Mann verlässt Familie und will zurück

Hallo ihr Lieben,

ich brauche dringend mal einen Rat ich bin wirklich so planlos und ratlos und leer:(

Vor ca 2 Monaten hat mein Verlobter mich sitzen lassen...er sagte er wolle mich nicht heiraten obwohl alles geplant und bezahlt war und das er nicht wüsste ob er noch die Familie will und mich noch liebt. Wir haben 2 kinder .

3 Wochen ließ er mich zappeln mit dieser Aussage bis ich sagte ich kann nicht mehr. Unsere Beziehung lief nicht gut. Er redete nie mit mir war lieblos keine Zärtlichkeiten nichts , er wollte nur Freizeit mit fussball und Kumpels.

Als die Trennung nun ausgesprochen war dachte ich dass ich es nie wieder schaffe glücklich zu sein...mein Leben war nur noch kaputt :(

Aufeinmal schrieb mich ein Mann an....er gefiel mir nicht auf den ersten Blick aber er ließ nicht locker und wir sind uns näher gekommen. Er ist liebevoll und zärtlich ...akzeptiert meine Situation mit viel Verständnis und hat die gleichen Ziele wie ich.

Seit mein ex das rausgefunden hat will er mich aufeinmal zurück und kämpft!......ich bin so hin und her .... soll ich ihm glauben das er sich ändert:( 7 Jahre waren wir zsm uns verbindet viel aber es war auch teilweise eine sehr einsame Zeit...

Bei meiner Bekanntschaft fühlt sich alles so gut an so leicht....ich bin ein bisschen verliebt aber habe auch Angst

Ich weiß mir kann keine sagen was ich tun soll aber vll könnt ihr mir mal eure Sicht der Dinge nennen... ich bin viel zu emotional und verletzt und einfach ratlos.

Danke und lg

Weder das Eine noch das Andere. Sortier dich erstmal neu, gib den Kindern den nötigen Rückhalt in dieser Situation, und stürz dich nicht gleich ins nächste Unglück nach zwei Monaten.

Unglück? Es sind ja nicht alle Männer "Unglück "🙄

Die Abfuhr ist gerade mal 8 Wochen her, die definitive Trennung offensichtlich noch weniger lange. Das Leben der TE "war zerstört". Es hängen 2 Kinder mit drin.

Meiner Meinung nach verliebt man sich nicht anderweitig wenn man eine Person liebt. Dies scheint ja schon mal nicht (mehr) der Fall zu sein das du deinen ex liebst. Dann diese fiese Abfuhr und sein Leben ohne euch mit Fußball und Kumpel spricht jetzt nicht für einen liebwvollen Familienmensch.
Du fühlst dich mit der neuen Bekanntschaft anscheinend wohl und der hat sogar noch großes Verständnis für deine Situation.

Ich würde es genießen, es langsam angehen lassen ,keine Ziele abstecken und mich um mich und mein Kind kümmern.
Und meinen ex ex sein lassen!

Alles gute dir!

"Unsere Beziehung lief nicht gut. Er redete nie mit mir war lieblos keine Zärtlichkeiten nichts , er wollte nur Freizeit mit fussball und Kumpels."
Das sagt doch schon alles aus.....
Mit einer evtl. neuen Beziehung hat das nichts zutun. Du musst dich nicht zwischen 2 Männern entscheiden, solltest dir aber klar darüber werden, was du möchtest.
Alles Gute!

Vor 5 Jahren ging es mir Ziemlich ähnlich wie dir. Nur ohne Kinder. Die vorherige Beziehung war lieblos geworden, nebeneinander her und es wurde wenig geredet oder was zusammen unternommen. Wir waren damals auch 7 Jahre zusammen. Immer wieder ein auf und ab. Ich bin 2 mal ausgezogen und dann doch wieder zurück. Ich hab jedes Mal fast gebettelt und mich bemüht. Aber das war einseitig.
Mich hat dann ein Arbeitskollege angeschrieben. War auch nicht liebe auf den ersten Blick. Aber er war so bemüht und es war alles so leicht.
Als mein Ex davon Wind bekam, war ich auf einmal wieder interessant. Man hat gekämpft und Gefühle gezeigt. Ich war hin und her gerissen. Letztendlich bin ich bei dem Arbeitskollegen geblieben. Wir sind jetzt 5 Jahre zusammen und haben ein Baby bekommen. Er trägt uns auf Händen 🥰 das war die beste Entscheidung meines Lebens.

