Jugendamt wichtig!

Es geht um folgendes ich bin umgezogen nach Gelsenkirchen ich hab eine Familienhilfe die einmal pro Woche kommt, die hatte ich damals freiwillig angenommen sonst wäre die in Recklinghausen mit Familien Gericht gekommen weil sie der Meinung ist das ich selbstständiger werden soll und das meine Mutter mir da irgendwas einredet, aber sie hätte gesagt dass das Kindeswohl nicht gefährdet ist und es hauptsächlich um mich geht.
-
Alles lief auch gut, außer das ich zwei mal einen Termin absagen musste weil ich ein Termin beim Anwalt hatte und es nun mal wichtig ist damit ich da meine Rechte erfahre. Und dann hatte ich letztens ein Termin abgesagt weil ich Magen Darm hatte
:(

Und dann bekam ich daraufhin einen Anruf weil ich zwei Termine abgesagt habe weil jetzt doch das Kindeswohl gefährdet wäre also meint die aus Recklinghausen die macht ziemlichen Druck es waren nur zwei Termine sonst hab ich die immer rein gelassen ich kann nicht mehr richtig schlafen und weinen tue ich auch):

Ich bin der Meinung das ich die Probleme habe wegen meiner Behinderung weil die de Meinung Sind das ich nicht verstehen würde was mein Sohn will ich Wechsel ihn die Windel alleine ich füttere ihn ich wasche Wäsche ich Bade ihn ich bringe ihn ins Bett ich weiß immer wann ihn irgendetwas fehlt ich fühle mich als Behinderte in Deutschland einfach nur schlecht behandelt für jeden werde ich als doof abgestempelt:( Ich hab ihn über einen Jahr alleine groß gezogen weil der Vater meines kleinen es nicht interessiert.

Jetzt wollen die am Donnerstag kommen und jetzt verlangt sie das ich die immer mit zum Kinderarzt nehmen soll und Krankengymnastik ich meinte aber das ich es nicht möchte! Und es auch nicht muss das sagte der Anwalt.

Und eine Familienhilfe ist doch nur dafür da die Familie zu unterstützen und ich hab meine Mutter die mir da hilft muss ich das Jugendamt Donnerstag den rein lassen den Donnerstag hat nein kleiner Krankengymnastik und ich hab lange auf den Termin gewartet und wenn ich den wieder Absage muss ich wieder lange warten und er fängt wieder an sich krumm zu machen ich bin einfach nur am Ende und weiß nicht was ich tun soll weil alles was ich mache ist falsch :((

Ich denke das kommt auch ganz Stark darauf an welche art von Behinderung du hast.

Bei einer Körperlichen Behinderung weil dir ein Körperteil fehlt ist das Kindeswohl ja nicht gleich gefährdet.

Bei einer geistigen Behinderung ist die Chance aber leider höher das deinem Kind in deiner Obhut etwas passieren könnte, weil du evtl. Gefahrensituationen Falsch deutest, in Stresssituationen falsch reagierst oder zu Gewaltausbrüchen neigst wegen der Geistigen Unzulänglichkeiten....

Und da muss das Jugendamt dann deinem Kind gegenüber Schutz gewähren.
Dir aber deswegen das Kind weg nehmen wird denke ich nicht so leicht solang du mit dem Jugendamt zusammen arbeitest.

Du hast einen Termin mit deinem Kind zur Krankengymnastik?
Dann ruf beim Jugendamt an sag denen das und biete ihnen an dich zu dem Termin zu begleiten oder ebend vor oder nach dem Termin zu dir zu kommen. Zeig ihnen das du nichts zu verbergen hast und für dein Kind alles mögliche tust damit es ihm gut geht.
Dann hat das Jugendamt keinen Grund für Mutmaßungen oder Kindesentzug....

Wenn du dich allerdings gegen das Amt stellst und alles blockierst oder boykottierst sitzen Sie am längeren Hebel und es macht auch keinen guten Eindruck....

Also gefahren Situationen kann ich ganz gut einschätzen, geistlich bin ich etwas zurück geblieben aber gefahren damit hab ich keine Probleme hab auch schon mal überlegt micj wieder testen zu lassen ob ich überhaupt noch behindert bin 🤔

Aber danke deine Meinung hat mir wirklich geholfen 😊

Hey du,

Kann es sein, dass man dir da etwas eingeredet hat bzgl Behinderung?
Für mich klingen weder deine Alltagsschilderungen, deine Wahrnehmung noch deine Grammatik oder Rechtschreibung in irgendeiner Art und Weise zurückgeblieben.

Du klingst sehr klar und reflektiert!

Menschen sind unterschiedlich. Manche haben ne schnelle, manche ne langsamere Auffassungsgabe. Bei zweitem gleich von einer geistigen Behinderung zu reden, ist meiner Meinung nach nur ein Produkt unserer Diagnose-Sucht verpesteten Gesellschaft.

Während der 90er nannte man mich ( in der Schule) einen schlauen, kreativen Zappelphilipp der auf ein musisches Gymnasium gehört.

