Schwiegereltern -immer das gleiche

Guten Morgen

Nachdem ich die ganze Nacht wieder mal wegen meiner SE's wachlag und mich so geärgert habe, muss ich mich mal hier ausschimpfen.

Wenn man ihnen am Samstag anbietet, Mittwoch oder Donnerstag den kleinen zu besuchen, WIESO meldet man sich dann erst Mittwoch Abend und sagt das man am Freitag kommt 😠.
Genauso wie das mal zuvor. Es war ausgemacht das die Donnerstag 15 Uhr kommen. Dann erfahren wir zufällig ,das sie für Donnerstag 15 Uhr im Nachhinein einen anderen Termin ausgemacht haben. "Wir wären dann halt so 17 Uhr rum gekommen" war dann die Aussage..... Ich halte mir doch nicht die ganze Woche immer frei, nur weil die meinen, ausgemachte Termine nicht einhalten zu müssen. Bzw machen die das mit Absicht, hab ich den Eindruck!
Ist denen auch egal, das ich 100x mal sage das der kleine nicht an den Füßen gekitzelt werden möchte und seine Füße immer wegzieht. Da hält Schwiegervater ja noch die Füße fest, damit er kitzeln kann. Ich könnt echt platzen vor Wut.
Oder wenn er schläft, das man dann sturmklingelt, damit er auch wirklich aufwacht....
Wenn ich sag, das er mit den Beinen strampelt wegen der 3-monats-kolik und Bauchweh hat, wieso muss der SV dann ständig den Bauch vom kleinen so fest rubbeln und die Füße festhalten, damit er ja nicht strampeln kann.

Ich kann die Liste ewig weiter führen.

Ich bin so genervt von den beiden

Sorry musste ich mal los werden.
Ich hab schon immer schlimmen Streit mit meinem Mann, weil mich seine Eltern so nerven.

Ich würde ihnen sagen, dass sie bitte die Besuchzeiten einhalten sollen, weil du sonst was anderes machst und es blöd findest zu Hause zu hocken und niemand kommt.
Ist doch so.
Fruchtet das auch nicht würde ich einfach zu einem geplanten Besuch nicht da sein und sie vor verschlossener Tür stehen lassen, damit sie merken wie das ist, wenn sich einer nicht an die Abmachung hält.

Hat das Baby Bauchweh und weint, dann nimmst du es an dich,wenn Opa meint die Füße halten zu müssen.

Wenn da mein Mann nicht wäre, der vor seinen Eltern kuscht....

Als ich das Kind mal an mich genommen habe, haben sie sich im Nachhinein bei meinem Mann über mich beschwert.
Die sind auch so, das sie mir das weinende Kind nach dem stillen einfach aus der Hand nehmen und ich mehrmals sagen muss, das sie ihn mir geben sollen. Jedesmal muss ich ihnen mein Kind "wegnehmen" weil sie ihn freiwillig nicht mehr abgeben

Liebes, Durchsetzen ist dein Thema. Bei Schwiegers wie Mann.

Nicht gross reden. Kind an dich nehmen und trösten bzw dich wegdrehen und ausm Raum gehen wenn sie versuchen es dir abzunehmen und du das nicht möchtest.
Ich frage inzwischen auch nicht mehr nach Rückgabe meines Kindes. Ich gehe hin (bestimmt) und nehme es.
Wenn 15 Uhr abgemacht ist gehst du um 15.30 Uhr mit dem Kinderwagen raus und wenn jemand Deine Wohnung nicht passt stellst du ihm den Putzeimer hin und gehst mit dem Kind und Schlafzimmer damit du nicht beim Putzen störst.
Das machen sie einmal. Dann nie wied r. Versprochen. 😂

Dein Problem sind aber nicht primär deine Schwiegertiger sondern Dein Mann.
Steig ihm aufs Dach wenn er Termine für dich annimmt oder Kritik über dein Verhalten. Er soll sie zurück zu dir schicken wenn sie was wollen oder ihnen was nicht passt. Wenn er das nicht hinkriegt oder sich ständig auf ihre Seite schlägt dann muss er die Termine mit seinen Eltern selber machen. Dann können sie halt unter der Woche nicht kommen wenn er nicht da ist. Wenn er das nicht will muss er dir den Rücken stärken. So einfach ist das.

weitere 7 Kommentare laden

Das ist nichts, wo es sich aufzuregen lohnt. Ehrlicherweise hab ich das in jungen Jahren auch, also mich wegen Nichtigkeiten aufgeregt, aber das ist es nicht Wert.