Da kommen einem fast die Tränen....deine Geschichte macht mut !!:) ich wünsche dir von Herzen alles liebe weiterhin !!!:)

Wenn du nicht weißt, welchen der beiden du willst, dann willst du keinen. Denn sonst wüsstest du die Antwort.


lg lene

Ich habe die anderen Antworten nicht durchgelesen.

Ich persönlich denke, dass ich erstmal für meine Familie kämpfen würde. Bis zur Trennung scheinst du glücklich gewesen zu sein und er ist wohl der Vater der Kinder.

"Unsere Beziehung lief nicht gut. Er redete nie mit mir war lieblos keine Zärtlichkeiten nichts , er wollte nur Freizeit mit fussball und Kumpels."

Hallo,

aber den Ausgangs-Thread hast Du schon gelesen, oder #kratz?

Da steht nichts von "glücklicher Beziehung", im Gegenteil!

Viele Grüße,

Kathrin

kannst du lesen,???

weitere 2 Kommentare laden

Hallo kleiner Donner,


du hast Recht, die Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Für mich ist aber eine grundlegende Frage ob du deine Verlobten wieder zurück möchtest und wenn ja, ob du mit all dem umgehen kannst was vor und während der Trennung war.

Er lies dich drei Wochen zappeln und reagierte scheinbar erst als du im sagtest du kannst nicht mehr. Somit wusste er, das du an einen Tiefpunkt angekommen bist. Als er dann von dem anderen Mann erfuhr will er dich auf einmal zurück. Die Frage ist nur warum. Sieht er jetzt seine Felle weg schwimmen.

Eure Beziehung lief nicht wirklich gut und ich denke du hast dir unter eine gut funktionierenden Beziehung etwas anders verstanden . Du läuft die große Gefahr wenn du ihn wieder zurücknimmst, das er nach kurzer Zeit wieder in das alte Muster zurückfällt.

Der neue Mann wird dir das geben was du jahrelang vermisst hast. Aber trotzdem sollte dein Verstand eingeschaltet bleiben. Ich möchte jetzt nicht gegen ihn sprechen, aber du solltest aufpassen wenn sich mehr entwickelt das sich nicht etwas einschleicht was du nicht möchtest. Wenn du es bemerkst , sprich es gleich an und sucht gemeinsam nach Veränderungen.

Das man nach einer Trennung denkt das man nie wieder glücklich wird kommt öfter vor. Wenn man es aber schafft die Trennung zu verarbeiten stellt man meist sehr schnell fest das man doch wieder glücklich werden kann.

Ich wünsche dir eine glückliche und sorgenfreie Zukunft.

blaue-Rose

Für mich klingt es nicht danach, dass der Ex sich ernsthaft ändern würde.
Er kämpft, weil es seinen Stolz verletzt, dass Du jemand neues hast. Aber er kämpft nicht um Dich. Das ist ein großer Unterschied.

Und wenn eins feststeht:
Männer ändern sich NICHT.

Über kurz oder lang wird er wieder zu dem gleichen Kerl werden, der Dich so unglücklich machte.

Lieblos, nur mit Kumpels unterwegs, Hochzeit platzen lassen - und jetzt stinksauer, dass Du so schnell diesen tollen Typen ersetzt - geht ja garnicht. Ich müsste mich schon schwer täuschen, wenn das nicht nur verletzter Stolz ist.
Lass ihn fahren - aber stürze Dich nicht Hals über Kopf in eine neue Beziehung, lass es langsam angehen, gib Dir Zeit und sortiere Dich erstmal selber.
LG Moni

Ich an deiner Stelle wäre ja viel zu stolz, zu dem Ex zurückzugehen. Wieso auch? Er hat dich knallhart vor der Hichzeit sitzenlassen (wofür du ihm fast danken könntest, wenn eure Beziehung eh nicht mehr gut lief und lieblos war) und er nur ankommt, weil ein anderer Mann jetzt in deinem Leben ist. Klingt nach einem bescheuerten Machtspielchen.
Leben kann man manchmal nicht planen, schon gar nicht die Liebe. Aber ich finde es immer sinnvoll, erstmal mit einer Beziehung richtig abzuschließen, auch im Herzen, bevor man sich wieder auf eine neue Person einlässt. Hör auf dein Herz.
Ich würde, wäre ich an deiner Stelle, den Ex schön gegen die Wand laufen lassen und ihm ne gehörige Abfuhr erteilen. Und wenn ich mir mit dem neuen Mann nicht sicher wäre, ihm ehrlich sagen, dass eine neue Beziehung für mich noch nicht infrage käme. Vielleicht habt ihr ja trotzdem eine entspannte Zeit zusammen, genießt die Nähe, ohne es zu nah herankommen zu lassen.
Und: Lass die Kinder das noch nicht wissen mit dem neuen Mann, so lange das nichts Festes ist und ihr euch erstmal eingespielt habt als Paar. Das würde die sicher nur verwirren.

