Selbstwertgefühl in der Beziehung

Hallo,
Ich scheine ein Problem mit meinem Selbstwertgefühl gegenüber meinem neuen Partner zu haben, anders kann ich mir meine Gefühle nicht erklären.
Ich versuche, es anhand von Beispielen zu erklären.
Also, ich bin Ende 40, geschieden nach 20 Jahren, und seit 1 Jahr in neuer Partnerschaft.
Wir haben uns direkt nach meiner bzw.seiner Trennung kennen gelernt.
Mein Ex war sehr gut in vielen Dingen und Lebensbereichen, was mich aber nie an mir selbst zweifeln ließ.
Er war erfolgreich im Job, hat dort viel Anerkennung bekommen , er war handwerklich begabt , konnte alles selbst, ob Heizung oder Elektrik .
Ebenso war er ein toller Vater, geduldig und die Hauptbezugsperson für unsere drei Kinder, die auch nach der Trennung bei ihm geblieben sind.
Das hat nie dazu geführt, dass ich mich minderwertig gefühlt habe....
Ich fand es einfach schön und war mit mir trotzdem zufrieden.
Jetzt ist es so, dass mein neuer Partner ebenfalls top in seinem Job ist, sehr souverän auftritt , sehr reflektiert ist und von Kollegen sehr geschätzt wird....nicht so anders als bei meinen Ex.
Er hat sein Studium mit sehr guten Noten geschafft ohne viel dafür gelernt zu haben, Abi mit eins, usw.
Er ist belastbar, etwas was ich bewundere.
Ich selbst habe auch Abi, ein abgeschlossenes Studium und bin in meinem Job auch gut.
Aber nicht zu vergleichen mit seinem Lebenslauf, zumindest was das Berufliche angeht.
Ich bin neidisch auf ihn und es verunsichert mich, was er wohl von mir will.
Ich komme mir klein.vor, wie die Krankenschwester die sich den Chefarzt geangelt hat, aber nicht in.der gleichen Liga spielt.
Mein Partner sagt, dass er das überhaupt nicht so empfindet und mich als auf Augenhöhe mit ihm.sieht.
Was ist nur mit mir los....

Hallo, solche Gedanken kenne ich auch und hatte ich am Anfang meiner Beziehung /Ehe auch.
Ich habe nicht mal eine abgeschlossen Ausbildung, nicht weil ich dumm wäre schlimme Umstände damals.

Mein Mann hat einen guten Job und verdient recht gut. Ich habe ein Geschäft schon viele Jahre, was ich mir alleine aufgebaut habe.
Für meinen Mann war das nie schlimm, da wir uns auf Augenhöhe unterhalten /austauschen können und ich eben kein blödchen bin, die zu allem ja und amen sagt und dabei nett aussieht.

Mach dich nicht so verrückt, es kommt doch in einer guten Partnerschaft auf anderes an, als welche Ausbildung man hat oder ob man studiert hat oder nicht, es kommt einzig auf den Menschen an findest du nicht?

Er liebt dich so wie du bist, sonst wäre er doch nicht bei dir.

Alles Gute

Vielleicht hast du die Trennung noch nicht verarbeitet. 20 Jahre mit allem drum und dran ist kein Pappenstiel. Oft fängt es erst später an, dass man es verarbeiten kann und zeigt sich auf anderen Wegen.

Alles Gute

Hi Pauli Ben,

du und dein Ex seit 20 Jahre zusammen gewachsen. Ihr kennt euch so lang und habt viele Entwicklungsschritte gemeinsam bestritten. Jetzt lernst du einen Mann kennen mit dem du diese gemeinsame Geschichte nicht hast und der deine Stärken (evtl. auch die versteckten Stärken) nicht so gut kennt wie dein Ex.
Das kann verunsichern.
Du hast eine lange Beziehung hinter dir und ich glaube du wirst noch eine Zeit benötigen um damit abzuschließen.
Aber hey, du scheinst achtsam mit dir umzugehen und kannst reflektieren was du empfindest. Das ist super! Vielleicht sprichst du mit deinem neuen Partner über diese Empfindungen oder du beobachtest sie einfach noch eine Weile. Vielleicht legt es sich ja wieder.

Als Krankenschwester muss ich dir trotzdem sagen, dass der Vergleich ziemlich deplatziert ist.

Lg fatty

Ja sorry, du hast Recht, es sollte nicht abwertend klingen.
Ich wollte nur irgendwie klar machen wie stark ich das Gefälle zwischen uns empfinde.
Ist überhaupt nicht despektierlich gemeint.
Ich denke überhaupt nicht hierarchisch....keine Ahnung warum ich das Beispiel gebracht habe.

So wie du denkst stehst du wirklich unter ihm.

Ich habe noch nie nach den Noten meines Partners gefragt, wenn es sich ergab OK.


Du nimmst nur einen Partner der studiert hat weil dir der Status wichtig ist . Der Chefarzt heiratet die Krankenschwester weil er sie liebt, sie warmherzig und gütig bist.

„Der Chefarzt heiratet die Krankenschwester weil er sie liebt, sie warmherzig und gütig bist.“
Aus welchem Dreigroschenroman hast Du das denn?

👍🤣