Schwiegermutter Thread mal anders

Da ich immer wieder lese wie unausstehlich die SM sind möchte ich einen Thread eröffnen wo man tolles Berichten kann.

Meine SM ist meine Mama 2 gewesen. Ich habe sie so gerne gehabt. Sie hat sich immer gefreut uns zu sehen und sie durfte noch ihr Enkel kennenlernen. Ich habe von ihr ein Kartenspiel gelehrt bekommen welches ich meinen kind beibringen will. Vorausgesetzt mein Kind will es. ;-) Ich habe ihr letztes kind zum Auszug von daheim gebracht. :-p
Sie bleibt für immer in meinen Herzen. 💗🥰

Liebes Urbia Team, das soll nicht ins Trauer und Trost Forum verschoben werden denn ich Trauere nicht das es vorbei ist sondern bin glücklich das ich sie für viele Jahre in meinen Leben hatte. Danke :-)

Tut mir leid, dass deine Schwiegermama nicht mehr unter euch ist.

Auch ich habe tolle Schwiegereltern. Sie würden für mich alles machen, lassen alles stehen und liegen wenn ich sie mal brauche um die Enkelkinder zu betreuen.
Man kann sich bei ihnen ausheulen und herzlich mit ihnen lachen!

Ich hoffe, dass auch ich mal so eine tolle Schwiegermama sein werde!

Das ist mal eine tolle Sache! 👍

Ich kenne meine Schwiegermutter seit ich 17 war, da hab ich meinen Mann kennengelernt. Sie hat mich also auch ein Stück weit beim Erwachsen werden begleitet und war mir immer ein Vorbild. Sie ist eine der fleißigsten, herzlichsten und stärksten Frauen die ich kenne. Von Anfang an hat sie mich mit offenen Armen aufgenommen, obwohl man ja sagen muss bei Teenie Beziehungen glauben die wenigsten, dass das hält - sie schon. Sie hat mich immer wie eine Tochter behandelt. Wir leben mittlerweile mit SM+SV gemeinsam in einem Haus und verstehen uns wirklich blendend. Auch bei der Kindererziehung mischt sie sich nie ein, sondern nimmt mir den Kleinen mal ab, wenn ich eine kurze Verschnaufpause brauche. Sie ist einfach ein toller Mensch! ☀️

Bei uns war der Anfang schwer. Ich war erst 18 und irgendwie noch in der Pupertät oder so 😂. Jetzt, nach 16 Jahren, kann ich sagen, dass meine Schwiegermutter sich mehr um mich kümmert bzw. ich mich geborgen fühle als bei meiner richtigen Mutter.
Sie ist auch eine tolle Oma.
Dazu ist ihre Tochter, meine Schwägerin, inzwischen meine besten Freundin.

Sehr schöne Idee.
Auch ich hatte eine wunderbare Schwiegermutter. Sie war der herzlichste und liebste Mensch den ich je kennen lernen durfte.
Sie hat mich wie eine Tochter geliebt und ich habe sie geliebt.
Ratschläge kamen selten ungefragt und wenn, dann sehr respektvoll und fundiert. Ich wünschte, sie wäre noch hier und könnte ihren Enkel kennen lernen. Ich bin sehr dankbar, dass sie in meinem Leben war und, dass sie eine so tolle Mutter war, die einen großartigen Mann ins Leben begleitete.

Ich liebe meine schwiegermama auch :)
Sie hat mir erst gezeigt, wie es ist, eine richtige Mutter zu haben! 💛

Wie schön mal zu lesen, dass es nicht nur Schwiegerdrachen gibt.
Ich war 18 als ich mit meinem jetzigen Mann zusammen kam. Als ich seine Eltern traf, hatte ich zunächst den Eindruck, dass es mit meiner Schwiegermutter etwas schwierig werden könnte, aber das hat sich zum Glück nie bestätigt. Sie kann etwas eigen sein (aber wer nicht? :-) ) und laut, aber sie ist einer der herzlichsten und großzügigsten Menschen, die ich kenne. Seit ein paar Jahren wohnen wir direkt gegenüber von meinen Schwiegereltern. Da hab ich am Anfang schon Bedenken gehabt, ob sie sich wohl viel einmischen würden, denn davor wohnten wir 400km weit weg. Aber es hat bisher nur Vorteile. Sie bringen uns am Wochenende Brötchen vom Bäcker mit, passen liebend gern auf unseren Hund auf und können es kaum erwarten, bis sie mit dem Enkel was unternehmen können.
Auch mit meinen Eltern verstehen sich die Schwiegereltern gut. Das ist so viel wert. Ich bin wirklich dankbar, dass wir so tolle Familien haben und hoffe, dass wir noch viel Zeit miteinander verbringen dürfen.

Schwiegerdrache gibt es auch in umserer Familie, nur ist das meine Mutter. 🤪🙈

Meine Schwiegermama war ganz speziell.
Immer anders als Andere, normal ist doch langweilig.....
Ich hatte auch meine Konflikte mit ihr.
Aber wir beide haben uns auch sehr gern gehabt.
Einiges was sie gemacht hat, fand ich überhaupt nicht gut.
Anderes was ich gemacht habe, fand sie schrecklich.
Aber wir haben nicht aus den Augen verloren das wir eine Familie sind.
Als Familie hält man zusammen.
Ja, ich kann sagen ich liebe meine Schwiegermutter.
Sie war die beste Oma die man sich für die Kinder nur wünschen konnte.
Sie hat für Ihre Enkel alles stehen und liegen lassen und jedes Treffen zu einem spannenden, tollen Abenteuertag gemacht.
Auch wenn sie nur mit ihnen zum Spielplatz ging hat sie es zu was ganz besonderem werden lassen.
Ein Tag ging sie dann zur 24 Stunden Chemo, um sofort wenn sie zuhause war, ihre Enkel zu schnappen und mit ihnen zu spielen.
Sie sagte immer "die zwei lassen mich vergessen wie schlecht es mir geht, kaum bin ich mit Ihnen zusammen fühle ich mich so gut. Die sind mein Seelenbalsam."
Sie war die wunderbarste Oma, neben meiner natürlich ;-), auf Erden.
Jedesmal wenn ich sie mit meinen Kindern gesehen habe, ist ihr Platz in meinem Herzen größer geworden.

Ihr Tod vor 3 Jahren hat in der gesamten Familie ein gewaltiges Loch hinterlassen.
Sie fehlt überall.
Ich würde so viel geben Sie wieder zu haben.
Sie fehlt uns allen ganz furchtbar.

Meine Jüngste hat ihre Oma nie kennen gelernt, aber sie zeigt jetzt schon besondere Eigenschaften, die man besonders von ihrer Oma kannte.
Ich bin überzeugt davon, sie wurde von meiner Schwiegermutter zu uns geschickt.
Meine kleine ist ein Gruß von meiner Schwiegermama, von da oben, wo sie jetzt ist.