Seltsame Ereignisse

Ich hab keinen besseren, neutralen Titel gefunden und hoffe, dass er dabei hilft, vorurteilsfrei sich ├╝ber ein Thema zu unterhalten ­čśů

Ich w├╝sste gerne, ob anderen mit ihren Kindern auch schon mal dezent seltsame oder gruselige Sachen mit ihren Kindern erlebt haben.

Warum ich das frage?
Folgendes passierte vor ein paar Tagen:
Unsere Nachbarin von gegen├╝ber, alleinstehend, ├╝ber 90, ist verstorben. Wir haben uns ├Âfter unterhalten, wenn sie mit ihrem rollator ihre Post holte, ihren kleinen Hund ausf├╝hrte (Wir leben auf dem land, die Hofeinfahrt ist echt lang) oder wenn sie mal vor dem Haus auf ihrer Bank sa├č, sind wir f├╝r ein pl├Ąuschen zu ihr r├╝ber.
Mein gro├čer ist 2 1/2 Jahre alt. Ein paar Tage nach ihrem Tod waren wir drau├čen, er und sein Bruder waren mit ihren Bobby cars flei├čig am hin und her d├╝sen. Irgendwann bei der Gartenarbeit fiel mir auf, dass der kleine weiter seine Runden fuhr, der gro├če aber r├╝ber zum Haus unserer verstorbenen Nachbarin schaute. Ich hab ihn dann stumm beobachtet - er l├Ąchelte verschmitzt legte den Kopf leicht schief. Und dann hat er gewunken. Das da niemand war, muss ich wohl nicht erw├Ąhnen, oder? ­čśů

Ich war ziemlich baff und habe ihn dann, neugierig wie ich nat├╝rlich bin, gefragt, wem er da gewunken hat. Bekam aber keine Antwort ­čĄú was aber auch daran liegen k├Ânnte, dass er einfach so drauf ist, das er hin und wieder noch keine Antwort gibt, wenn man ihn etwas fragt.

Mein Mann stand keine drei Meter von mir weg, hat es aber nicht gesehen und glaubt, ich sei verr├╝ckt. Aber ich werde das Gef├╝hl nicht los, dass unser gro├čer etwas gesehen hat, was wir nicht sehen konnten. Er hat definitiv irgendwas mit dem Blick auf der Hofeinfahrt gegen├╝ber fixiert, es war kein gestarre in die Luft, vonwegen tr├Ąumen oder so.

Habt ihr ├Ąhnliches auch mal mit eurem Kind erlebt?

16

Ja, mein Gro├čer war als Kleinkind total gruselig! Mit 2,5 fing er an ├╝ber seine alte Mama zu erz├Ąhlen. Ich war da intensiv mit Sohn 2 besch├Ąftigt, so dass ich nur mit halbem Ohr hingeh├Ârt habe. Immer und immer wieder erz├Ąhlte er Geschichten von seiner alten Mama und seinen Geschwistern und dass die Mama unter dem Baum in unserem Garten beerdigt wurde. Irgendwann fragte ich mal im Scherz, ob seine alte Mama auch so gro├čz├╝gig mit Kika und Co. war. Da guckte er mich an, als sei ich nicht mehr bei Trost und erkl├Ąrte, dass es doch damals noch ├╝berhaupt keinen Fernseher gab. Sie haben alle in einem Zimmer gewohnt und hatten nur einen Wasserhahn. Er sagte, dass er irgendwann eine lange Reise gemacht h├Ątte und sich dann mich als Mama ausgesucht hat. Da war er 3.
Als er seinen Toni mit 5 bekam, war er ganz erleichtert, dass der nicht diese unpraktischen Lederriemen hat, da er noch keine Schleife binden kann. Das war dann auch das Letzte, was er so erz├Ąhlte. Jetzt ist er 17 und wei├č nicht mehr, was er damals alles erz├Ąhlt hat.
Leider war ich damals so im Stress, dass ich zu wenig nachgefragt habe. Aber ich glaube seitdem, dass nach dem Tod noch l├Ąngst nicht Schluss ist.

1

Wer wei├č schon was da war... Ich bin kein Gl├Ąubiger oder spiritueller Mensch, habe aber auch schon Dinge erlebt die ich nicht glauben w├╝rde wenn sie mir jemand erz├Ąhlt.
Solange deine Kinder es positiv "sehen" ist es v├Âllig in Ordnung.

Vielleicht hat er gerade an die Dame gedacht 6nd sich vorgestellt? Und das Kopf schief legen und winken war eine eher unterbewusste Reaktion.

Wie auch immer....

Liebe Gr├╝├če

2

Hierzu erz├Ąhle ich mal : mein Vater, leider verstorben, sagte immer zu uns: eine feine Dame hat immer einen Knirps Schirm in der Tasche falls es regnet u saubere Schuhe. Au├čerdem eine gute Uhr !
Als meine Nichte Abitur machte, fragte sie morgens meine Schwester: kann ich als Gl├╝cksbringer bitte bitte Opas Uhr ausleihen ? Sie stimmte zu, sagte eine nette Idee. Die Uhr wurde aus der Truhe mit den Erinnerungen geholt. Sie wollten sie stellen : aber - die lief bereits ... auf die Minute richtig gestellt. Mein Vater starb vor 17 Jahren. Die Uhr lag also weit l├Ąnger als 10 Jahre unber├╝hrt im Schrank. Zufall ?

10

Sowas hatten wir auch!!! Mein Partner hing sehr an seinen Gro├čeltern und hat die Taschenuhr vom Opa geerbt. Die liegt immer auf dem Nachttisch. Man muss sie aufziehen, sonst l├Ąuft sie nicht. Da er sie nicht benutzt wird sie aber nicht aufgezogen. Vor 2 Jahren am Geburtstag vom Opa kam mein Partner Leichenblass an und meinte: hast du die Uhr aufgezogen???? Ich meinte, nein ich fasse sie nie an. Sie lief, zwar nicht die richtige Uhrzeit aber sie lief.