Wenn sie dann anrufen, um sich für Freitag anzumelden, kannst du Freitag nicht. Fertig! Problem gelöst!
Wenn sie um 15 Uhr vorbei kommen wollen, es aber erst um 17 Uhr machen, bist du demnächst eben dann unterwegs.

Meine Schwiegermutter hat das damals permanent gemacht. Sie sagte, sie käme mittwochs,...irgendwann. Das hat mich schon gestört - kam aber dann gar nicht. Mit der Begründung, ich wäre ja sowieso zu Hause. Was ein Blödsinn!
Dann hatten wir 14 Uhr ausgemacht, und um 18 Uhr stand sie da, mit der Begründung, sie musste noch zum Discounter, und ich hätte wegen Baby dafür ja immer Zeit, sie aber nicht.

Rede Tacheles mit denen, und Handel. Scheinbar können sie das ja machen, und du stehst parat.

Danke
Das Problem ist, das sie mittlerweile die Termine mit meinem Mann ausmachen, und auch der mir in Rücken fällt, deswegen der Streit auch mit ihm
Ich bin vom Charakter her tatsächlich jemand, der keine Kritik-Gespräche führen kann.
Ich würde es mir so wünschen das ich denen mal die Meinung sage...😔

Deine Schwiegereltern machen die Termine die DICH betreffen mit deinem Mann aus? Oder redest du von gemeinsamen Terminen, Familientreffen? Selbst das wäre schräg ohne Absprache mit dir, ersteres jedoch indiskutabel.
Wie meistens bei solchen Themen: du hast kein Schwiegerelternproblem, sondern ein gröberes Problem mit deinem Partner!

weitere 20 Kommentare laden

Hallo,

als erstes musst Du das Thema mit Deinem Mann klären. Ihr müsst an einem Strang ziehen.

Er kann keine Termine über Deinen Kopf planen.
Wenn er den Termin verlegt, muss er vorher mit Dir absprechen, ob es passt. Ansonsten muss er dann zusehen, dass er zu Hause ist.
Wenn die Schwiegereltern irgendwann auftauchen, stehen sie eben vor der Tür, wenn sie Pech haben.

Auch die Sache mit dem Umgang der Schwiegereltern mit Eurem Kind musst Du als erstes mit Deinem Mann klären.
Findet er es ok, dass die Schwiegereltern Dinge mit Eurem Sohn machen, die der nicht will?

Das Problem ist wahrscheinlich, dass Dein Mann sein Leben lang gewohnt ist, bei seinen Eltern zu kuschen.
Aber jetzt ist er erwachsen und hat Verantwortung für ein Kind, und da muss man sich eben auch bei den eigenen Eltern durchsetzen.

Du musst aber ebenfalls lernen, Dich durchzusetzen.
Dass bei den Schwiegereltern eher Dein Mann zuständig ist, sehe ich auch so. Da ist da Verhältnis nun einmal anders, als zwischen Dir und den Schwiegereltern.
Aber mit Deinem Mann musst Du klare Worte sprechen.

LG

Heike

Hab ihm das auch versucht zu erklären, das er gewisse Punkte mit seinen Eltern klären soll. Er tuts einfach nicht. Er redet jedem nach dem Mund um selber Konflikte aus dem Weg zu gehen und hat selber keine Meinung, glaub ich

Das tut mir so leid für dich. Ich habe auch Stress mit meinen Schwiegereltern und kann dich darum sehr gut verstehen. Es hat auch angefangen dass ich Tage vor ihrem Besuch Bauchschmerzen und unruhige Nächte hatte und da ist mir klar geworden dass nicht mehr nur was schief läuft sondern dass ich handeln muss. Und in deinem Fall finde ich auch ganz klar was die anderen sagen: Sei nicht mehr dabei bei diesen Treffen. Nutz die Zeit für einen Kaffee oder Spaziergang und schone dich und deine Nerven. Sollen sie doch deinen Mann, also ihren eigenen Sohn, warten lassen und sich über den Dreck beklagen. Und er soll putzen vorher, für das hast du nicht jede Woche Zeit.

