Fehlentscheidung??

Huhu,

ich hoffe hier auf ein paar liebe Worte. Ich zweifle zur Zeit sehr stark an einer Entscheidung.
Vor 6 Jahren haben mein Mann und ich uns entschieden, im Haus meines SV auszubauen. Wir haben es uns hier schön eingerichtet und renoviert, haben nun 2 wundervolle Kinder und wohnen ganz in der Nähe von meinen Eltern. Aber ich bereue die Entscheidung leider mittlerweile. :-(
Das Verhältnis zu meinem SV hat sich in den letzten Jahren irgendwie nicht grad positiv entwickelt
Ich ertappe mich immer wieder, wie ich mir wünsche doch ein Eigenheim zu besitzen und einfach für uns zu sein. Ein eigenes Haus und ein eigener kleiner Garten.
Mit meinem Mann habe ich auch schon darüber gesprochen, doch er sagt, wir können es uns jetzt nicht mehr leisten, ein Eigenheim zu kaufen. Wir wohnen auf dem Land, da sieht es auch mit Miethäusern schlecht aus. Und aus dem Ort wollen wir nicht weg, da hier die ganze Familie lebt.
Stecke da momentan leider ein bisschen in meinem Gedankenchaos fest.

Habt ihr ein paar liebe Worte für mich. #winke

LG blueberry3

1

Irgendwann stirbt der Schwiegervater und ihr seid für euch allein #schwitz

Nee, ohne makaber zu sein, aber wenn es kaum miethäuser gibt vor Ort, finanziell ein 2. Kauf nicht in Frage kommt oder ein Umzug nicht erwünscht ist, kann man nicht viel machen.

Was stört dich an der Beziehung? Könnte man dran arbeiten?

2

"...doch er sagt, wir können es uns jetzt nicht mehr leisten, ein Eigenheim zu kaufen."

Ist das eine Tatsache, oder denkt bzw. behauptet er das nur?

Tät ich selber mal überprüfen.

3

Danke, für eure Antworten. :)

Leider hat er damit schon recht.... wir haben in die Renovierung viel Geld gesteckt. Ausziehen und due Wohnung vermieten geht auch nicht, da sie uns ja nicht gehört.

Mein Mann sagt, wir könnten es schaffen, wenn wir abbezahlen, bis wir in Rente sind (momentan wird noch der Kredit für die Renovierung abbezahlt) und bis dahin dann auch auf jeglichen "Luxus" verzichten. Z.B. in Urlaub fahren, mal eine Markenjacke, da ein neues Spielzeug für unsere Kinder usw.

Das möchte ich ja eigentlich auch nicht. Ich möchte meinen Kindern ja etwas bieten.

4

Du schreibst schon wieder "Mein Mann sagt...".
Verschaff dir selbst einen Überblick über eure Finanzen. Dann weißt du, wie groß euer finanzieller Spielraum ist. Und dann lässt du dich von einem Finanzierungsunternehmen beraten, wie hoch eine mögliche Kaufpreissumme sein darf.
Wie alt sind eure Kinder? Arbeitet ihr beide Vollzeit?

weiteren Kommentar laden
5

Ich bin ja kein großer Fan von Eltern und erwachsenen Kindern unter einem Dach ohne Plan B, aber das hilft dir ja jetzt nicht weiter.

Was mir immer hilft, wenn ich mit Entscheidungen nicht so im Reinen bin ist "hätte man es damals anders entscheiden können/müssen oder war die Entscheidung wohlüberlegt und damals für den Moment richtig?" Ihr hattet damals ja wahrscheinlich Gründe, es so zu machen, wie ihr es gemacht habt?
Wenn die Entscheidung damals stimmig war, dann ist es halt anders als erwartet gekommen, aber es ging ja nie anders.
Wenn sie damals schon mit Bauchweh getroffen wurde und es andere Möglichkeiten gegeben hätte, dann sollte man sich fragen, wie es dazu kommen konnte und abwägen, ob ein Ausweg möglich ist.

6

Ja, ich würde sagen, dass es allgemein ein Fehler ist sehr viel Geld in etwas zu stecken was einem nicht gehört. Insbesondere wenn man ein Hausteil auf eigene Kosten renoviert, sollte zumindest dieser Teil des Hauses einem anteilig gehören, sonst hat man eben genau dieses Problem und steht dann dumm da.

Ich würde ernsthaft kalkulieren, ob es wirklich nicht geht oder ob man längerfristig mit Sparsamkeit doch einen Weg aus dem (Schwieger)Elternhaus findet. Ist natürlich blöd, wenn der Partner nicht mitziehen will und da abblockt. Ich würde aber darauf bestehen eine Lösung zu suchen, wenn die Situation für mich untragbar ist.

Hinzu kommt: Wird der SV zB zum Pflegefall kann das Haus ganz schnell weg sein und ihr steht dumm da. Ich würde es nicht darauf ankommen lassen, auch wäre ein unzufriedenes Leben im fremden Eigentum für mich keine Option.