Den alten wollte ich nicht zurück! Lieber bliebe ich alleine! Und ja, ich würde jetzt aktuell den neuen nehmen. Und wenn das auch nicht passt, dann würde ich keinen von beiden nehmen.

Ihr wart verlobt, wolltet heiraten, alles war geplant und bezahlt.

Im zweiten Absatz steht dann , die Beziehung lief nicht gut, war lieblos und nicht zärtlich.

Hömma da sind 2 Kinder mit im Spiel. 2 Kinder die der Annahme waren ihre Eltern würden in naher Zukunft heiraten. Dann platzt das ganze und du hast einen wimpernschlag später einen neuen Kerl am Start.

Ich möchte das nicht ernst nehmen.
Bitte sei ein Fake 🤯

Warum willst du sowas nicht ernst nehmen?

Dann sollte man sich seine bornierte Meinung einfach verkneifen wenn man Frauen mit echten Problemen nicht ernst nehmen kann.

Ich hoffe das DU ein Fake bist! Traurig :)

Aha.
Die Bedeutung des Textes wohl nicht verstanden?
Hauptsache stänkern a la "bornierte Meinung".

Wieso muss man immer von einer Beziehung in die nächste. Der Zeitraum Nichthochzeit und jetzt schon was Neues....da bin ich raus. Verstehe ich nicht. Ich würde erst einmal zusehen, dass es mir ohne Mann gut geht und an meine Kinder denken.

Er will dich nicht wirklich zurück, das ist nur verletzter Stolz. Und du solltest nach sieben Jahren Beziehung erstmal lernen, mit deinen zwei Kindern auf eigenen Beinen zu stehen, bevor du dich nach ein paar Wochen in die nächste Männergeschichte stürzt. Ich bezweifle nämlich, dass es dir vorrangig um den Mann geht, du wirst einfach nur nicht alleine sein wollen (was nachvollziehbar ist, aber unfair dem anderen gegenüber - der möchte sicherlich nicht als Lückenfüller benutzt werden).

"Ich weiß mir kann keine sagen was ich tun soll aber vll könnt ihr mir mal eure Sicht der Dinge nennen... ich bin viel zu emotional und verletzt und einfach ratlos."

Wenn er dich wirklich will, respektvoll mit der umgehen will, dann müsste er auch etwas dafür tun.

Paartherapie, Gespräche, LERNEN.

so klingt es nur nach rivalisierendem Verhalten.
Erst kalte Füße vor der Hochzeit, dann feige (selbst nichts tun wollen; nicht reden, nicht klären, dich hinhalten). Aber wenn jemand sein Terretorium betritt, sollst du funktionieren und er will dich wieder; zu seinen Bedingungen.

Es soll so funktionieren, dass er alles hat, nichts tun muss (nicht reden, nicht lernen, nicht auf dich eingehen), sondern nur den Platzhirsch mimen
und dann geht sein Verhalten von vorher los.


Ohne Gespräch, Klärung, Offenheit, EHRLICHKEIT
würde ich mich nicht darauf einlassen!

Ist er nicht mal zu einem Gespräch bereit, wäre er sofort raus.
Wäre er zu einem Gespräch bereit, käme es darauf an, WIE

Hat er gelernt?
Erkennt er deine Bedürfnisse?
Ist er ehrlich? (ich habe kalte Füße bekommen, ich habe Angst, dass..., )

No go wäre für mich (aus Erfahrung).
Ich liebe dich, ich will dich, wirf das nicht weg / lass uns das nicht wegwerfen
.... so schmeicheln, umgarnen, romantisch, ködern.....

und im nächsten Moment wieder wie vorher, weil er dich an der Angel hat.


