ein Geschäft in dem Mann soooo gerne einkauft

Ein kleiner Gutschein, ein fläschen öl, Wein, Käse...

Aber vielleicht steht sie ja auf Nippes... mal die „Taktik“ ändern aber alles nicht so ernst sehen.

Es gibt noch Leute die schenken aus der Freude am schenken!

Naja, ihr habt ja eine Vereinbarung. Ich denke immer über Geschenke beschwert man sich eigentlich nicht.
Unsere Kinder bekommen von der Verwandtschaft meines Mannes auch nur Schrott bzw nichts. Vom Schwager gabs zur Kommunion eine Tafel Milka Schokolade (und nein, er ist nicht arm!), von der Schwägerin und dem anderen Schwager nichts, von Oma und Opa 30 Euro auf ein Sparbuch, das er mit 18 bekommt. Aber gut. Wenn Schwiemu meinen Mann fragt was er sich wünscht und er sagt "ein Buch wäre schön, dann fällt ihr selbst für meinen Mann nichts anderes ein als Büchergutscheine von 3 verschiedenen Buchhandlungen :-) manche sind da wohl einfach nicht so kreativ. Und wenn ich eben nur bei Aldi oder Lidl schaue und ansonsten keine Ideen habe dann gibt es eben was da gerade im Angebot ist. Für den Sohn ein Pack Boxershorts, Schwiegertochter Socken, der Kleine einen 5er Pack Bodies und der Große eine Uhr. Die er garantiert nie anzieht, weil er zum Geburtstag 3 Monate vorher seine absolute Wunschuhr von uns bekommen hat. Und das wusste sie...

Hey, das kenne ich von meiner Tante, Oma und meiner Schwiegermutter. Scheint so ein Frauending zu sein 😂

Mein Mann und ich haben auch immer klar und deutlich gesagt, dass wir diese Staubfänger nicht mögen und unsere Wohnung fertig dekoriert ist bzw den Jahreszeiten entsprechend dekoriert wird, wofür wir auch ausgestattet sind. Als trotz mehrfacher Ansagen trotzdem weiter dieser Kitsch geschenkt wurde, haben wir die Sachen einfach nicht mehr mitgenommen. Weil reden half nicht mehr 😪

Seit dem haben zumindest meine Oma und meine Schwiegermutter damit aufgehört.