Gro├če Schwester - kleiner Bruder! Wie harmoniert da bei euch?

Hallo ihr lieben! ­čśë
Wir haben eine 4-j├Ąhrige Tochter (wird im April 5) und ich bin wieder schwanger in der 15. SSW, ET ist Mitte Dezember. Heute habe ich erfahren (dank harmony Test), dass wir nun einen Jungen bekommen. Ich freu mich auch, jetzt beim 2. Kind war ich offen f├╝r alles ­čśë (beim ersten hab ich mir ein M├Ądchen gew├╝nscht...)
nun such ich nach Erfahrungen... ich denke, ne kleine Schwester h├Ątte vielleicht besser mit der gro├čen harmoniert?
Hat hier jemand die Konstellation gro├če Schwester - kleiner Bruder daheim und kann berichten? ­čśŐ mich interessieren einfach nur eure Erfahrungen Ôś║´ŞĆ
Vielen Dank schon mal f├╝r eure Antworten!
Lg kiwutante

1

hey!

Ich bin die gro├če Schwester und habe einen kleinen Bruder.
Ich hatte den direkten Vergleich mit meinen Cousinen und da den Eindruck, dass meinem Bruder und mir der Konkurrenzausschluss gut tat. Bei meinen Cousinen war mehr Eifersucht im Spiel.

Ich bin froh um ihn :)

Liebe Gr├╝├če
Schoko

2

Hallo meine Liebe,

wir haben alle Konstellationen. M├Ądchen, Junge, Junge, M├Ądchen und jetzt ein Babyjunge :-)

Ich habe die Erfahrung gemacht, alle lieben sich und alle streiten sich. ;-) Egal welches Geschlecht sie haben. Allerdings fand ich bei M├Ądchen/Junge besser, dass sich die ├Ąlteren Schwestern viel um das Baby gek├╝mmert haben. Also auch bei meiner ├ältesten mit dem kleinen Bruder, auch jetzt bei dem jetzigen Baby, die Schwester ist sehr s├╝├č mit dem Bruder und besorgt und will viel mithelfen bei allem. Das hatte ich bei den beiden Jungs nicht so. Dem einen Jungen war sein Babybruder mehr oder weniger egal anfangs. Und sp├Ąter waren sie schon eher Rivalen, Konkurrenten und es war mehr Eifersucht da. Die zwei Jungs verstehen sich zwar gut, aber man merkt die Konkurrenzsituation mehr an als bei der Konstellation M├Ądchen/Junge. Aber es ist sowieso bei jedem Baby und in jeder Familie anders. Bezieh deine Tochter in allem mit ein, dann wird es bestimmt super. Und ich kenne auch Schwesternpaare die sich dauernd zoffen und zicken, M├Ądchen sind unterschiedlich und es hei├čt nicht, dass sie weniger streiten nur weil es das gleiche Geschlecht ist.
Liebe Gr├╝├če
Juliane

6

"Allerdings fand ich bei M├Ądchen/Junge besser, dass sich die ├Ąlteren Schwestern viel um das Baby gek├╝mmert haben. Also auch bei meiner ├ältesten mit dem kleinen Bruder, auch jetzt bei dem jetzigen Baby, die Schwester ist sehr s├╝├č mit dem Bruder und besorgt und will viel mithelfen bei allem. Das hatte ich bei den beiden Jungs nicht so"

Ich denke das kommt eher aufs Kind an. Mein Gro├čer hat sich immer sehr r├╝hrend um seine Baby-Schwester gek├╝mmert. Wollte viel helfen, beim Anziehen, Windeln wechseln. Hat sie geweint, war der Erste bei ihr um sie zu tr├Âsten .

Auch heute noch ist er in Babys vernarrt. Auf Familienfeiern ist keines vor ihm sicher­čśé. Die werden bet├╝delt und rumgeschleppt und bespa├čt.

Viele Gr├╝├če

3

Hi, bei uns ist es umgekehrt. Gro├čer Bruder, kleine Schwester. Altersunterschied 3 Jahre. Mittlerweile 11Jahre alt und 8 Jahre alt. Was soll ich sagen­čĄĚÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ...sie streiten sich bis die Fetzen fliegen, sie kloppen sich auch mal, sie lieben sich dennoch hei├č und innig und vermissen den jeweils anderen, wenn der andere nicht da ist. Sie halten zusammen wenn sie was ausgefressen haben und nehmen sich gegenseitig in Schutz, versuch da mal den Schuldigen zu finden. Ganz normaler Geschwisteralltag eben­čĄ¬.

