Wohnungstausch mir Schwiegereltern

Guten Morgen,
Vielleicht etwas OT. Aber ich muss meinen Frust und meine Gedanken einfach mal loswerden.
Folgendes, mein Mann und ich wollen mit unserem kleinen Sohn (1,5 Jahre) und unserer Katze ­čÉł in das Haus von meinen Schwiegereltern ziehen, dass allerdings vorher komplett neu sanieren, renovieren mit W├Ąnde versetzten usw. Meine Schwiegereltern wollen in etwa das gleiche mit unserem jetzigen Wohnhaus machen, allerdings nicht ganz so aufwendig.
Hintergrund ist, dass wir Landwirtschaft haben, und jetzt ein Generationenwechsel ansteht.
Jetzt haben wir uns gestern zusammen gesetzt und besprochen, wie das ablaufen k├Ânnte. Meine Schwiegermutter hatte den Vorschlag gemacht in der N├Ąhe eine m├Âblierte Ferienwohnung zu mieten und das dann eine Familie da einzieht und in der Zeit, das entsprechende leere Haus renoviert werden kann.
Sie ist der Meinung, dass unserem Sohn so einen zwischen Umzug ├╝berhaupt nichts ausmachen w├╝rde. Ich bin allerdings der Ansicht, dass es f├╝r ihn schon eine Umstellung sein wird, quasi zweimal umzuziehen. Zumal noch hinzukommt, dass meine Schwiegereltern ja eigentlich nur f├╝r sich ein paar Sachen mitnehmen m├╝ssten, wir aber f├╝r unseren kleinen Sohn alles m├Âgliche an Spielzeug etc mitnehmen m├╝ssten. Was meiner Meinung nach vollkommener bl├Âdsinn ist, da es da einen einfacheren Weg geben w├╝rde, wenn die beiden in eine Ferienwohnung gehen w├╝rden.
Mein Mann ist da zwar schon meiner Meinung, will seine Eltern aber nat├╝rlich nicht zwingen.
K├Ânnt ihr mir da helfen, wie ich denen das verklickern kann? Oder habt ihr eventuell noch eine andere L├Âsung? Zusammenwohnen ├╝ber die Zeit kommt nicht in Frage.

Danke schonmal ­čĺĽ

1

Guten Morgen!
Also ich Frage mich immer erstmal wer bezahlt denn eigentlich? Landwirtschaft klingt als w├╝rden die Schwiegereltern den Hof vererben und damit auch die H├Ąuser. Mehr oder weniger ist es also ihr Geld, auch wenn es irgendwann eures ist.
Falls dem so ist, finde ich schon, dass die Jungen R├╝cksicht auf die Alten nehmen m├╝ssen. J├╝ngere sind halt auch einfach noch fitter. Und ja, ihr m├╝sst f├╝r drei Leute Sachen mitnehmen, sie f├╝r zwei, aber mal ganz ehrlich, sooooo dramatisch ist das doch auch nicht.
Was euer Kind angeht finde ich, dass die Anpassungsf├Ąhigkeit von Kindern von vielen Eltern untersch├Ątzt wird. Wir fahren auch dreimal im Jahr in Urlaub und unser Kind hat damit kein Problem. Au├čerdem ist die Umgebung ja nicht komplett anders, ihr werdet ja noch oft auf dem Hof sein und auch die Schwiegereltern sehen.
Also ich pers├Ânlich w├╝rde einfach aus Respekt den Schwiegereltern den Vortritt lassen.
LG

2

Wir sind umgezogen als meine Tochter 15 Monate alt war. Sie hatte von der ganzen Familie die wenigsten Anpassungsschwierigkeiten.
F├╝r sie war wichtig, dass Mama und Papa und die Spielsachen und M├Âbel da waren, es war am ersten Tag so, als w├Ąre sie noe woanders gewesen.

Am schwierigsten war es f├╝r die Katzen, die hatten einen schweren Schock und haben tagelang gejault ­čśü

20

Mein Sohn ist auch mit 1,5 Jahren mit uns umgezogen. Absolut problemlos, also ob er da schon immer gewohnt h├Ątte.
Das Kind vorzuschieben als Grund ist unglaubw├╝rdig.

Finde, dass in der Situation ihr die Ferienwohnung nehmen solltet und nicht die Eltern.

Wenn ihr auszieht, sind die Eltern mit kleinen Ausbesserungen an der Wohnung schnell fertig und k├Ânnen einziehen.

