Hund und baby

Hallo ihr lieben wir haben uns einen kleinen Hund der jetzt 5 Monate ist und unsere Tochter kanpp 9 Monate.

Der Hund will immer die kleine abschlecken was ich ihr gerne abgewöhnen würde wie macht ihr das Mamas mit Hunden.

Und auch Hund so wie baby wollen das selbe Spielzeug immer was ich nicht hygienisch finde.

Wie macht ihr das mit Baby und Hund würde mich mal interessieren.

Ich gehe mit den Hund regelmäßig raus und er hat auch so pipi Matten aber natürlich ist er klein und es passiert manchmal ein Unfall ich wasche es sofort weg sollte ich es mit irgendwelchen besonderen Mitteln putzen.

Der Hund hat immer am Teppich gemacht hab den Teppich raus gegeben. Meine baby hat so eine Schaumschtoff matte da macht er jetzt immer drauf deswegen Räume ich sie immer gleich weg.


Habt ihr Tipps wie ich es machen kann mit den beiden.

Aja der Hund ist ein Zwerg chihuahua also wirklich sehr mini 😅

Das Zauberwort heisst Erziehung, und zwar für Hund und Baby.
Das Wort "nein" sollte eingeführt werden, auch hier an beide gerichtet, Spielzeug des Babys ist für den Hund tabu und umgekehrt.

Auch wenn ich persönlich Mini-Chihuahuas weniger als nichts abgewinnen kann, so sind es laut Definition ja doch Hunde, warum also verlangt man von ihnen nicht, sich zu benehmen wie Hunde?
Pinkelmatte in der Wohnung? Es hackt, oder? Raus mit ihm, so oft wie notwendig. Ist natürlich nicht so bequem, aber das könnte man sich vor der Anschaffung überlegen und sich alternativ eine Katze oder so anschaffen.

warum also verlangt man von ihnen nicht, sich zu benehmen wie Hunde? 

Das ist doch oft das Problem mit solchen Handtaschenfiffis. Die sind doch soooooo niedlich, die muss man nicht erziehen. #sorry

es ist nicht unbedingt verkehrt einen Hund mit pinkelmatte sauber zu bekommen. das ist gängig. vielleicht informierst du dich erstmal. jeder muss das doch selber ebtscheiden.

weiteren Kommentar laden

Hallo,

Also wir haben auch zwei Hunde und ein Kind. Er ist jetzt 14 Monate alt und hat natürlich viel Spaß an den Hunden... Die manchmal eher weniger und da bist du gefragt.

Mein Kind darf nicht mit dem Hundespielzeug spielen und umgekehrt. Genauso ist das hundebett tabu, die Hunde brauchen einen Rückzugsort sowie mein Kind ein Bett für sich hat.

Das mit dem stubenrein bekommen solltest du sofort anfangen. Diese pipi matten raus, ein Hund hat nirgends in die Wohnung zu machen. Wenn er noch ein welpe ist musst du halt öfter raus. Nach jedem schlafen, essen, spielen. Ja das ist anstrengend mit Kind aber das muss man sich vorher überlegen. Wenn der Hund schon älter ist selbes Prinzip so oft raus bis er es verstanden hat dann können die Abstände kleiner werden.

Sollte doch mal was daneben gehen klar putzen. Ich habe einen Hund der öfters krank ist da desinfiziere ich noch. Meiner Erfahrung nach wird der Hund immer wieder auf die selbe Stelle machen also würde ich die matte vom Kind auch weg schmeißen.

Und ganz klare Grenzen setzen dass der Hund nix da drauf verloren hat.

Alles Gute ❤

Wurde schon geschrieben, kann es nur bestätigen raus mit den Pipimatten. Hatte auch mal eine Besucherin mit auch so einem Handtaschen-Hund, die in meiner Küche die Pipimatte ausbreitete. Gottseidank war schönes Wetter, ich bat sie gleich wieder raus in den Garten. Ein Hund macht mir nicht absichtlich und gewollt in die Wohnung.
Da wirst Du wohl ran müssen, ihn schnellstens stubenrein zu kriegen - und alles schon mal Bepinkelte fliegt raus. Alles andere ist ziemlich eklig, besonders bei einem Baby.
LG Moni

Die Pippimatte muss wandern, nur dann hilft sie beim stubenrein werden. Und es darf wirklich gar nichts als "Ersatz" herumliegen, bis die Stubenreinheitserziehung durch ist. Wo liegt eure denn zurzeit? Also noch vor der Wohnungstür, oder schon draußen? Eventuell reagierst du hier nicht schnell genug, bzw. Erkennst noch nicht zuverlässig wenn dein Hund mal muss?

