Verhalten der Eltern wird immer seltsamer

Hallo,
eigentlich kann man mir hier gar nicht helfen, aber ich muss es einfach mal loswerden. Das Verhalten meiner Eltern wird mit zunehmendem Alter immer seltsamer.

Sie sind irgendwie ständig beleidigt, strafen uns dann mit Nichtbeachtung und versuchen mir ein schlechtes Gewissen einzureden. Sie sind auch irgendwie immer so gehässig, wenn es um meine Schwiegereltern geht. Es nervt mich einfach.

Beispielsweise haben sie sich beschwert, dass wir sie nie fragen würden, ob sie zusammen mit uns auch mal an unseren Haus gucken wollen wie der Baufortschritt so wäre. Wenn wir sie fragen, sagen sie aber zu 80% ab. Mein Mann hat es da eigentlich auf den Punkt gebracht, sie wollen gefragt werden, um abzusagen. Es ist auch nicht so, dass meine Schwiegereltern dann immer dabei wären, was unterstellt wird, sondern wir alleine dort waren.

Jetzt waren sie gestern dort. Wir haben von Anfang an gesagt, dass es für uns kein „Sonntagsausflug“ wird, sondern wir dort etwas arbeiten werden, sie aber natürlich willkommen sind und mit den Kindern ein Eis essen gehen können, was ihr Plan und Vorschlag war. Als sie dann kamen wurde gleich wieder etwas am Bau ausgesetzt. Ob ihnen die Farbe gefällt, oder nicht, ist mir herzlich egal. Auch haben wir sie nicht gebeten uns zu helfen, oder dergleichen. Es kamen aber dumme Kommentare, dass wir den Garten selbst anlegen wollen und auch zur Hilfe meiner Schwiegereltern. Ich verstehe nicht, warum sie da immer so gehässig werden müssen.

Meine Schwiegereltern haben halt einfach viel Zeit, sie sind schon in Pension und meine Eltern arbeiten noch voll. Ich kann auch total verstehen, dass sie nicht helfen wollen, oder können, oder was auch immer. Wir haben aber auch nicht darum gebeten. Im übrigen haben wir meine Schwiegereltern auch nicht darum gebeten, sie machen es einfach. Manchmal sind sie ein bisschen aufdringlich und es kracht, aber so ist es halt in Familien.

Aber bei meinen Eltern habe ich das Gefühl fragen wir sie nicht, ist das falsch, fragen wir sie, ist das auch falsch, denn sie haben schließlich genug zu tun und eigentlich auch keine Lust. Was ja ok ist, es sind unsere Kinder und unser Haus. Aber ich verstehe nicht warum sie dann ständig beleidigt sind.

Jetzt ist es doch irgendwie ziemlich lang geworden. Danke fürs „auskotzen“.

1

Dann sag doch das mal genau so deinen Eltern.

Mein Papa beschwert sich immer, wir würden ihm nie im Garten helfen oder am Pool. Aber er sagt uns auch nie Bescheid, wenn er was macht. Er ist Rentner, wir arbeiten halt alle 😅 ich hab ihm jetzt schon mehrfach gesagt, dass ich gerne helfe, aber dazu WISSEN muss, was er vor hat und wann bzw wir uns dann abstimmen müssen. Ansonsten hat er Pech und keinen Grund, sauer zu sein!

Also, ich würde deine Eltern einfach ganz direkt fragen, wo genau ihr Problem liegt. Dass ihr sie gerne fragt, aber sie ja doch meist keine Lust haben und ihr DESHALB nicht fragt. Zudem ist das Leben keine Einbahnstraße, sie können ja auch einfach mal Hilfe anbieten („Da und da haben wir Zeit, können wir mal mit zu euch ans Haus und vllt was helfen/die Kinder hüten?“). Also ich würde auch einfach sagen, dass sie ja mal von sich aus kommen dürfen, weil ihr einfach schlecht einschätzen könnt, was sie eigtl wollen :)

8

hey, danke für deine Antwort.
Tatsächlich habe ich das schon mehrfach angesprochen, aber es fruchtet einfach nicht.
Vielleicht muss man sich auch einfach mit den Eigenheiten der Familienmitglieder abfinden. Ich finde es nur einfach mega anstrengend, dass alle paar Wochen eine solche Situation entsteht.

Aber es ist doch immer wieder beruhigend zu hören, wenn es bei anderen Familien auch solche Situationen gibt.