Mach dir nicht so gro├če Gedanken. Ich bin mir sicher deine Gro├če wird ihren kleinen Bruder genauso sehr liebhaben, wie wenn es eine kleine Schwester w├Ąre­čśë.

Viele Gr├╝├če

4

Unsere sind zum Gl├╝ck schon Gro├č...
Heute 15 und 11 Jahre, aber sie waren schon immer wie Feuer und Wasser, haben sich weder als Kleinkinder noch jetzt wo sie gr├Â├čer sind Verstanden...

Es gab immer Streit und Missgunst... ├Ąhnliches sehe ich bei meiner Schwester und ihren Kindern, die grosse ist 6 der kleine 2 und es gibt st├Ąndig Zank und Zoff....

Es geht bestimmt auch anders aber ich hab mir oft gew├╝nscht das der Altersunterschied kleiner gewesen w├Ąre oder beide das gleiche Geschlecht gehabt h├Ątten vielleicht w├Ąre es dann leichter gewesen...

5

Wir haben ein M├Ądchen (10), einen Jungen (8) und ein M├Ądchen (6). Es klappte bisher untereinander prima, in jeder Konstellation.

Mein kleiner Bruder und ich waren auch immer ein Herz und eine Seele (im Gegensatz zu meiner kleinen Schwester und mir). Was sollte das Geschlecht damit zu tun haben?

7

Hallo,

ich bin die gro├če Schwester eines kleinen Bruders (5 Jahre Altersunterschied). Wir haben uns fr├╝her gut verstanden und heute auch noch.

Ich habe hier auch die Konstellation. M├Ądchen 16, junge 10. Von Anfang an haben die beiden harmoniert. Es gab und gibt wenig Streit, die Fetzen sind hier noch nie geflogen, auch die F├Ąuste nicht!

VG

8

Hi,

ich kann Dir folgende Konstelkation anbieten bei uns:

Junge geboren August 2004
M├Ądchen geboren Mai 2009

Einfach perfekt. Mehr gibt es nicht zu sagen. Es ist wirklich immer wieder sch├Ân zu sehen, wie die beiden miteinander umgehen. Klasse!

Bei Freunden von uns:

M├Ądchen geboren 2009
Junge geboren 2015

Vollkommen harmonisch. Beide sind ebenfalls ein Herz und eine Seele.

LG
Caro

9

Unser Sohn ist vier Jahre j├╝nger als unsere Tochter. Von Anfang an waren sie ein Herz und eine Seele! Sie hat sich sehr gerne um ihren Babybruder (mit)-gek├╝mmert. Obwohl sehr unterschiedliche Interessen da waren, konnten sie immer super zusammen spielen.
Auch heute, als Erwachsene, sind sie sich sehr nahe und ich finde das so sch├Ân!

10

Hallo du,
es ist bei uns schon etwas her, also die Kinder sind inzwischen alle mehr oder weniger erwachsen. Wir haben drei M├Ądchen mit relativ geringem Altersabstand, also 3 in 5 Jahren und einen Nachz├╝gler-Sohn, die M├Ądels waren 13, 11 und 8 Jahre alt als der unbedingt noch kommen wollte. Jede Geschwister-Situation ist anders. Ich kann heute sagen, dass meine Kinder sich untereinander bestens verstehen und f├╝r einander da sind und das war eigentlich immer so. Mein Rat w├Ąre, beizeiten zu ├╝berlegen, wie du beiden Kindern das Gef├╝hl geben kannst, dass sie nicht um deine Liebe konkurrieren m├╝ssen. Das kannst du ja jetzt schon anfangen, indem du dein M├Ądel an Vorbereitungen f├╝r das Geschwisterkind teilhaben l├Ą├čt. Vielleicht bastelst du mit ihr ein Mobile f├╝rs Baby oder ihr geht zusammen Baby-Kleidung aussuchen? Wenn es pa├čt, k├Ânnen sp├Ąter Gro├čeltern oder Freunde unterst├╝zten, z.B. mit deiner Gro├čen Dinge unternehmen, die dir mit Baby zuviel sind. Oder der Papa ├╝bernimmt das. Vielleicht kannst du auch jetzt schon ├╝berlegen (und vorbereiten oder auch schon umsetzten), wie du den neuen Status als gro├če Schwester w├╝rdigen kannst. Damit meine ich jetzt nicht gro├če Geschenke, sondern eher kleine Freiheiten - du wei├čt schon, was ich meine, oder?
Mach dir nicht zuviele Sorgen und genie├č die Zeit!
liebe Gr├╝├če