Hundegejaule... Wie würdet ihr reagieren?

Hallo!
Wir wohnen jetzt seit 2 Monaten in einem Doppelhaus.
Und der Hund von den Nachbarn jault sobald er alleine ist. Und das ist oft. Sehr, sehr oft.
Das fängt meistens gegen 7 Uhr morgens an... Bis Mittags wenn die Kinder aus der Schule kommen. Und der jault wirklich durchgängig.
Aktuell jault er wieder. Seit ca 18 Uhr...
Man hört sonst nichts von den Nachbarn.
Im Dezember war es an einem Tag sehr schlimm...
Von morgens 7 Uhr... Mittags war dann 2 Stunden Ruhe... Dann Jaulen bis abends und dann wieder von 19 Uhr bis halb 1.
Der Hund tut mir total leid.

Muss man das so akzeptieren? Wir haben 4 Kids, und sind auch nicht immer leise.
Und gegen normalen Lärm oder mal ne Feier etc haben wir nichts.

Wir wollen hier auch nicht gleich Ärger machen oder Streit mit den Nachbarn haben. Aber es ist nicht nur Stress für uns (das nervt nämlich so langsam,) sondern auch für den kleinen Hund.
Ich frage mich auch immer warum die einen Hund haben. Viel Zeit haben die anscheinend nicht.

Was sagt ihr dazu?

Als erstes würde ich mit denen reden. Vielleicht wissen die gar nicht, dass der Hund jault.

Ansonsten freundlich fragen, ob sie etwas dagegen tun könnten. Zum Beispiel tagsüber den Hund zu einem Hundesitter geben oder ähnliches.

Erstmal freundlich antasten.

Hallöchen,
Ich würde die Nachbarn auch erstmal ganz höflich drauf aufmerksam machen. Hinnehmen müsst ihr es nicht! Oft wird ein Protokoll gefordert, in dem die Dauer und Uhrzeiten aufgelistet werden. Dies müsste dann dem Vermieter oder bei Eigentum dem Ordnungsamt vorgelegt werden. Aber ich bin immer für ein Miteinander, daher einfach miteinander reden!

Lg🙋‍♀️

Ich würde auch erstmal freundlich mit ihnen reden und sie gegebenenfalls zu mir nach Hause einladen, damit sie es selbst hören können.

Reden hilft. Vielleicht wissen die Besitzer wirklich nicht, was ihr Hund in ihrer Abwesenheit tut. Vielleicht ja auch eines deiner Kinder Lust darauf, den Hund immer mal zu sitten? Das würde ich zumindest anbieten, aber wir mögen Hunde auch zu gern und haben selbst nicht durchgängig Zeit für einen. Deswegen nehmen wir immer mal den Hund von unserer Nachbarin.

Ich würde auf jeden Fall mit den Nachbarn reden. Was die machen ist einfach nur Tierquälerei, Man kann einen Hund nicht so lange alleine lassen. Er jault, weil er Angst hat.
Ein HUnd ist ein Rudeltier. ALso ich könnte mir das Gejaule nicht den ganzen Tag anhören.
Warum hat man einen Hund, wenn er den ganzen Tag alleine gelassen wird?
Ansonsten Ordnungsamt einschalten. Entweder wegen Ruhestörung oder Tierquälerei. Aber erst mit dem Nachbarn VERNÜNFTIG reden.

Nichts für ungut aber mein Hund ist 8 Stunden am Tag alleine? Hunde schlafen (wenn Menschlein ihn lässt) 18 Stunden am Tag, die restliche Zeit wird er dann gut ausgelastet.

Er hat es aber von welpe an gelernt wie das mit dem allein bleiben ist, somit stresst es ihn auch nicht.
Deswegen ist niemand gleich ein Tierquäler!

Wir haben auch einen Hund. Niemals würden wir ihn 8 Stunden alleine lassen, obwohl er es kann. Mein Hund ist mein Freund, ich will was erleben mit ihm und er muss sich nicht die Gelenke wundliegen. Ist meine Meinung. Wir haben bewusst erst einen Hund angeschafft, als ich wusste, dass ich 50 % arbeite. Alles andere geht gar nicht. Zähl mal die Stunden zusammen was ein Hund nachts pennt und dann noch 8 Stunden am Stück dazu am Tag.

Bitte jetzt keine Argumente dass ein Hund Geld kostet, da muss man ja arbeiten gehen. Klar kostet er Geld, aber Zeit mit Herrchen braucht der Hund auch.

weiteren Kommentar laden

Ich kann dich gut verstehen. Ich würde zu den Nachbarn rüber gehen und fragen ob es dem Hund gut geht, er würde oft jaulen...

Ich war meinen Nachbarn in der Ferienwohnung sehr dankbar, dass sie uns darauf angesprochen haben,dass unser neuer Hund bellen würde wenn wir weg sind. Da konnten wir entsprechend reagieren.

Hallo.

Ich würde die Nachbarn freundlich darauf ansprechen.
Der Hund jault ja nicht aus Lust und Laune, sondern weil er sich einsam fühlt. Wahrscheinlich ist er noch jung und das Alleinesein auch noch nicht gewöhnt.

Manchmal hilft es schon, wenn man dem Tier das Radio anschaltet, wenn man das Haus verlässt.:-)

Vielen Dank für eure lieben Antworten!

Ich habe heute mit der Nachbarin gesprochen.
Sie hat sich bedankt und wusste wirklich nichts davon das der Hund jault.
Sie wird sich jetzt etwas überlegen.
Dann warten wir mal ab.

Hallo,

ich habe auch einen 14 Jahre alten Hund der immer jault wenn ich ihn alleine lasse.

Leider habe ich ihm das in den 14 Jahren auch nicht abgewöhnen können. Wir wohnen ebenfalls in einer Doppelhaushälfte. Mit meinem Nachbarn sprechen wir nicht mehr. Ich habe es total verstanden, als er mich auf das Problem angesprochen hat und ich habe den Hund dann häufig versucht mitzunehmen und z. B. während des Einkaufs im Auto gelassen. Da jault er auch, aber es stört da nicht so. Ich verstehe auch dich total, leider kann man bei so Hunden wenig machen. Mein anderer Hund jault z.B. gar nicht. Ich würde es halt immer wieder ansprechen, aber die Nachbarn nicht zu sehr unter Druck setzen. Ich habe so oft mit meinem Hund geübt, habe so ein Sprayhalsband, welches Wasser sprüht wenn er bellt und vieles versucht. Phasenweise klappt es besser. Der Nachbar drohte dann irgendwann den Hund umzubringen und unser anderer Hund wurde dann mit Rattengift vergiftet. Wir wissen natürlich nicht, ob er das war. Er lebt halt alleine und wir hier mit zwei Kindern und zwei Hunden.

Es ist halt in Doppelhaushälften aus älteren Bj. sehr hellhörig.

Alles Gute und vg