Eure Renovierungsarbeiten am Haus k├Ânnen l├Ąnger andauern, je nachdem was ihr da plant an W├Ąndeverschiebungen, Sanierung etc.
Das k├Ânnt Ihr selbst am besten steuern.
Zeitverz├Âgerungen w├╝rden dann zu euren Lasten gehen.
Warum sollten die Eltern Eure (m├Âglicherweise in die L├Ąnge gehenden) Renovierungsarbeiten in einer Mietwohnung aushalten?

3

Nun ja, du machst es dir da schon recht einfach ein Kleinkind nebst Spielsachen als Grund vorzuschieben.
Der Kleine hat sich am schnellsten eingew├Âhnt von allen und erfahrungsgem├Ą├č ist es Kleinkindern pupsegal wo sie n├Ąchtigen, solange Bezugspersonen dabei sind.

Ich finde auch, dass ihr in diese Ferienwohnung solltet.

4

Ich finde deine Schwiegermutter hat Recht, dein Sohn wird sich am wenigsten daf├╝r interessieren wo er schl├Ąft, f├╝r ihn ist nur wichtig das ihr da seid. Ich finde die Idee sehr gut mit der Ferienwohnung, was ist die Alternative? Mit Kind auf einer Baustelle leben? Dann 1000 Mal lieber die Ferienwohnung.

5

Ich glaube tats├Ąchlich, da├č Deinem Sohn die Umstellung viel leichter fallen wird als Deinen Schwiegereltern (oder Euch). Je ├Ąlter, desto mehr ist man auf den gewohnten Komfort 'eingeschossen'. Dein Sohn ist mit Mama und Papa und ein paar Lieblingsspielzeugen vermutlich vollauf zufrieden und ich denke, Ihr seid auch noch flexibler als Deine Schwiegereltern.

Gr├╝sse
BiDi

6

Ich glaube, prickelnd ist es f├╝r keinen in so einer Situation.

Wenn ich f├╝r mich vergleiche, wer w├╝rde mehr Probleme haben, meine Tochter (15 Monate) oder mein Papa (70); definitiv mein Papa ­čśé­čśé

Unsere Katze hatte den Umzug auch weg gesteckt :) die lief direkt hier neugierig rum und an Tag 2 war es, als w├Ąre sie nie wo anders gewesen :) wobei ihr die Katze ja sogar ├╝bergangsweise auf dem Hof lassen k├Ânntet.

Also ich sehe kein Problem, wenn ihr in eine Ferienwohnung zieht. Das einzige Problem was ICH sehe: dein Mann wird den Hof ja gro├čteils alleine bewirtschaften, oder machen seine Eltern noch viel? Da ist Pendeln einfach anstrengend. Grade jetzt wo es in die Ernte geht. Mein Ex-Freund war Landwirt und wir haben mal von einem Bekannten den Hof betreut, als der in Flitterwochen war. Jeden Morgen aufstehen und zum Melken fahren, den ganzen Tag arbeiten und abends nach dem Melken heim fahren - das war einfach sehr anstrengend und es waren nur 2 Wochen ­čśů

7

Guten Morgen.

Ich w├╝rde schauen, welches Haus zuerst renoviert werden m├╝sste.

Dementsprechend w├Ąhre es am sinnvollsten das diese dann in die Ferienwohnung ziehen.

8

Ich finde dein Mann hat recht. Man kann sie nicht zwingen.
Naja und man muss ja nicht das gesamte Kinderzimmer mitnehmen. Ein paar Sachen reichen auch, wenn ihr durch den Umbau und die Landwirtschaft sowieso t├Ąglich dort sein werdet k├Ânnt ihr immer wieder mal was mitnehmen oder austauschen.

Habt ihr mit den Schwiegereltern deinen Vorschlag besprochen oder ist das nur Spekulation?
Wie weit sind sie noch in der Landwirtschaft t├Ątig?
Wenn die damit nichts mehr am Hut haben, k├Ânnte ich mir eventuell noch vorstellen, dass sie freiwillig in der Fewo bleiben. K├Ânnten sie sich das auch leisten, oder w├╝rdet ihr dann etwas dazu beisteuern?

9

Wenn wir die Verwandten meiner Frau besuchen gehen, sind wir auch zwei Wochen im Hotel. Das geht problemlos. Wir behalten die ├╝blichen Rituale bei, das Einleben geht eigentlich sofort. Ich w├╝rde es einfach so machen, wie die Schwiegereltern es wollen.