Oma sagt zu Enkelin, dass sie dick ist ...

Hallo,

Ich habe mal eine Frage an euch.
Vor kurzem musste meine Schwiegermutter einen neuen Kindersitz für ihre Enkel kaufen, weil sie eben alle gewachsen sind.
Meine Tochter ( fast 6) hatte Schwierigkeiten, sich hineinzusetzen. Da sagte schwiemu zu ihr: „na, du bist aber dick geworden?!“
(Meine Tochter ist alles andere als dick, 1,24m und knapp 20 kg)

Am Abend erzählte sie mir das unter Tränen, während sie das Essen verweigerte.
Ich war stinksauer, habe viele Gespräche mit ihr geführt und es wieder „gerade gebogen“..

Bei euren Familienfest, zu dem schwiemu eingeladen hatte, fragte meine Tochter nach einem zweiten Stück Kuchen. Schwiemu zog sie wohl zu sich ran und brüllte über den ganzen Tisch; „Nagut! Obwohl du ja ganz schön dick geworden bist!“ dabei lachte sie und die ganze Verwandtschaft mit.
Ich kam in dem Moment von der Toilette und sah nur ihr Gesicht.
Sie erzählte es mir später....
Ich muss dazu sagen, dass schwiemu die Kinder alle 2-3 Wochen für 2-3std holt. In der Zeit essen sie 5 Puddings, Schokolade bis zum Erbrechen usw. und natürlich ist der Fernseher an.
Mich hat sie auch schon oft rund gemacht wegen meiner Figur. Da ich aktuell schwanger bin und mich bei ihr nicht blicken lasse, schrieb sie mich an um sich zu erkundigen, ob ich wieder so auseinander gegeben bin?!
Mein Mann sagt dazu, dass er weiß wie sie es meint und ich nur Stress machen will.


So meine Frage: er will am Wochenende mit meiner Tochter zur schwiemu. Wie mache ich sie stark, dass sie sich gegen sowas wehrt??? Wie kann ich sie stärken?
Mittlerweile isst sie auch sehr schlecht und wenig.


Liebe Grüße und danke

2

Ich finde, dass du mitgehen musst. Oder die Tochter bleibt zu Hause. Ich würde jeglichen Streit mit meinem Mann riskieren, DAS geht echt gar nicht was deine Schwiegermutter abzieht. Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind auch das ein oder andere mal ein Dickerchen genannt wurde. Das war aber tatsächlich Spaß, das spürte ich. Und nie im Leben wurde ich vor der ganzen Verwandtschaft bloßgestellt. Ich finde was deine Schwiegermutter macht bösartig. Deine Tochter leidet offensichtlich. Mal ehrlich, was stimmt mit deinem Mann nicht?

1

Meine Mutter ist auch so mit meiner ältesten Nichte. Sie war auch so zu mir, ich hatte als Resultat 13 Jahre lang Bulimie und war fast 10 davon in Therapie. Meine Schwester erlaubt den Kontakt zu ihren Kindern nicht mehr, da unsere Mutter einfach nicht einsieht was sie da anrichtet.
Mir bricht das herz wenn ich deinen Beitrag lese. Ich kann mir nur zu gut vorstellen wie deine Tochter sich gefühlt hat vor allem als alle gelacht haben. Absolut grausam. Da kannst du ihr 30 Mal sagen dass sie nicht dick ist, sowas vergisst man nicht.
Ich würde mit der Oma Klartext reden. Entweder solche Kommentare fallen NIE wieder und es gibt eine ausführliche Entschuldigung für deine Tochter oder ihre Besuchsrechte werden aufgehoben. Meine Nichte ist auf jeden Fall besser dran ohne Oma und ich hab seit dem die beiden keinen Kontakt mehr haben auch nie wieder gehört dass sie sich dick findet.

3

Noch ein kleiner Nachtrag. Es muss von euch Eltern auf jeden Fall ganz klar und offen kommuniziert werden , dass Oma nicht Recht hat und ich finde die kleine sollte auch wenn die Oma nicht bereit ist, sich zu entschuldigen irgendwie deutlich mitbekommen, dass ihr absolut auf ihrer Seite steht und dass Oma mit ihrer Meinung alleine ist. Essstörungen gibt's leider auch bei sehr jungen Mädchen und wenn man da Mal drin ist , ist es die Hölle wieder raus zu kommen. Nur als Beispiel: mein Vater meinte zu mir als ich 9 war und ein Butterbrot aß (ich war nicht übergewichtig): komm bloß nicht heulend zu mir, wenn du keinen Mann findest weil du zu dick bist!"

Ich kann dir sagen, dass ich über diesen Satz erst vor 1 -2 Jahren hinweg gekommen bin.. ich bin 32.

4

Puhh, wenn ich das lese, würde ich deiner Schwiegermutter gerne ein paar Tackte sagen 😤
Das geht garnicht!
Ich würde ja mitfahren am Wochenende und die Gute vor dem Kind zur Rede stellen um ihr zu signalisieren, dass du voll und ganz hinter deiner Tochter stehst, aber dafür muss man der Typ sein.
Meinem Mann würde ich gründlich die Birne waschen, was ihm einfällt, sowas auch nur halbwegs okay zu finden, bzw das zu tolerieren.
Ansonsten unterbinden den Kontakt. Das tut deiner Tochter definitiv nicht gut und kann böse Spuren hinterlassen.

Und auf so einen Spruch von wegen, ob du auseinander gegangen bist, würde sie von mir nur zurück bekommen: Selbst wenn, kann ich das abnehmen, aber dein Charakter wird immer widerlich bleiben! Denn das ist er anscheind.