Bei erkennbarer echter Ehrlichkeit, Aussicht auf Besserung
würde ich nicht sofort zu ihm zurück
sondern (wenn) nur die Chance auf sich neu kennen lernen. Kann er sein versprochenes Verhalten über längeren Zeitraum halten?
Wenn ja, prima.
Wenn nein, käme mir eher wieder Platzhirsch in den Sinn, der seinen Rivalen rauskicken will und das war es dann.


Beim Neuen würde ich auch erst langsam angehen lassen.
Ist er das, was du in der Beziehung/Trennungszeit vermisst hast?
Ist er ein Lückenfüller, bis du dir klar bist, was du willst?
Dann würde ich Abstand von ihm nehmen.

Erst mal eine Zeit lang alleine und glücklich sein
und dann offen sein für einen neuen Menschen (mit oder ohne Beziehung).

Eine neue Beziehung ohne den Menschen dazu, wird schwierig.

Wenn du mit ihm noch nicht zusammen bist, würde ich das auch so schnell nicht tun.
Da es meine Art ist, wäre ich da auch ehrlich zu dem jenigen, dass ich mir unsicher bin und emotional mit der Situation überfordert.

Ist er weg, ist es erledigt.
Will er sofort mehr und mutiert zum Platzhirsch, wäre es für mich erledigt.

Ist das Gespräch offen und gut und er äußert ebenso seine Bedenken, Sorgen, sagt wie er sich fühlt, wäre die Entscheidung für mich einfacher.

Für mich gäbe es nur hop oder top. Also einer der beiden oder keiner! Beide warm halten: no way.
Allerdings käme es durchaus auf seine Reaktion an. Redet er mit mir. Kann er über Bedenken sprechen: dann nehme ich diese ernst und vor allem zeigt es eine Eigenschaft, die mir in einer Beziehung wichtig ist.

Schluss muss mit einem sein, bevor es mit einem anderen beginnen kann.

Sorry, aber bei mir hätte der Ex seine Chance komplett verspielt.:-[
Den würde ich abschreiben.

Den Ex würde ich nicht zurück nehmen. Sein neues Leben ohne euch ist ja offenbar nach einigen Wochen an die Wand gefahren. Aber sobald er wieder eine Möglichkeit sieht, wird er wieder weg sein.

Wenn er wenigstens in der Zeit der Trennung auch nach den Kindern geschaut hätte, anstatt einen Scherbenhaufen zurückzulassen...

Du wolltest einen Mann heiraten mit dem du nicht glücklich warst, der dich so schäbig behandelt hat und überlegst jetzt tatsächlich ob du ihn wieder zurück nehmen sollst....noch dazu ist auch schon ein neuer am Start...oh man...was machste wenn jetzt noch ein Dritter kommt und Süßholz raspelt, nimmst du ihn auch?!
Nimmst du jeden der mal was netter zu dir ist?!...Offenbar...und deswegen solltest du dich mal hinterfragen warum du dir so wenig Wert bist.
Konzentrier dich auf die Kinder, komm mal zur Ruhe...alleinerziehend ist nicht ohne, kann aber auch toll sein und oft einfacher als mit irgendeinen Kerl.
Wenn du dann mal irgendwann weißt was du willst bzw. bei dir würde es schon reichen wenn du weißt und lebst was du nicht willst, dann wird auch der Richtige kommen....wenn es denn sein muss, man weiß ja nie...

Hallo.
Ich würde meinen Ex nicht zurücknehmen, für mich wäre die Verletzung und der Vertrauensbruch zu schwerwiegend. Ich würde diese neue leichte "Liebe" wählen, und wenn es einfach nurbust, damit dubsich wieder als Frau geliebt und ernst genommen fühlst. Du brauchst nach einer solchen einschneidenden Erfahrung erstmal wieder Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und Selbstliebe, das bekommst du mit dem Expartner auf keinen Fall. Genieße die ungezwungene Situation mit dem neuen Mann und komm erstmal wieder auf die Beine. Deine Kinder haben auch mehr von einer starken und selbstbewussten Mama als von einer gebrochenen Frau.

Ich an deiner Stelle würde den Ex links liegen lassen, er kommt mir vor wie ein Kleinkind wo ein Spielzeug interessant wird wenn ein anderer damit spielt.

Ich würde die Zeit mit der neuen Bekanntschaft genießen aber mich nicht so schnell binden.