HILFE, hoffnungsloserfall?!

Hallo meine lieben, ich habe so ein klitzekleines oder doch eher gro├čes Problem... ­čśů­čśę Ich wei├č da auch gar nicht wo ich anfangen soll.. Also..
Ich bin an sich gl├╝cklich vergeben bzw. Verlobt, haben auch schon ein Kind zusammen und heiraten bald. Da wir momentan nicht das Geld haben um eine wirklich gro├če Feier zumachen, kommen nur die engsten zusammen. Nach unserer trauung gehen wir alle gemeinsam im Restaurant was essen und anschlie├čend zu meinen Schwiegereltern im Garten feiern, da sie uns angeboten haben dort zu feiern. ( falls es ├╝berhaupt noch so sein wird) Ich bin ein Mensch bin, der gerne alles so schnell wie m├Âglich organisiert, plant und bespricht, einfach damit ich abgesichert bin. Ich mag keine Ungewissheit. Aufjedenfall wollte ich mit meiner Schwiegermutter dar├╝ber sprechen, wie wir es gerne deko technisch haben wollen w├╝rden und halt sowas.. Da fing es schon an, dass sie meinte sie h├Ątte auch schon nach deko geguckt und welche Blumen sie noch holen will und sowas.. Das hat sie mir in der Gruppe geschrieben, wo sie, meine Schw├Ągerin und ich drin sind. Da war ich erstmal baff. An sich finde ich es sch├Ân, dass sie mithelfen m├Âchte und was wei├č ich nicht alles, aber andererseits w├╝rde ich doch schon gerne wollen das wir dabei sind, wenn sie etwas sch├Ân findet, weil es muss ja auch uns gefallen? Aufjedenfall wollte sie und meine Schw├Ągerin eigentlich vorbei kommen, um es zu besprechen, (ich wollte ihr jetzt auch nicht per Chat die Meinung sagen) da habe ich dann am Tag wo es so sein sollte eine Absage bekommen, okay ja gut passiert, der Mutter und die Tochter meiner Schw├Ągerin ging es nicht gut. Leider kam es dann bis jetzt gar nicht mehr zum Treffen. Weder was geh├Ârt oder sonst etwas.. Und da wir in der Vergangenheit, ein paar Schwierigkeiten hatten, bin ich wieder so derma├čen abgeneigt, dass ich gar nicht mehr heiraten m├Âchte.. Nat├╝rlich m├Âchte ich meinen Mann heiraten, aber ich wei├č das ich die Familie mit heiraten muss und das macht mir so zu schaffen.. Es hat sich ├╝ber Monate so viel angestaut, dass mich mittlerweile jede Kleinigkeit wieder abschreckt. Da meinte meine Schw├Ągerin auch schon, dass ich immer etwas negatives finde. Kann vielleicht wirklich sein das es so ist, aber auch nur weil ich/ wir st├Ąndig negatives abbekomme und wenn sich das aufstaut, platze ich irgendwann. Ich wei├č schon selber nicht mehr ob ich einfach ├╝berreagiere, hilfe brauche oder mich sogar trennen sollte, wenn ich immer zu negativ bei seiner familie ankomme, obwohl da jeder seine macken hat, die ich auch akzeptieren muss. Mit geht es einfach darum, dass ich jetzt ( wieder mal) die bin die beleidigte leberwurst spielt und kein bock mehr auf nichts hat.. Naja daf├╝r m├╝sstest ihr die ganze Story mit meinen schwiegereltern und meiner Schw├Ągerin kennen. Aber das w├Ąre eine endlose Geschichte ­čśÇ­čśÇ aufjedenfall brauche ich einfach nur Rat, Kritik oder sonst irgendetwas, ich bin verzweifelt.

2

Hab ich richtig verstanden, dass du nicht mehr heiraten willst wegen Blumendeko??? Das ist nat├╝rlich ein Grund.....

3

Meine G├╝te, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Sie hat doch geschrieben, es h├Ątte sich in letzter Zeit viel angestaut. Und das mit der deko hat ihr wahrscheinlich den Rest gegeben.
Aber Hauptsache was schreiben...nachdenken und kombinieren geh├Ârt manchmal dazu

4

Danke! Genau das Gleiche wollte ich auch schreiben. Hauptsache, einen sinnlosen Kommentar schreiben!
An die Te:
Du wirst mit deiner Schwiegermutter reden m├╝ssen. Sag ihr, wie wichtig dir die Deko ist. Sie kann gerne Vorschl├Ąge machen, entscheiden ist die Sache von dir und deinem Mann.

1

Ob du jetzt heiratest oder nicht, die Schwiegerfamilie bleibt die gleiche.

Wenn ihr selbst dekorieren wollt, dann w├╝rde ich mich bei den Schwiegereltern bedanken, dass sie euch ihren Garten zur Verf├╝gung stellen und ihr das als sehr gro├čz├╝gig findet, ihr aber gern selbst gestalten wollt.
Freundlich und nett nat├╝rlich.
Sollte doch m├Âglich sein, oder?

5

Wenn es irgendwie m├Âglich ist, w├╝rde ich mir einen anderen Ort zum feiern suchen.

Dann erspart ihr euch das Gestreite zwecks Deko und sonstigen.

6

Was sagt denn dein Verlobter dazu?
Ich w├╝rde grunds├Ątzlich ihn zu seiner Familie schicken, damit du aus der Schusslinie bist.

7

Ich w├╝rde sie einfach bitten, mir ein Foto von der geplanten Deko zu schicken, damit du siehst, ob sie zum Kleid passt. Das ist ganz unverf├Ąnglich.

Du kennst deine Schwiegermutter am besten. Meine dekoriert Tische wesentlich sch├Âner als ich, daher bin ich froh, wenn sie bei einer Party da ist.

An die Deko erinnert sich au├čer dir nach deiner Hochzeit sowieso keiner mehr. Und nach 10 Jahren hast du es auch vergessen, ganz ehrlich! Nur deshalb w├╝rde ich kein Fass aufmachen.

9

Das w├╝rde ich nicht unbedingt sagen. Je nach dem was genau die SM als Deko heraussucht, kann das ja schon in Erinnerung bleiben. Wenn es z.B. sehr kitschig ist oder so.

Ich kann die TE verstehen. Man heiratet ja nur einmal und m├Âchte, dass der Tag 'perfekt' ist. H├Ąssliche Deko, wom├Âglich noch in knall pink h├Ątte meine Stimmung an meinem Hochzeitstag ruiniert....

10

Zum Kleid passende Deko w├╝rde ich f├╝r einen Scherz halten, sorry ­čśé

weiteren Kommentar laden
8

Ich w├╝rde auch ganz nett in die Gruppe schreiben, dass du dich freust, dass deine Schwiegermutter und Schw├Ągerin euch unterst├╝tzen wollen. Du aber um Verst├Ąndnis bittest, dass du gern die Deko aussuchen w├╝rdest. Gerne k├Ânnen die beiden ja dabei sein und helfen, aber die Entscheidung liegt bei dir.

Wie viel Kontakt habt ihr denn generell zur Familie deines Mannes? Wenn sie nicht direkt nebenan wohnen sehe ich kein Problem ihn nicht zu heiraten. Klar heiratet man die Familie des Mannes ein St├╝ck weit mit. Aber sofern man nicht im gleichen Haus wohnt oder die Schwiergerfamilie jede Woche auf der Matte steht, ertr├Ągt man sie ganz gut ;-)