2

Ich kann mir schon vorstellen dass sie denken dass die Schwiegereltern mehr machen und sie nicht das bringen können und dass das irgendwie zu einer Spirale wird. Vielleicht solltest du in einer ruhigen Minuten alleine mit deinen Eltern reden. Am besten persönlich. Sag ihnen dass ihr keine Erwartungen habt. Dass sie jederzeit willkommen sind dass du aber auch weißt dass sie noch arbeiten und ein eigenes Leben hast und sie deshalb nicht ständig einlädst. Manchmal hilft es zu verstehen was wer erwartet um
zu verstehen warum er so handelt aber auch klar zu kommunizieren was du willst kann helfen dass hier keine Missverständnisse entstehen.

9

hallo, danke für Deine Antwort.

Das habe ich ja bereits gemacht. Alles reden hilft leider nichts, es kommt immer wieder zu vergleichbaren Situationen. Seitens meiner Eltern kommt leider immer nur Kritik. Sie können eigentlich nie wirklich etwas positives sehen. Sie sind leider auch schon immer so, nur verstärkt es sich irgendwie mit zunehmendem Alter...

3

"Aber bei meinen Eltern habe ich das Gefühl fragen wir sie nicht, ist das falsch, fragen wir sie, ist das auch falsch,"

In dem Punkt bin ich ziemlich direkt: was möchtest du? Was wünschst du dir?

Meckern ist einfach, weil dann kann es ja immer verkehrt sein. Frustabtreter möchte ich aber nicht sein.

Frage ich ganz direkt, was von mir erwartet wird, dann kann ich selbst entscheiden, ob es für mich passt oder nicht.
Außerdem muss sich die Person dann selbst auch mal Gedanken machen und kann den Frust nicht immer nur abschieben.

Kommen dann wieder nur Vorwürfe oder dass das auch nicht recht ist, na dann zuck ich mit den Schultern und gehe meinen eigenen Weg. Kontakt nur soweit, wie es für mich passend ist.
Gefragt habe ich ja, Bereitschaft auf Wünsche einzugehen hatte ich ja gehabt. Wer nicht weiß, was er will, aber immer meckert, der hat Pech und muss damit leben, was es gibt.

Kommen konkrete Wünsche, Vorschläge oder Hinweise, so dass ich weiß woran ich bin, wo des Pudels Kern begraben liegt, dann kann man durchaus gemeinsam eine Lösung suchen. Miteinander statt gegeneinander. Dazu frage ich .... kommt eine Antwort = Basis. Kommt nur Meckern, dann Pech. Gedankenlesen kann ich nicht.

4

Hilft nur sprechen...

5

Sprich klar aus was dich stört. Gehässiges reden über die schwiegereltern würde ich mir verbitten. Wenn sie eifern ist das ihr Problem.

6

Für mich klingt das irgendwie als wären deine Eltern eifersüchtig, nicht seltsam.
Sag ihnen doch mal direkt was du von ihnen erwartest: keine Hilfe, aber Respekt, moralische Unterstützung....

7

Hey!

Ja, meine Eltern sind genau so.
Die SE sind näher bei uns, interessierter und bringen sich mehr ein. Meine Eltern erwarten eher, dass ich hinter ihnen herlaufe und von ihnen kein Engagement ausgehen muss. Sie sind eher mit sich selbst beschäftigt. Kontakte sind eher oberflächig.

Regelmäßig kommt es hier zu Neidreaktionen und gehässigen Unterstellungen. Manchmal hilft da nur Tacheles zu reden- hält aber nie nachhaltig an und wird auch nicht angenommen. Wochen später, vergleichbare Situation: dieselbe Reaktion.

Bei mir liegt es daran, dass meine Eltern beide psychisch nicht auf dem Damm sind. Mein Vater ist auch eher alt und von seinem Leben überfordert.

Letztlich habe ich die Konsequenzen gezogen und kümmere mich um mein Leben, in meinem Tempo. Dadurch ist der Kontakt noch schwieriger- aber dann ist das eben so.

Liebe Grüße!
Schoko

10

Hallo, danke für deine Antwort.

Ja, tatsächlich ist es bei uns auch so. Angesprochen in der jeweiligen Situation hilft es nur für den Moment. Eine vergleichbare Situation und wieder hagelt es irgendwelche Unterstellungen.

Meine Eltern sind beide eigentlich noch nicht so alt, aber ziemliche Eigenbrötler und das wird irgendwie immer schlimmer.

Meine Konsequenz ist eben auch, dass ich nicht ständig auf der Matte stehe und von meinen Plänen berichte. Das hat dann immer zur Folge, dass sie beleidigt sind und es dann immer erst einmal Funkstille herrscht. Sie sind da leider auch nicht sonderlich selbstreflektierend. Das zeigt sich in so manchen Vorwürfen seitens meiner Mutter ganz gut. Aber selbst dann, wenn ich ihr das aufzeige, ist sie wenig einsichtig.

Liebe Grüße