Heute würde man mir vermutlich ADHS diagnostizieren und mich in die Sonderschule schicken wollen.
Verstehst du was ich meine?

Unsere Gesellschaft ist behindert - du offensichtlich nicht.
Bitte lass dir keinen Stempel aufdrücken, der dir nicht zusteht!

Steh deinen "Mann", lass dich gut von einem Anwalt beraten und lasse dir ein Gutachten erstellen, dass du absolut im Begriff deiner geistigen Fähigkeiten bist.

Alles etwas "off topic" aber mir klingt das sehr nach Schikane.
Das tut mir sehr leid für dich!

weitere 8 Kommentare laden

War das Jugendamt über den Umzug informiert? Dass bei denen die Alarmglocken klingeln, wenn jemand einfach weg zieht, der Hilfe benötigt, könnte ich nämlich verstehen.

Ansonsten hast Du doch einen Anwalt. Der muss Dir doch besser als jeder andere sagen können, inwieweit Du kooperieren solltest, und wo die Schikane anfängt, die Du nicht hinnehmen musst.

Das Jugendamt aus der anderen Stadt hat uns beim Umzug geholfen und die wussten unsere neue Adresse also einfach so bin ich nicht weg gezogen

Also ich bin auch behindert und ziehe 3 Kinder groß--trotzdem habe ich nicht das JA am Hals und ich habe mich noch nie abgestempelt gefühlt.
Dann mit den Terminen...ich kenne das aus Behördensicht, dass da oft mit den komischsten Verstrickungen argumentiert wird, warum man den Termin nicht war nehmen konnte... kann das dein Anwalt nicht besser regeln? Ansonsten solltest du gucken, dass du diesen Termin am Donnerstag war nimmst und dir lieber einen anderen KG Termin besorgst.

Ich fühle mich leider so... :/ ich frag da mal nochmal meinen anwalt was ich tun kann

Behinderung ist nicht gleich Behinderung. Schön, dass Du alles so toll machst. Das hilft der TE nur leider 0.

weiteren Kommentar laden

Hallo Jacky,

ist der 14.9.18 das Geburtsdatum Deines Kindes ?

Ein Rechtsanwalt ist ein falscher bzw. Ungenügender Ratgeber. Der nimmt sich Dein Geld und kann nur schwerlich die erzieherische Komponente beurteilen. Um es kurz zu machen:
Je mehr du dich windest und Ausreden hast, umso schlimmer wird es. Du hast Termin zur Krankengymnastik, dann nimm doch die Familienhilfe mit ? Die Familienhilfe ist keineswegs nur Hilfe, so wie du meinst Dir zu helfen, es ist auch Kontrolle! Der Mensch muss sich vor Jugendamt rechtfertigen, wie es bei euch läuft.

Je älter Kinder werden, desto höher deren Ansprüche. Und man will sicher gehen, dass du den Ansprüchen gerecht wirst.

#winke

Welche Art von Behinderung hast Du? Du klingst auch noch recht jung, kann das sein? Ich kann Dir aus Erfahrung nichts raten, aber ich würde so gut wie möglich mit dem JA kooperieren. Für alles andere hast Du ja Deinen Anwalt. Wie oben schon jemand schrieb, sollte ein Anwalt die Grenze zwischen Hilfe und Schikane sehr gut erkennen können. Alles Gute!

Darf man fragen, welche Behinderung du hast? Es ist ja so unterschiedlich und man kann eigentlich schlecht Rat geben, wenn man nicht weiss wie genau deine Einschränkung aussieht.

Generell kann ich es gar nicht leiden, wenn man Behinderten unnötige Steine in den Weg legt.....

Was du tun sollst? Mit dem Jugendamt zusammen zu arbeiten.
Termine abzusagen ist von daher nicht gerade die beste Lösung. Es gibt doch sicher einen Grund für die Familienhilfe. Bist du noch recht jung? Welche Art der Behinderung hast du?
Es ist schwer pauschal etwas dazu zu sagen, wenn man die Hintergründe nicht kennt. Aber wenn du nichts zu verbergen hast, dann arbeite doch mit dem Jugendamt zusammen, denn wenn sie sehen, dass alles gut läuft, werden sie die Besuche einstellen. Dann brauchst du auch keinen Anwalt.

Darfst du denn bei der Terminfindung nicht mitentscheiden?

Ich war nicht behindert und hatte trotzdem viele Jahre das Jugendamt zu akzeptieren, weil ich beim ersten Kind noch minderjährig war und später meine erste Ehe eine Katastrophe war.
Fakt ist: Je mehr Du Dich sträubst, Termine absagst oder wegen jeder Kleinigkeit den Anwalt einschaltest, desto mehr Grund hat das JA, dran zu bleiben und sich auch Sorgen zu machen, ob Du es schaffst.
Lass sie doch mitgehen zur KG, was ist dabei?
Du wirst wohl oder übel kooperativer sein müssen, dann kriegst Du am ehesten auch wieder Ruhe, wenn sie sehen, das alles gut läuft.
LG Moni

Du bist im Mai beim Jungendamt angeschwärzt worden und hast seit dem die Familienhilfe. So ganz freiwillig war das also nicht würde ich sagen.
Die sind nicht nur zum helfen da - die Überwachen dich auch. Und du hast sie mit deinen Absagen nicht gerade beruhigt.