Die denken sich, Du bist „sowieso zuhause“ und dann könnten sie kommen wie es ihnen gerade spontan passt.

Und da Enkel aus deren Sicht ja eh „immer da“ ist, greifen sie bei anderen Terminen, die nicht „dauerverfügbar“ sind, dann entsprechend vorrangig zu und schieben Euch dann in die übrig gebliebene unverplante Zeit zurück.

Wenn Du jetzt Festlegung und Planung einforderst, sind sie damit nicht einverstanden.
Ein dauerverfügbarwr Enkel hat aus deren Sicht keine Termine fix zu blockieren.

Das kennen viele Mütter in Elternzeit.

Vollkommen ändern wirst du sie nicht können.

Aber Du kannst entspannter damit umgehen!
Du lebst dein Leben und deine Woche wie gehabt und sie müssen sich anpassen, ankündigen, anrufen etc. wenn sie vorbei kommen wollen.

Ansonsten bist Du halt eben nicht verfügbar und unterwegs, schläfst, Telefon aus, Klingelton abstellen, etc.

Ja, die würden gerne hier mit Schlüssel ein und ausgehen, wie sie es bei seinem Bruder machen können. Defintiv nicht bei mir!!!
"Wieso sie einen Termin brauchen um den kleinen zu sehen"...war die Aussage

Es ist auch in vielen Familien nicht erforderlich, Termine für kurze Treffen mit großem Vorlauf vereinbaren zu müssen. Bei den Müttern hier im Forum ist es natürlich, Standard, dass die Schwiegereltern Besuchsanträge stellen müssen, das ist aber nicht allgemein so. Wenn Deine Woche dermaßen mit externen Terminen durchgetaktet ist, dasseine "Mittwoch oder Donnerstag- Verabredung" nicht unterzubringen ist, dann nutze doch einfach die Termine mit den SE, um etwas für Dich zu tun und gib Deinem Mann die Chance etwas allein mit seinem Kind zu unternehmen.

Hallo
Wenn Sie dich warten lassen pack dein Kind ein und dann bist du weg. Meckern sie sag das eine Freundin angerufen hat und ihr euch spontan getroffen habt.
Länger als 30 Minuten würde ich nicht warten.

Wollen Sie dann einfach Freitag kommen sagst Du ab.

Wird das Kind gekitzelt oder was anderes getan was ihm nicht gut tut nimmst du es weg und sagst das du es oft genug gesagt hast es reicht.

Schwiegereltern lernen schnell und sollten sie sauer sein, sie beruhigen sich auch wieder

Ich hoffe ich kann das mal so durchziehen 😥.
Ich sag schon hin und wieder was, aber nicht so oft, wie ich sollte und nicht so bestimmt wie ich sollte....😥

Ich verstehe Dich sehr gut.. Das eigentliche Problem ist aber dein Mann oder sagen wir Mal dass dein Mann nicht hinter Dir steht und seinen Mund nicht aufmachen kann, seine Eltern gegen über.. Diesen Erkenntnis bringt Dir aber nicht viel weiter..

Ich finde dass Du deine SE unmissverständlich sagen sollte dass es für Dich ein Problem ist dass sie sich nicht an den abgemachten Zeiten halten. Wenn Du es schon höflich und nett gesagt hast und es sich nichts geändert hat, muss Du halt ein schärferen Ton einschlagen.. Du solltest es nicht nett nebenbei erwähnen, sondern ein wirklichen Gespräch suchen, was das Thema angeht. Du solltest auch unmissverständlich sagen dass dein SV Bitte aufhören sollte deinen Sohn unter die Füße zu kitzeln, weil Du es einfach nicht haben möchtest.. Ich vermute dass Du es nicht ernst genug gesagt hast bis jetzt.. Ich denke nicht dass deine SE irgendwie böse sind, Ich denke dass sie einfach nicht verstanden haben. wie sehr Du Dich über deren Verhalten ärgerst..

Eigentlich wäre es die Aufgabe deines Mannes ein klärendes Gespräch mit seine Eltern zu suchen aber wenn er die Eier dafür nicht hat, muss Du selbst aktiv werden. Er wird höchst wahrscheinlich sauer werden aber dann ist es halt so..

