UnverschÀmte Nachbarn was tun?

Hallo 🙂

Ich hoffe ich bin hier richtig. Also folgendes, wir haben seit einiger Zeit (leider) neue Nachbarn (****vom urbia-Team editiert**** mit 2 Kindern) bekommen. Wir wohnen in unserem eigenen Haus und die wohnen schrĂ€g gegenĂŒber in einem Mietshaus auf der anderen Straßenseite. Von Anfang an war dort Krach Abends/Nachts oft bis zum Morgen laute Musik auf dem Balkon, bzw laute GesprĂ€che. Selbst wenn die in der KĂŒche sitzen, hört man alles bis in unser Schlafzimmer, denn die haben das Fenster auf. Mit denen reden bringt nichts, auch andere Nachbarn haben sich schon beschwert. Den Vermieter interessiert es nicht, der sagt am Telefon er könne da nichts machen đŸ€”. Letzte Nacht haben die bis fast 5 Uhr morgens laute GesprĂ€che gefĂŒhrt und ich konnte kaum schlafen. Dann war kurz Ruhe und anschließend haben die ab 7 Uhr! morgens wieder auf dem Balkon gesessen. Ich bin so sauer mittlerweile, weiss nicht, was ich noch machen soll.Über denen wohnt noch ein Ă€lteres Ehepaar, aber die hören wohl nicht mehr so gut....
Was kann ich tun?

Viele GrĂŒĂŸe Sabrina

1

Polizei anrufen

2

Ja muss ich wohl tun 😅

3

Die Polizei rufen wegen Ruhestörung.

4

Das ist nÀchtliche Ruhestörung. Die Polizei anrufen.
TIPP: ruf die 110 an, nicht die örtliche Telefonnummer und sag dazu, man soll es an das Ordnungsamt in deinem Ort melden. Dann hat das Ordnungsamt was schriftlich und kann, bei keinerlei Besserung; ein Ordnungsgeld verhÀngen. Und das ist nicht unbedingt wenig.
Die Nachbarn sollten das gleiche tun.

6

Ja wĂŒrde ich auch machen wenn die stĂ€ndig anrufe bekommen von den nachbarn wird was gemacht. Und wenn sie stĂ€ndig strafen bekommen tut ihnen das auch irgendwann weh da wĂŒrde ich gar nicht zögern wenn ich nicht schlafen kann.
Umso mehr nachbarn das machen umso mehr wird es was bringen.
Oder was man vielleicht noch machen könnte sich in der nachbarschaft zusammenschließen und so eine art petition unterschreiben und das dem vermieter geben vielleicht sieht er dann schon dass es euch ernst ist und er hat etwas schriftliches in der hand dass er die kĂŒndigung aussprechen kann.

7

Genau. Gerade in diesen Zeiten sollte man nichts dringender tun als die NOTRUFnummern wegen ruhestörender Nachbarn blockieren.

#augen

weitere Kommentare laden
5

Wohl oder ĂŒbel jedes Mal die Polizei rufen.
Entweder wird es besser, oder sie ziehen weg.#zitter

9

Hallo,
wenn der LÀrm sogar nachts herrscht und ihr nicht schlafen könnt, unbedingt Polizei rufen.
Immer wieder, wenn es sein muss.
Je mehr Anzeigen bei der Polizei aufliegen, desto eher hat auch der Vermieter die Chance oder Pflicht, diese Leute rauszuwerfen.
Lg

14

Zum Thema Notruf--du kannst direkt auf der zustÀndigen Wache anrufen statt 110. Nummer findest du im Netz ;-)

15

Jedes Mal Polizei anrufen. Wenn sie dann Bußgeld zahlen mĂŒssen verstehen sie es vielleicht.

26

Due Bußgelder werden vom Ordnungsamt verhĂ€ngt, nicht von der Polizei. Deswegen bei der 110 anrufen, dann gibt es auch einen Einsatzbericht, den das Ordnungsamt anfordern kann. Bei der örtlichen Wache nicht.

29

Tipp: Wer kommt wohl, wenn man die 110 anruft? Genau: Die Polizisten der örtllichen Wache! Und was schreiben die? Einsatzberichte!

weitere Kommentare laden
16

SelbstverstĂ€ndlich kann der Vermieter was machen, wenn er denn will. Ich wĂŒrde der Polizei gleich bei meinem Anruf sagen, dass Du es beim Vermieter versucht hast, diesen das aber nicht interessiert. Mal sehen, ob es ihn immer noch nicht interessiert, wenn die Polizei öfter auf seiner Matte steht.
Lass Dir kein schlechtes Gewissen hier einreden von wegen "in diesen Zeiten" und so keine Polizei anrufen. Ein Virus ist kein Grund, dass man alles hinzunehmen hat.
LG Moni

28

Lern lesen. Es nicht darum "in diesen Zeiten" nicht die Polizei zu rufen, sondern um den Tipp, dass man explizit die 110 wÀhlen soll.

Und das macht man nicht, wenn es nur um Ruhestörung geht. Nicht in diesen Zeiten und auch sonst nicht! Geht's noch?!

34

Seh ich genauso..bei manchen meinst, es ist nicht Corona, sondern der 3. Weltkrieg ausgebrochen..