Und nein deine Tochter ist nicht dick. Meine Ist mit 5 Jahren 1,22m und wiegt 19,2Kilo, wo unser Arzt sagt 1-2 Kilo mehr wären garnicht so schlecht.

Alles Gute
Jessi

5

Oh gott bitte unterbinde das ich wurde wegen meiner oma fast magersüchtig. Es kam immer sprüche wie du hast aber immer noch einen fetten arsch als ich beim abnehmen war und nur noch 48kg wog mit 14. Meine mutter sagte da auch nie was.
Rede ganz klipp und klar mit der schwiemu dass sie sowas nie wieder zu sagen hat ansonsten sieht sie die kleine nicht mehr. Und dein mann hat da gefälligst hinter dir zu stehen es geht schließlich um euer kind.
Sowas kann einem das selbstbild total zerstören ich kam mir damals immer noch total dick vor obwohl es nicht so war.

6

"Ich muss dazu sagen, dass schwiemu die Kinder alle 2-3 Wochen für 2-3std holt. In der Zeit essen sie 5 Puddings, Schokolade bis zum Erbrechen usw. und natürlich ist der Fernseher an."

Und wieso unternimmst du da nix dagegen, wenn du
a) ein Problem damit hast? und
b) es scheinbar öfter als einmal so war/ist?


"So meine Frage: er will am Wochenende mit meiner Tochter zur schwiemu. Wie mache ich sie stark, dass sie sich gegen sowas wehrt??? Wie kann ich sie stärken?
Mittlerweile isst sie auch sehr schlecht und wenig."

MITFAHREN und der Oma in einem netten, aber bestimmten Ton erklären, was sie mit ihrem Verhalten (siehe oben: füttern bis zum Erbrechen - dann aber Vorhaltungen wegen der Figur) anrichtet!

7

Wenn man mir als Kind nicht ständig gesagt hätte ich wäre dick, wäre ich es heute!
Manche Menschen nehmen mehr zu als andere. Ohne meinen Kopf, der mich dauernd zurückhält, wäre ich massivst übergewichtig, so nur leicht (bmi 26). Hab mir bewusst einen Mann ausgesucht, der essen kann was er will (hat funktioniert- 2 von 3 Kinder haben das offenbar geerbt, juhu!)

Also das Kindern zu sagen bedeutet nicht unbedingt was schlechtes!

8

Wenn das kind aber ganz normal gebaut ist ist es nicht richtig und in dem alter schon recht nicht. Wenn ich als eltern merke dass das kind schnell zunimmt muss man halt aufpassen aber sicher nicht dem kind sagen es ist dick vorallem ist es ja hier nicht der fall.
Und was bringt es bei einem dicken kind zu sagen es ist dick und daheim wird null auf gesunde ernährung geachtet und nur mit süßkram vollgestopft wo.ist da dann die logik.

9

Da hast du natürlich recht ... wenn das Kind tendenziell dick wird muss man noch aktiver al gesund Ernährung denken ... das stimmt natürlich

weitere Kommentare laden
10

Ich würde mitgehen und die schwiemu bei so einem Kommentar sofort in die Schranken weisen. Dem Mann würde ich vorab sagen, dass es einen Eklat gibt, wenn so ein Kommentar kommt und das Kind dann nicht mehr hinfahren kann. Habt ihr denn nach den Vorfällen mal mit der Schwiegermutter gesprochen? Ich hätte sie auf jeden Fall mal zur Seite genommen „Lisa hat erzählt... und war deshalb traurig. Sag sowas bitte nicht nochmal, das verletzt“. So sind die Grenzen gesetzt und sie sollte dann verstehen, dass sowas nicht witzig ist.

Ich würde aber auch Kommentare bzgl meiner Figur von jeder Person verbieten. Kann sie sich vielleicht denken, aber da sie es ausspricht zeigt es, dass sie keinen Respekt hat.

Solche Kommentare fördern Essstörungen. Ich habe das als Kind auch ständig gehört (hatte Babyspeck) und war ab 10 Jahre magersüchtig,dann bulimisch und bin mit 16 fast an Herzversagen gestorben, weil meine Elektrolyte im Keller waren.

Mach dein Kind stark in dem du dich vor sie stellst und vor solchen Personen schützt.

LG

11

Ich bin gerade richtig erschüttert, wie gnadenlos dumm, hirnlos und gemein Omas sein können. Nie im Leben würde ich sowas zu meiner Enkelin sagen.
Ich bin absolut niemand, der zum Kontakte einschränken rät. Aber in diesem Fall würde ich eiskalt zu der Oma sagen "Solange du mein Kind mästest, damit du es dann fertigmachen kannst, kommt sie nicht mehr. Fang mal endlich zu denken an." Frag sie mal, warum sie ihre Enkelin nicht mag. Wenn man jemand liebt, tut man sowas nicht.
Anders begreift sie es wohl nicht, schlimm :-[ Gemeine Kommentare wegen Deiner Figur kannst Du Dir mit einer Kontaktpause auch gleich ersparen. Was sagt eigentlich Dein Mann zu den Gemeinheiten?
LG Moni

13

1. Geh zu den Besuchen mit.
3. Der Oma vor versammelter Verwandschaft vor den Latz knallen, was sie mit solchen Aussagen anrichtet.
2. Falls die Oma die Enkelin doch alleine erwischt und den Mut aufbringt, soll sie sagen: "Weißt du Oma, ich komm halt nach dir...." Alternativ Kind mit auf die Toilette nehmen.

lg