Die ganzen Vorschlägen dass Du einfach gehen solltest und irgendwelche Geschichten erfinden solltest, von wegen treffen mit Freundinnen etc wenn deine SE zu einem anderen Zeitpunkt kommen als abgemacht, finde Ich ganz ehrlich ziemlich kindisch und schwer im realen Leben zu praktizieren.. Sowas hört sich immer cool an aber ganz ehrlich Du kannst ja nicht jedesmal einfach verschwinden und vor allem löst so ein Verhalten nicht dein Problem.. Damit machst Du Dir das Leben nur noch komplizierter und Du schiebst einfach das Problem vor Dir, statt es zu lösen..

Nach meiner Meinung hilft nur ein klärendes aber unmissverständlichen Gespräch..

Danke dir, so sehe ich das irgendwie auch.
Brauchts nur noch den Mut das ich was sage.
Wenn ich dran denke, fang ich schon des zittern an und krieg Herzrasen und schlecht Luft...😟 ist das schwer, auch wenns um meinen Sohn geht....😥

Ich verstehe was Du meinst aber vielleicht wird es viel einfacher als Du vermutest.. Dass nächste Mal wo irgendeinen Tag abgemacht wird, fragst Du einfach ob Du dann damit rechnen kannst dass sie tatsächlich an den Tag um 15 Uhr kommen, weil Du auch gerne deinen Tag planen möchtest und dass Du es nicht so toll findest, wenn sie dann plötzlich gar nicht kommen oder Stunden früher oder später kommen..Bitte deine SE einfach darum dass die sich rechtzeitig melden wenn der abgemachte Tag doch nicht in Frage kommen sollte oder wenn sie früher oder später als abgemacht kommen..

Wenn es so auch nicht funktioniert, kannst Du ja auch selber deine SM anrufen an den Tag davor um zu fragen ob die jetzt morgen zum abgemachten Zeitpunkt kommen, damit dass Du Dich darauf einrichten kannst.. Sowas kann man ja auch ohne ein sehr scharfen Ton einzuschlagen unmissverständlich klären..

Du schaffst dass schon.. Ab und zu beruhen solche Sachen einfach auf Missverständnissen und fehlende deutliche Kommunikation..

weiteren Kommentar laden

Wenn dein Mann das nächste Mal sagt: ach übrigens, sie kommen doch erst am Freitag um 17 Uhr

dann wäre meine Antwort: oh, gut dass du mir das sagst. Dann brauche ich Donnerstag 15 Uhr nicht auf sie warten. Am Freitag habe ich schon einen Termin! und dann würde ich um 16 Uhr wirklich das Haus verlassen.

So lange du effektiv frei bist und Zeit hast, kann er auch Termine machen. Egal wie viel du redest, er kommt ja damit durch!
Wenn du aber zeigst, dass du wirklich keine Zeit HAST (nicht nur keine Lust, kein wollen, sondern effektiv keine ZEIT hast), dann stehen sie eben vor verschlossener Tür.

Auf DEINE Termine hat dein Mann keinen Einfluss. Du hältst die mit ihnen ausgemachten frei.
Wenn er es ändert, sein Pech.

Aktuell hast du dann doch Zeit. Also kann er es machen. Es klappt ja.
Bist du nicht da, kann er es nicht mehr.


Wenn sie dann schlecht über dich reden: warum ziehst du dir den Schuh an?
Steht er zu seinen Eltern und gibt ihnen recht, wenn du nichts richtig machst? Der Typ wäre längst gewesen.

Es ist doch albern, irgendwelcheangeblichen Termine zu erfinden und dem eigenen Mann vorzuspielen....

Albern oder nicht.... wenn reden nix bringt....

albern ist es auch, sich alles freizuhalten, weil mit Änderungen zu rechnen ist.
Das hilft der TE auch nicht weiter.

Von Termine erfinden, war auch nicht die Rede! Es kann so interpretiert werden, muss aber nicht.

Im Fall der TE würde ich mir die Verschieberei NICHT gefallen lassen. Termine so legen, wie sie mir passen, mich mit Freundinnen verabreden
und dann auch MEINE Termine einhalten.
Freihalten würde ich nur noch die abgesprochenen Termine mit den SE. Alles andere, was der Mann verschiebt, würde ich keine Rücksicht mehr drauf nehmen. Wenn ich da bin, ok, wenn nicht, dann Pech.