Also wenn mir das jemand erz├Ąhlt h├Ątte, w├╝rde ich es kaum glauben aber naja keine Ahnung was das war!

3

Hallo,

so etwas habe ich auch mal erlebt.
Mein Vater ist ├╝berraschend gestorben, als unsere Tochter 7 Monate alt war.
Ich haben dann sein Haus ausger├Ąumt und mich um den Verkauf gek├╝mmert.
Ca. 3 Monate nach seinem Tod stand ich mit der Kleinen im leeren Wohnzimmer an der Stelle, wo fr├╝her ein Sessel gestanden hatte, auf dem mein Vater mit unserer Tochter gesessen hatte, als ich das letzte Foto von den beiden zusammen gemacht hatte.
Pl├Âtzlich fing die Kleine an, zu lachen und in die H├Ąnde zu klatschen, als wenn jemand mit ihr Faxen machen w├╝rde.
Da war aber niemand, auch vor dem Fenster nicht (Das ist quasi 1. Stock, weil das Haus in einen Hang gebaut ist.).
Ich hatte den Eindruck, es w├╝rde nach Aftershave riechen.

Vielleicht sehen Kinder tats├Ąchlich mehr als wir.

LG

Heike

4

Wir sind ├╝berhupt nicht gl├Ąubig, Gott spielt in unserem Leben keine Rolle. Ich denke zwar schon, dass es etwas nicht Greifbares gibt, aber eher etwas "G├Âttliches" in der Natur.
Jedenfalls meinte meine Gro├če nach der Beerdigung von meiner Oma, da war sie 4,5 Jahre alt, dass sie es sch├Ân fand, dass Gott auch dabei war. Ich hab sie gefragt, wie sie denn darauf k├Ąme. Sie meinte: "Na, der stand doch genau neben dem Grab", und beschrieb mir einen Mann mit langem Bart und grauen, welligen Haaren. Definitiv war da kein Mann mit diesem Aussehen auf der Beerdigung anwesend ... Ich denke auch, dass kinder feinf├╝hliger f├╝r manche Dinge sind, und wir Erwachsene manches nicht mehr sehen und f├╝hlen.

5

Ich komme aus einer Kultur wo die Toten im Haus verbleiben und immer eine Kerze brennen muss um der Seele den Weg zu weisen.
Mein Vater der ├╝berhaupt nicht gl├Ąubig ist und im Haus geschlafen hat,hat die Kerze ausgepustet.
Nur wenige Sekunden nach den Einschlafen wurde er f├╝r sich gef├╝hlt geweckt von seinem Vater der sagte ÔÇ×mein Sohn,warum hast Du die Kerze ausgemachtÔÇť.
Mein Vater ist ein sehr klarer Mann,er war danach wie ausgewechselt.
Traum?

7

N├Â, Unterbewu├čtsein hat sich damit besch├Ąftigt, v├Âllig normal.

6

Hi,
das wundert mich ├╝berhaupt nicht.

Mein Sohn war auch 2.5 Jahre als sein Opa starb, bei der Besprechung mit dem Pastor hat er immer wieder in eine Ecke geschaut, gelacht und gesagt, da sei Opa.

Unsere Tochter hat mit 3 im Kindergarten ein Bild gemalt, dass f├╝r Lacher gesagt hat.
"Ihre Tochter hat sie schwanger gemalt... *ha, ha, ha*"...
Ich war zu diesem Zeitpunkt gerade in der 6 Woche und wir hatten das Thema 3. Kind nicht mit unseren Kindern besprochen

Ich bin grunds├Ątzlich sehr empf├Ąnglich f├╝r solche Dinge und hab schon vieles dazu erlebt.

Kinder sollen durch ihre reinen Seelen einen viel besseren Zugang zu solchen Wahrnehmungen haben.

Da die Kinder ihre Erlebnisse oft aufgrund des jungen Alters nicht "besprechen" entgeht den Erwachsenen diese Wahrnehmung der Kinder oft.

Also ich denke, du hast das schon ganz richtig beobachtet

Gru├č Ilka

8

V├Âllig normal. Vielleicht hat er gerade an sie gedacht und ihr einen Gru├č geschickt? Kinder gehen oft viel unbefangener mit den Thema Tod um. Das erlebe ich auch mit meinem 9 j├Ąhrigen. Ich finde diese kindliche Sicht Klasse!

9

Meine Tochter, 16 Monate hat letzte Woche ganz oft ÔÇ×agbi babyÔÇť Zu mir gesagt. Mein Mann hat es auch ein paar mal mitbekommen. ÔÇ×agbiÔÇť nennt sie meinen gro├čen Bruder.. und sie hat es so oft und vehement zu mir gesagt, dass ich einmal kurz dar├╝ber nachgedacht hat ob er und seine Freundin ein Kind bekommen.. hab den Gedanken aber direkt wieder verworfen weil ich wei├č, dass die beiden erst aus verschiedenen Gr├╝nden Ende des Jahres mit der babyplanung starten wollten. Tja.. Freitag kamen mein Bruder und seine freundin abends spontan zu uns und haben uns gesagt, dass sich da jemand wohl eingeschlichen hat. Sie ist erst in der 5.ssw und die beiden wussten es selbst erst seit Mittwoch. es war wirklich ├╝berhaupt nicht geplant. Seitdem hat meine Tochter nicht einmal wieder von sich aus ÔÇ×agbi BabyÔÇť gesagt­čĄĚÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