Warum trägst du Dein Geld zu einem Anwalt? Klingt als würde er es dir aus der Tasche ziehen....

Du hast vermutlich nichts anderes zu tun, und dein Termin mit dem Rechtsanwalt liegt natürlich dann bei dem Termin zufällig wo auch die Familienhilfe kommt?

Die Familienhilfe ist dazu da, um zu schauen, ob es deinen Kindern gut geht und ob du dein Leben in den Griff bekommst.

Wenn du hier die Termine natürlich absagst, die wichtig für deine Kinder und für dich sind, ist es klar, dass es die die Daumenschrauben anziehen.

Warum sträubt es dich so sehr mit der Familienhilfe und dem Jugendamt zusammen zu arbeiten? Welche Rolle spielt deine Mutter dabei?
Familienhilfe ist übrigens nur eine Hilfestellung von vielen verschiedenen Möglichkeiten! Du schreibst sie Sagen du sollst selbständiger werden? Im Bezug auf was? Wie ist dein Leben strukturiert? Alles viele Fragen und Faktoren.

Natürlich solltest du das Jugendamt am Donnerstag rein lassen! Ich denke es ist wichtig für dich, das ihr eine gemeinsame Zielstellung besprechen könnt und wie man diese erreichen kann und welche Hilfen dazu nötigt sind.

Na Ja, den Termin beim Anwalt hättest Du ja ein anderen Tag planen können. Man macht doch kein Termin beim Anwalt, wenn man schon ein Termin beim JA hat.. Andersrum macht man kein Termin mit den JA aus, wenn man weiß dass man an den Tag ein Termin beim Anwalt hat.. Es klingt einfach für das JA nach eine Ausrede, was Ich gut nachvollziehen kann, weil solche Termine nicht spontan abgemacht werdend und somit hättest Du die beiden Termine anders planen können..

Du wechselst dein Sohn alleine die Windeln#kratz Ja wer sonst? Alle die Sachen die Du nennst, sind Sachen die niemanden sonst erwähnen würde, weil es stinknormale Sachen sind. Es handelt sich um Selbstverständlichkeiten... Du erwähnst das Du Dich 1 Jahr lang alleine um dein Sohn gefüttert hast. Das machen andere alleinerziehende Mütter teilweise 18 Jahre lang bis das Kind auszieht.. Ein Kind groß zu ziehen bedeutet nicht nur dass man sich um die praktische Sachen kümmern kann, es ist noch wichtiger oder genau so wichtig dass man sein Kind emotionales Glück und Geborgenheit vermitteln kann.. Sorry es sollte nicht böse klingeln aber Du wirkst alleine über deinen Text hier sehr unreif, was ja nicht böses ist aber Du hast halt Verantwortung für ein Menschenleben.. Es hat absolut nichts damit zu tun dass Du als Behinderte, Ich weiß ja nicht welche Behinderung Du hast, schlecht behandelt wirst. Es geht darum dass Du Verantwortung für eine Menschenleben hast und wenn das JA beurteilt dass Du dafür zu unreif etc bist, dann müssen die sich einschalten und dass ist sehr gut so.. Du solltest die Termine sehr nehmen und sich einhalten. Klar wenn man Magen Darm hat ist es was anders..

Es verwirrt mich ein bisschen dass Du schreibst dass Du zwei Termine absagen müsste, weil weiter im Text schreibst Du dass Du das JA sonst immer reingelassen hast.. War es Termine beim JA oder war es Termine wo das JA zu Dir nach Hause kommen sollte??

Du siehst das JA als dienen Feind, die sind aber dafür da um des Wohl deines Kindes zu überprüfen und um dich zu stützen. Irgendwas läuft ja nicht normal bei dir weil das JA kommt nicht umsonst oder um dich wegen deiner Behinderung zu mobben etc.. Wenn das JA es so extrem genau sieht mit deren besuchen bei dir hat es einen guten Grund..

Alles nicht böse gemeint um Gottes Willen aber es geht hier nicht um einen Tennisschläger, es geht um ein Menschenleben um dein Kind und offensichtlich sind die beim JA der Meinung dass Du es nicht alleine hinbekommt.

Sorry. Sitze in der Bahn und meine Tastatur will nicht wie Ich es will...:-[

Hallo!

Lass diese Familienhilfe doch einfach an Deinem Leben Teil haben und sehe sie als Hilfe, welche sie auch darstellen soll und nicht als Bedrohung.

Wenn sie sehen, das alles gut klappt, dann werden sie schon von Dir "ablassen".

Ich würde jetzt erstmal kooperieren und vor allem lass keine Termine mehr sausen. Stelle diese als wichtigere Termine als andere.