Da für alle Verschiebereien Tür und Tor offen gehalten werden, wird sich auch nix ändern. Es klappt ja - für die anderen. Also haben sie auch keinen Grund etwas zu ändern.

Hallo!

Wie wäre es denn mal mit einer Eheberatung für euch?

Dein Mann duckt sich permanent vor seinen Eltern weg, und das scheint ja schon eure gesamte Beziehung zueinander zu belasten, wenn er nicht zu Dir steht, und auch nicht so richtig zu eurem Sohn, sondern seine Eltern immer das letzte Wort haben.

Mein Eindruck ist, dass ihr euch mit diesem Konflikt jetzt schon so lange im Kreis dreht, dass ihr da ohne Hilfe von Außen nicht mehr raus kommen könnt. Daher kann ich nur ganz dringend raten, dass ihr euch gemeinsam Hilfe sucht, wie ihr wieder besser zueinander finden könnt und richtig zu einer Familie zusammenwachsen könnt.

Ja, da hast du vlt recht 😔
Sämtliche Versuche mit ihm zu reden enden im Streit. Ich versuche immer auf ihn zuzugehen um eine Lösung zu finden, aber so lange er heute so, und morgen so, redet, kann ich ihm und seinem Wort auch nicht vertrauen.

Bis auf das Termine nicht einhalten finde ich das alles nicht schlimm. Du bist wie ne Hyäne, die ums Kind kreist und nur drauf wartet, dass die doofen Schwiegereltern was falsch machen. Wieso entschiedest du, was richtig und was falsch ist? Das Kind „gehört“ auch zur Hälfte deinem Mann und wenn er der Meinung ist, dass seine Eltern gut mit dem Kind umgehen, ist doch alles tutti. Jetzt stell dir mal vor, dein Mann würde deinen Eltern dauernd reinreden, wie sie mit dem Baby umzugehen haben und ihnen immer wieder das Baby wegnehmen würde.

Da wäre die kacke sicher am dampfen. Aber deine Eltern sind natürlich perfekt und würden sich nie falsch verhalten. Oder vielleicht siehst du es bei ihnen nicht so eng? Die haben immerhin geschafft deinen Mann großzuziehen. Also entspann dich mal. Ich bete zu Gott, dass ich mal nicht solche Schwiegertöchter bekomme.

? Also deinem Beitrag kann ich auch nicht folgen. Hast du alles durchgelesen?
Wenn meine SE permanent den kleinen ärgern und bewusst Sachen machen, die ihm nicht gefallen, wenn er keine Lust hat, auf deren Arm zu sein und ich ihn zurück hole, wenn er die 3 Monats Kolik hat und strampelt damit Blähungen abgehen und die die Füße festhalten, damit er sich nicht mehr bewegen kann, dann bin ich ne Hyäne?
Deine Kinder haben auch einiges mitgemacht und über sich ergehen lassen müssen, oder?

So Sätze wie "wir haben früher die Kinder auch groß bekommen" und "das hält er schon aus" stehen mir langsam bis oben.

Mit meinen Eltern habe ich auch reden müssen, aber die akzeptieren das, wenn ich etwas sage -das ist der Unterschied!

Und ja, ohne Vertrauen ist man misstrauisch und schaut genauer hin. Wäre schlimm wenns mir egal wäre.

Den letzten Satz hättest dir sparen können und den kommentiere ich auch nicht

Woher weißt du denn, worauf dein Sohn keine Lust hat? Hat er es dir gesagt? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Kinder feine Antennen haben und genau merken, wenn dicke Luft herrscht. Darauf reagieren viele mit Unwohlsein und weinen. Und sie werden ihn wohl nicht stundenlang festhalten und ihn misshandeln. Übertreibst du vielleicht ein wenig, weil du sie eh nicht leiden kannst?

Tut mir leid, dass ich dir nicht nach dem
Mund rede, aber ein Forum lebt von verschiedenen Meinungen. Und das ist nun mal meine.

weitere 8 Kommentare laden

Hey,

genau zu diesem Thema hab ich letztens einen interessanten Blogpost gelesen. Vielleicht hilft dir das ein wenig...
http://abenteuer-familienleben.de/2020/01/11/streit-schwiegermutter/


Liebe Grüße