Eine Umarmung

Einige kennen bestimmt diesen Schmerz, besonders an einem Tag wie heute.
Da gibt es ein Familienmitglied, zu dem man leider keinen Kontakt mehr hat - und es tut einfach weh, weil man es nicht verstehen kann.
Bei mir ist es die Mutter. Ich war ihr immer egal. Sie wollte auch nie eine Aussprache bezüglich der Misshandlungen, die ich durch sie erdulden musste. Keine Chance, ich war schließlich das böse Kind. Natürlich weiß ich, ich als Kind damals habe natürlich keine Schuld! Und dennoch tut es mir heute so weh, das ich keine Mutter mehr habe. Ich bin ihr keinen Brief wert, kein Telefonat. Aber straßenhunde aus Spanien rettet sie... einfach schmerzhaft.
Ich weiß durch viele Beiträge, dass es anderen auch so geht. Das da Mutter oder Vater ebenso sich abgewendet haben. Oder der Sohn oder die Tochter, Bruder oder Schwester.
Ich mag einfach zu euch sagen: fühlt euch umarmt!

Du dich auch!
Familie bekommt man ungefragt im Leben dazu, Freunde kann man sich suchen.

Wenn es noch (sehr) weh tut, dann kann eine Therapie helfen den Schmerz abzumildern.

Liebe Fenzel,
das tut mir sehr leid für dich.
Fühle dich unbekannter Weise gedrückt von mir!

Ich fühle mit dir,meine Eltern waren mir gegenüber auch nicht besonders liebevoll und des öfteren gab es Schläge oder verbale Prügel.

Mit meinem Vater habe ich mich ausgesprochen,er hat sich ehrlich bei mir entschuldigt und würde heute sehr viel anders machen.
Mit meiner Mutter ist es immer mal wieder sehr schwierig,selbst jetzt wo ich erwachsen bin behandelt sie mich manchmal wie ein kleines Kind.
Sie teilt immer noch verbal gerne aus und ich fühle mich dann wieder so hilflos und schlecht wie damals als Kind.

Trotz allem wünsche ich dir eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit mit lieben Menschen um dich herum!

Ich bin meinem Sohn schon das fünfte Jahr egal. Nach 42 Jahren, in denen ich das niemals für möglich gehalten hätte. Man muss damit leben lernen; verstehen und akzeptieren werde ich es nie und ja, an manchen Tagen tut es einfach nur hundeweh.
Es gibt solche Menschen, denen ihre Familie egal ist. Ich wünsche Dir trotzdem ein schönes Weihnachtsfest, wir haben ja noch andere Menschen, die uns lieben.
#liebdrueck
Liebe Grüße von Moni

Gerade an dich hab ich besonders gedacht, ich bin ja mit neuem Namen hier unterwegs, aber ich kenne deine Geschichte schon länger. Fühl dich gedrückt!

Danke. Bin froh, wenn Weihnachten vorbei ist.
LG

Ich umarm dich auch...mir fehlen Eltern, nicht MEINE Eltern. Nur meinen kleinen Bruder vermisse ich, er hat sich leider in den Strudel des Wahnsinns mit reinziehen lassen.
Dafür habe ich zum Rest der Verwandtschaft einen intensiven Kontakt.

Ich möchte dich und euch allen denen es so ergeht umarmen. Sehr fest.
Mir geht es nicht so. Im Gegenteil.
Ich weiß das zu schätzen und würde euch wahnsinnig gern ein Stück meines Glücks schenken.
Ich wünsche dir und euch von Herzen das ihr diesen Schmerz überwindet und euch Menschen über den Weg laufen die bleiben und euch ein wenig von diesem Gefühl geben können welches euch fehlen muss.

Frohe Weihnachten ihr tapferen

Eine Umarmung für dich ❤

Du könntest meine Schwester sein! In meiner Familie genau das gleiche. Da findet Null Kommunikation statt. Nichtmal ein Nachfragen, warum der Kontakt abgebrochen wurde 🤷🏻‍♀️ Man kann es nicht verstehen. Mein Kind könnte tun, was es will, ich würde IMMER versuchen, eine Beziehung aufrecht zu halten!
Es ist für alle Beteiligten schmerzhaft, wenn gerade die Feste nicht stattfinden können, wie man das gerne hätte.
Fühl dich umarmt! Ich würde dir wünschen, dass es sich wieder einrenkt. Für meine Familie hoffe ich das auch 😌

"Mein Kind könnte tun, was es will, ich würde IMMER versuchen, eine Beziehung aufrecht zu halten! "

Das klappt leider nicht immer. Irgendwann muss man auch mal einsehen, dass man gegen die Schwiegertochter verloren hat, dass auch Bemühen und Briefe nichts mehr helfen. Zum Stalker kannst Du auch nicht werden.
LG Moni

Meiner Tante ging es auch jahrelang so. Mein Cousin hat wegen seiner damaligen Freundin auch alle Verbindungen gekappt, sie hat sich beide Beine ausgerissen und dennoch hat er alles ignoriert.
Das hat fast zehn Jahre gehalten. Jetzt, nach der Trennung, kam er tatsächlich zurück in den Familienkreis, was für alle natürlich auch nicht einfach ist.