Ansonsten viel Geduld mit beiden, was das Spielzeug angeht. Immer schön mit Nein oder Aus arbeiten und dann das was sie dürfen in Hand oder Maul stecken. Irgendwann haben sie es raus wem was gehört.

Hallo,

ein 5 Monate alter Hund muss aber schon stubenrein sein, du musst aufpassen, sonst wird er das nie mehr.

Meiner war es mit 4 Monaten, ich habe alle Teppiche und Matten weg und habe ihn rund um die Uhr beobachtet, wenn er sich gedreht hat oder geschnüffelt hat.

Alle 2 Stunden raus und zusätzlich sofort nach dem Spielen, Fressen und Schlafen.

Wenn er draußen macht, loben wie verrückt und Begeisterungstänze aufführen.

Das hat er nach ein paar Tagen begriffen, keine Angst.

Am besten nimmt dein Mann dafür Urlaub, das schaffst du nicht alleine mit Baby. Aber es lohnt sich.

Hund regelmäßig mit Floh-Spot-On behandeln und entwurmen, dann kann auch nichts passieren.

Ich persönlich finde es süß, wenn sie Spielzeug teilen und zusammen aufwachsen.

Einen nicht stubenreinen Hund würde ich aber gar nicht haben wollen, das wäre mein persönlicher Horror.

Viel Erfolg!

ein 5 Monate alter hund muss stubenrein sein......selten so einen unqualifizierten käse gelesen

Ein ideal sozialisierter Welpe in einem entsprechenden Umfeld und ohne körperliche Einschränkungen ist mit 5 Monaten weitgehend stubenrein, Pannen können dennoch vorkommen, aber nicht im hier geschilderten Ausmass, das sind dann keine Pannen mehr sondern bereits Dauerzustand....

Klingt nach einem Beitrag, der letztens hier schon mal war.

Ich würde kein Baby und Welpe gleichzeitig haben wollen. Weil wie man ja bei dir such sieht ist es schwierig beiden ordentlich gerecht zu werden. Da du dein Baby nicht abgeben kannst würde ich den Hund in gute Hände abgeben und die Zeit dann fürs Baby nutzen.

Huhu!
Hunde lernen mit 16 Wochen erst ihre Blase zu kontrollieren, also sollte dein Zwerg schon merken, wenn er muss. Da kann ich mich den anderen nur anschließen. Pipimatten raus, das hättest du leider gar nicht anfangen dürfen, nun denkt er/sie auf Vorleger machen sei okay.
Wie ich jetzt vorgehen würde

Alle Teppiche und Matten weg, die fürs Baby wirklich nur raus, wenn du dabei bist und die ist komplett TABU. Also auch schimpfen, wenn nur ne Pfote drauf gesetzt wird.

Rausgehen nach Spielen, Fressen, Schlafen und mit dem Kommando Pipi oder Kaka oder wie du es nennen willst auf den Ort deuten, an dem du es willst. Erst wieder rein gehen, wenn eins von beidem passiert ist und sofort wenn er/sie macht so sehr loben, dass doch alle für dumm halten.

Schlafen bis Stubenreinheit in einer Box (geschlossen), damit Nachts kein Missgeschick passiert.

Stellen, die schon bepinkelt wurden und du nicht austauschen kannst mit Enzymreiniger behandeln.

Im Haus bei Missgeschick nicht schimpfen, damit keine Negativverknüpfubg stattfindet. Einfach wortlos weg machen und den Hund 10 Minuten ignorieren.

Spielzeug vom Baby grundsätzlich lautes Nein und ein Hundespielzeug in den Mund schieben, Kopf streicheln und wieder kurz ignorieren.

Knutschen ist bei uns auch ein no go. Da heisst es auch Nein und der Hund wird ins Körbchen geschickt.

Unser grosser Welpe ist jetzt mit 6,5 Monaten zuverlässig sauber und macht auf Kommando. Wenn wir draussen gespielt haben, oder er mit dem Grossen Hund allein draussen war, schick ich ihn bevor wir rein gehen auch noch mal auf den Rasen, dann ist er leer wenn wir drin sind.

Viel Erfolg

Insa & Vic(21Mon) mit Hunden Arko(22Mon) Butz(6,5Mon) und Katern Sid (4J) und Bela (3J)